Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DreieichPictures

Private Filmproduktion

  • »DreieichPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Dabei seit: 10. Januar 2012

Wohnort: Dreieich

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 17. August 2014, 20:13

Also der Film ist ja im Grunde als "Schüler Projekt" gedreht worden, also klar eine Amateurproduktion. Wir haben ja schon 2012 angefangen. Ich denke man kann auch erkennen ( wenn man weiß, wann was gedreht wurde ), dass wir uns seit 2012 stetig steigern konnten ( will damit nicht sagen, dass wir jetzt Profis sind^^ ).
Aber der Film ist auf keinen Fall ein Profifilm. Im Vergleich zu unserem 1. Film ( leider nicht auf YouTube wegen GEMA ) ist es zwar ein Blockbuster^^, aber der Film ist definitiv noch eine Amateurfilm Produktion.
Wir wollen mit unserem nächsten Film ( 2015 gehts los ) den nächsten Schritt machen und deutlich professioneller arbeiten ( gerade was den Ton angeht ) und uns stetig steigern, dass wir in ein paar Jahren mal einen "Profi" Film drehen können.

Viel Aufwand: Der Film sollte ja schon ziemlich gut ( für unsere Verhältnisse ) werden und auch mit anderen Ameateurfilmen durchaus mithalten können. Ich denke solch ein Anspruch ist nicht überheblich oder arrogant, sondern sollte vorhanden sein ( gerade, wenn man sich immer weiter steigern will ). Ich denke da war der Aufwand gerade richtig ^^
Dreieich Pictures Filmproduktion
Website:
http://www.dreieich-pictures.de
eMail: info@dreieich-pictures.de

Sie suchen ein kompetentes Filmteam? Wir erledigen Ihren Filmauftrag.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 26. August 2014, 22:04

Nach fast zweieinhalb Jahren endlich der Film :D

Respekt für den riesigen Aufwand, den ihr für den Film geopfert habt. Die vielen Drehorte, die vielen Darsteller, die Kostüme und die ganzen Details - großartig!

Schade jedoch, dass ihr für die Dreharbeiten keine HD-Kamera als auch keine Mikrofonangel verwendet habt. Denn der Filmgenuss ist stark getrübt, wenn man teilweise kaum bis nichts versteht. Notfalls kann man ein Mikrofon auch irgendwo im Bild verstecken, oder zum Beispiel auf die internen Mikrof von den Laptops der FBI-Konferenz zugreifen als auch nachvertonen. Wenn gar nichts geht, dann müssen die Darsteller wie im Theater ihren Text rufen. Zwar passt es vom Schauspielerischen nicht mehr, jedoch versteht man wenigstens die Dialoge.

Eine HD-Kamera habt ihr ja mittlerweile, aber bitte bitte bemüht euch das nächste Mal um akustische Verständlichkeit.

Ein weiterer Kritikpunkt sind die Texteinblendungen. Bitte spart euch diese bunten Texteffekte. In Kinoproduktionen werden sie in der Regel nicht verwendet. Weniger ist meistens mehr. Quietschbunte Texteffekte nur im Fall des Falles, wenn passt. Warum habt ihr euer Logo in den Film und dann noch so groß eingeblendet? Das trübt ein wenige den Filmgenuss.

Ich nehme an die Filmmusik ist extra für den Film geschrieben? Sie klingt zwar digital-blechern, aber unterstreicht trotzdem gut den Film. Besonders der Anfang hat mir gefallen. Auch der Komponist hat sich viel Mühe gegeben. Großes Lob an ihn.

Was die darstellerische Leistung, Ausstattung, Kostüme angeht - das ist eben Amateurfilm und zu verkraften. Aber man lernt aus seinen Fehlern

Natürlich wurden auch bei der Kameraarbeit so einige Fehler gemacht, dennoch fand ich hin und wieder die Kameraarbeit recht gelungen! Die Aufnahmen mit dem Schwebestativ waren meistens recht flüssig. Was für eins verwendet ihr?

Die Schnittarbeit war auch akzeptabel. Manchmal waren die Szenen etwas langatmig, man hätte hier und da noch etwas kürzen können, die schnellen und passenden Schnitte an anderen Stellen gefielen.

Also im Großen und Ganzen - toll! Lernt aus den einem und anderen Fehler und macht unbedingt weiter :)

DreieichPictures

Private Filmproduktion

  • »DreieichPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Dabei seit: 10. Januar 2012

Wohnort: Dreieich

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. August 2014, 09:59

@Danielleinad:

Vielen Dank für das Feedback :)

Zitat


Eine HD-Kamera habt ihr ja mittlerweile, aber bitte bitte bemüht euch das nächste Mal um akustische Verständlichkeit.

Für die nächsten Projekte wollen wir uns ein Rode Richtmikrofon und ein Zoom h4n kaufen, auch das Bild soll nochmal deutlich besser werden durch neue Kameras. Wobei wenn es zeitlich bei einem Kumpel passt, dann filmt er zukünftig mit seiner Canon 60D. Aber gerade im Audiobereich wollen und müssen wir nachlegen, da habt ihr alle Recht :)

Zitat

Warum habt ihr euer Logo in den Film und dann noch so groß eingeblendet?

