Du bist nicht angemeldet.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 25. März 2012, 13:47

Zwei Donuts schlagen zurück [Action-Comedy]

Ein halbes Jahr nach der Premiere ist es soweit: Wir haben unseren Film online gestellt!

Filmtitel:
Zwei Donuts schlagen zurück

Genre:
Action-Komödie - Wer Fan von Beverly Hills Cop, Die Nackte Kanone und den Bud Spencer - Terrence Hill Filmen ist, wird hier bedient.

Inhalt:
Für Scott Hitter wird es diesmal persönlich: Sein langjähriger Partner Jay Smith wurde reingelegt und droht nun seinen Job zu verlieren. Zusammen mit seinem neuen Partner bekommt er ein zweitägiges Ultimatum, um den Übeltäter zu schnappen. Doch bei den Ermittlungen geraten Scott Hitter und Joe Streeback an eine weitaus größere Sache. Schnell wird klar, dass ein alter Bekannter hinter der Sache steckt.

Hintergründe:
Der Film ist der Abschluss der Trilogie, die viele hier im Forum kennen werden. Doch da wir uns seit dem ersten Teil massiv weiterentwickelt haben, hatten wir die Story von vorn herein so geschrieben, dass man dem Film auch folgen kann ohne Zwei Donuts und ein Todesfall (2008) und Zwei Donuts und NOCH ein Todesfall (2009) gesehen zu haben.

Der Stab bestand fast komplett aus Studenten meiner Hochschule und Leuten aus meinem Freundeskreis. Auch wurde der komplette Film im sächsischen Mittweida gedreht. Die 27 Drehtage zogen sich über einen Zeitraum von ziemlich genau einem Jahr, was uns sehr viel Nerven gekostet hat und was halt auch an den Frisuren der Leute zu erkennen ist. Genauere Hintergrundinfos, ein Drehtagebuch, mehr Bilder und ein paar Videos gibt es auf unserer Website zu sehen: movie-goofs.de

Stab:
Regie............Robin Höft
Drehbuch......Robin Höft & Franz Jänich
Story............Robin Höft, Franz Jänich & Danny Golebiewski
Kamera.........Robin Höft
Schnitt...........Robin Höft
Musik.............Danny Golebiewski

Cast:
Scott Hitter............Michael Balzer
Joe Streeback........Johannes Kürschner
Judge Reinhold.......Franz Jänich
Mony Tonmana.......Danny Golebiewski
Polizeichefin...........Anna Kirchner
Informant Johnny...Cedric DeVoh
Jay Smith...............Henning Hollmann
u.v.m.

Screenshot(s):






Filmlänge:
66 Minuten

Download:
700 mB divX

Stream:


Auch wenn in dem Forum kaum noch lange Filme angeschaut werden, hoffe ich doch auf einige Kommentare. Bitte gebt dem Film auch eine Chance, wenn euch das technische zu Beginn stört. Der Film wird mit zunehmender Laufzeit immer besser. Leider befinden sich die technisch schwächsten Szenen direkt am Anfang.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

HobbyfilmNF

unregistriert

2

Sonntag, 25. März 2012, 18:30

Ich freue mich sehr das der Film endlich online ist und jeder Ihn sehen kann. (Ich hatte ja schon das Vergnügen).
Da ich nicht wieder soviel tippen möchte zitiere ich mich mal selber denn beim Projekt hatte ich ja schon was zum Film geschrieben.

Lieber Robin /Dude
Du hattest mich um meine Meinung / Kritik gebeten sobald ich den Film komplett gesehen habe.
Dieses habe ich Ausführlich von der ersten bis zur letzten Szene gemacht (siehe spoiler).

Spoiler Spoiler

Ha ha, kleiner Witz :D Ich und einen Film so auseinanderpflücken


Drehbuch.
Kompliment zum Drehbuch das wirklich super ist. Man merkt die Liebe zum Detail was eine wirklich runde Geschichte macht.
Beim Drehbuch hast du sich selbst übertroffen auch wenn einige Gags aus bekannten Filmen abgekupfert sind aber selbst die wurden grandios rübergebracht durch deine Darsteller.

Darsteller.
Deine Darsteller/Schauspieler haben ihre sache zum größten Teil sehr sehr gut gemacht.
An dieser Stelle ein Großes Lob an den neuen Hauptdarsteller der in meinen Augen alle anderen an die Wand gespielt hat.
Du hast es geschafft neue und alt bekannte Gesichter aus deinen inzw. 3 Teilen perfekt zu Inszinieren.
(Besonders habe ich mich gefreut judge reinhold und selbst dich :D im Film zu sehen).

Stunds:
Die Stunds haben mir sehr gut gefallen welche sicher nicht ungefährlich gewesen sind.

Verfolgungsjaten.
Die Verfolgungen wahren grandios. Du hast Sounds, Musik, Kameraeinstellungen und Schnitt auf den punkt gebracht welche spannede Ferfolgungen lieferten.

Schlägerei.
Als bekennender Bud Spencer und Terence Hill Fan habe ich mich besonders über diese mehr als gelungende Schlägerei gefreut die sich wirklich sehen lassen kann.
Meine Hochachtung :thumbup:
(In meinen augen hätten da original schlagsounds von Spencer/Hill besser gepasst).

Humor.
Wie schon gesagt sind einige Gags aus bekannten Filmen vorgekommen aber die meisten sind mir nicht bekannt und darum gehe ich davon aus das sie von dir sind.
Dieser Humor im Film war einfach köstlich und haben mir kurzweilige Minuten vollen Genusses beschert als ich deinen Film gesehen habe.

Farbkorrektur.
Die Farbe des gesammten Filmes hatmir sehr gut gefallen. Du hast sie perfekt abgestimmt und nicht übertrieben.

Was mir nicht gefallen hatte.
leoder muss ich 2 Sachen ansprechen die mir überhaupt nicht gefallen haben. Das eine ist die Explosion die zu sehr nach Mussle Flash aussah. (Verbesserungswürdig). Das zweite ist das du mich rausgeschnitten hast ;)

Alles im allen ist es einer wenn nicht sogar der Beste Amateurfilm den ich jeh gesehen habe. Meine Hochachtung denn viele hier aus dem Forum können sich eine Dicke Scheibe davon abschneiden.


ps.
Das Hochdeutsch ist sehr angenehm da bis auf deinen Hauptdarsteller der in allen 3 Teilen mitspielte mir niemand mit Akzent aufgefallen ist. (Selbst sein kleiner Akzent wie ich es mal beschreibe kahm sehr gut rüber und war nicht verkrampft gesprochen. Kompliment dafür denn ich weiß wie es ist wenn man Hochdeutsch reden muss was man sonst nicht macht).
Für alle die sich kein Bild über den Film machen können kann ich nur sagen das er ohne weiteres im TV laufen könnte wobei man sagen muss das dei Film einige Deutsche TV Filme übertrifft.
Du kannst Stolz auf dich sein :thumbsup:

Ich freue mich auf deine Nächsten Projekte und hoffe das es mal einen 4. Teil geben wird.

DundSMedia

Der mit der Kamera

  • »DundSMedia« ist männlich

Beiträge: 189

Dabei seit: 23. August 2011

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. März 2012, 22:32

sehr toll, gibt es irgendwann noch eine Fortsetzung?

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 27. März 2012, 18:50

Nein, wir belassen es bei einer Trilogie.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 381

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 98

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 31. März 2012, 12:23

Die Darsteller harmonieren gut mit der Story und die
Art Film, und auch die Dialoge sind doch recht gut gewählt.
Drehbuch Wildwechsel - Drehbuch - Wildwechsel

Drehbuch Access / Short Thriller: Drehbuch_Access

Danielleinad

filmt mit einer Sony α65 + Tamron 17-50mm 2.8

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 695

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Dresden & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. April 2012, 14:47

Wir sind ja natürlich immer gerne bereit Filme im Forum anzuschauen, um sich unterhalten lassen zu können. Doch wenn man dann eine Filmlänge von 64 Minuten sieht, schreckt es dann natürlich schon ab, da man ja im Leben sich auch noch mit anderen Dingen beschäftigen muss. Egal, die Prüfungsvorbereitung kann warten, da zieh ich mir erst mal deinen Film mal rein, weil ich noch nie einen von dir gesehen habe und du dich hoffentlich freust :)

Wirklich bekannt ist mir nur "Die Nackte Kanone". Daher weiß ich nicht, wieviel du von anderen Filmen abgekupferst hast und sicherlich sind sogut wie alle Gags nichts neues, man hat das alles irgendwo schon mal gesehen, aber merkwürdigerweise musste ich mehrfach trotzdem lachen, was ziemlich ungewöhnlich ist, weil ich fast nie alleine lachen kann. Also ist das schon mal ein gutes Zeichen :)

Das Drehbuch ist auch ganz gut gelungen, in solchem Umfang war es sicherlicher Schwerstarbeit. Auch die Drehzeit von über einem Jahr muss man hochachten. Toll, dass ihr so viel Geduld hattet ohne aufzugeben. Der Aufwand war sicherlich enorm.

Was mich jedoch gestört hat, ist die permanente Unschärfe. Auch wenn die Kamera schon ein wenig älter ist, aber das liegt sicherlich nicht am Modell, oder? Ich dachte zuerst das wäre mit einer DSLR gefilmt worden, die nicht richtig fokussiert wurde.

Und auch beim Ton hätte man mehr machen können. Gerade bei der Verfolgungsjagd im Wald ist mir die Geräuschekulisse zu spartanisch. Wenn man was hört, dann ist es eigentlich noch zu leise - es hört sich daher künstlich an. Man hätte diese zudem noch mit menschlicher Akustik, also lautes Atmen, Würggeräusche etc. untermalen können. Zur Abwechslung wären auch ein "Halt! Stehenbleiben", "Komm zurück!" u.ä. nicht schlecht gewesen. Und irgendwo am Ende der Jagd sieht man den Protagonisten "Scheiße" sagen, hört es aber nicht! Also, ingesamt kam mir das eher in der Szene wie ein Stummfilm herüber. Nicht viel anders war es auch bei den Kampfszenen am Ende.

Die Kämpfe an sich waren jedoch wieder gut :)

Nach meinem Empfinden weiß ich nicht, ob das mit die optimale Farbkorrektur ist, aber gestört hat sie mich nicht.

Anschluss- und schnitttechnisch könnte man so einiges nächstes Mal noch proffessioneller machen, aber hier war es schon in Ordnung.

Einige Darsteller haben saubere Arbeit geleistet, andere etwas weniger, insgesamt konnte man aber Sympathien gegenüber den Charakteren aufbauen.

Wie Kim-Kevin auch erwähnt hat, sind bis auf den Hauptdarsteller keine Akzente aufgefallen. Gut, ich weiß jetzt zwar nicht, wie sehr die Darsteller privat sächseln. Sollten sie es tun, haben sie das Hochdeutsch sehr gut hinbekommen. Ich fand jedenfalls Dialekte schon immer interessant, weil ich eben nicht verstehe, wie sie zustande kommen :D War es denn beabsichtigt dass der Protagonist kein Hochdeutsch spricht oder kann er es nicht? Jedenfalls hat es im Film nicht gestört, im Gegenteil, das macht den Film amüsanter. Bestes Beispiel daüfr sind ja die Filme wie "Schuh des Manitu", "Traumschiff Surprise" und "Lissi und der Wilde Kaiser", bei denen der Dialekt ein bewusst gesetztes Stilmittel ist, welcher prima herüber kommt.

Um Kamerawackler zu vermeiden ist es sicherlich noch super ein Schwebestativ zu haben. Da muss ich auch noch mal nachschauen.

Der beste Amateurfilm den ich je gesehen habe, war es garantiert nicht. Aber er hat mich gut unterhalten :)

EDIT: Sind dir Jakob Gericke ode der Film upDate bekannt, welcher in Mittweida gedreht wurde?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Danielleinad« (3. April 2012, 21:02)


HobbyfilmNF

unregistriert

7

Dienstag, 3. April 2012, 21:04

Wie Kim-Kevin auch erwähnt hat, sind bis auf den Hauptdarsteller keine Akzente aufgefallen. Gut, ich weiß jetzt zwar nicht, wie sehr die Darsteller privat sächseln.


Dann schaue dir mal die ersten beiden Teile an.
Der Unterschied ist sehr groß wobei es mich in den ersten beiden teilen nicht gestört hat.
Dadurch hatten die Filme ihr gewisses etwas.

