Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rambaldi

unregistriert

1

Freitag, 1. Juli 2005, 14:13

Kurzfilm: FATE

Hallo,

im Rahmen des Studiums haben wir einen Kurzfilm produziert, bei dem es vor allem um die Integration digitaler Effekte ging.

Über Feedback würde ich mich sehr freuen.

Unter Downloads -> FATE

oder direkt hier (4:24 min, 50 MB)

Gruß
Rambaldi

Burger King

unregistriert

2

Freitag, 1. Juli 2005, 14:48

Hi,

ist cool, wenn nicht absolut genial.
Die Effekte sind richtig genial und der Cloneffekt (ich nehme mal an das war ein Effekt und nicht das du einen Zwilling hast (habe ich einmal wirklich gedacht)).

Die Story war auch cool und anfangs wirkte sie ohne sinn, aber am ende als es sich aufgelöst hat kam der sinn der Story rüber.

Quentara

unregistriert

3

Freitag, 1. Juli 2005, 15:05

ich fand die story sehr genial aufgelöst zum schluss. habe noch nie so eine gut gelöste darstellung eines inneren konfliktes gesehen wie hier. am anfang dachte ich "achso, das wird jetzt 'n SW-Fanfilm" aber anscheinend war der Herr mit dem grauen shirt wohl ein Star Wars fan und kann wohl auch in sachen dramatik an nichts anderes denken :)

hätte den Kampf evtl. etwas schneller ablaufen lassen, da manchmal der eindruck erweckt wird, dass man seinen gegenüber schon 20 mal hätte töten können weil die reaktionen etwas behäbig rüberkamen.

Ansonsten, daumen hoch! Was studiert ihr genau?

lord_helmchen

Registrierter Benutzer

  • »lord_helmchen« ist männlich

Beiträge: 758

Dabei seit: 20. Oktober 2003

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 1. Juli 2005, 15:17

Ein sehr geiler Film! Sehr cool gemacht! Ich hab mal eine Frage: Der Raum / Hof auf dem ihr gekämpft habt, war der echt oder aus dem Rechner? manchmal sah das wie echt aus aber wenn man euch von der Seite sieht, denkt man (also ich :] ), dass es ein digitaler Raum ist...?

Der Lord

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 1. Juli 2005, 15:23

Sehr schönes Filmchen!

Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 1. Juli 2005, 15:44

Sehr guter Film!!!
Wielange hast du für das Nachbearbeiten gebraucht?

Gruß,
L0rD

Ostinox

unregistriert

7

Freitag, 1. Juli 2005, 15:45

Wirklich sehr schöner Kurzfilm. Die Effekte sind sehr gut geworden und durchgehend sehr gut in den Film integriert. Die Story ist eine sehr ausgefallenen und gelungene Idee, sehr schön gemacht.
Meine Frage: Der Kloneffekt ist meiner Meinung nach genial geworden, besonders, da die Einstellungen nicht auf Stativaufnahmen beschränkt sind.
Wie hast du dass mit den Kamerabewegungen hinbekommen, während des Kampfes der beiden Klone? Mit Tracking vielleicht, kann mir im Moment gar nicht vorstellen wie das gemacht wurde.

Rambaldi

unregistriert

8

Freitag, 1. Juli 2005, 16:03

Danke für das positive Feedback! :)

ich werde mal die einzelnen Punkte auflösen:

kampfdynamik:
Ja.. da kann ich zustimmen, wäre schön gewesen, wenn die bewegungen noch schneller gewesen wären.
Aber der Boden in dem Raum war extrem glatt, so dass man aufpassen musste, sich nicht flach zu legen. Beim Choreo-Üben waren die Abläufe schneller. :(

zum Raum:
Der Raum ist komplett "echt"... wir haben nur ein bissel Color-grading gemacht.
Das Licht war relativ weich, weil das Dach des Saales aus Milchglas besteht.
Das haben wir extra so ausgewählt, damit wir nicht großartig Beleuchtungsprobleme bekamen.

zum Klonen:
Wie fast schon vermutet, habe ich wirklich einen Zwillingsbruder.
Nur ein einziger Shot war dabei composed (die eine Totale).
Eigentlich sollte die länger als 3 Sekunden werden... aber da die Bewegungsabläufe dann asynchroon (Geschwindigkeit) wurden, mussten wir uns darauf beschränken.
Ansonstem war es einfaches "Shot und Gegen-Shot".

Dauer:
Der gesamte Film, abgesehen von der Planung und den Choreo-Übungen, wurde innerhalb von 3 Wochen realisiert.
Davon war eine Woche Roto-Scoping.

Mein Studium:
Medieninformatik.
Das Projekt wurde im Rahmen des Kurses: Multi-Media-Projekte durchgeführt.

Ich hoffe, nix vergessen zu haben! ;)

Gruß
Rambaldi

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 1. Juli 2005, 16:14

Mist zu spät, wollte mich gerade zum "bewegten" Klon-Shot äußern und warum man erkennt das es kein Effekt ist. Aber da warste mit der Auflösung schneller ;)
Was für mich den Trick verraten hat war die Tatsache, dass die Hose des bösen "Klons" heller erscheint als die des guten. Dazu kommt noch das er offensichtlich in gleicher Körperhaltung ein paar cm größer ist als der gute Klon und last but not least sind in den eigentlich Effektshots die Treffer der Schwerter ungenauer und weniger glaubwürdig als in der Totalen wo man wirklich sehen kann wie beide Kämpfer auf die Schläge des anderen reagieren.

Aber gut, das jetzt mal aussen vor gelassen, ansonsten sieht´s schon alles sehr gut aus, sauberes Rotoscoping in den meisten Fällen, sehr schön die Aktion mit dem in der Luft würgen gelöst, sah sehr überzeugend aus. Ansonsten schöne Farbkorrektur für Intro/Outro Szenen. Kann gefallen.

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 1. Juli 2005, 16:27

Ich finde ihr habt eure Sache super hinbekommen. Der Film hat wirklich sehr geile Effekte, besonders der mit dem Auge am Anfang und am Ende. Genialer Effekt, und auch noch dazu geniale Idee zur Story. Lichtschwerter waren auch ok, nur bei den hellen Säulen sah das rote etwas merkwürdig aus, aber auf hellen Hintergründen wirken die Saber halt net so doll. Dachte zuerst auch an klonen, aber wo ihr da beide kämpft, und die Schwerter aufeinander prallen... hmm.... Also doch der Zwillingsbruder ^^
Der Morphing Effekt sah auch sehr geil aus. Hat mir alles gefallen. Weiter so!

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 4. Juli 2005, 22:41

Hallo Rambaldi!
Willkommen im Forum!
Die ungewöhliche Story und auch die guten Effekte heben eurer Projekt positiv von anderen Filmen ab.
Die Texteffekte und besonders den Lichtschwertaugenshot finde ich überzeugend.
Gratulation an alle, die bei dem Kurzfilm mitgeholfen haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (4. Juli 2005, 22:41)


12

Dienstag, 5. Juli 2005, 13:58

Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Der Film hat auch mir sehr gut gefallen, sehr schöne Aufnahmen, wobei mir die Kamerafahrt am Ende über den Protagonisten hinweg am Besten gefallen hat! (Man sollte jedoch auf den Objektvdeckel achten ;)) auch die Effekte kommen gut, dabei hat mir der Übergang vom Auge auf die "Gedanken" auch sehr zugesagt... Die Musikunterlegung ist auch sehr passend, alles in allem ein schöner Kurzfilm!

TombDavid1

Registrierter Benutzer

  • »TombDavid1« ist männlich

Beiträge: 549

Dabei seit: 19. November 2004

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. Juli 2005, 21:55

Hi
Auch von mir noch ein Herzlich Willkommen.

Ich hätte da mal eine kurze Frage:
Wie hast du diese Augen Effekte gemacht ? Dieses Durchfliegen und wieder raus ? erklärst du mir das Bitte ?
Gedanken spielen eine wichtige rolle im Leben eines menschen. Wer denkt, er ist ein Versager, wird auch einer bleiben. Wer denkt, er ist krank, wird auch krank sein.

Rambaldi

unregistriert

14

Mittwoch, 6. Juli 2005, 23:02

Erst mit der Kamera relativ nah ans Auge fahren.
Dann haben wir ein Foto mit einer Digicam vom Auge gemacht (weil die Auflösung beim groß skalieren besser ist und damit Pixelmatsch vermieden wird) und haben es groß skaliert bis die Pupille voll im Bild war.
Film und Foto werden dann während des Zooms übergeblendet.
Darunter liegt dann eine 3D-Ebene, mit dem Bild vom Auge, auf das das Kartentanz-Plugin angewendet ist (mit animierten Attributen).
Danach kommt noch ne 3D-Ebene mit umgekehrtem Kartenzanz-Plugin und anderen Einstellungen, die das neue Bild zusammenfügen.
Bei dem ganzen Ablauf wird auch die Kameraposition in der Z-Richtung animiert.

Als Vorbild diente ein Effekt von www.ayatoweb.com

Gruß
Rambaldi

Killer-Bob

unregistriert

15

Freitag, 8. Juli 2005, 11:53

Hi, schöner Kurzfilm! Die Effekte sind sehr gut gelungen, Schwerter, Übergang, Schrift... .
Hätteste den Kampf ohne Zwilling gemacht würd ich erstmal sagen, respekt! ;)
War aber auch so sehr gut wie ich fand. Den Effekt von ayato wollte ich letztens auch versuchen, denke ich guck nochmal, ob ichs mach :)
Kostet das Plugin was? Wenn ja, hast du mal nen Link dazu?
Btw., welche Note habt ihr dafür bekommen?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks