Du bist nicht angemeldet.

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich
  • »Double-R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Februar 2014, 19:25

STABBING - The Final Stab (2D & 3D)

STABBING - The Final Stab
(Thriller/Horror/Comedy)

Inhalt:
Marco Rudolph ist Produzent effektreicher YouTube-Videos wie "My Final Destination" oder "The Final Stab".
Doch nun sieht es so aus, als ob er keine weiteren Filme mehr drehen kann. An einem Videoabend bei seinen Freunden wird er unbemerkt von den anderen heimtückisch ermordet.
Als die Leiche schließlich in der Küche liegend gefunden wird, glauben sie an einen Scherz - und machen sich versehentlich zu den Hauptverdächtigen.

Jetzt stellt sich die Frage, wer hinter dem Mord steckt; was mit der Leiche passiert und vor allem... wer der nächste sein wird!

-----------------------------------------------------

Kamera: Sony HDR-TD20 (3D)
Schnittsoftware: Magix Pro X
Sonstige Software: Adobe After Effects

-----------------------------------------------------

Filmlänge:
47'10" Minuten

Film auf YouTube (2D; HD; + abschaltbare englische Untertitel):



Film auf YouTube (3D; HD; + abschaltbare englische Untertitel):


Download (2D; geringe Qualität):
(171 MB, MP4)
stabbing low quality.mp4






(c) 2014, Double-R Productions

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 847

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. Februar 2014, 17:19

Kurzum: Fand' ich echt unterhaltsam. :D Der Film fing auch echt lustig an. Auf alle Fälle ein cooler Fanfilm, wenn ich ihn mal so bezeichnen darf ;-)
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich
  • »Double-R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. Februar 2014, 21:25

Danke!
Als Fanfilm würde ich den aber eher nicht bezeichnen. Auch wenn ich mich an Wes Craven orientiert habe, wird eine Geschichte erzählt, die im realen Leben verwurzelt ist.
Ohne zu Spoilern, sind die Beziehungen und auch bestimmte Situationen aus der Realität übernommen. (Natürlich lebe ich aber noch^^)

Das das "Scream"-Kostüm benutzt wird hängt eher damit zusammen, dass die Kostüme am meisten verbreitet sind und wir sie auch da haben.
Im Grunde hätte der Killer auch jedes andere Kostüm tragen können.

Ich wollte keinen "Scream"-Abklatsch machen, sondern einen klassischen Slasher mit Comedyelementen, in dem wir uns selber auf die Schippe nehmen (das Sächsisch, schlechte Schauspielerei, etc.)

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 541

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 8. Februar 2014, 00:00

Ich weiß nicht, ob man den Film gut finden kann, wenn man nichts von euch kennt. Da ich mit eurem Oeuvre aber relativ vertraut bin, habe ich den Film sehr genossen. :)
Effekte natürlich wieder mal vom Feinsten und - da du ja schon letztes Mal vorhergesehen hast, dass ich das Schauspiel kritisieren werde ;) - diesmal fand ich das Schauspiel echt akzeptabel bzw. passend, siehe auch deine Anmerkung übers auf-die-Schippe-Nehmen.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich
  • »Double-R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 8. Februar 2014, 00:34

Akzeptables Schauspiel... ich weiss nicht was ich sagen soll ;( ich bin gerührt ;-)
Ja, ist schon von Vorteil, wenn man unsere vorherigen Werke gesehen hat.

Das ist übrigens unser Abschlussfilm; zumindest mit der bekannten Darstellerriege. Ab jetzt wird nur noch mit Leuten gedreht, die positiv in den bisherigen Filmen auf sich aufmerksam gemacht haben bzw. neue Darsteller.
Deshalb wollte ich als Hommage im Abspann auch nochmal alle Poster unserer bisherigen Filme zeigen - quasi als Schlussstrich.


Als dauerhafte Erinnerung an "Stabbing" bleibt mir ein Taubheitsgefühl im linken Zeigefinger, als ich mir bei den Vorbereitungen zum Film mit dem Jagdmesser in den Finger gestochen hab...
"My Final Destination" hatte schon ne Narbe von einem Bohrer auf meiner Hand hinterlassen. Mal sehen, was der nächste Film hinterlässt^^

JorJas

Liebt Photoshop über alles!

  • »JorJas« ist männlich

Beiträge: 44

Dabei seit: 28. Juli 2012

Wohnort: Hanau

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 9. März 2014, 16:37

Genial gemacht ! 48 Minuten lang prächtig unterhalten worden :D

Die Spannung habt ihr richtig gut rübergebracht, auch ohne übermäßig viel VFX einzusetzen. Dort wo sie zum Einsatz kamen hat es immer gepasst und nicht aufgesetzt gewirkt. Ich persönlich finde, dass ihr in jedem Film ein neues Element etabliert; Die Anspielung auf eure vergangenen Produktionen war eine richtig lustige Idee. Die Kameraführung war solide, habt ihr ein Rig benutzt oder eher handheld gedreht?

Generell merkt man, dass ihr einfach Spaß am Filmen habt. Deshalb freue ich mich schon auf eure nächsten Projekte und bin gespannt, was uns wohl erwartet... Vielleicht eine Fortseztung mit dem Titel " The Definite Stab" :P :D ? Halte auf jeden Fall mal die Augen offen ;)

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich
  • »Double-R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. März 2014, 10:44

Fast alle Aufnahmen hab ich "Handheld" gedreht, außer wenn ich selber spiele, dann kam bis auf eine Aufnahme ein Stativ zum Einsatz. Ich bin viel zu verbohrt um die Kamera anderen zu überlassen XD

Ne Fortsetzung wirds aber nicht geben, hat sich ausgeSTABBED.
Nächstes Projekt: "Tales of Darkness", in dem man hoffentlich meine Vorliebe für Stanley Kubrick-Filme erkennt.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

comedy, horror, suspense

Social Bookmarks