Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Soldier X

Registrierter Benutzer

  • »Soldier X« ist männlich
  • »Soldier X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 383

Dabei seit: 9. Juli 2003

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 23. Juni 2006, 18:22

Crow - The way of a warrior

Poseidon Productions presents :

Crow - The way of a warrior

so nun ists fertig und Online. Also viel Spaß beim saugen und ansehen. ( Download findet ihr weiter unten ; ) Einen Trailer habe ich leider nicht erstellt, da ich es hm eigentlich für unnötig hielt.


Mitwirkende :
Erdem - Crow
Ömer - Hei-Zung ( ich )
Mustafa - Der Meister
Deniz - Feind 1
Ibo - Der gefangene Bruder




vorerst: ;)
Kurzer Inhalt des Filmes:

Crow, der früher ein Kämpfer war, hat sich geschworen nie wieder zu kämpfen, weil er seinen Trainingspartner ungewollt auf dem gewissen hat.
Seit dem sind Jahre vergangen, aber Träume quälen ihn immer noch. Eines Tages bekommt er Post von einem alten Feind namens Hei-Zung, den er mal in einem Wettkampf besiegt hatte. Hei-Zung will endlich einen Rückkampf und um Crow dazu zu bewegen gegen ihn anzutreten, nahm er seinen Bruder gefangen. Crow ist gezwungen gegen ihn anzutreten und fängt wieder mit dem Training an. ...
Schließlich findet ein finaler Kampf zwischen den beiden statt.



Sonstiges wissenswertes

Alsoooo, ich bitte euch nicht zuuuviel zu erwarten. Denn da sind leider noch viele fehler drin die mir wie ein Dorn im Auge stecken den ich leider nicht mehr entfernen kann. Also ab und zu wird z.b das Bild unscharf weil ich die autofocus funktion nicht manuell eingestellt habe -.- oder die dialoge sind auch an einigen stellen etwas peinlich, aber der Film sollte auch was possitives haben ;)

Naja also freut euch (oder auch nicht ) auf weitere Filme. Wird dann wohl besser, denn das ist eigentlich unser erster richtiger Film, wodurch ich auch viel noch dazugelernt habe die ich beim nächsten mal korrigieren möchte.

So genug geredet hier ist der Download link :


Download: ~70 Mb : Crow - The way of a warrior
DivX Codec @ 480 x 270 Pixel
Sei kein Noob. Benutze die Forensuche! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Soldier X« (23. Juni 2006, 18:26)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 23. Juni 2006, 18:27

Die Story klingt schon mal fett geil 80ies mäßig nach so ziemlich jedem Jean Claude Van Damme Film *gg*

Ich saug gerade und editiere dann gleich nachm Anschauen. Freut mich das ihr den Film endlich fertig habt, werkelst ja schon recht lange dran rum.

EDIT:

So gerad fertig geschaut. Meine Mutmaßung über die 80iger Einflüsse waren gar nicht so verkehrt. Für die kultige Trainingssequenz mit Rocky Mucke könnt ich euch virtuell Küssen *gg* Ich steh voll auf so nen Scheiß *g*

Insgesamt hast du ja die wirklich offensichtlichen Schwächen selbst bereits aufgezählt. Die Musikwahl gefiel mir größtenteils sehr gut und ließ so richtig mein geliebtes 80iger Karatefilm bzw. einsamer Krieger gegen den Rest der Welt Feeling wieder aufsteigen.
Okay, klar für die Lichtschwerter und sonstigen SW Effekte bekommt ihr sicherlich hier und da noch von den Leuten einen auf den Deckel. Ich denke ein reiner Martial Arts Film wäre taktisch klüger gewesen, aber das war hierbei glaube ich auch nie eure Intention. Euer Tricking-Hintergrund kam euch natürlich sehr zugute und es war auch sehr schön die nicht geglücktne Tricks im Abspann in Form von Outtakes noch zu begutachten. Das Schauspiel war Standard für meinen Geschmack, es gab Szenen die fand ich recht überzeugend und Szenen wo man den Darstellern förmlich ansieht das sie sich das lachen verkneifen müssen.

Meine Lieblingsszene ist diese Konzentrations/Trainingssequenz an der Weser wo es schon dämmert, sehr schöne Perspektiven und coole Tricking Einlagen, gepaart mit der Mucke wirklich was für meinen Geschmack.

Was mir am wenigstens gefallen hat waren die vielen Schwarzblenden. Das mutet immer so an als würde jetzt ein Zeitsprung oder Wechsel zu einer anderen Location kommen, aber bei euch knüpfen sie genau dort wieder an. Wirkt wie ne aufgenommene Sendung aus der man die Werbung entfernt hat. Auch gab es leider einige Jump Cuts oder unnötig lange Szenen. Aber für sowas bekommt man auch erst richtig ein Gespühr wenn man schon selbst ein paar Filme gedreht hat und merkt was rein muss und was nicht. Bestes Beispiel ist der Joke mit dem Trainer der nicht hingeschaut hat und den Protagonisten auffordert die letzte Trainingseinheit nochmal zu machen. Schöner Joke, lockert auf und dann kommt die Schwazblende. Danach geht´s aber exakt damit weiter das der Schüler wieder auftsteht und der Meister ihm etwas erzählt. Hier erwartet man einfach nen Break durch die Blende, aber das kam so eben nicht rüber. Das sind so die typischen kleineren Schwächen eures Filmes der aber bei mir persönlich sehr viel durch sein Flair und die klaren 80ies Inspirationen wieder wet macht.

Achja, an der Entwicklung eures Logos konnte ich ja ein wenig teilhaben und es freut mich das du meine Tipps soweit beherzigt hast, gefällt mir jetzt ausgesprochen gut!

Freue mich schon auf weitere Projekte von Euch, das Potenzial ist klar vorhanden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (23. Juni 2006, 18:55)


3

Freitag, 23. Juni 2006, 19:02

So, hier mein Fazit: Guter Film mit kleinen Schwächen. ;)

Zuerst mal meine Kritk: Ich fand die Schauspieler bzw. deren Stimmeinlagen meistens etwas zu emotionslos, was es einem leider verhindert komplett in die Stimmung einzutauchen.

Was Heth schon angesprochen hat, sind die Lichtschwerter: Wie ich finde leider deplatziert, sie nehmen dem Film Realismus, und den braucht man hier vielleicht, um sich besser in die Figuren hineinzuversetzen. ;)

Nun meine Favorites: Das Logo am Anfang ist sehr sehr schön. Und wie auch Heth (Klingt komisch, aber ich empfand es genau wie er) gefällt mir auch die Trainingssequenz des einsamen Kriegers am besten. Da passt einfach alles, melancholische Musik, Stimmige Bilder, der Sonnenuntergang - Einfach erstklassig. ;) Was ich mir dort einzig noch gewünscht hätte, wären Close Ups des schweissverzerrten Gesichts vom Krieger gewesen, wie er sich vollkommen und entschlossen konzentriert. ;)

Und natürlich eure Tricks die ihr draufhabt, die machen den Film unterhaltsam, und es ist echt bewundernswert was ihr so alles anstellen könnt mit den ganzen Flips & Kicks und, und, und... ;)

Insgesamt finde ich es fast schade,dass der Film nur so kurz ist. Die Story war aber gut, hat mich an Karate Kid erinnert, wenn man das "kid" wegstreicht. ;)

Mfg, Thrawn

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 23. Juni 2006, 19:15

Also, ich fands sehr unterhaltsam, bis auf die zu lange Einstellung auf den Radiowecker. Was ich mir gewünscht hätte, wäre mehr Dynamik bei euren Flips und dergleichen. Schön wäre es gewesen wenn ihr von der Totalen des Sprungs auch mal in eine Nahaufnahme geschnitten hättet (dazu hätte man den Spring halt 2x machen müssen oder mit 2 Cams drehen!)
Oder Zeitlupen wären auch geil gewesen.
Aber das nur mal so. Ich fands wie gesagt unterhaltsam, kleine Schwächen (die man mit der Zeit und der kommenden Erfahrung bei nächsten Projekten bestimmt ausmerzt), aber dennoch cool gemacht.
Van Damme war gestern, macht bitte noch so was in der Richtung, ich hab so Sachen wie Karate Tiger 1-29 immer gemocht!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (23. Juni 2006, 19:16)


Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. Juni 2006, 19:59

Joa netter Film, paar sehr geile Sachen drin, paar sehr schlechte :)

Die ständigen Schwarzblenden nerven irgendwann schon sehr, vor allem weil sie ja meist Grundlos sind. Die Schauspieler find ich für den ersten Film ok, da ham wir schon schlimmeres gesehen (siehe zum Beispiel unsere ersten Filme). Achja und eigentlich bin ich der letzte der sowas verlangen dürfte, aber irgendwie hätte ne coole Verkleidung im Pai Mei Stil (der aus Kill Bill 2) für den Meister bestimmt cool gewirkt. Die Star Wars effekte waren zwar alle gut, sauber gerotoscoped, schicke blitze usw aber eben schon recht verbraucht, zB Samuraischwerter wären doch viel besser gekommen. Locations habt ihr euch aber sehr schöne ausgesucht, irgendwie kam die unspektakulärste dann fürs Finale, aber ok sie war auch nicht schlecht, besonders wegen dem umgefallenen Baum. Auch die Kamera war meist in Ordnung, manchmal sogar extrem genial, Hammerbilder mit dem Sonnenuntergang im Hintergrund. Die in Verbindung mit der Musik haben schon häufig ne tolle Atmosphäre geschaffen. Die Kämpfe waren sehr geil, krasse Sprünge die ihr da drauf habt, die hätte man aber auch noch besser inszenieren können mit cooleren Kameraperspektive, mal von näher, mal von unten damit die Sprünger höher wirken, und schnellere Schnitte.