Ich gehe davon aus, du meinst die Einblendung, die permanent rechts unten in der Ecke ist? Das dient eigentlich nur dem Zweck, dass die Aufnahmen nicht einfach geklaut werden. Also im Fernsehen oder auf der DVD ist die Einblendung selbstverständlich nicht, die haben wir nur für YouTube rein gemacht. Am Ende bei der Szene vor dem US Capitol haben wir das Logo eingeblendet, weil es ja wie im Fernsehen aussehen sollte, also da haben die TV Sender ja auch ihre Logos in der Ecke ;)

Zitat

Filmmusik

Ja die wurde extra für den Film geschrieben :) Ich gebe das Lob gerne weiter, die Filmmusik ist von Harry Flame. Er hat auch mit seinem Team die Foley Sounds gemacht :)

Zitat

Die Aufnahmen mit dem Schwebestativ waren meistens recht flüssig. Was für eins verwendet ihr?

haha danke :D Um ehrlich zu sein, haben wir kein Schwebestativ verwendet.. Ich hatte meine Kamera ( Panasonic HC-V500 ) aufs Stativ drauf, die Stativarme nicht ausgefahren und habe das Stativ dann normal in die Hände genommen und bin nebenher gelaufen. Das ist ein wenig schwer zu erklären^^ Ich hatte irgendwann mal entdeckt, dass das auf diese Weise auch recht gut funktionieren kann. Man sieht das im
bei etwa 1:06 Minuten ;)


Nochmals vielen Dank für das ausführliche Feedback :)
Es dauert jetzt zwar ein bisschen, bis unser nächstes größeres Projekt beginnt ( Schule vorbei, jetzt beginnt das Berufsleben^^ ), aber im Mai 2015 wollen wir mit dem nächsten größeren Projekt wieder loslegen. Aber wenn es die Zeit erlaubt, wollen wir noch dieses Jahr einen Kurzfilm drehen :)
Dreieich Pictures Filmproduktion
Website:
http://www.dreieich-pictures.de
eMail: info@dreieich-pictures.de

Sie suchen ein kompetentes Filmteam? Wir erledigen Ihren Filmauftrag.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. August 2014, 03:13

Aber wie es aussieht, hattet ihr ja für das Making-Of eine HD-Kamera ;) Wolltet ihr das HD mit den alten SD-Aufnahmen wohl nicht mischen, wa? Es wäre trotzdem besser gewesen, das Material auf YouTube in 720p hochzuladen. Weil die Auflösung der Kamera wohl 576p war, gehen durch YouTubes 480p 96 Zeilen flöten.

Ahja, schaut in der Tat ganz gescheit aus, dieses improvisierte Schwebestativ :)

DreieichPictures

Private Filmproduktion

  • »DreieichPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Dabei seit: 10. Januar 2012

Wohnort: Dreieich

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. August 2014, 09:16

Wir hatten 2012 mit den Sony DVCams angefangen und sind 2013 komplett auf HD Kameras umgestiegen, wir hatten aber nicht chronologisch gedreht ;)
Wir wollten den Film ursprünglich in 1080p hochladen ( 40 GB ), aber das hätte nahezu 7 Tage gedauert... Deshalb hatte das eine IT Firma für uns übernommen, aber wir wollten deren Leitung nicht überstrapazieren, weshalb wir dann einfach die "kleine" Version genommen hatten.

haha danke :)
Dreieich Pictures Filmproduktion
Website:
http://www.dreieich-pictures.de
eMail: info@dreieich-pictures.de

Sie suchen ein kompetentes Filmteam? Wir erledigen Ihren Filmauftrag.

CyberSkunk

Registrierter Benutzer

Beiträge: 84

Dabei seit: 15. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 13. September 2014, 22:26

Gratulation zum Abschluss dieses Mammutprojekts. Allein die Reisekosten übersteigen wohl jedes Budget vieler anderer Crews.

Find ich gut, daß ihr vieles spontan gemacht habt: available light, weitwinkel (kein krampfhaftes DOF-or-die), Treatment als Textbasis usw.

Was Philly betrifft, die Independence Hall und das FBI (haben die ihr Büro nicht genau gegenüber?) sollen ja super Film-freundlich sein! Vergl. Audiokommentar zu The Shooter mit Mark Wahlberg, wo das FBI sehr hilfreich war, obwohl der Film sehr regierungskritisch war...

Daß unbrauchbarer O-Ton in der Post ersetzt wird, wäre ja keine Neuheit.

Das Storytelling kritisiere ich etwas, die Handlungsstränge verlaufen etwas diffus und ich habe Mühe, der Story zu folgen, da leicht abgelenkt. Ein dicker, roter Faden, unmissverständlich eingetrichtert, wäre sinnvoll.

Die Dramaturgie, auch vom Soundtrack her, sollte einen Bogen schlagen, mit Steigerung bis zum Höhepunkt gegen Ende des letzten Aktes, aber das ist natürlich Geschmacksache.


Teilweise sehr epische Shots.

LG








...

DreieichPictures

Private Filmproduktion

  • »DreieichPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Dabei seit: 10. Januar 2012

Wohnort: Dreieich

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 5. Oktober 2014, 19:37

Hey,

danke für dein Feedback :)

Also in echt wird die Unabhängigkeitserklärung im National Archiv in Washington DC ( gegenüber vom FBI HQ ) aufbewahrt, die ist nur in unserem Film in Philly^^

Roter Faden: Ja, das stimmt echt. Ich denke dass das einerseits auch am "Hin und Her" liegt, also dass die Story an so vielen unterschiedlichen Orten spielt, oder? Aber klar, dass ist ein Punkt, den wir das nächste mal selbstverständlich deutlich verbessern wollen.

Zitat


Teilweise sehr epische Shots.

Danke :thumbsup:
Dreieich Pictures Filmproduktion
Website:
http://www.dreieich-pictures.de
eMail: info@dreieich-pictures.de

Sie suchen ein kompetentes Filmteam? Wir erledigen Ihren Filmauftrag.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks