Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

m3d|c4t

unregistriert

1

Freitag, 7. Oktober 2005, 18:29

Der perfekte Tag

Hallo an alle!

Hab mich entschlossen mich endlich mal hier im Forum zu registrieren und von Zeit zu Zeit mal eigene Werke eurer Kritik auszusetzen.

Der Clip "Der pefekte Tag" ist meine aktuelle Produktion. Aktuell heißt in dem Fall, dass der Clip gestern entstanden ist. Die Idee dazu hatte ich schon länger.

Inhalt:
Die Story ist simpel: Ein Typ wacht an einem Morgen auf....unglaubliche Story oder.... ;) ähm....und kaum hat er das Rollo seines Schlafzimmers hochgezogen und erblickt das wunderschöne Wetter, stolpert er über seine Schlappen. Der perfekte Tag beginnt...

Download: Der perfekte Tag

Dauer: 6:43
Größe: 18 MB

Viel Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m3d|c4t« (7. Oktober 2005, 18:30)


Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. Oktober 2005, 19:09

Moin,
nicht schlecht ehrlich gesagt,
da waren aber ein paar kleine Punkte die mich störten ;) :

- Das Logo war ein wenig zu lang
- Du hättest deine Gedanken nicht so aussprechen sollen,
finde ich, du hättest eher mehr Grimassen machen sollen, zum Beispiel am Anfang, hättest du zum Beispiel dein Gesicht von vorne filmen sollen,
und einen zufriedenen Gesichtsausdruck machen sollen ;)

Aber sonst war der Film recht witzig,
Weiter so :)

Gruß,
L0rD

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. Oktober 2005, 19:34

Ein paar mehr Schnitte hätten dem Film sicher gut getan. So ist er etwas langweilig.

m3d|c4t

unregistriert

4

Freitag, 7. Oktober 2005, 19:46

Oh Kritik, ich liebe sie. Werd mir auf jeden Fall alle Tipps für das nächste Mal meken. Und versuchen die angesrochenen Dinge zu vermeiden bzw. mehr Dynamic reinbringen.

@Lordnanu Das mit den Grimassen ist ne gute Idee. Vor allem, weil ich eigentlich jemand bin, der Aber-Millionen Grimassen drauf hat ;-)

@Marcus Gräfe Hast du da bestimmte Stellen, an denen der ein oder andere Schnitt der Langeweile entgegenwirken hätte können? Wow...wasn Satz...

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. Oktober 2005, 20:05

Hab ihn auch vorhin geschaut und ich denke mal du hast alles alleine gemacht somit ist man schnell mit den Kamerawinkeln eingeschränkt. Die Idee hinter dem Film ist nicht schlecht, vieles hätte man ruhig knappe schneiden können und wie schon gesagt wurde waren die vielen Selbstgespräche etwas störend, niemand würde sowas machen an einem so "perfekten Tag". Ansonsten fiel mir nur die Musik noch auf, denn da war mir zuviel gedüdel und Wechsel der Tracks... Der Film hätte prinzipiell für den Inhalt kürzer sein können und dann nur ein oder zwei Stücke spielen sollen, damit´s net zu ruhig ist.

Aber ein solider Einstand hier im Forum und damit erstmal von mir ein herzliches Willkommen an "Board" ;)

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:10

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Einige Einstellungen waren überflüssig, bzw. zu lange. Da fällt mir spontan die Szene im Bad auf, hätte schneller gehen können, bzw. abwechslungsreicher. Oder das einschenken der Milch hätte man mit wenigen, kurzen Schnitten machen können. Die "Selbstgespräche" hättes du vermeiden können, in dem du einfach so ne Art "Gedankenstimme" gemacht hättest.
Musik war gut platziert, allerdings für die Länge (Kürze) des Films etwas zu bunt gemischt, etwas zu viele Tracks, wie HetH schon gesagt hatte.