Also viel Kritik auf einmal, aber ich glaub das is es ja was ihr wollt um euch in Zukunft zu verbessern. Aber schonmal ein sehr guter Einstieg, freu mich natürlcih auch auf kommende Projekte von euch !

BlAcKdEaTh

unregistriert

6

Freitag, 23. Juni 2006, 21:14

Habe mir den Film auch mal angeschaut und wollte wissen wo an der Weser das ist.
Es ist nich so dünn wie in Bremen an der Schlachte aber nich so breit wie bei mir an der Mündung.
Ist das da bei Keloggs ?

Suchen gute locations fürnen Film und das würde so passen :-)

Also zum Film sehr geil gemacht repsekt. Bin leider nich so der KRitiker da ich nch so viel erfarhung habe und mir deswegen sehr wenig auffällt. Aber ich finde es schade das ihr aus euren Tunrkünsten :-) nicht noch mehr gemacht habt wie z.B wie schon erwähnt aus anderen Perspektiven Filmen.

Ciao BlAcK

Soldier X

Registrierter Benutzer

  • »Soldier X« ist männlich
  • »Soldier X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 383

Dabei seit: 9. Juli 2003

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. Juni 2006, 21:35

So schonmal vielen Dank für die bisherigen comments. Schön das es euch so einigermaßen gefällt :) Also nächstes mal wirds dann hoffe ich mal besser ;)

Werde mir eure Kritik fest in Kopf setzen und beim nächsten mal dann auch versuchen darauf zu achten.

@Blackdeath
Im Hintergrund sah man ja die Stahlwerke Bremen. Also das ist in Hastedt dort beim Hansa Caré falls das kennst.
Sei kein Noob. Benutze die Forensuche! :D

MonsterKill

unregistriert

8

Freitag, 23. Juni 2006, 22:57

coole saltos^^ und der schauplatz im walt gefällt mir, aber warum laserschwerte?

Seijuro

unregistriert

9

Freitag, 23. Juni 2006, 23:41

Respekt , muss gestehn der Film hat mich bis auf die Starwars effekte weitesgehend überzeugt.

Flair kommt eundeutig rüber und die Kampf Sequenzen mit dem Kicks und vielen Sprüngen fand ich sehr gelungen ansich. Gute Musikwahl auch ;)
Ich liebe Rocky ^^

Ich schreibe grad auch mal spontan und nebenbei an einem sagen wir mal an Bloodsport angelegten film.Vll kann man sich ja austauschen ^^
Ich hatte und werde wohl immer diesen Kampfsport und Eastern Tick haben ^^

MfG

Seijuro

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. Juni 2006, 23:48

YES Bloodsport :) Hast jetzt schon nen Fan in mir gefunden *ggg*

11

Freitag, 23. Juni 2006, 23:54

Von Bloodsport ist nur Teil 2 gut *duckundweg* ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thrawn« (23. Juni 2006, 23:54)


Seijuro

unregistriert

12

Samstag, 24. Juni 2006, 00:05

@ Heth

Hehe ok, solche zusagen erleichtern einem das Drehbuchschreiben enorm Thx ^^

@ Thrawn

Aber der erste ist kult, alleine schon weil Van Damme mitspielt ;)

So und nun will ich nicht weiter diesen Thread hier zuspammen, damit man weiter onTopic bleibt ^^

MfG

Seijuro

MichaMedia

unregistriert

13

Samstag, 24. Juni 2006, 01:39

Leider ist der Schnitt nicht so gelungen, wie HetH schon sagte, aber schlimmer finde ich, das Anläufe und Abfedern (start und Fang) der Flips und Co schlecht durch Schnitt nicht kaschiert wurden, macht da leider den "ich probe mal" Eindruck, in jedem Fall beim nächsten mal knapper schneiden und immer schön zwischen totalen und Closeups springen, das hebt die Spannung rapide an, auch sollten MA einlagen immer von Sinn sein, ich mein ist ein toller, abgebrochener Baum, sollte denoch nicht blödsinnig missbraucht werden.
In jeden Fall hat es echt den van Dam Feeling aufgebracht, hat spass gemacht zu zusehen, leider wurde der Spass durch Enttäuschungen gekillt, wie halt Lichtschwerter und so.
Ich hoffe ihr macht mal wieder was ähnliches und denkt nicht daran LS einzubauen, NUR weil die meißten damit nur nen Halbharten bekommen.

gruß Micha

Soldier X

Registrierter Benutzer

  • »Soldier X« ist männlich
  • »Soldier X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 383

Dabei seit: 9. Juli 2003

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 24. Juni 2006, 12:42

hehe micha.. jo nie wieder Lichtschwerter *gg

@Seijuro cool, bin dann auch schon ma gespannt =) Bloodsport ist auf jedenfall ein seeehr geiler Film. Van Dame rult :D Find sogar das es einer seiner bessten Filme ist.
Sei kein Noob. Benutze die Forensuche! :D

rEcOvEr

unregistriert

15

Samstag, 24. Juni 2006, 13:42

So... Ich hab mir den Film gestern noch angeschaut.
Wie viele schon gesagt haben steckt viel Potenziel drin... sehr gute Elemente, aber leider auch schlechte.
Auf jeden Fall ein Lob an eure Stunt-Künste... die waren allesamt wirklich sehr gut. Aber wie Micha schon erwähnte wurde leider ein Teil davon durch den Schnitt und etwas langweilige Kameraperspektiven zunichte gemacht. Aber ich will darüber mal hinwegsehen, weils euer erster Film ist. Jeder fängt mal an... und dafür ist euer Anfang schon sehr beachtlich.
Manche Bild-Musik-Kontraste haben mir schon sehr gefallen und werten das Gesamtbild sehr auf.
Also! Insgesamt ein würdiger Anfang! Ich will mehr von euch sehen ! ;)

BlAcKdEaTh

unregistriert

16

Samstag, 24. Juni 2006, 13:47

Danke dir Soldier und ja ich weis wo die Stahlwerke sind so in etwa^^.

Naja werde nächstes We sowieso nach bremen fahren also dann lauf ich mal vom Bahnhof dahin wenns geht^^.

Ciao BlAcK

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 24. Juni 2006, 17:01

So mal kurz und knapp, das meiste haben ja die anderen schon gesagt:

+ euer Filmlogo
+ eure Tricks
+ Locations
+ stimmungsvolle Musik
+ Trainingsszene
+ Die Idee, das er sich voll und ganz Konzentrieren muss, um das Lichtschwert zu aktivieren


- Bildrauschen, Bilder wirken doch schon relativ kontrast arm, hier hätte ein wenig Farbkorrektur gut getan
- schwarze Blenden, Schnitte
- teilweise zu leise Synchronisation, kam manchmal biss unmotiviert rüber (neeein) aber ok das Problem kennen wir alle (was sagen blos die Nachbarn wenn man so laut schreit *G*)
- Lichtschwerter in so einem Karatefilm deplaziet

Joah insgesamt hat es aber wirklich Spass gemacht den Film zu schauen (kurz vorm Fußballspiel *G*)

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich

Beiträge: 754

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Juni 2006, 04:04

So. Auch angesehen. Also das meiste wurde ja schon gesagt. Die Idee für den Film ist Zucker. Leider habe ich einen Film- und einen Tonfehler gefunden. Die Leiche des Gegners ist nach dem Befreien des Bruders weg, die Sounds wo die LS aufeinandertreffen sind teilweise nicht syncron. :)

Irgendwie kommt mir das Intro bekannt vor. Ist wie unseres nur rückwärts 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vaderle« (25. Juni 2006, 04:04)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 25. Juni 2006, 09:51

Zitat

Original von Vaderle
Irgendwie kommt mir das Intro bekannt vor. Ist wie unseres nur rückwärts 8o


Ja und sieht dazu noch besser aus *gg*
Ernsthaft, ich glaub das ist mehr Zufall als von Euch abgekupfert, hab ja mitbekommen wie SoldierX dran gewerkelt hat und das Logo wurde so oft geändert bis diese Version dabei rauskam und es ist wirklich die beste Version geworden von allen.

banzAi43.org

unregistriert

20

Sonntag, 25. Juni 2006, 11:16

Also die Idee der Story ist wirklich gut, jedoch hätte man daraus sicherlich einen doppelt so langen Film machen können! Als er seinen Meister anruft fragt der sofort "Ja, was gibt es?" sehr besorgt. Am Ende als der Bruder befreit wird grinst der so blöde vor sich hin und der Kampf besteht ja eignetlich nur aus rumgehüpfe auf dem Baum. Aber dennoch ist das ein guter Film!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks