Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich
  • »Lordnanu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Juli 2006, 22:01

Endlich online: SPURLOS

Moin Leute ;),
Nun ist es soweit, unser Film "Spurlos" konnte nun endlich auch für das Web bereit gestellt werden! Es ist immoment leider nur die Small Version mit 176,88 MB online, eine größere mit 340 MB 640x480 wird bald erhältlich sein. Wer die DVD haben will muss sich an mich wenden (227249819).

Story: In dem Film Spurlos geht es um 5 Jugendliche die
sich im Wald beim Campen vergnügen wollen.
Doch sie gehen in die Tiefen des Waldes, in die sich kein anderer wagt, und sie sich nicht hätten wagen sollen.

Die Atmosphere wirkt entspannend, doch plötzlich werden sie von einem unbeschreiblichen Etwas heimgesucht...


Charaktere und "Eigenschaften" ( Um Bilder zu vergrößern draufklicken. )

Leo
Der freundliche und vernünftige Leo,
nimmt öfters den jüngeren Charakter
Noah in Schutz vor den anderen,
geht nett mit den anderen um,
und kommt verantwortungsvoll rüber.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manuel
Sehr nachdenklich, nicht viel
am Reden, aber recht Neutral.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kevin
Der schräge Vogel in der Gruppe,
der in den ungünstigsten Situationen
auftaucht und einen dumm anmacht
oder bequatscht.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noah
Jünger als die anderen Jugendlichen,
wird oft von Leo in Schutz genommen,
benimmt sich oft ein wenig "memmig"



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pascal
Arrogant und hochnäsig,
er ist der "Angeber" der Gruppe,
wenn man so will der Anführer,
er kann das "Geknatsche" von Noah
nicht lange aushalten ohne auszurasten.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In mehreren Nächten Schneiden konnte der Film bis zu
der Deadline für den Literaturkurs fertiggestellt werden,
das Ergebnis? 15 Punkte ( = 1+! ).

Da ich selber noch nicht in der 12 bin nur beim Projekt
"mitgeholfen" habe, habe ich dennoch eine sehr positive
Bemerkung auf dem Zeugnis erhalten und einen Anruf
von meinem Klassenlehrer :)

So viel zu viel Gelaber, hier ist der Download-Link: Spurlos Web Version 640x480 16:9 Quicktime Movie 176.88MB

So ich hoffe euch gefällt der Film über Feedback würden wir uns freuen :) Ich werde ihn natürlich gleich auch bei den Awards anmelden ;)

Bis denne,
Nanu

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lordnanu« (22. Januar 2007, 15:41)


Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Juli 2006, 22:17

*saug* Bwertung gibt´s morgen, da hab ich frei
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

3

Sonntag, 2. Juli 2006, 23:00

So, hab mir den Film gerade mal angeschaut. Erster Eindruck: Klasse Streifen! Hier nun ausführlicher:

Ich fand den Schnitt durchgehend sehr gut gemacht. Die Cuts kamen immer an der richtigen Stelle, und vermittelten Spannung.

Die Atmosphäre wird perfekt getroffen! Dieses ganze Grusel-Feeling kommt wirklich perfekt rüber, der "LOST"-Touch zusammen mit etwas Blair Witch Project Feeling hat mich manchmal echt das Fürchten gelernt, das war wirklich Kino Feeling pur. Hat nur noch Popcorn gefehlt. ;)

Als Noah aufwacht, und scheinbar alle weg sind: Woah geil, was hab ich mir in die Hosen gesch****. ;) Ich könnte noch mehr Beispiele nennen, der Film ist einfach voll gespickt mit endgeilen Szenen die einem das fürchten lehren. Dass dïe Atmosphäre so gut ist, hat natürlich einige Gründe:

Schauspieler: Wie ich finde haben die Schauspieler allesamt hervorragend gespielt. Ist ja auch klar, da sie irgendwie sich selber verkörpern, Teenager bei einer Saufparty im Wald eben. ;) Aber auch die anspruchsvollen Szenen in der Sie die Nerven verlieren und geängstigt sind haben sie super gemeistert, mein Kompliment!

Musik: Diese war klasse, immer am richtigen Ort ein dramatisches Lied - So muss es sein. Auch das Intro war bildnerisch sowie musikalisch super untermalt, und ganz besonders geil fand ich die Szenen in denen die Jungs vor irgendwas davonlaufen. Spitze.

Bild: Gutes Colorgrading! Der Wald wirkt dadurch auch in entspannten Szenen nicht einladend, sonder fuchteinflössend und trist. Und das trägt zur Spannung bei.

Kamera: Ich fand die Kameraführung spitze, die Wackler waren eigentlich nie unpassend, sondern immer beitragend zur Stimmung. Ansonsten sehr sehr gute Kameraperspektiven die für einen abwechslungsreichen Schnitt sorgen. Kompliment an den Kameramann!

Jetzt habe ich auch noch ein paar Dinge, die mir noch nicht so gefallen haben: Beim See fragte ich mich, wovor die plötzlich davon rannten - War aber nicht so drastisch, da mit dem verschwundenen Gepäck schon wieder eine neue Situation folgte die einem Angst macht.

In einem Shot, den ihr wohl künstlich verdunkelt habt, sieht man noch das Sonnenlich überall scheinen, der ist leider nicht so geglückt. Ist aber auch schwer zu realisieren, da will ich euch nix ankreiden.

Spoiler Spoiler

Und was ich schade finde: Dass der Film keine Auflösung hat. Am Schluss entkommt ein Jugendlicher (oder auch nicht), und einer wird von (dem Mörder? oder von Wem?) geschnappt. Da hätte ich mir gewünscht, dass man mehr über dieses "Böse" erfährt, von dem sie immer wegrennen müssen.



Abschliessend bleibt mir nur noch zu sagen, dass das hier wirklich ein super Film war, den ich zu den besten derzeit hier im Forum zähle. Zwei Daumen hoch für euch, ich will mehr sehn! ;)

Thrawn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thrawn« (2. Juli 2006, 23:21)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Juli 2006, 23:15

Ich fang mit den WENIGEN Kritikpunkten an, dann hamwa das vom Tisch und ich kann endlich mit Lobeshymnen anfangen :)

Wie in so ziemlich 99% aller Fälle finde ich auch bei diesem Horror/Gruselfilm das Ende absolut unzufreidenstellend, ohne jetzt weiter drauf eingehen zu wollen. Ich will niemanden der den Film noch schauen will etwas verderben und versuche meinen Kommentar möglichst frei von Infos zu halten die zu viel verraten. Ansonsten negativ sind mir nur noch ein oder zwei Farbkorrekturen aufgefallen und ein lustiger kleiner Filmfehler: Die Handlung spielt in einem Wald weit ab von Zivilisation und doch gibt´s da eine Szene woe die Protagonisten völlig verzweifelt rumstehen während man im Hintergrund über den Bäumen ein schickes Hochhaus erkennen kann, also doch nicht so weit weg *gg* Das wäre ne Sache die man digital hätte fixen können, denn es betrifft nur eine Einstellung mit wenig Bewegung. Das war´s aber auch schon was mir so wirlic negatives aufgefallen ist.

Jetzt zum Postiven! Das ganze ist ein Schulprojekt und als solches unglaublich packend inszeniert, die Schauspieler haben mich locker 80-90% der Zeit vollkommen überzeugt und nen Klasse Job abgeliefert. Die Kameraarbeit war ebenfalls durchgehend solide und hat die meisten Szenen auch gekonnt eingefangen. Der Ton war zumeist Original vom Dreh aber unglaublich klar und gut verständlich, es gab nur wenige Szenen die mal etwas unverständlich waren und das meist an Stellen wo der Dialog nicht tragend war.
Ganz großes Lob gebührt der Ausarbeitung der einzelnen Figuren, hier wurde wirklich mal Hirnschmalz investiert. Alle Figuren haben ihre ganz eigenen Charakterzüge die gerade in den ersten Minuten schön ausgearbeitet werden und dem Zuschauer die Figuren auch näher bringt. In meinen Augen sehr wichtig, denn wenn jemanden in einem Film was zustößt, trifft es mir nur wenn ich das Gefühl habe diese Filmfigur auch zu kennen und ein wenig was über sie zu wissen. Dies wird hier sehr schön transportiert durch kleine Nebengeschichten welche in den Dialogen der Figuren untereinander widergespiegelt wird. Es gibt zwischen zwei Leuten Rivalitäten wegen eines Mädchens, eine Sache die später im Film sehr gelungen wieder aufgegriffen wird. Sowas gefällt mir sehr gut, da es einfach in den meisten Amateurfilmen stark vernachlässigt wird (meine eingeschlossen *gg*). Das ganze wird soweit getrieben das es gegen Ende des Films ein meinen Augen klare Sympathieträger gibt, klare Opfer und nen klaren "Bad Guy". Allerdings auf der ren zwischenmenschlichen Ebene nicht im typischen Horrorfilm Klischee.

Was ich aber besonders betonen muss, dieser Film hat bei mir seit langem mal wieder Gänsehaut ausgelöst und das gleich mehrmals. Es gibt für mich meheren Stellen im film wo das Timing einfach perfekt ist und die Iszenierung der entsprechenden Szenen einfach wunderbar getroffen ist. Stichwort "Entdeckung am See" und "Alptraum". Sehr gelungen, guter Einsatz von Schauspiel, Kamera/Schnitt und Soundkulisse!

Ihr merkt, mir hat dieser Film ausgesprochen gut gefallen und ich kann es nicht mal am technischen Fakt das auf HDV gedreht wurde festmachen, denn in der kleinen Version bleibt davon nur wenig erhalten. Es gibt ein paar schöne Tiefenschärfenspiele, die ich aber auch mit meiner MiniDV Kamera hinbekommen könnte, wenn ich es zwingend darauf anlegen würde. Nein, viel mehr hat mich der Gesamteindruck diess Films wirklich sehr beeindruckt und dazu die Tatsache das es von einem Schulprojekt ausgeht wo man meist ja eher mit schlechter als Amateurfilm Niveau rechnet. In meinen Augen ein echter Überraschungshit der hoffentlich auch bei den Movie Awards hier und das was abräumen wird. Ich würd´s dem Team um Lordnanu und der Klasse gönnen.

Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich
  • »Lordnanu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Juli 2006, 23:17

Zitat

Original von Thrawn
In einem Shot, den ihr wohl künstlich verdunkelt habt, sieht man noch das Sonnenlich überall scheinen, der ist leider nicht so geglückt. Ist aber auch schwer zu realisieren, da will ich euch nix ankreiden.

Spoiler Spoiler

Und was ich schade finde: Dass der Film keine Auflösung hat. Am Schluss entkommt ein Jugendlicher (oder auch nicht), und einer wird von (dem Mörder? oder von Wem?) geschnappt. Da hätte ich mir gewünscht, dass man mehr über dieses "Böse" erfährt, von dem sie immer wegrennen müssen.



Als erstes, vielen Dank für dein ausführliches Feedback :)
Zu deinen negativen Punkten: In der einen Szene am See sind sie vor "irgendwas" ( wie im ganzen Film ;) ) weggelaufen, was sie am anderen Seeufer gesehen haben, leider konnten wir das nicht so gut umsetzen.
Zur "Abend" ^^ Szene... Also stimmt da hast du völlig recht das war echt Müll, die Szene war versaut aber da wir sehr viel Druck hatten, konnten wir die Szene leider nicht neudrehen. Da waren einfach zu viele Highlights drin und wir hatten Aftereffects auch grade nicht auf dem Mac von Ingmar, leider :(

Spoiler Spoiler

Ja, stimmt es war aber von Anfang an keine Auflösung geplant, ich weiß offene Filme kommen nie so gut, aber wir wollten uns unbedingt in diese Kategorie wagen, da wir wenig Ideen für ein passendes Ende hatten :P


Also, nochmal vielen Dank für deinen Comment, aber ich will noch einmal sagen dass ich das nicht alleine gemacht habe, sondern dies eine Gruppenarbeit war, wir hatten verschiedene Leute am Schnitt bzw. ich war nur kurzzeitig am Schnitt ( Mainpunkte: Traumszene ), ich war eigentlich die meiste Zeit nur an der Kamera,..

@Heth: Vielen Dank für deinen Comment, wiegesagt wir hatten garkeine richtige Vorstellung von einem passenden Ende, und auch nicht so viel Zeit, deswegen haben wir es damit belassen :) Die eine Szene war wiegesagt wirklich verdammt schlecht gefilmt, da hätten wir uns mehr Gedanken beim Film machen sollen ^^..
Jo das mit den Charakterzügen war uns sehr wichtig, da es ja auch ein Literaturkursprojekt war, und das einer der Haupt-Punkte war, der schon beim Drehbuch diskutiert wurde.
Freut mich echt dass wir dieses "Gänsehaut-Feeling" bei dir hervorrufen konnten, *g*, und ich werde bald noch eine hochqualitativere Version hochladen die 340 MB groß sein wird :)

Ich denke dieses Projekt war für jeden in der Gruppe ein Erfolg und hat Spaß gemacht. :)

Gruß,
Max

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Lordnanu« (2. Juli 2006, 23:28)


banzAi43.org

unregistriert

6

Montag, 3. Juli 2006, 13:15

Also ich kann mich Heth und Thrawn bloss anschliessen!

Die Story ist für ein Schulprojekt wirklich verdammt gut geworden. Habt ihr die frei erfunden oder hattet ihr eine Buchvorlage? Das Ende lässt jedoch wirklich zuviele Fragen offen. Ein zweiter Film ist daher erwünscht *g*

Die Bilder sahen wirklich alle sehr atmosphärisch aus ebenso die Musik! Der größte Kriikpunkt ist aber der Ton. Ofmtals musste ich extrem genau hinhören um in etwa raushzuhören worums ging, aber das ist nicht sooo schlimm weil man kann ebenso gut halt die Bilder für sich sprechen lassen.

Die Schauspieler haben echt gute Arbeit geleistet, vor allem die Traumszene von Noah *bibber*

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 3. Juli 2006, 14:09

Ok erst mal das Negative:

Spoiler Spoiler

Ich hasse solche Filme ohne Auflösung und da ist es egal ob Amateur- oder Profifilm. Was war denn nun die Bedrohung?

Der Ton war nur so zu 80 % gut. Z.B. den Witz mit der Blondine habe ich gar nicht gehört.
Schaupielerisch schwankt es immer zwischen durchschnitt und sehr gut. Sehr gut fand ich den Leo ,aber auch andere. Die Charakterzeichnung ist bei manchen besser (noah) beio anderen schlechter (manu) gelungen.
Die Nachtszenen naja als Amateur ist das immer so ne Sache.
Die Story ist ja nun nicht neu nach Blair Witch 1 + 2.

Nun zum Positiven:
Ihr habt da ne Hammer Atmosphäre geschaffen. Mein Favorit für die beste Atmosphäre (ja das Haus im Hintergrund habe ich auch gesehen). Die Kamerawinkel waren gut.
Die Musik gut ausgewählt. Die Dialoge meistens sehr authentisch und vom Drehbuch merkt man, hier wurde nachgedacht.
Sehr unterhaltsam das Ganze.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 3. Juli 2006, 16:25

Joa ok hier mal meine Kritik zum Film:

Das Negative:
- Der Ton hat finde ich sehr geschwankt, mal versteht man sie super, mal nuscheln viele wild durcheinander und man versteht gar nix mehr
- Das Colorgrading: Thrawn fand es ja gut, mir hats überhaupt nicht gefallen. Irgendwie wurde alles zu nem Grau-braunen Matsch, dabei macht die HD Kamera doch so tolle Farben. Im Trailer haben mir die Bilder noch viel besser gefallen, wirkt auf mich jetzt nicht wirklich bedrohlich, sondern eher langweilig
- Die erste Hälfte des Films kam etwas träge daher, dafür gings ab der hälfte dann rund, vielleicht hätte man da nen besseren Spannungsbogen reinbekommen können
- Das Ende, Gähn^^
- Häufig hört man das Knacksen des Stativs im Hintergrund

Das Positive
- Tolle Musikwahl
- Der Alptruam war sowas von grandios, man bin ich erschrocken, echt genial!
- Leo sticht für mich heraus, meine Stimme für den besten Nebendarsteller bei den Awards gehört ihm
- der Rest der Schauspieler war auch wirklich in Ordnung, für Amateurfilmerverhältnisse sogar sehr gut
- hübsche Tiefenschärfespielereien

Also insgesamt, besonders für ein Schulprojekt, schöner Film, mit grandioser Atmosphäre!