Seijuro

unregistriert

7

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:19

Hallo erstmal,
also ich finde die Grundidee von deinem Film ganz ok. Der Film selber ist auch gut gelungen,bis auf die paar Aspekte die meine Vorredner schon erwähnt haben.
Was mir besonders augefallen ist,ist das Glas Milch, vorher ist die Milch drin und beim Hinfallen fließt keine milch? :)

Aber das ist so ein kleiner Aspekt den man nicht zu ernst nehmen sollte ;)

Mach weiter so

MfG

seijuro

8

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:20

Auch von mir erstmal ein "Willkommen" m3d|c4t
Was mir an deinem Movie auffählt ist z.b. Die Szene mit deinem Bett,wo das zusammenkracht...
Szene 1: Man sieht noch Decke,Kissen etc...
Szene 2: Nur noch eine "nackte" Matraze!
Ich weiss das einem das alles erst in nachhinein Einfählt bzw.sieht!!!
Nimm mir das bitte nicht übel,wollte nur ein bisschen fürs nächste mal helfen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sany« (7. Oktober 2005, 21:20)


m3d|c4t

unregistriert

9

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:36

Danke für deine

Ja, das mit dem Kissen und er Decke ist mir dann auch aufgefallen. Aber wenn die Decke und das Kissen wenigstens komplett fehlen würden. Es ist noch viel schlimmer...*schluchz* man sieht die Decke noch teils am rechten Bildrand. Naja...Gibt auch noch nen kleinen Fehler, den ich bereits bemerkt hab: Wenn das Glas auf den Boden fällt und zerschellt, müssten ja eigentlich meine Beine im Hintergrund zu sehen sein. Aber da sind keine...

Nicht das ich meine Filme selbst auseinander nehmen will oder so, aber ich bin halt ehrlich ;)

Ach die schönen Filmfehler. Ein Film ohne Fehler...gibts das...!?!?

MichaMedia

unregistriert

10

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:43

Zitat

Original von m3d|c4t
....
Ach die schönen Filmfehler. Ein Film ohne Fehler...gibts das...!?!?


Wenn das geben würde, wären alle Filme (auch Hollywood) uninteressant für uns Filmemacher, irgendwann wär es dann auch Langweilig.

Bis auf die Bereits genannten Fehler, ist es nicht schlecht, daher widerhole ich die Aussagen der Vorredner nicht, und gehe auf etwas andere ein, nähmlich die geschwindigeit, du bist zu Voreilig bei der Take Planung und gehst zu Rapide vor, dadurch entstehen Fehler die du sowohl vermeiden kannst, auch weißt zu vermeiden, lass dir demnächst Zeit, es sitzt keiner im Nacken wegen Abgabetermin.

gruß Micha

Lord Sidious

unregistriert

11

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:51

Erstmal moin hier (jaja ich weiß, blödes NOrdlicht)

Alos ich habe DEinen Film gesehen und muss sagen,d ass ich ihn doch recht langatmig fand. Wie schon gesagt wurde, ist für eine solche Geschichte weitaus weniger Zeit besser gewesen, ist etwas zu lang für den Inhalt...viele Einstellungen waren etwas überflüssig oder in ienem ungünstigen Winkel.
Außerdemw ar das Glas als Du trinkst äußerst leer :)

Ich fand es auch recht schadem, dass der Schauspieler(Du) sich nicht gehen lassen hat, sondern Angst vor der Kamera gezeigt hat und somit das Grimassenspiel eingeschränkt hat, sprich alles recht leise und gedämpft.....so als ob man Dich nicht hören darf....etwas weniger Schüchtern wäre besser gewesen. Aber für den Anfang ist es schon was ;)

Kartoffelkäfer

Unverschämt attraktiv

  • »Kartoffelkäfer« ist männlich

Beiträge: 670

Dabei seit: 21. Februar 2005

Wohnort: Los Angeles

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 7. Oktober 2005, 22:30

Also... Hi und Willkommen im Forum ;)

Zu deinem Film: Als ich so die ersten zwei szenen gesehen hab, dacht ich schon, 'Oh mein gott... das sieht nicht grad gut aus' Aber ich habe mich getäuscht^^ Der Film war eigentlich nicht so übel wie zuerst vermutet. Und du hast ja alles alleine gemacht, auch lobenswert :)
Aber wie schafft man es, über seine eigenen schlappen so zu stolpern, dass man sich brutal hinlegt, und dabei noch ein stück fenster (Ich hab grad total vergessen, wie das heißt, was du da abgerissen hast^^) abreisst? :D
Aber egal ;) Deine Selbstgespräche... Ich schließ mich der meinung meiner vorrednern an à la selbstgespräche^^ Außerdem hab ich noch nen klitze-kleinen Fehler entdeckt: Da wo du mit dem stück fenster auf dem boden liegst, liegt es erst über der rechten schulter, wenn du dann aufstehst, ist es dann über der linken Schulter :D

Ansonsten kann ich nur sagen, immer weiter so :)

m3d|c4t

unregistriert

13

Samstag, 8. Oktober 2005, 15:32

Werd mich ranhalten. Und die nächsten Sachen, die ich hier präsentieresind auch dann Filmchen oder CGI-Szenen, die vorher ordentlich geplant und durchdacht sind. Produktionen, die nicht mal eben so aus Langeweile innerhalb von ein paar Stunden entstanden sind.

KingCerberus

unregistriert

14

Samstag, 8. Oktober 2005, 16:06

Auch von mir ein herzlich Willkommen an Bord.
Im Grunde ist dein Debütfilm garnicht so schlecht. Wenn ich mich an meinen Einstand hier erinner... lassen wir das.
Die Story ist aus jedenfall mal recht interessant. Doch anstatt lediglich drei Missgeschicke in langer Form zu erzählen,hättest du wohl besser mehrere Unglücke in Kurzform gezeigt. So ist der Ausraster für meine Begriffe etwas übertrieben. Denn wem sind nicht schonmal drei Missgeschicke am Tag passiert. Und deshalb direkt wieder schlafen legen?
Auf die anderen Kritikpunkte brauch ich glaube nicht mehr einzugehen, wurde ja schon des öfteren getan.
Stattdessen mach dich hurtig ans nächste Werk, will wieder was zu gucken ;)

Viel Erfolg schonmal.

15

Samstag, 8. Oktober 2005, 16:43

Für den ersten Film find ichs auch ganz in Ordnung. Die Kritikpunkte wurden ja bereits angesprochen. Aber wenn ihr Euch ein paar Leute zusammentrommelt, wird das nächste Projekt bestimmt nicht schlecht.

Viel Spaß dabei !

Bladerunner

Registrierter Benutzer

  • »Bladerunner« ist männlich

Beiträge: 308

Dabei seit: 10. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 8. Oktober 2005, 18:24

Also ich persnlich fand ihn allgemein sehr gut und vorallem lustig. Da ich selber oft Komödien drehe empfand ich z.b. die Szene mit dem Bett bevor es zusammenkracht als "sehr gelungen" ^^ Da hätte man dann noch einen Spezial Effekt einbauen können. Z.b. Das das Bett ausschwingt und du weggeschleudert wirst. Aber das wäre nur möglich bei einem Bett wo man drunter kriechen kann ^^ Zu beachten wäre eben noch die Fehler mit Milch und dem Rest, den die ganzen anderen Leute bereits gepostet haben. Also alles in allem ein sehr guter und lustiger Film! :D
Die Kette die mich ewig hält, möge man erst noch schmieden!
"Regina S."

Darth_S!bi

unregistriert

17

Sonntag, 25. Dezember 2005, 15:17

Moin,
witzig ist dein Film eigentlich schon.Du musst aber vielleicht noch etwas anders gucken.
Denn wer schon so einen Scheiß-Tag hat,sollte dann schon eher etwas genervt gucken.Und du hättest noch etwas ins Glas füllen sollen,dass du runterschmeißt.

Ansonsten ist der Film gut!


Viel Erfolg!!!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks