Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MasterT

unregistriert

1

Freitag, 4. August 2006, 13:03

Kurzfilm "Phil" - Schätzt du dein Leben?

Hi Leute.

Ganz frisch aus der TPR Films Film Schmiede: "Phil"
Hauptdarsteller ist Julian Spohr, angehender Schauspieler.

In "Phil" geht es um einen Mann, welcher mitten in einer Großstadt aufwacht und später merkt, dass er lieber hätte weiterschlafen sollen.

Viel Spaß beim Anschauen!

TPR Films "Phil"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MasterT« (4. August 2006, 23:25)


dArKmYsELf

unregistriert

2

Sonntag, 6. August 2006, 03:40

sehr schöne Bilder !! Handlung ist an sich ganz interessant, allerdings fand ich die "positive" Musik dazu teilweise etwas unpassend. Da hätte was spannungaufbauendes besser gepasst.

Den letztendlichen Sinn hab ich jetzt nich so wirklich verstanden, der Film war aber auf jeden Fall sehr gut gemacht (wüsste gern, mit welcher Kamera da gedreht wurde) - das Screenplay hat mir auch gefallen.

Ein wenig unüberzeugend fand ich allerdings den Dialog zum Schluss, etwas stockend und man hat die Schnitte "gehört" ;)

ansonsten sehr sehr schöne Bilder und Kameraeinstellungen.
Positiv zu beurteilen ist zudem auch noch die außerordentlich gute Web Qualität.

Tip fürs Forum: 2-3 Screenshots wecken oftmals das Interesse der User, eine größere Datei herunterzuladen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dArKmYsELf« (6. August 2006, 03:41)


Bösing

unregistriert

3

Sonntag, 6. August 2006, 19:34

Ich find den Film auch geil,obwohl der nicht unbedingt was für Leute ist bei denen es sofort zur Sache gehen muss!

Mal ne Frage: Wie haste das am Ende gemacht,wo der Eine im Zug verschwindet? Ich kenn eigentlcih nur die Methode das man ne feststehende Kamera und einen unbewegten Hintergrund haben muss und das ganze in AE übereinander legt und dann mit der Deckkraft ausblendet,aber bei dir sieht man ja noch diesen Mann im Hintergrund und alles bewegt sich!

thermernet

unregistriert

4

Sonntag, 6. August 2006, 20:03

Wirklich sehr, sehr geil! Super gemacht. 1a

Torfkopf

unregistriert

5

Sonntag, 6. August 2006, 21:29

sehr ruhiger film, mal eine positive abwechslung zu den ganzen actionfilmen hier. die handlung fand ich toll!

Pinoccio

unregistriert

6

Sonntag, 6. August 2006, 21:31

Insgesamt echt ein super Ding.. Tolle Bilder, guter Schauspieler, Perspektiven und Kameraführung 1A. Auch die Musik war größtenteils sehr passend und hat sich gut eingefügt.. Lediglich die Dialoge waren etwas stockend und mir ist der Sinn auch nicht ganz aufgegangen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks