Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 30. Januar 2005, 00:06

Unser neuer Film (The Dark Man)

Hi Leute...

Hier ist unser zweiter Film...
sozusagen eine neuauflage von unserem The Dark Man ;)

Es handelt sich hierbei um ein Schulprojekt...
Würde ich das aber jetzt nicht erwähnen, wäre es keinem aufgefallen :D

naja, wir haben diesen Film nochmal The Dark Man genannt, da unser anderer Teil nur ein Test war, für diesen hier...

Der Film wurde komplett nach einem Englischen Drehbuch geschrieben...

so, genug geredet, hier der Film...



The Dark Man (Neuauflage) (Ziel speichern unter...)


Wir möchten aber Kritik hören... ;)



cya...FTraxx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ftraxx« (30. Januar 2005, 00:10)


2

Sonntag, 30. Januar 2005, 00:29

So, dies ist also das Remake von dem alten Klassiker "The Dark Man" ;)

Ich denke mal, dass der Film für den Englisch-Unterricht gedreht worden ist, ansonsten hätte ich das Englisch auch als sehr unpassend empfunden, da einfach der deutsche Akzent zu sehr zu hören ist...
Die Bildqualität und Kompoistion finde ich sehr gut, es sind viele schöne Einstellungen dabei...
Soundmäßig hört man natürlich klar raus, dass die Soundeffekte aus "The Ring" etc. sind, allerdings passen diese genau wie die Musik ganz gut.
Noch was zum Effekt mit den roten Augen... Nun ja, ist nen bisschen blöd, dass der Protagonist sich im Hintergrund noch ein bisschen bewegt, wodurch der Effekt leider etwas "billig" wirkt.

Insgesamt jedoch ein durchaus positives Werk, gut gemacht!

3

Sonntag, 30. Januar 2005, 01:09

Jo danke für deine Kritik...

Noch etwas zu den roten augen:

Wir hatten genau einen Tag das alles zu schneiden,
also hatten wir keine Zeit mehr um die Effekte noch besser zu gestalten.

Und du hattest recht, ist für den Englisch-Unterricht ;)


cya...FTraxx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ftraxx« (30. Januar 2005, 01:10)


Soldier X

Registrierter Benutzer

  • »Soldier X« ist männlich

Beiträge: 1 383

Dabei seit: 9. Juli 2003

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Januar 2005, 10:39

Habs mir eben angesehen und fand es recht ordentlich. Wie gesagt ist es ja für den Englisch Unterricht, sonst wär es natürlich besser wenn ihr Deutsch gesprochen hättet. Sonst haben mir auch nur die roten Augen nicht so gefallen. Aber der Film im ganzen ist gut gemacht.
Sei kein Noob. Benutze die Forensuche! :D

Ostinox

unregistriert

5

Sonntag, 30. Januar 2005, 12:19

So ich hab den alten Klassiker "the Dark man" vor längerer Zeit gesehen. :D
Und nun das Remake. Also, als erstes muss ich sagen, dass bei dem Remake eigentlich alles noch etwas besser und überzeugender gemacht wurde. Die Soundeffekte, die visuellen Effekte und Musik. Auch waren die Kameraeinstellungen und diese mittlerweile Horrorfilm üblichen schnellen Cuts bei Visionen etc. sehr gut.
Nur fand ich, hat diesmal die Täuschungs-Erschreckszene nicht so gut funktioniert wie beim Original. Dann noch - wie schon erwähnt - die Augen.
Das ganze wirkt etwas unecht, durch die Bewegung und irgendwie find ich die Ränder zu eckig. Das liegt aber warscheinlich an der Komprimierung. Bei der wenigen Zeit ist dies aber verständlich.
So insgesamt ganz gut geworden: die Ideen und Ansetzte vom Original wurden schön weiter und besser umgesetzt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ostinox« (30. Januar 2005, 12:20)


6

Montag, 31. Januar 2005, 17:42

Jo, Die Erschreckszene ist echt mies geworden...
wir hatten das nicht im Drehbuch stehen, und wollten das irgendwie einbauen, dass man sich erschreckt :D
aber beim schneiden haben wir dann bemerkt das es echt kacke ist, und haben dann den Erschreck-Ton einfach weggelassen,
sonst hätte das bestimmt noch bescheuerter ausgesehen ;)

Könnt ihr mir vielleicht sagen wie das mit den augen besser gehen würde,
sodass man sich dabei auch noch bewegen kann ???

Wäre echt hammer von euch



cya...FTraxx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ftraxx« (31. Januar 2005, 17:43)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 31. Januar 2005, 18:19

Versuch mal die Pupillen mit dem Motion Tracker von After Effects zu verfolgen und die Daten auf eine Farbebene anzuwenden, diese Farbebene maskierst du dann mit einer weichen Kante und wendest evtl. noch Effekte drauf an.

8

Montag, 31. Januar 2005, 18:44

jo, ich danke dir...

jetzt haste aber nichts zu unserem Film gesagt ;)


cya...FTraxx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ftraxx« (31. Januar 2005, 23:20)


Echnolon

Registrierter Benutzer

  • »Echnolon« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 3. Juli 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 31. Januar 2005, 20:17

Ich habs mir jetzt angesehen und muss sagen "bitte nie wieder auf Englisch", ich hoffe es gibt auch noch ne Version mit deutscher Sprache/Synchronisation. Der Film war bis auf die bisher erwähnten Mängel ganz OK, nur die Sprache und die Dialoge....

MfG
Echnolon

10

Montag, 31. Januar 2005, 20:47

Ich weiß... :D

aber es steht ja oben drin, warum der Film auf Englisch ist...


cya...FTraxx

Echnolon

Registrierter Benutzer

  • »Echnolon« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 3. Juli 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 1. Februar 2005, 00:45

Jo, ich weiß, habs ja gelesen gehabt und war vorgewarnt. Vielleicht sollte die EMP (Punkte kommen später) auch mal nen FIlm auf Englisch machen und das als "Zusätzliche Arbeit für den Englischunterricht" tarnen. Einigen vom Team hätten da bestimmt nichts dagegen, sofern die Benotung stimmt :D.Naja, erstmal sehen wie meine hipHop-Musikkarriere (Ghetto Monkeys) verläuft und ob ich der Welt meine Stimme überhaupt zumuten kann, egal ob Deutsch oder Englisch :P .

MfG
Echnolon (das mit Punkten steht oben, meine heißgeliebten Punkte ;( )

The-Shogmaster

unregistriert

12

Dienstag, 1. Februar 2005, 08:12

Wie ihr schon von The Dark Man old version wisst...
bin ich der Marco :D

Also ich bin positiv überrascht über die guten
Posts von euch allen.


ftraxx und ich planen schon ein neuen Film....
Action....
Mehr wird nicht verraten....

Also ich freue mich schon auf weitere schöne post von euch....


cya Shoggy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »The-Shogmaster« (1. Februar 2005, 08:19)


13

Dienstag, 1. Februar 2005, 09:30

....okay dan post ich mal ;-).Ich fands recht gut.Und kritisiert haben eh schon alle.Es wurde alles gesagt bis auf: Dann kann man sich ja schon auf euer neustes werk freuen.

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 1. Februar 2005, 15:58

Ich fand den Film auch ganz gut. Nur die Roten Augen sahen irgendwie billig aus. Story war gelungen.

Kameramann

unregistriert

15

Dienstag, 1. Februar 2005, 20:45

Hallo

Ich habe mir den Film angesehen und war vor allem von der guten Kameraführung und der Ideenumsetzung (Rückspiegelszene; Traumszene usw.) positiv überrascht. Teilweise gab es grobe Sprünge in der Logik der Geschichte. Warum wird etwa der "Mörder", falls die erstochene Person dies überhaupt war, auf einmal erstochen, nur weil die Person eine Eingebung hatte? Ich weiß nimmer ganz genau was mich da störte, evtl. auch ein Logiksprung, in der kurzen Szene, in der man die Perspektive des "Mörders" sieht.
Jedenfalls nett umgesetzter Film, mit kleinen Fehlern, die den Film nur etwas unverständlich darstellen lassen

Gr.,
Kameramann

Ähnliche Themen

Social Bookmarks