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 3. Juli 2006, 17:01

Ich weiß nicht woran es liegt, aber ich kann mir den Film nur mit heftigsten Tonunterbrechungen anschauen, als wäre da eine viel zu hohe Bitrate eingetragen...

Zum Film grundsätzlich gut gemacht, schön geschnitten, (Szenen nicht zu lang, etc.), nur stört mich diese Gossensprache der Jugendlichen. Hat man heute nicht mehr den Anspruch, gutes Deutsch zu sprechen, muß da immer "ey" und "Alter" drin vorkommen, ich meine Worte wie "pissen" oder "Weiber" sagt man doch heute nicht mehr, da gibt´s doch "politisch korrektere" Wörter für... Also das hat mich wirklich gestört, daß ihr da ständig diesen billigen Straßenslang für verwendet... wirkt auf mich mehr wie ein Hauptschulfilm, als einer von Abiturienten... naja Hauptsache 15 Punkte kassiert. Die habt ihr aber auch verdient. Kein Wunder, bei dem Aufwand.
Alles in allem sehr empfehlenswert.

Greetz Purzel
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

DrthM2001

Registrierter Benutzer

Beiträge: 427

Dabei seit: 28. Juli 2005

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 3. Juli 2006, 18:40

Also ich bin auch in einer ganz normalen Stadt zu hause, 11.Klasse, und da wird exakt so geredet. Für mich hört sich das ganz natürlich an, nicht nach gosse :P
ich fand die sprache ganz gut gemacht, für mich kam alles (auch dank der guten leistung der schauspieler) immer echt rüber. Mit das Beste am Film war die Kameraführung/Schnitt, was ja auch durch die HD Kamera so richtig gut ermöglicht wurde. Die Schockszenen haben bei mir ebenfalls alle gezündet.
Atmosphäre war also top, und das Ende fand ich jetzt nicht so schlimm. Lässt Platz für Spekulationen :D
-Dark-Horizon Films-

Genesis

unregistriert

11

Montag, 3. Juli 2006, 19:37

hab mir den film eben mit meinem bruder angeschaut und wir müssen sagen:

WOW

Das erste, was mir sehr positiv auffiel, war die angenehme quali und das echte 16:9. Deine FX1 rockt^^

Die Szene mit dem Cam im auto am Anfang kam so glöaubwürdig und echt und gut geschnitten rüber, dass man sie in meinen augen ohne weiteres als sendefähig bezeichnen könnte. überhaupt kommt der film, was inhalt und aufmachung angeht, fast schon an fernseh- (wenn auch nicht kino-) niveau ran.

Die angesprochenen Szenen waren ecdht flashig, mehr dazu im spoiler:

Spoiler Spoiler


Die Szene am See war echt spannend, nur fragte ich mich, ob sie jetzt einen Mann sahen oder was...sind sie weggelaufen wegen eines möglichen Seeaufsehers oder so (Noah sagte zuvor doch, dass man evtl. im See nicht schwimmen dürfe).
Jedenfalls kam die Szene ausgesprochen gut, was ich an eurer stelle vielleicht noch versucht hätte, wäre, eine person am see auf treten zu lassen: am anderen Ufer, so wie der G-Man in HL2.

Der Albtraum ist die beste Szene im ganzen Film, absolut packend, und mit schockerfaktor.


Alles in allem kann ich mich meinen VOrrendnern nur anschließen: DIe nur ganz teilweise holprige technische umsetzung (nachtszene, "dämmerung") macht ihr durch das glaubwürdige schauspiel und die inszenierung auf jeden fall wieder wett.
icvh freu mich für den literaturkurs über die 15 punkte und möchte euch meine anerkennung für diese reife filmische leistung aussprechen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (3. Juli 2006, 19:38)


Pinoccio

unregistriert

12

Montag, 3. Juli 2006, 20:50

Help!

Ich würde deinen/euren Film sehr gerne sehen, hab aber leider technische Probleme? Der Ton ist immer da und wieder weg und auch das Bild teilweise.

Wer kann mir da helfen?

steven_skywalker

unregistriert

13

Montag, 3. Juli 2006, 21:05

Bei mir geht der Ton aber Bild net ... nicht guut bitte will den Film unbedingt schauen!

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 3. Juli 2006, 21:11

Der Quicktime Player ODER der VLC Media Player sollte da abhilfe schaffen, falls du diese noch nicht, oder nur eine alte Version davon hast.

Schaue mir jetzt erstmal den Film an ;)


EDIT: So, also die Schaffung einer Athmosphäre ist euch ohne große Kritik deutlich gelungen, was nicht zuletzt auf die guten Schauspieler zurückzuführen ist ;)
Ich hätte mir an manchen Stellen NOCH ein wenig mehr Mystery erhofft, wie zB. an folgender Szene:

Spoiler Spoiler

Als die Freunde am See schwimmen gehen und Noah von weitem anscheinend eine Person herankommen sieht und alle überhastet aufbrechen. Es wäre sicherlich gut gekommen, mit einem Zoom eine verschwommene Person zu zeigen, die an einer Stelle steht und die Gruppe aus der Ferne beobachtet. (so etwas hat mir beim ersten Teil von Jeeperst Creepers schon sehr gut gefallen, der bis auf das eher magere Ende wirklich gut gelungen ist.)


Die Schreie klangen toll und die Hektik in den Situationen kam sehr gut rüber.
Die anderen haben nun schon so viel geschrieben, dass ich jetzt nicht noch mit genauso einem Ellenlangen Text aufbooten muss, also daher:
Ein toller Mystery-Thriller der kribbeln verursacht. Besonders die Musik im Finale hat mir toll gefallen. Toller Schnitt und und und.

Gut, Klappe zu, Affe tot jetzt ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »T-LoW« (3. Juli 2006, 21:59)


Pinoccio

unregistriert

15

Montag, 3. Juli 2006, 21:38

T-Low, vor dem Edit hattest du nen Link zum VLC Media Player, der ist wesentlich besser.. Damit gehts jetzt bei mir problemlos.

Also, abgesehen davon, dass der Film eben keine Lösung hat und für meinen Geschmack zuviel gerannt wurde und zu wenig die Auswegslosigkeit der Situation betont war der Film wirklich der Hammer. Grandiose schauspielerische Leistung von ALLEN beteiligten, geiler Sound, guter Spannungsaufbau.

Die 15 Punkte habt ihr euch wirklich verdient!

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. Juli 2006, 21:51

Zitat

Original von Pinoccio
T-Low, vor dem Edit hattest du nen Link zum VLC Media Player, der ist wesentlich besser.. Damit gehts jetzt bei mir problemlos.



Ich weiß, aber als ich es mit meinem VLC-Player mal versucht habe, hats nicht geklappt. Da habe ich lieber auf den Quicktime verwiesen. Kann aber auch sein, dass ich einfach vergessen habe, meinen VLC mal ein update zu gönnen. ;)

Schumi

Registrierter Benutzer

  • »Schumi« ist männlich

Beiträge: 109

Dabei seit: 4. April 2004

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 4. Juli 2006, 08:40

Respekt! Respekt!

Sehr guter Film! Hat mir echt gut gefallen.

Weiter so.

18

Dienstag, 4. Juli 2006, 13:27

Film hat mir auch sehr gut gefallen. Mir hat Leo persönlich auch am besten gefallen. Aber ich glaube das soll so sein, genauso wie man Pascal nicht mögen soll. :P

Möchte jetzt auch nicht allzu viel schreiben, das meiste wurde ja schon gesagt. :))

Alles in allem ein echt geiler Film mit insgesamt echt guten Schauspielern, auch wenn der Dialog teils etwas hölzern klang, und einer geilen Atmosphäre. Einzig allein das Ende hat mir nicht gefallen.
;)

Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich
  • »Lordnanu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 5. Juli 2006, 18:02

So Leute, vielen Dank für eure Comments, hatte wegen Arcor leider die letzten Tage kein Internet und konnte nicht zur Verfügung stehen :( . Naja jetzt bin ich immoment bei nem Kumpel und kann mich erstmal euren Comments zuwenden :)

@banzAi: Vielen Dank für deine Kritik, die Story ist meines Wissens ( da hab ich nicht so mitgewirkt ) selbst erfunden, natürlich mit dem Hintergrund : Blairwitch ^^.

@Renier: Hi, Danke für deine Kritik! Also das mit dem offenen Ende habe ich ja beantwortet, hatten wenig Ideen dazu und wenig Zeit ;) Die Bedrohung, ja das soll man sich selber denken, wir wollten im ganzen Film nie die Bedrohung bzw. das "Monster" zeigen, nur aus Perspektiven der Bedrohung ( Monster-Point-of-view ).

@Unaussprechlicher: Huhu :) Vielen Dank für deine Kritik, das durcheinander-nuscheln was man manchmal vernimmt ist denke ich normal für so eine Gruppe Jugendliche, ich muss selber aber sagen: Wenn man's sich über Boxen anhört dann versteht man den Sound nicht so gut als wenn man mit dem Headset zuhört, habe für die Webversion die Stimmen-Lautstärke nochmal angehoben.
Das Color-Grading ist extra so farblos, um eben diese etwas bedrohliche Stimmung "heraufzubeschwören". Hätten wir die Farben so gelassen wie sie aus der Fx1 gekommen sind, dann wäre das ein fröhlicher Spaziergang in den Wald geworden, oder säh jedenfalls so aus, was wir unbedingt verhindern wollten! Super dass dir Leo so gefallen hat, und vielen Dank für deine Stimme, aber ich glaube eher dass er unter die Kategorie Haupt-Darsteller gehört, sowie die anderen 4 ^^.


@ Purzel: Hey, danke für deine Kritik ^^. Also zur Sprache: die Sprache haben wir extra gewählt, da wir unbedingt dieses Jugendliche-gehen-zusammen-irgendwohin-Feeling erzeugen wollten. Für mich ist das in keinster Weise irgendwie eine Gossen-Sprache oder Ähnliches.

@DrthM2001: Danke für deine Kritik, jo wir wollten eben wie du gesagt hast "Platz für Spekulationen" lassen ;)

@Genesis: Hi ^^, danke für deine Kritik. Die Qualität lässt bei dieser komprimierten Version zu wünschen übrig, echt ^^. Naja dafür das wir den Film bei der Präsentation ungerendert aus Final Cut Pro auf den Beamer laufen lassen mussten, sahs da immernoch ein wenig besser aus, aber wiegesagt, wenn ich endlich wieder Internet bekomme dann gibts bald auch eine größere bessere Version :) Jo die Alptraumszene ist eig. die einzige Szene die ich richtig geschnitten habe, echt super dass sie gut rüberkommt :) ..

@Steven: Versuchs mal mit dem VLC Player wie T-Low gesagt hat

@T-Low: Danke für deine Kritik :) Jo mit der Seeszene hast du schon recht, da haben wir auch dran gedacht aber es hat an dem Tag ( wir sind 1 Stunde dahin gefahren ^^ ) an Zeit gemangelt ^^.

@Schumi&Wesker: Jo freut mich dass euch der Film gefallen hat :)

So, puh ^^, vielen Dank nochmal an euch für die Kritik!
Natürlich können die anderen auch noch Kritiken abgeben, werde heute auch nochmal an Leute die an dem Release Tag off waren den Link schicken :)

Gruß,
Max ( & Vote 4 us at MGVFAs ^^)

steven_skywalker

unregistriert

20

Mittwoch, 5. Juli 2006, 18:32

So hab ihn mir mal angeschaut und das Erste, was mir aufgefallen ist, war das echte 16:9 ;)

Ich fand den Film grösstenteils sehr gelungen, jedoch hatte ich, als sie vom See in den Wald "flüchteten", das Gefühl dass sie nur einige Meter im Wald drinne warn.

Was mir auch sehr gefallen hat, war der Traum, schei**e mensch bin ich dort erschrocken :D

Wirklich gut, sowas sieht man gerne :D

Gruss

Steve

Social Bookmarks