Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 13:32

Footlosers - Die Kurvenkrieger (Film online!)

Hi zusammen,

so, es ist soweit: Mit ganzen 2 Wochen Verspätung hat das Projekt noch die Kurve gekriegt und geht noch dieses Jahr online - Der Film ist jetzt per Stream oder Download verfügbar.

Footlosers - Die Kurvenkrieger



Genre: Sportkomödie, Deutschland 2009/2010
Länge: ca. 60 Minuten

Cast: Michael Niegel, David Hinz, Oray Röblreiter, Robert Hobolic, Seray Röblreiter und Tobias Rohde u.v.a.

Crew:
Drehbuch & Regie: Michael Niegel
Kamera: Planless Pack
Kamerakran: Moritz Huber, Simon Lenz
Autocam: Tobias Rohde & David Hinz

Musik: Cengiz Özmaden
Songs: "Das ist Rap" und "Pump!" von den Seaside Clubbers

Ton & Schnitt: Michael Niegel

Ganzer Film auf youtube:

Part 1:


Part 2:


Oder hier als Download: Download-Link kommt in den nächsten paar Stunden!
(Man kann ihn sich aber jetzt schon auf www.footlosers.de downloaden)
Ich empfehle aber trotzdem die Youtube-Fassung, weil er dort nicht so stark komprimiert wurde, bzw. in HD verfügbar ist.

Kurzes Vorwort:
Ich hab's ja schon im Projektthread geschrieben: Ich stell den Film hier eigentlich nur zur Unterhaltung rein. Dadurch dass der Film Mitte 2009 angefangen wurde und erst jetzt, Ende 2010 fertig ist, gibt's natürlich viele Szenen mit unterschiedlichen "Filmniveau". Die Fehler vom Film kenn ich mittlerweile bis zum erbrechen und als der Film Anfang Dezember Premiere hatte, musste ich bei nen paar Szenen sogar wegschauen, weil ich sie heute komplett anders machen würde. Also bitte jetzt nicht mit ner Lupe am Bildschirm kleben und die tonnenweise Achsensprünge, Anschlussfehler u.s.w. suchen, sondern einfach zurücklehnen und sich eine Stunde unterhalten lassen.



Danke allen hier für das Verständnis, dass er so ne krasse Verspätung hatte.

Ja und nun wünsch ich euch allen viel Spaß, bin gespannt auf eure Meinungen und wünsch euch allen noch'n guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüße,
Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M-N« (30. Dezember 2010, 16:03)


Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 14:53

Wow, vielen Dank fürs hochladen, das ist definitiv der witzigste und - wenn auch technisch nicht überzeugend - beste Amateurfilm den ich seit langem gesehen habe :thumbsup:
Da du die Fehler ja bereits kennst, schreibe ich mal vorläufig nichts dazu, ausser zum Ton: Manchmal brummt und rauscht er, dann wieder nicht. Schade dass so viele Amateurfilme am Ton scheitern (siehe Reasons von der Birke) ...

Edit: War dieser "Stunt" in Part 2 Minute 3 echt? Sah schmerzhaft aus ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mr. B« (31. Dezember 2010, 00:40)


JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 534

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 17:57

Also zuallererst: Ich fand den Film auch extreeeeeeeem lustig! :D

Aber man will ja auch kritisieren:
-Ton war abwechselnd gut bis schlecht verständlich (Dialog am WC war ziemlich schwer zu verstehen)
-Bild war ziemlich oft überbelichtet
-Fokus war nicht immer ganz korrekt
-Kranfahrten zitterten manchmal ganz schön
-weibliche Besetzung (v.a. Mädchen) waren nicht die großen Schauspieltalente

Positiv:
-Lustige Story
-Gags zündeten fast immer, hab vor lachen fast geweint xD
-Adapter und Kran werten den Film natürlich unheimlich auf
-gute männliche Darsteller (und vor allem viele!)
-zu keinem Zeitpunkt langweilig, Lob an den Schnitt
-Musik passte mMn fast immer

Insgesamt würde ich trotz einiger technischen Mängel 8/10 Punkten hergeben, der Humor und die Gags machen einiges Wett! Klasse gemacht!

lg

EDIT: Bist du mir eh nicht böse, wegen der technischen Kritik :S ... habs grad gelesen, aber du kennst die Fehler eh schon :thumbsup:

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 21:59

Jawoll das hat mir auch gefallen. Die Gagdichte war zwar nicht so stark wie bei Knappen Knappen aber trotzdem war es ein durchweg unterhaltsamer Film. Sehr kurzweilig und hat Spaß gemacht zu gucken!

Es gab ein paar Stellen wo es sich ein wenig gezogen hat (das Spiel und die Trainingsszenen), aber wirklich langweilig wurde es nie, aber das war mir ein kleines bisschen zu lang. Peanuts.
Die Musik hat übrigens sehr gut gepasst, sowohl die Songs (wenn auch von Text her überhaupt nicht) als auch die Musik von Cengiz. Was mich ein wenig gestört hat, war dass laufende Stücke einfach ausgeblendet wurde, da wäre es mir lieber gewesen wenn die wechsel auskomponiert gewesen wären. Ich vermute hier wurde nach der Fertigstellung des Soundtracks noch gekürzt?

Ich komm aber nicht umhin ohne irgendeinen blick auf die Technik zu werfen 9/10 Punkten für den Film zu geben. Hat einfach Spaß gemacht zu gucken und darum geht es!

Spoiler Spoiler

Interessante Stellen zum Thema Gehbehinderung, fand ich gut und witzig. Eventuell ein umstrittener teil des Drehbuchs?

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 23:35

Ich habe den Film ja schon bei facebook gesehen und möchte die Gelegenheit Nutzen und was dazu sagen.
Ich möchte dir wirklich danken das am ende dieses Jahres so ein guter Film online gestellt wurde.
Ich war keine einzige Sekunde gelangweilt.
Schon beim ALF Zitat am Anfang habe ich das erste mal geschmunzelt und den ganzen Film über kahm ein guter Joke nach dem anderen.
Die Schauspielerei war richtig gut so das ich allen ihre Rolle abgenommen habe.
Die Geschichte war wirklich sehr Stimmig so das es richtig Spaß machte den Film zu sehen.
Das ist einer der besten Filme die ich dieses Jahr hier im Forum gesehen habe :thumbsup:
Kompliment zu dem Geilen Drehbuch.

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 31. Dezember 2010, 00:02

Hach wie war das schön. Ihr seid geil! :thumbsup:

Im ernst. Das war einer der besten reinen Amateurfilme, den ich je gesehen habe. Tolle Geschichte! Witzige Dialoge! Charmant und mit viel Energie gespielt und das ganze rasant geschnitten. Ich hab mir beim Anschauen grad gedacht, wie schade es ist, dass ihr keine Schüler von mir seid. ;)

Sicher, lichttechnisch ist das Ding zwar ok, aber hakt an allen Ecken und enden mit Überbelichtung, Unschärfe usw. Aber trotzdem: Kameraarbeit ist auf der kreativen Ebene stark!
Dieser Film ist für mich ein hervorragendes Beispiel dafür, wie wichtig es ist, was zu erzählen zu haben und das auch erzählen zu können. Stärken sind ganz klar das klasse Skript, die engagierten Schauspieler und der Schnitt. Diese drei find ich, sind absolut top und hieven den Film unabhängig von allem anderen auf ein unheimlich spassiges, unterhaltsames und tolles Level.

Ich geh mal davon aus, dass du Hauptdarsteller, Autor, Cutter und kreative Kraft bist? Du bist echt gut. Super Humor, tolles Gespür für Timing, das sich sowohl im Schauspiel wie im Schnitt und auch im Skript zeigen.

Also ich finds einfach nur toll und freu mich auf euren nächsten und wünsch euch viel Erfolg damit!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sollthar« (31. Dezember 2010, 00:25)


Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 462

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. Dezember 2010, 01:59

Soo, ich hab mir den Film nun auch mal gegeben und fand ihn zwar nicht so superwitzig, wie hier einige beschrieben haben, aber ich wurde die ganze Zeit über gut unterhalten. Es wurde nicht langweilig.
Die Musik war passend, die Schauspielerei größtenteils gut und der Schnitt schön rasant :)
Ein gelungener Film!
:thumbsup:

jamakasi

Blendenaufreisser

  • »jamakasi« ist männlich

Beiträge: 52

Dabei seit: 6. November 2010

Wohnort: Günzburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 31. Dezember 2010, 02:12

Für nen Amateurfilm ne rundum mehr als runde Sache! :thumbsup: Der Film hat ne gute Stimmung und ich konnte ihn anschaun, als ob es ein fast "ganz normaler Film" gewesen wäre.

Danke für die gute Unterhaltung!

Gruß
Manu
Mein Youtube-Kanal: Mr. Johnny Ash

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 461

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 31. Dezember 2010, 14:08

Hat mir gefallen der Film :). Musste viel lachen. Zwischendurch vielleicht ein bisschen langatmig. Aber ich hatte trotzdem nicht das Gefühl mal vorspulen zu müssen :). Danke für die 60 Minuten gute Unterhaltung :)

Bentinho

Tibetanischer Friedensmönch

  • »Bentinho« ist männlich

Beiträge: 867

Dabei seit: 6. Mai 2008

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 31. Dezember 2010, 15:46

Kann mich den allgemeinen Lobgesängen nur anschließen. Trotz geringerer Pointenrate und ein paar technischen Mängeln war das super Unterhaltung im typischen Planless Pack Stil! Ein paar Kranaufnahmen sahen wirklich hervorragend aus, schauspielerisch fiel lediglich Eds Mutter ein wenig ab. Abgesehen von der etwas seltsamen Regelauslegung beim Spiel wirkte alles sehr stimmig! ;)
Wie immer kann man nur sagen: Weiter so! :thumbup:

FoX

Registrierter Benutzer

  • »FoX« ist männlich

Beiträge: 2

Dabei seit: 30. Dezember 2010

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 31. Dezember 2010, 16:33

So, der Film regt mich tatsächlich dazu an mal meinen ersten Beitrag hier im Forum zu schreiben.
Das meiste wurde ja eh schon oft genug gesagt jetz. Deswegen fass ich mich auch relativ kurz:

Mich hat der Film wirklich von Anfang an gepackt und ich hatte richtig Lust, und das ist leider nur bei wenigen Amateurfilmen der Fall, weiterzuschauen. Du machst nen super Job als Schauspieler. Der Charakter war mir auf Anhieb sympathisch und ich hab ihm alles was er erzählt sofort abgenommen. Stellenweise hab ich echt nur noch gelacht, mit dem Humor hast du mich voll erwischt! :D
Die andern Jungs haben größtenteils auch ne gute Arbeit abgeliefert und das ganze Team wirkte insgesamt sehr stimmig. Besonders gefallen hat mir auch die Putzfrau. Ihr Erscheinen am Ende hat nochmal nen geniaaaaalen Twist mit reingebracht.
Auch wenn Ton und Bild nich immer perfekt waren, hat mich das eigentlich überhaupt nich gestört (obwohl ich auf sowas normalerweise echt penibel achte). Die Kameraarbeit war trotzdem weit über dem Durchschnitt den ich sonst von hier kenne (wahrscheinlich nicht zuletzt wegen des Krans). Aber vor allem hast du nen super Gespür für nen rasanten, spannenden Schnitt. Wirkte insgesamt auch sehr rund.
Also für mich einer der besten wenn nich sogar DER beste Amateurfilm den ich hier je gesehen hab. Riesen Kompliment! Macht weiter so ;)

12

Samstag, 1. Januar 2011, 16:24

Zitat

Wow, vielen Dank fürs hochladen

Zitat

Ich möchte dir wirklich danken das am ende dieses Jahres so ein guter Film online gestellt wurde.

Hey Leute, nix zu danken. ICH bedanke mich, für alle eure Kommentare bisher und das ihr hier nem Einstünder ne Chance gibt - ist ja keine Selbstverständlichkeit, sich so viel Zeit zu nehmen. :thumbsup:


Zitat

Edit: War dieser "Stunt" in Part 2 Minute 3 echt? Sah schmerzhaft aus

Jupp, war alles echt an der Szene - da wir uns mit Tricks oder Effekten absolut Null auskennen, muss sowas dann immer echt gemacht werden. War aber ironischerweise gar nicht die schmerzhafteste Szene des Drehs...

Zitat

EDIT: Bist du mir eh nicht böse, wegen der technischen Kritik :S ... habs grad gelesen, aber du kennst die Fehler eh schon :thumbsup:

ach kein Problem - ich weiß ja, wie sehr das Forum hier den Schwerpunkt auf Technik setzt. Ich geb auch gerne zu, dass die technischen Fehler ganz klar an meiner nicht vorhandenen Multitasking-fähigkeit liegen.

Für mich war das wichtigste bei "Footlosers", endlich einmal größere Fehler aus meinen vorigen Filmen zu beseitigen: z.B. endlich einmal Drehortwechsel. Bisher spielte ja jeder vorige Film von mir ausnahmslos in einem Raum -Außendrehs hatte ich noch nie vorher gehabt. "Footlosers" hat nun ca. 14 Drehorte. Ich weiß, für viele hier ist das wahrscheinlich nix besonderes, aber wenn man es zum ersten Mal macht, ist es eine Herausforderung.
Ich wollte mir natürlich auch mehr mit dem Licht Mühe geben - wichtiger war es aber für mich, die ganzen Darsteller zur gleichen Zeit zum gleichen Ort zu kriegen. Wenn einer nur für eine Stunde kann, oder nach einem Viertel des Drehs ein Hauptdarsteller komplett abspringt, bleibt leider die Zeit oder der Nerv für korrekte Beleuchtung auf der Strecke - so war's zumindest bei mir.

Ich werde wohl auch nie wieder so einen langen Film drehen, sondern mich nur noch auf 10-15 Minüter konzentriereren. Bei einem 60-Minüter ist die Gefahr zu groß, das Filmniveau nie auf dem selben Level zu halten. "Footlosers" hatte etliche Nachdrehs, weil viele Szenen im Vergleich zu anderen und im Abstand von einem Jahr, überhaupt nicht mehr zusammengepasst haben.


Zitat

Jawoll das hat mir auch gefallen. Die Gagdichte war zwar nicht so stark wie bei Knappen Knappen aber trotzdem war es ein durchweg unterhaltsamer Film. Sehr kurzweilig und hat Spaß gemacht zu gucken!

"Knappe Knappen" hatte natürlich den Vorteil, dass er wesentlich kürzer ging ("Footlosers" geht ja dreimal so lang). Zudem ist "Knappe Knappen" im Grunde nur eine sinnlose Aneinanderreihung von Gags, da musste man keinerlei Geschichte erzählen oder irgendwie eine Figur "entwickeln" lassen. (Das Wort "Charakterentwicklung" ist natürlich bei "Footlosers" komplett Fehl am Platz, aber im Vergleich zu den Figuren aus "Knappe Knappen", sind die Jungs im Film ja schon fast Charakterköpfe ;) )

Zitat

Interessante Stellen zum Thema Gehbehinderung, fand ich gut und witzig. Eventuell ein umstrittener teil des Drehbuchs?

Stimmt, war zu Beginn ein etwas heikles Thema - hätte mir sehr Leid getan, wenn sich davon irgendjemand auf den Schlips getreten fühlt oder wenn der Vorwurf gekommen wäre, der Film macht sich über Behinderte lustig. Z.B. Der "Willst du dein Leben lang sitzen bleiben?"-Joke macht sich ja eher über die Blödheit des Fragenstellers (Ed) lustig, als über den Rollstuhlfahrer. Wenn der Rollstuhlfahrer dann am Ende auch noch

Spoiler Spoiler

das entscheidene Tor zum Ausgleich schießt,
sollte eigentlich klar sein, dass die Figur nicht als Zielscheibe für solche Witze reingebracht wurde.

Ich geh mal davon aus, dass du Hauptdarsteller, Autor, Cutter und kreative Kraft bist? Du bist echt gut. Super Humor, tolles Gespür für Timing, das sich sowohl im Schauspiel wie im Schnitt und auch im Skript zeigen.

Hey, vielen Dank für das Lob. Freut mich sehr, wenn er auch bei dir gut wegkommt und wenn das Gesamtpaket überzeugen konnte. Ironischerweise hätte ich gerade bei dir gedacht, dass du dir den Film gar nicht anschauen kannst, wegen der technischen "Grobheit" ;) Umso mehr freut's mich natürlich.

Besonders gefallen hat mir auch die Putzfrau. Ihr Erscheinen am Ende hat nochmal nen geniaaaaalen Twist mit reingebracht.


Danke, ich werd's meiner Mutter ausrichten :D

P.S.: Das ich noch nicht wegen dem übelstkitschigen Ende verprügelt wurde, erleichtert mich natürlich auch.

Also dann, vielen Dank für alle Meinungen hier. Würde mich natürlich weiterhin, über noch mehr Kommentare oder Ansichten freuen.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 1. Januar 2011, 20:23

Ich geh mal davon aus, dass du Hauptdarsteller, Autor, Cutter und kreative Kraft bist? Du bist echt gut. Super Humor, tolles Gespür für Timing, das sich sowohl im Schauspiel wie im Schnitt und auch im Skript zeigen.

Dem stimme ich zu.

Der Film war unterhaltsam, die meisten Jokes haben gezündet, aber leider war es kein so Gagfeuerwerk wie deine Vorgängerfilme. Das finde ich ein bisschen schade. Für eine reine Komödie hätte mehr drinnen sein können. Die Sportaufnahmen waren daher teilweise zu lang bzw. "unlustig".

Einzige Schwäche im Drehbuch ist, dass das Fußballspiel keine Regeln hat. Wieso darf der Rollstuhlfahrer Hand machen? Und das Ende ist bisschen komisch. Denn wenn es pro Team 3 Elfmeter gibt und beim Stand von 1:2 nur noch die in Führung liegenden Mädchen schießen, dann ist es doch egal ob der Ball ins Tor geht oder nicht.

Technisch hat mich gestört, dass es oft unscharf und überbelichtet ist. Das wertet die Kameraführung ganz schon ngativ ab.





H&H

Registrierter Benutzer

  • »H&H« ist männlich

Beiträge: 164

Dabei seit: 12. Juli 2007

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 3. Januar 2011, 22:12

Ich bin leider erst jetzt dazu gekommen mal was zu schreiben aber ich finde es echt klasse was ihr daraus gemacht hab.
Ich war ja nicht an allen Drehtagen dabei und konnte mir auch nicht ausmalen, wie das ganze am Schluss aussehen wird aber ich muss sagen, ihr habt euch echt selbst übertroffen.
Mich haben die technischen Fehler überhaupt nicht gestört, ich wurde wirklich gut unterhalten.

Falls sich die Zeit finden sollte, bin ich beim nächsten Projekt sehr gerne wieder mit am Start.

Yggdrasil

Registrierter Benutzer

  • »Yggdrasil« ist männlich

Beiträge: 311

Dabei seit: 12. November 2009

Wohnort: Wien

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 3. Januar 2011, 22:52

Sehr sehr geil, 100 mal besser als die meisten Filme die Pro Sieben so produziert^^

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 4. Januar 2011, 19:33

Kommt eigentlich noch ein Download-Link in guter Qualität? Ich mag zwar YouTube, aber so lange Filme tue ich mir da ungern an. ^^ Außerdem steht auf eurer Webseite noch "Lad dir das Teil runter, in 2 verschiedenen Versionen", aber bis jetzt gibt es nur Medium Quality. ;)

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 4. Januar 2011, 19:44

Ich hab den Film schon am Erscheinungstag mit Master Tuffenuff gesehen und wir beide wurden bestens unterhalten! :) Wollte eigentlich eine ausführliche Kritik geben... Aber was soll ich da groß kritisieren? :D

Mein Eindruck: Der Film wirkte auf mich wie eine Jugendkomödie des letztens Jahrzehnts, die sogar beinahe in dieser Form im Kino hätte laufen können. Das heißt der Film war für Amateurstandarts unglaublich gut! :)

Dialoge und Gags waren sehr gut geschrieben. Es war zwar kein Gagfeuerwerk, wie ich es erwartet hätte und ich war (vermutlich weil du schon viele gute Sachen vorab gezeigt hast) nicht am Dauerlachen, sondern er am Dauerschmunzeln. Trotzdem wurde ich bestens unterhalten.

Wie schon erwähnt, hatte der Film einige Längen und mit dir konnten die anderen Darsteller schauspielerisch nicht wirklich mithalten. In deinem Schauspiel steckt sehr viel Potential. Du hast ne gute Stimme und einer sehr synchronsprecherartige Betonung (was manchmal schon ein wenig aufgesetzt wirkt). Dein Schauspiel gefällt jedoch einfach! Das ist natürlich super, doch leider wirkt mir das alles manchmal zu übertrieben. Ein bisschen natürlicher wäre gar nicht so schlecht.

Deine Mutter als Putze war recht cool. Hat mich nur gewundert, dass die sich von nem Schuljungen so schlecht behandeln lässt und dann noch gute Ratschläge gibt! :D Hat mich total an die Rolle von Mr. T in „Nicht noch ein Teenie Film“ erinnert.

Die Kamera war meistens recht gut. Die Kranfahrten und die Anfangsszene mit dem Fahrrad hat gefallen.

Gestört haben mich meistens nur die Achsensprünge, die ziemlich oft aufgetreten sind.

Ansonsten hab ich nichts zu meckern und freu mich schon auf deinen nächsten Film! :)

PS: Willst du dein Hobby eigentlich auch zum Beruf machen?

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. Januar 2011, 15:27

Ich fand ihn auch recht gelungen. Auch wenn mir der Bildausschnitt oft so vorkam, als hätte man sich in letzter Sekunde für Cinemascope entschieden und vergessen, das Bild etwas weiter runter zu schieben. Dafür hast du ein paar schöne Ideen bei der Inszenierung gehabt, die Kranfahrten, das Time-Remapping, die dumpfen Sounds zur Betonung (die leider ab und zu auch gefehlt haben) ... Die Tonqualität der Voiceovers war nicht so ideal, aber das bekommt ihr auch noch hin.

Das einzige, was mich wirklich gestört hat, sind die Figuren. Ed und Mark sind ja noch relativ gut ausgearbeitet, aber bei den restlichen "Footlosern" vermisse ich Individualität - Verschrobenheiten, Macken. Einen pickligen Rollenspielezocker zum Beispiel, der mitmacht, um mal an ne Frau ran zu kommen. Oder einen Übergewichtigen, der die ganze Zeit isst. Da hätte man gerade bei dem Fußballspiel sicher noch ne Menge Gags einbauen können. Und man hätte zeigen können, wie sie ihre Macken überwinden und zu ihrem Vorteil nutzen.

Trotzdem hab ich mich sehr gut unterhalten gefühlt, macht weiter so! :thumbup:

jimbooxxl

Registrierter Benutzer

  • »jimbooxxl« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 10. August 2008

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 7. Januar 2011, 00:48

sooo meine Meinung: guter Film.. nicht alles fand ich lustig aber muss ich ja auch nicht, ausserdem ist es einfach ein Publikum zum weinen zu bringen als zum Lachen.. das beweißt viel mehr Arbeit!
Ich fand die Schauspieler waren auch echt gut, besonders Ed
ich finde die Stimme von Ed sehr gut^^ hat irgendwie ne eigene Farbe..
und auch gut fand ich das ihr ganz wenig Akzent drinne habt, bis auf manchmal das "gell" ^^

joa noch zum schluss ne kleine Negative anmerkung, die Schauspielerrei der "mutter" hat mich doch sehr an RTL - Verdachtsfälle oder sowas erinnert... leider nicht so gut gewesen... aber ich behaupte einfach mal das es auch nicht leicht ist Leute in älterem Alter aktiviert zu bekommen, und deswegen finde ich das auch nur halb so Wild..

also :thumbsup:

Gruß
Jimmy

-Frage: hast du einen Kamera Kran gehabt oder wie hast du die Aufnahmen in der Luft gemacht (siehe Fussball Feld), was haste noch an Equipment?

edit: frage

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jimbooxxl« (7. Januar 2011, 01:25)


Route66

unregistriert

20

Freitag, 7. Januar 2011, 13:21

Hey,

auch ich hab mich auf den Film gefreut und muss sagen ich wurde nicht enttäuscht.
Natürlich ist er technisch nicht ganz einwandfrei und teilweise auch etwas überbelichtet. Gewünscht hätt ich mir vielleicht auch noch etwas mehr Farbe, sprich die Farben etwas kräftiger, gesättigter, da es teilweise etwas ja wie soll ich sagen. :P
Das Bild hatte für mich so einen Weißstich, der nicht gut dazu passte.

Inhaltlich hat er dafür aber stark gepunktet. Die Story find ich super witzig und die Gags zündeten auch fast immer. Dich als Haupdarsteller findet man auch sofort symphatisch und diese Rollen hast du echt gut drauf. :thumbsup:
Aber ich finde das dieser Film ganz gut zeigt, dass man nicht unbedignt die neuste Technik braucht um gute Filme zu machen, sondern das es vorallem auf den Inhalt und eine gut vermittelte Aussage ankommt, was hier vorhanden ist.

Also Daumen hoch und ich freue mich auf neue Filme von euch.

Grüße

Ähnliche Themen

Social Bookmarks