Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jean

Registrierter Benutzer

  • »Jean« ist weiblich

Beiträge: 6

Dabei seit: 21. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 4. März 2011, 12:38

Ja, hier! :D
Ich hatte ja auch euren Film SEK-Calw geguckt und fand den sehr ansprechend gestaltet. Und weil du in dem Thread darauf hingewiesen hattest, dass du dir mehr Kommentare für VP1 wünschst, dachte ich mir: Nutzt du mal deinen Abend sinnvoll... ;) Eine kurze Verdächtigung meinerseits, warum das SEK Calw mehr kommentiert wird: Bei mir hat allein der Titel "SEK" schon den Gedanken "Oh, Action! Toll!" ausgelöst, ergo hab ich mir den Film angeschaut. Ich muss zugeben dass ich - vor allem im Amateurfilmbereich - eher Actionfilme gucke als z.B. Dramen.

Zum Film an sich: OMG! Ich war echt...sprachlos! Wahnsinnig gut gemacht. Ich weiß, dass ihr darauf besteht, dass ihr Amateure seid, aber der Film war besser als mancher RTL/Sat1-"Kracher".
Mal ein bisschen detaillierter, aber in Spoilern:


Spoiler Spoiler

Gut fand ich...
Gut fand ich...
+ der Dialekt! Wundervoll! Teilweise ein bisschen schwer zu verstehen, ich bin eher Hochdeutsch gewöhnt, aber auf jeden Fall ein riesiges Plus! Einfach total putzig zuzuhören! :thumbsup:
+ die Schauspieler. Die Leute kamen in ihrer Rolle wirklich gut und durchgehend authentisch rüber. Ein Manko bei vielen Filme, dass ein Charakter ganz plötzlich einen völlig anderen Charakter hat, kam nicht vor (naja, am Schluss, aber das war ja auch wieder logisch) und die Charaktere kamen sehr glaubwürdig rüber!
+ die professionellen Effekte. Der Hubschrauber, das "explodierende" Turm, das Auge auf den Nagel waren z.B. meine Highlights.
+ die extrem professionell aussehenden Kampfchoreographien! Die Choreographie am Anfang war so realistisch, dass ich mich gewundert hab, wie eure Schauspieler sich danach noch schmerzfrei bewegen konnten? Ich mach als Hobby nebenbei selbst ein bisschen Choreographien und muss sagen: Uiii! Toll gemacht! Gut, ich hab mir die Szene jetzt nicht in Zeitlupe angeguckt, um eventuelle Fehler zu finden, aber das muss ja auch nicht.
+ die Kameraführung, die überaus professionell wirkte.
+ die Sequenzen mit den aufeinanderfolgenden "Schnappschüssen", in denen die jeweiligen Personen charakterisiert wurden. Das war filmtechnisch sehr gut umgesetzt.
+ die Anfangsszene. Man mag behaupten, ich habe einen bösen Humor, aber ich fand die Szene herrlich! :rolleyes:
+ die extrem passenden Locations. Wow, wie ihr das auf die Beine gestellt habt...! Wahnsinn! 8o Das Schöne ist, dass ich meinte (oder täusche ich mich da?), ein paar Locations von "SEK Calw" wiederzuerkennen. Dieser Wiedererkennungswert hat was! :)
+ Schweinbach. Das Dörfchen wirkte so wahnsinnig echt...! Wow! Ich stand kurz davor, es auf der Landkarte zu suchen... :whistling:

Nicht so gelungen fand ich...
- die Handlung. Das ist mir beim Film an sich gar nicht aufgefallen, d.h. ihr habt sehr gut drüber hinweggetäuscht. ;) Aber ich könnte die Handlung des Films nicht wirklich zusammenfassen. Also, ein Mafiatyp, der Drogengeld hat, stirbt und zufälligerweise finden ein paar "Dorfdeppen" (nicht böse gemeint ;) ) das Geld. Und bringen aus Versehen ein paar Leute um. :whistling: Es fehlte mir ein kleines bisschen mehr Tiefgang in der Handlung...
- Robert (?). Tut mir leid, ich habs so gar nicht mit Namen. Der Schauspieler hat die Rolle zwar so extrem überzeugend dargestellt, dass ich teilweise wirklich glaubte, der habe einen leichten "Ratsch im Kappes", aber ich hab Probleme mit so ganz dumpfen Charkteren. Als der dann den LKA-Beamten zum ersten Mal niedergeschlagen hat, wirkte es noch glaubwürdig und wie ein "blöder Zufall", aber beim zweiten Mal wirkte es etwas unrealistisch...Und vor allem: Warum hat der Polizist (verzeih mir meine Inkompetenz was Namen angeht! Die merke ich mir immer erst beim zweiten Mal gucken) das nicht verhindert, anstatt nur zuzugucken? Und, wie gesagt, ich hab ein Problem mit so Volldeppen...Liegt aber eher an mir, als an eurem Drehbuch. ;)
- den Auftritt von Udo Lindenberg. Bzw. bin ich da etwas hin- und hergerissen. Einerseits toll, dass ihr so bekannte Leute engagieren könnt, das finde ich toll! Andererseits mag ich Udo Lindenberg persönlich nicht soo sehr und die Szene wirkte ein bisschen gezwungen. Oder aber lustig. Ich bin mir da selbst nicht ganz sicher. :whistling:


Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber ich werde den Film auf jeden Fall ein zweites Mal gucken, vielleicht fällt mir da ja noch was zu ein. 8-)
Nochmals ein dickes Lob für den überaus gelungenen Film!
Liebe Grüße,
Jean

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jean« (4. März 2011, 12:45)


sammy

Registrierter Benutzer

Beiträge: 19

Dabei seit: 24. Juli 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 30. März 2011, 09:08

WIE WÄRS MIT EINER ALTERSFREIGABE!!??!!
Solche Szenen ohne einem Bescheid vorher ist wirklich eine Zumutung!

Oder kann ich jetzt diese Filme nicht mehr mit meinen kleinen Geschwistern ansehen,
weil ich Angst haben muss, dass irgendwo eine Stripperbar gefilmt wird -.-
Eigentlich war der Film gut, hab dann aber sofort abgebrochen - zu was ist das bitte nötig...
... und wenn ihr nicht Jugendfreie Szenen einbaut, dann bemerkt das wie man es in
der Profibranche auch machen MUSS.

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 30. März 2011, 09:23

Ich wär auch für eine "Achtung Brüste" Warnung. Dann weiss man wenigstens gleich, wo sich das reinschauen sicher lohnt.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet, Birkholz, NO!R

Andreas Scott

Master of Desaster -JA DAS WIRD SO GESCHRIEBEN!

Beiträge: 72

Dabei seit: 9. Januar 2008

Wohnort: Potsdam

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 1. April 2011, 19:53

Altersfreigabe

Also Moment mal Herr Sammy,

Altersfreigaben zu vergeben wie in der Profibranche ist Sache der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (für DVD und Kinoauswertung) oder der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (für die Privatfernsehsender). Niemand kann seinem Film selbst einfach so eine Altersfreigabe geben. So eine Prüfung kostet viel viel Geld, schliesslich muss die Prüfungskommission nach Wiesbaden bzw. Berlin reisen, sich die Filme ansehen und währenddessen viel Kaffee und Kuchen essen, bevor es zur Abstimmung kommt. ;)

Des Weiteren unterliegen online veröffentlichte Videos (noch) keiner Verpflichtung einer Altersbeschränkung. Da versuchen Jugendschutz und Politik eine Lösung zu finden, aber es hat strukturelle Gründe weswegen es da im Moment nicht voran geht. Das soll nicht heissen, dass ich ein System nicht befürworten würde ABER ich habe mir Village People auch angesehen und wenn man nun die Szene in einer Stripbar als Zumutung ansieht muss ich mich doch fragen, ob diese Einstellung und Entrüstung nicht doch etwas antiquiert ist im Gegensatz zu Audiovisuellen Inhalten, wie man sie zugänglich in Tageszeitungen, auf anderen Websites oder Fernsehen finden kann.

Also mal immer schön langsam. Man kann alles kritisieren und über alles reden aber dann mal bitte die Kirche im Dorf lassen.

und ach ja....warum eine Stripperbar? Dramaturgische Relevanz? (Die Maniapictures Filme haben doch alle irgendwo Sexinhalte drinne mit Brüsten oder ähnlichem....)

ps: Nackte Brüste sind noch lange kein Grund für eine FSK 18 o.ä. Da muss schon mehr und deutlicher zu sehen sein....

Schönen Abend
...weidamachen

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 1. April 2011, 21:42

@Scott: Warum gehst du überhaupt auf diesen bescheuerten Kommentar ein? Es ist doch heutzutage offensichtlich, dass wenn man kleinen Kindern im Internet irgendwelche Videos zeigt, die man vorher nicht mal selbst gesehen hat, ne Schraube locker haben muss! Auf Youtube siehst du den Abschaum der Menschheit in jeglicher Form, hier im Forum haben wir ne ganze Menge Splatterfilme in denen Blut und Gedärme durch die Gegend fliegen und dann regt sich jemand über Village People auf? Ich bitte euch!
Auch wenn ich mich als Kind dafür selbst gehasst hätte... Meinen Kindern würd ich das Internet nur minimal nutzbar machen, bei all dem verstörenden Scheiß den es hier gibt...

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 5. April 2011, 15:56

Nacktheit schadet Kindern übrigens nicht, im Gegensatz zu Gewalt-Darstellungen.
gibt´s sogar ne Studie drüber! Solange das nicht pornografisch ist,
sieht man doch im Stadtpark mehr nackte Haut, wenn es warm wird und die Mädels sich "oben ohne" sonnen...

So und jetzt mal saugen und anschauen...

EDIT:
Sehr geil gemacht.
Meiner Meinung nach hat der Film aber drei Nachteile:
1. Teilweise zu flache Darsteller, ich weiß nicht wer mit wem wann rummacht.
Aber o.k. ist ja nicht unbedingt die Haupthandlung. Trotzdem konnte ich mir bei der Vorstellung der Charaktere nicht merken, wer wer ist.

2. Streckenweise zu lang. Hätte kürzer sein können.

3. VFX sind manchmal grottig, manchmal klasse... etwas mehr Kontinuität wäre da schöner gewesen.


Die Vorteile:

Humor kam gut rüber, ("Ich komme!" ;) )
Pralle Hupen und stramme Wadeln... frechgrinz...
Tolles Schauspiel (überwiegend)
Geile Stunts und Action. Martial Arts mag ich zwar nicht so, war aber schön anzuschauen.
Klasse geschnitten, gerade bei Actionszenen.
Eigentlich hat der Film alles, was man so braucht.
Es gibt noch mehr lobenswerte Erwähnungen, aber die fallen mir grad nicht alle ein!
Auf jeden Fall hab ich ihn gern geschaut und es nicht bereut!


Fazit:

Anschauen!
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (6. April 2011, 16:22)


sammy

Registrierter Benutzer

Beiträge: 19

Dabei seit: 24. Juli 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 5. April 2011, 23:13

Zur Altersfreigabe: das weiß ich. Dann eben eine Altersempfehlung.
Das nenne ich zum Beispiel VERANTWORTUNG!
Übrigens, nein ich habe keine Schraube locker. Warum auch immer.
Ich schau mir aus diesen Grund die Filme vorher an. Trotzdem... wozu das ganze?!
Solche Szenen in Filmen sind umstritten - auch wenn ich die Kirche im Dorf lasse -
wie man das hier so schön formuliert hat.

Dass man meinen Kommentar als bescheuert bezeichnet, deute ich genauso als
Intolleranz. Ich darf meine Meinung nicht dazu sagen, wenn sie euch scheinbar nicht
ins Bild passt. Eigenartig. Da ist es gleich bescheuert. Komisch.

Bescheuert sind für mich solche Szenen. Und bitte behauptet nicht, eine Stripperbar
zeigt nur etwas Haut, nicht in Verbindung mit Erotik. Also bitte.

Meine Meinung, und auch die Meinung vieler anderer, die sich diese Szenen liebend gerne
ansehen, ist trotzdem, dass es für einen guten Film nicht reingehört. Und ja, das
Internet ist voll mit Müll. Muss man immer gut aufpassen. Dann sollten wenigstens die
Vernünftigen (und ich denke, dass sind die Benützer hier) dem Jugendschutz eine
Chance geben und es vorher ankündigen.
Sei es auch damit andere wissen, wo sie reinsehen müssen.

Aber bitte sagt nicht es sei bescheuert, eine KLITZEKLEINE Vorwarnung zu schreiben, wie
zB. Altersempfehlung ab 16, oder Achtung nicht ganz jugendfrei oder Achtung Brüstealarm
oder keine Ahnung, was einem grad einfällt.

Zu dem Gewaltposting: Bitte nicht vom Thema mit dem Gewaltkapitel ablenken. Nur weil
Gewalt evt. schädigender sein könnte, heißt es ja nicht, dass Erotik im Film plötzlich harmlos wird.
Und die Amateur-Horrorfilme sind wirklich niemals so gut gewesen, dass ich sie jemals wieder anschaun
würde bzw. auch die "Actionfilme". Die sind einfach nur lustig, weil sie scho schlecht sind. Bisher, die
ich gesehen habe.

Bescheuert = Sinnlos
Jugendschutz ist nicht sinnlos und nicht bescheuert.

HobbyfilmNF

unregistriert

28

Dienstag, 5. April 2011, 23:27

@ sammy ich habe das Gefühl du bist im Falschen Forum unterwegs wenn du dich über solche Sachen aufregst.
Anscheinend bist du im Forum Christlicher Filme besser aufgehoben.

Das ist nicht böse gemeint aber du übertreibst wirklich.
Im Free tv gibt es nacktere Haut zu sehen !


ps:
Möchte garnicht erst wissen was du zu den Police Academy Filmen sagst da es dort Szenen in nem Gay Club gibt. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (5. April 2011, 23:56)


Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 5. April 2011, 23:49

Dass man meinen Kommentar als bescheuert bezeichnet, deute ich genauso als
Intolleranz. Ich darf meine Meinung nicht dazu sagen, wenn sie euch scheinbar nicht
ins Bild passt. Eigenartig. Da ist es gleich bescheuert. Komisch.


Natürlich darfst du deine Meinung sagen, genauso wie ich deinen bescheuerten Kommentar bescheuert finden und dies äußern und du einen weiteren bescheuerten Kommentar schreiben kannst! :)

Finde es schon komisch, dass du die Gewaltschiene auf die leichte Schippe nimmst, dich aber wegen BRÜSTEN aufregst! Bist du in den USA aufgewachsen? Wenn nicht, bist du, genauso wie alle Leute die aus den USA kommen (;)) toal bescheuert! :)

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 6. April 2011, 08:55

Ach Leute, wieso beleidigend werden oder überhaupt darauf reagieren? Offensichtlich ist Sammy erzkonservativ erzogen worden. Das mag ja lustig sein, aber solche Meinungen gibts halt - damit muss man rechnen. Darüber zu diskutieren ist doch völlig müssig. Schmunzeln, ignorieren, weiter im Text.

Andreas Scott

Master of Desaster -JA DAS WIRD SO GESCHRIEBEN!

Beiträge: 72

Dabei seit: 9. Januar 2008

Wohnort: Potsdam

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 6. April 2011, 09:49

Guten Morgen,

Da ich in keiner Weise beleidigend gegebnüber deiner Person, Sammy, aufgetreten, fühle ich mich bezüglich des Vorwurfs der Intolleranz einfach mal nicht angesprochen. Ich habe lediglich die Fakten klargestellt. Es gibt keine Selbstverpflichtung einer Altersempfehlung (oder gar Freigabe) für im Internet veröffentlichte Filme laut Gesetzgeber. Sicherlich wäre es wünschenswert ein System zu entwickeln, jedoch muss dieses einheitlich gestaltet sein und hier ist es aufgrund der Komplexität des Themas nicht so einfach. Glaub mir, ich habe ein klein wenig Erfahrung in diesen Dingen....

Wenn du die Filmemacher in dieser Community dazu bewegen möchtest, dass sie Altersempfehlungen für ihre Filme erstellen ist das eine löbliche Intention, dein provokantes Vorgehen jedoch kontraproduktiv. Abgesehen davon gibt es einige Filmemacher, die selbstständig Altersempfehlungen in die Beschreibungen ihrer Filme oder gar zu Beginn des Videos mit einbinden.

Den Gewaltaspekt sollte man nicht einfach ignorieren aber differenziert betrachten (schliesslich gibt es auch sexuelle Gewalt).

schönen Tag.
...weidamachen

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 6. April 2011, 10:14

So, da hat sich ja doch einiges getan, seit ich das letzte Mal hier reingeschaut habe...

Zuerst natürlich vielen Dank an Jean und Purzel für das Schauen des Filmes und das Feedback.

Freut uns, dass der Film ankam. Zum Thema Filmlänge bzw. Story und Subplots hab ich ja weiter oben schon was gesagt. Was bisher noch nicht erwähnt wurde ist, dass wir mit "Totgesagte leben länger" ja eine Zweitversion von VP1 veröffentlicht haben, welche zwar recht rigoros aber doch noch annehmbar von 114 Min auf "ca. 90 Min" runtergeschnitten wurde. Dabei fiel hauptsächlich der Fußball-Strang der Schere zum Opfer, was auch dem Erzähltempo zugute kam. Eine Kürzung wäre also möglich gewesen, aber im "Director's Cut" nicht gewollt.

Rückfrage an Purzel: Meinst du im Kritikpunkt 1 die Darsteller oder die Charaktere?

=====

Zum Thema "Altersfreigabe":

Hätte ja nicht gedacht, dass diese Diskussion gerade bei VP1 jetzt noch losgeht. Ich hab mich zu dem ganzen Themenkomplex "Dramaturgische Notwendigkeit und Warnung bei Nacktheit, Sex, Gewalt und Co" ja schon mal im Thread "Village People 3 - Teaser" (Posts #5 und #8) geäußert oder z.B. auch im Thread "Sex im Film" (Posts #37 und #41) – vielleicht da kurz reinschauen, da ich hier keine ellenlangen Zitate von Posts und Folgeposts reinhauen will, zumal die ganze Debatte m.M. eigentlich dort besser aufgehoben ist als hier.

@sammy:
Natürlich darfst du deine Kritik äußern. Allerdings anschreien brauchst du deshalb hier keinen. Das ist glaube ich das, worauf die anderen entsprechend reagiert haben. (Vielen Dank auch an Arne, der ja weitere Mania Pictures-Werke kennt und weiß, dass es in anderen Filmen schon wesentlich "schlimmere und dramaturgisch irrelevantere Nacktheit" gab ;) , und an sollthar für den PR-Vorschlag :D )

Was die vor dir als Zumutung empfundene Szene und Forderung nach einer Altersempfehlung/-freigabe bzw. klitzekleiner Vorwarnung und mehr Verantwortung angeht, so bleibt mir dazu nur zu sagen, dass du in unserem konkreten Fall jetzt dummerweise gerade einen Film erwischt hast, der eben nicht zu den 99,9% von Amateurfilmen gehört, die ungeprüft sind.

Der oben angesprochene, inhaltsgleiche TLL lag der SPIO zur Prüfung vor und hat eine FSK12 erhalten – was ja heutzutage de facto eine PG-6 ist. Natürlich können wir jetzt auch über Bewertungen dieser der Bundesprüfstelle vorgeschalteten Institution diskutieren, aber da machen wir wirklich ein Off Topic-Fass auf, bei dem Ansichten aufeinander prallen und noch nie ein Konsens gefunden wurde.

Trotzdem aber danke für deinen Diskussionsanstoß. Und dann noch eine Nachfrage: da die bemängelte Szene ja schon nach ca. 15 Minuten kommt – woher weißt du, dass du den Film "eigentlich gut fandest"?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mp-cw« (6. April 2011, 11:15) aus folgendem Grund: Ergänzung


Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 6. April 2011, 16:26

Ich meinte natürlich "flache" Charaktere. Die Darsteller spielen die ja, nur waren es mir zuviele Vorstellungen an Charakteren.
Was mich persönlich etwas verwirt hat. Wer hat jetzt mit wem, will aber wen, usw......?
Wenn Du verstehst was ich meine.


Ach und noch ne Frage: Wo habt ihr die Stripperin her?
War das eine freizügige Darstellerin, die mit Nacktheit kein Problem hat oder eine, die Lapdance irgendwie beruflich macht?
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 10. April 2011, 16:25

Ok, ich verstehe. Wusste nur nicht, ob ich die Kritik an der Darstellung auf die Charakere (inhaltliche Gestaltung) oder auch auf die Darsteller (Schauspiel) beziehen sollte. Danke für die Klarstellung.

Die freizügige Darstellerin war keine unserer "normalen" Darstellerinnen sondern beruflich Model, Tänzerin, Stripperin. Ob auch Lapdance weiß ich nicht. Sie hatte aber kein Problem mit der Szene und die Kostüme auch selber dabei. Gefunden haben wir sie übers Internet.

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 11. April 2011, 22:01

Weil es grad so schön passt und hier in den vergangenen Postings thematisiert wurde doch ein schneller Verweis:

Die Süddeutsche berichtete die Tage: "Bild.de in USA gesperrt" Warum wohl?
Auch interessant ist, dass in dem Artikel die Gewaltproblematik gar nicht angesprochen wird sondern vielmehr die Meinungsfreiheit...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 13. April 2011, 10:35

Zitat

Die Flagge oder der Koran darf als Ausdruck persönlicher Meinung verbrannt werden, eine nackte Brust ist aber einfach zu gut, um wahr zu sein.

Hehe nett geschrieben...

Aber BTT:
Hat Eure Stripperin da was verlangt?
Oder wollte die "berühmt" werden, oder war ihr klar, dass es nur ein Amateurstreifen wird?
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 18. April 2011, 00:04

Ja, die Stripperin hat was dafür bekommen, weiß allerdings nicht mehr wie viel. Und nein, sie wollte nicht "berühmt" werden, das "war" sie schon. Soweit ich weiß, war sie in entsprechenden Kreisen (nicht nur als Stipperin sondern z.B. auch als Model für Auto-Tuning-Kataloge und Co...) schon recht bekannt.

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

sammy

Registrierter Benutzer

Beiträge: 19

Dabei seit: 24. Juli 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 27. Mai 2011, 13:35

Es gibt viele, die gleich denken wie ich, konservative Erziehung muss nicht immer der Grund sein, kann aber sehrwohl.
Aber lieber etwas zu streng als zu wenig :).

-> zum "Anschreien": ich hab nicht geschriehen, wäre ja auch komisch :D, und ich bin ein sehr ruhiger Mensch. Die Betonung mit Rufezeichen
heißt bei mir nicht lauter werden, sondern einfach ganz ganz wichtig. Ich habs auf jedenfall nicht böse gemeint, sondern einfach sehr wichtig.

-> tut mir leid, wenn ich jemandem zu nahe getreten bin oder jemanden beleidigt habe, war keineswegs absichtlich.

-> der Film war in den ersten 15 Minuten wirklich gut :D -> habe die Szene mit dem Pfarrer und den Damen in der Kneipe extrem lustig gefunden!

-> Bin bei eurer nächsten Produktion auf jedenfall gleich wieder Zuschauer, ein kleines Warnschildchen wäre trotzdem super =).

Beste Grüße, Samuel

Leonspa

Registrierter Benutzer

  • »Leonspa« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 21. April 2014

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 30. April 2014, 19:44

Ich würde gerne den Film sehen, es geht aber iwie nicht!

moviepictures

Praktikant mit Kenntnissen

  • »moviepictures« ist männlich

Beiträge: 38

Dabei seit: 17. April 2014

Wohnort: Germaringen

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 1. Mai 2014, 10:28

hä und wo ist der link zum stream
Unsere Webseite ist fast fertig schaut doch mal drauf... moviepictures.de

Verwendete Tags

Calw, Mania Pictures, Village people

Social Bookmarks