Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

King Rob

unregistriert

1

Dienstag, 5. September 2006, 14:18

Neuer Film "ANEMOS" endlich online!

Neuer Film "Anemos" endlich online!

Tobias (TG-Studio) und ich haben unseren lang erwarteten Film Anemos endlich online gestellt. Der Film dauert 12 Min. und ist im Genre Surrealismus angesiedelt. Es handelt sich um eine Abschlussarbeit im Bereich Kunst LK. Der Film wurde auf der Abiturabschiedsfeier vor mehreren hundert Leuten gezeigt und erntete tosenden Beifall. Am besten, ihr gewinnt einen eigenen Eindruck und schreibt eure Krititiken in diesen Thread.

DOWNLOAD: http://www.tg-studio.de/download/download.php?Datei=anemos











http://www.roberts-aspect.de.vu/

http://www.tg-studio.de/

2

Dienstag, 5. September 2006, 16:37

??????

seeeeeehr verwirrend aber irgendwie auch seehr gut. Wenn er auch keine wirkliche Handlung hat, hat er mich irgendwie fasziniert ... ^^

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. September 2006, 18:41

Oha, da ist wirklich genug Surrealismus drin, besonders zum Ende hin hat mir der Streifen richtig gut gefallen.
Richtig gut wurde es ab der Wasser-Szene ;)

Also ob der Film auf einen tieferen Sinn deuten will, weiß ich nicht. Jedenfalls konnte ich ihn nicht erkennen, falls einer vorhanden. Ein ungefährer roter Faden liegt zwar vor, dennoch tappt man über die Ereignisse ein wenig im dunkeln, wobei man sich so aber auch viel mehr auf die Bilder konzentrieren konnte, welche wohl auch im Vordergrund standen.

Die Sounds wurden zwar oft wiederholt (Schrittgeräusche etc.), klangen aber realistisch und nicht übertrieben.
Den Bass hättet ihr ein wenig runterschrauben können, er hat aber meiner Meinung nach das surrealistische Thema des Films noch unterstrichen.

Einige Schnitte fand ich ein wenig unpassend, da sie eine Szene mehr abbrachen, anstatt sie zu beenden und zur nächsten zu gehen, z.B. die Theater-Szene schien doch sehr abgehackt.

Die schauspielerische Leistung war sehr gelungen und bei einigen Szenen habe ich mich richtig unwohl gefühlt (im positiven Sinne :) ).

Da wären unter anderem der Teil, bei dem die Lehrerin "spricht" und ebenfalls das Ende.

Schwarz/weiß hat ebenfalls gut gepasst und die Musik haut dem Nagel auf den Kopf. Passt wie die Faust aufs Auge.

Lasst mich raten: 15 Punkte? ;)

DonJefe

unregistriert

4

Mittwoch, 6. September 2006, 13:51

also ich fand den film auch gut (kamera, sound und schauspieler)
nur hat mich der anfang ziemlich an das video aus The Ring errinnert. Absicht???

5

Montag, 11. September 2006, 15:47

Tachchen,

ich bin bin King Rob's Teamkollege

Zitat

Original von Wizard
??????

seeeeeehr verwirrend aber irgendwie auch seehr gut. Wenn er auch keine wirkliche Handlung hat, hat er mich irgendwie fasziniert ... ^^


Prima! Das freut mich. Surreale Filme haben auch keine Handlung in dem Sinne wie man sie kennt.

Zitat

Oha, da ist wirklich genug Surrealismus drin, besonders zum Ende hin hat mir der Streifen richtig gut gefallen. Richtig gut wurde es ab der Wasser-Szene


Ja, das haben bisher die meisten gesagt. Entspricht auch ehrlich gesagt meiner Meinung.

Zitat

Also ob der Film auf einen tieferen Sinn deuten will, weiß ich nicht. Jedenfalls konnte ich ihn nicht erkennen, falls einer vorhanden. Ein ungefährer roter Faden liegt zwar vor, dennoch tappt man über die Ereignisse ein wenig im dunkeln, wobei man sich so aber auch viel mehr auf die Bilder konzentrieren konnte, welche wohl auch im Vordergrund standen.


Wir haben in der Tat unser Hauptaugenmerk auf die Szenerie gerichtet. Dafür sind wir in ganz Hamburg herumgefahren, um passende Drehorte zu finden. Besonders beim Treppenhaus kann ich da nur sagen: Mit Erfolg :) Auf digitale Effekte haben wir bewusst völlig verzichtet.

Zitat

Einige Schnitte fand ich ein wenig unpassend, da sie eine Szene mehr abbrachen, anstatt sie zu beenden und zur nächsten zu gehen, z.B. die Theater-Szene schien doch sehr abgehackt.


Ja, das muss ich leider zu geben. Aus Zeitgründen konnten wir leider die Theaterszene nicht zu Ende drehen. Wir waren im Konflikt, ob wir die Szene ganz rauslassen, oder sie so abgehackt übernehmen sollten. Wir wollten dann allerdings nicht auf die Menschenmarionette verzichten. Zudem habe ich die Marionette gespielt und wollte unbedingt auch kurz im Film auftauchen ;) .

Zitat

Schwarz/weiß hat ebenfalls gut gepasst und die Musik haut dem Nagel auf den Kopf. Passt wie die Faust aufs Auge.


Zitat

Lasst mich raten: 15 Punkte?


Ne, nur 11 Punkte :(. Meine Lehrerin hat den Film benotet ohne ihn gesehen zu haben. Also anhand des Drehbuches. Der Film war leider bei der Noteneintragung noch nicht fertig. Aber zur Verleihung der Abiturzeugnisse schon. Man war das 'ne Stimmung tosender Applaus und einige geschockte Mütter, die den Film ja ach so furchtbar fanden :D

Zitat

also ich fand den film auch gut (kamera, sound und schauspieler) nur hat mich der anfang ziemlich an das video aus The Ring errinnert. Absicht???


Zu meinem Kollegen Robert habe ich mal gesagt: "Wer noch einmal sagt, dass ihm der Film an "The Ring" erinnert, kriegt eins in die..." :P
Also ich gebe ja zu, dass der Anfang leicht an "The Ring" erinnert, aber das war keine Absicht. Die Idee des Ganges mit den Zwischensequenzen kam mir während einer Geschichts-schlaf-stunde :)

Ich danke auf jeden Fall für eure Kritiken! Was die Frage betrifft: "Wo liegt der Sinn in Anemos?" kann ich nur sagen, dass Anemos, zumindest teilweise, ein Versuch von postmoderner Kunst ist. Was der Film euch sagen will, weiss ich nicht. Nur ihr könnt es mit eurer Interpretation. Wer wirklich Interesse hat, in welche Richtung sich Anemos bewegt, der sollte sich erstmal über die Postmoderne informieren und die Bedeutung des Titels "Anemos" entschlüsseln.

Alternativ kann man es auch lassen und sich einen Zombiefilm anschauen, wo man nicht denken muss :D

www.tg-studio.de/download/download.php?Datei=fresh

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Dezember 2009, 11:54

Da Selon mich im Amateurfilmeraten Thread auf diesen Film neugierig gemacht hat, pushe ich das alte Ding Mal hoch und hoffe, dass den Film Mal jemand hochladen kann! :)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 786

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Dezember 2009, 22:06

Für dich immer ;)


Ich danke dir! <3

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 29. Dezember 2009, 15:19

Also ich muss schon sagen, der Film war richtig geil! Ich liebe solche surrealen Sachen. Einen Sinn hab ich im Film gar nicht erst gesucht, sondern einfach nur Bilder und Atmosphäre auf mich wirken lassen.

Würde mich wundern, ob die Ersteller danach noch Filme gemacht haben!?!

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Dezember 2009, 22:02

Würde mich wundern, ob die Ersteller danach noch Filme gemacht haben!?!

Kennst du z.B. Asylum (2009) oder DerJung (2008)? Link

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 29. Dezember 2009, 22:12

Hab die Seite schon entdeckt. Ziemlich cooles Zeug! :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks