Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

VeRnE

Der Stern ist reserviert

  • »VeRnE« ist männlich
  • »VeRnE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Dabei seit: 4. Juli 2006

Wohnort: Becheln

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Dezember 2006, 22:59

Schau ma wer da klingelt!

Der Film handelt von einem Geistig zurückgebliebenen Jungen namens Beni. (Dieser Film soll keine Verspottung über Geistig oder Körperlichbehinderte Menschen sein, im gegenteil! :)

Ich kam auf die Idee einen solchen Film zu drehen, nachdem ich mir den Film Dabei sein ist alles angesehen hatte, von dem ich echt begeistert war.

Hier der Link:
http://www.youtube.com/watch?v=sX0WoDuQ9pc

SUBURBIA ENTERTAINMENT - BULL PICTRE - RED FOX SCREENPLAY

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VeRnE« (3. Dezember 2006, 23:00)


3Ghosts

unregistriert

2

Montag, 4. Dezember 2006, 16:16

also was ich so gesehn habe:
ihr habt euch bemüht den beni wirklich gut zu spielen.
aber ich war mal mit der schule in einem behindertenheim und die patienten dort sind so:
diese bestimmte ticks zb. wie er am anfang putzen will.
diese ticks sind aber immer und nicht nur zeitweilig wie im film.
natürlich ist es manchmal mehr und manchmal weniger aber nicht so extrem wie im film.
den sinn von den verkäufern hab ich nicht ganz verstanden.
ich bezeifle das die freundin von der mutter oder wer das war mit dem schild so schnell aufgibt weils ja immerhin eine freundin von der mutter ist und damit leben kann das sie so einen sohn hat.

zum filmtechnischen:
kammeraführung ist sehr wacklig.
ton ist sehr schlecht (hab fast nie etwas verstanden)
die musik ist auch zu laut und kommt den schlecht verstehbarem stimmen auch nicht zur hilfe.
die musik ist oft unpassend und hart geschnitten.
die videoschnitte sind ebenfalls hart und beinhaltet große anschussfehler

VeRnE

Der Stern ist reserviert

  • »VeRnE« ist männlich
  • »VeRnE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Dabei seit: 4. Juli 2006

Wohnort: Becheln

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 4. Dezember 2006, 19:30

erst mal danke für dein comment,^^

ich glaube du hast die handlung des Films nicht ganz verstanden. Die Frau die am Ende mit dem Schild und der Müze kam, war keine Freundin von der Mutter, sondern eine die für "Freenet" wirbt. Die wollte nur wie die anderen auch etwas verkaufen.

Und das mit den Macken die Beni im Film immer wieder hat, haben wir deswegen etwas abwechlungsreicher gemacht, weil es sonst nach wenigen Minuten langweilig werden würde. Das mit den harten Schnitten und der zu lauten Musik werden wir im nächsten Film sicherlich berücksichtigen^^

SUBURBIA ENTERTAINMENT - BULL PICTRE - RED FOX SCREENPLAY

3Ghosts

unregistriert

4

Montag, 4. Dezember 2006, 20:37

naja also die handlung hätt ich eher verstanden wenn die dialoge verständlich wären^^
mein tipp:
microfone sind nicht soooooooooooo teuer.

5

Montag, 4. Dezember 2006, 20:41

Ja, es gibt z.b. schon für 50 Euronen ein Mic,
das auf jedenfall bessere Ergebnisse bringt als die eingebauten,
bei den meisten Kameras.

http://www.thomann.de/de/the_tbone_em_9600.htm

Dann braucht man nur noch einen XLR Adapter für ein paar Euro, und schon kann's los gehen^^

mfg

VeRnE

Der Stern ist reserviert

  • »VeRnE« ist männlich
  • »VeRnE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Dabei seit: 4. Juli 2006

Wohnort: Becheln

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 4. Dezember 2006, 20:55

Danke für die reichhaltige Angbote, haben allerdings Microfone, blos unser (Tontechnicker) hat meist keine zeit und der besitzt nun mal diese praktischen Dinger. Werden aber zusehen das wir in unseren nächsten Filmen ein oder mehrere Microfone mit einbauen.

SUBURBIA ENTERTAINMENT - BULL PICTRE - RED FOX SCREENPLAY

Jami

Registrierter Benutzer

  • »Jami« ist männlich

Beiträge: 237

Dabei seit: 4. Februar 2006

Wohnort: Witten im Ruhrpott

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 4. Dezember 2006, 21:10

Kannst du die nicht ausleihen?
Ich kann leider zum Film nicht viel sagen, wie gesagt, der Sound ist zu schlecht, aber ansonsten gut gemacht.
"Viel Glück, Dad!"
"Er kann dich nicht hören, chris!"
"VIEL GLÜCK DAD!!!"

Wem´s was sacht :D

Ähnliche Themen

Social Bookmarks