Meinst du wirklich das die länge abschreckt?
Mich hat es nicht abgeschreckt. Im Gegenteil sogar denn ein so langer Film von einem hier aus dem Forum ist was besonderes das man würdigen sollte.
ps: Ausmachen kann man ja immernoch wenn es jemanden nicht gefällt was hier sicher nicht der Fall sein wird.

Danielleinad

filmt mit einer Sony α65 + Tamron 17-50mm 2.8

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 695

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Dresden & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. April 2012, 21:11

Dann ist ja gut, dass im dritten Teil die Akustik stimmt :)

Naja, wenn man nach einem harten Arbeitstag nach Hause kommt, sich kurz vor den Rechner setzt, obwohl man noch vieles anderes zu tun hat, da ist nicht immer Platz für eine Stunde Film, von dem man nicht weiß, ob er einen gut unterhält. Es sei denn, es wurde einem bereits in der "Vorschau" oder bei "Projekte" großes Interesse geweckt. Ich dachte auch, dass bei diesem Film mehr Interesse da wäre, vor allem dann, wenn mein die zwei Teile zuvor schon kennt.

Meinen Langfilm hat bisher auch erst eine Person aus dem Forum kommentiert. Reine Zeitsache denke ich.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. April 2012, 18:02

Danke erst einmal für die ausfühlrihce Meinung :)
Das Drehbuch ist auch ganz gut gelungen, in solchem Umfang war es sicherlicher Schwerstarbeit. Auch die Drehzeit von über einem Jahr muss man hochachten. Toll, dass ihr so viel Geduld hattet ohne aufzugeben. Der Aufwand war sicherlich enorm.

Es war in der Tat hart. Nach einem halben Jahr wollte ich schon alles hinschmeißen, weil ich qualitativ unf zeitmäßig überhaupt nicht dort war, wo ich hin wollte. Hat einiges an Kraft gebraucht um das durchzuziehen... Die letzten Monate vor der Premiere waren echt Stressig, aber das Resultat wiegt es ziemlich auf. Vor allem halt, wenn man weiß, was wir alles durchgemacht haben und das echt alles schief ging, was schief gehen konnte.
Und irgendwo am Ende der Jagd sieht man den Protagonisten "Scheiße" sagen, hört es aber nicht!

Dann war deine Anlage zu leise^^ Das entschuldigt zwar nicht die schwache Abmischung, aber der Sound ist definitiv drin, nur halt scheinbar zu leise. Wenn ich es an meinem 5.1 anhöre, oder an die Kinopremiere denke, dann habe ich keine Probleme damit. Ich habe aber festgestellt, dass der Sound manchmal verschluckt wird.
War es denn beabsichtigt dass der Protagonist kein Hochdeutsch spricht oder kann er es nicht?

Er kann es einfach nicht. Michael, der Hauptdarsteller im roten Hemd, hat sein bestes gegeben. Als Dorfkind hat er kaum Kontakt zu Hochdutsch-sprechenden; so ist es fast unmöglich Hochdeutsch zu reden. Ich selbst mag Dialekt ja sehr, weil es die Leute regional einordnet und besonders Amateurschauspieler sehr oft mit Dialekt glaubwürdiger rüberkommen, als mit steifem Hochdeutsch.
Sind dir Jakob Gericke ode der Film upDate bekannt, welcher in Mittweida gedreht wurde?

Jakob kenne ich, aber da er drei jahre nach mir angefangen hat, kenne ich ihn nicht persönlich. Seinen Film habe ich auch gerade nicht im Kopf.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Danielleinad

filmt mit einer Sony α65 + Tamron 17-50mm 2.8

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 695

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Dresden & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. April 2012, 23:48

Hmm, weiß zwar nicht, was deine Ohren oder Lautsprecher herzaubern, aber bei 15.38 fehlt das "Scheiße" aber wirklich ^^ Vielleicht war es ja die jugendfreie Version. Egal, nur eine Kleinigkeit :)

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. April 2012, 11:41

Dieses spezifische "Scheisse" hat Michael auch am Drehort nicht ausgesprochen... k.a. warum, aber er hat nur die Mundbewegungen gemacht :D Hätten wir wohl nochmal drehen sollen.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Social Bookmarks

Werbung: