Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. Dezember 2006, 12:08

ROTTWEILER Der Film

Hallo,

jetzt ist er fertig! Unser Kurzfilmprojekt:

ROTTWEILER

Fakten:
Name: Rottweiler
Genre: Psycho
Länge: ca. 4 Minuten
Format: Quicktime

Hier wurde schon einiges besprochen: Klick

Rottweiler

Ich hoffe auf konstruktive Kritik.

VG
Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Alexxx11« (25. Dezember 2006, 13:13)


Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. Dezember 2006, 12:19

Hey sorry Leute,

ab 3:09 ist der Film kaputt. Es muss wohl ein Fehler beim Upload entstanden sein.
Ich hoffe das ihr den Film trotzdem heute noch zu sehen bekommt

Frohes Fest

Alex

EDIT//: Film müsste jetzt funktionieren... Warte auf reichlich Kritik^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexxx11« (25. Dezember 2006, 13:11)


3

Montag, 25. Dezember 2006, 12:19

Der Film ist kaputt - ab 3:09 min ist alles nur noch grün.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. Dezember 2006, 13:12

Film geht! Bereit zum Download.


Rottweiler

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexxx11« (25. Dezember 2006, 13:13)


5

Montag, 25. Dezember 2006, 13:40

Also technisch war der Film echt gut, bis auf einige wenige Schnitte vllt, aber das war nicht gravierend. Und auch für Spannung war eigentlich gesorgt, dennoch war es halt irgendiw die ganze Zeit das gleiche und das Ende hat mir nicht so gefallen, war irgendwie ein bisschen "einfallslos" ums mal drastisch auszudrücken, aber sonst fand ich alles richtig gut. Es gab halt blos keine wirklich aussagekräftige Story, aber vllt seh ich das auch nur so.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. Dezember 2006, 16:00

Danke für die nette Kritik.
Die Sache mit der Story: Es sollte einfach ein kleiner Kurzfilm sein mit Spannung und Action.

Beim nächsten Film werd ich mich dann mal mehr auf eine Story beziehen.

Trotzdem danke =)

Warte auf weitere Commets

VG
Alex

7

Montag, 25. Dezember 2006, 19:20

Ja das ist sehr gut für den ersten Film!
Das einzige was mich immer noch nicht überzeugen kann, ist
das es Nacht ist. Das kommt einfach nicht rüber. Ich weis das das Höllisch schwer ist, aber man hätte villeicht noch in die Story mit einbringen können das er erst das Licht anmachen muss. Aber jetzt ist der Film klar schon fertig, und das Ergebniss ist gut anschaubar. Eventuell hättest du in deinem Film DV Deinterlacing machen können. Näheres dazu:
http://www.amateurfilm-forum.de/thread.php?threadid=197&sid=

Viel Erfolg weiterhin!

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jojoho« (25. Dezember 2006, 19:21)


Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. Dezember 2006, 19:28

Danke für die positive Kritik.
Ja du hast recht mit der "Nacht". Es ist echt schwer eine künstliche Nacht zu erzeugen.

Mit dem Deintelacing: Ich benutze zum komprimieren " Kompressor" von Apple mit tausenden von Einstellungen ( geiles Prog. ), und da muss ich mich noch reinfinden.

VG
Alex

9

Dienstag, 26. Dezember 2006, 12:59

Ich freu mich ebenfalls über die Kritik^^

Könnt ihr vll was zur Kameraführungen sagen, die ich gemacht habe?

würd mich freuen.

mfg,
PHil

10

Dienstag, 26. Dezember 2006, 13:08

Naja. die passt schon weitestgehend. Was ein bisschen störend ist, ist der Teilweise schlechte Schnitt. Aber dafür kannst du ja glaub ich nichts, oder?
Was villeicht noch fehlt sind irgendwelche "Kamerafarten", da lässt sich schon ohne Teures Zeugs ganz gute Sachen machen.
Aber war schon ganz ok.

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jojoho« (26. Dezember 2006, 13:09)


11

Dienstag, 26. Dezember 2006, 13:39

Ich bau mir ja bald ne ''glidecam'', damit wird das gehen.

was hat dir am schnitt denn nicht gefallen? mir ist nix schlimmer ausgefallen^^

12

Dienstag, 26. Dezember 2006, 14:28

Naja die Schnitte sollen ja in einem Normalen Film möglichst nicht bemerkt werden.
Also ich empfinde es positiv, wenn man so in den Film versinkt, und die Schnitte gut gemacht wurden, das man die Schnitte gar nicht mehr bemerkt.

Also hier ein paar Beispiele aus dem Film:

-Gut geworden ist:

0:46, das intigriert sich finde ich schön in den Film, eventuell hätte man ein bisschen weniger Zoom nehmen können, das find ich schon ein bisschen zu viel Detail.
Aber die beiden Schnitte sind gut!
1:20: Der Schnitt ist gut gesetzt, ich habe ihn erst gar nicht bemerkt!
.
.usw...
.

-nicht so gut:

0:33, da ist die Perspektive so gleich, und wirkt auf mich störent.
.
.usw...
.

Grundsätzlich könnte man bei der Verfolgungsjagt durchs Haus die einzelnen Takes kürzer machen,
aber häufiger vom Verfolger zum Flüchtenden wechseln,
das schafft noch mehr Atmosfähre.

Aber grundsätzlich passt das bei euch schon so ungefähr.
Meine Tipps sind nur meine Subjektive Meinung, und fasst das jetzt nicht so als "Regeln" auf.
Viel Glück weiterhin! ;)

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jojoho« (26. Dezember 2006, 14:29)


Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Dezember 2006, 14:47

Danke für die Tips.
Mit den schnellen Takes werd ich auf jedenfall bei weiteren Filmen achten. Aber etwas längere Takes können Spannung erzeugen ( so seh ich das). Es ist uns aber wahrscheinlich nicht so gelungen wie wir es uns vorgestellt hatten...
VG
Alex

Ähnliche Themen

Social Bookmarks