Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maneck

Vagabund

  • »Maneck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 2. November 2009

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. November 2009, 20:13

UFO-KIDS

Der Film ist leider nicht mehr online.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Maneck« (31. Dezember 2013, 12:55)


Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 461

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. November 2009, 20:37

Kannst du vielleicht erstmal ein Trailer des Films hochladen, dann kann ich mir erstmal ein Bild machen bevor ich knapp 900 MB und nen 80 minuten Brocken runterlade. Vielen Dank im Vorraus :D

Maneck

Vagabund

  • »Maneck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 2. November 2009

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. November 2009, 21:03

Den "Teaser-Trailer" kannst Du hier angucken:

http://de.sevenload.com/videos/t9V8qD8-Ufo-Kids-Teaser

Gruß,
Manfred

SG Trooper

unregistriert

4

Montag, 2. November 2009, 22:28

Ehrlich geagt der Teaser/Trailer animiert mich jetzt nicht unbedingt, das ganze runterzuladen. Kommt mir jetzt etwas strange vor.

Da währe erst mal das man merkt das ganze wurde nachsinchronisiert. An sich nix dageegn zu sagen. Aber die technische Umsetzung lässt zu wünschen übrig. Da hätte ich mir schon Originalton gewünscht. Der Teaser an sich baut auch keine Spannung irgendwie auf. Naja vielleicht werde ich mir dein Werk mal nächste Woche mal in meinem Urlaub antun.

Gruss

Sg Trooper

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. November 2009, 22:34

Ich fand den Trailer jetzt auch leider in keiner Weise ansprechend. Weiß auch nicht, was mich beim Film erwarten wird, außer eine Haufen Kinder.

Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. November 2009, 14:33

Glaub nicht das, dass genau mein Genre ist aber ich glaube (ohne das Böse zu meinen) das es eher was für Jüngere "Kinder" ist.
Ich glaube solche Filme könnten in KinderKanal gut laufen.
Ich meine das echt nich sarkastisch...

Gruß Flo.P1

PS.

Ich hab mir bis jetzt nur den Trailer und den obigenTEXT durchgelesen.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. November 2009, 15:05

Nach all Deinen Aussagen, was Du alles falsch gemacht hast, postest Du hier einen 80 Min-Schinken,
den sich kaum einer anschauen mag... Wundere Dich also nicht, wenn Du hier kein Feedback kriegst.

Alle anderen halten jetzt die Füße still, hier wird nur noch gepostet, wenn ihr den Film bzw. Trailer gesehen habt.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 776

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. November 2009, 19:55

So, dann will ich mal fein mit den Füßen zappeln ;)

Also hui, wo soll ich anfangen? Musste erstmal euren Standort googeln, weil ich den Dialekt zu lustig fand :) Bleib ich erstmal bei der Sprache und den darstellerischen Leistungen: Ich glaube, dass die Synchronisation dem Film gutgetan hat. Lieber habe ich teilweise abgelesne Zeilen als unverständliches Gebrummel. Interessant war, dass manchmal innerhalb eines Satz der Sprachmodus gewechselt wurde. Was zu dem deutlichen overacten der Darsteller hinzukam, war die dermaßen unkindische Sprache :D Das war stellenweise unfreiwillig komisch :thumbsup: Die kleinen reden wie die großen...unglaublich unauthentisch - du schreibst, dass sie keinen Text drauf hatten. Jetzt kann ichs verstehn, das ist nicht das, was ein Schulkind gerne lernt - sinnloses, pseudowissenschaftliches Gelaber. Dafür sieht man, dass die "Ich pupse rückwärts" Szene am Anfang beiden viel mehr Spaß gemacht hat :)
Übrigens war die größere der beiden Schwestern die beste Darstellerin, gefolgt von der kleinen, dem kleinen und der anderen Schwester. Das Spiel vom "Typen" (ich will jetzt ne spoilern^^) war typische Laie. Achja, der Opa war auch in Ordnung. Waren auch meine Lieblingsszenen :)

Technisch: Achsensprünge, sonderbare Kamerapositionen und viel zu lange Einstellungen prägen das Bild. Du hättest den Film auf max. 30 Min kürzen sollen (nein: müssen!) Da sieht man (gefühlte) 10 Minuten wie sie ihre Zelte aufbauen...der ganze Film plätschert so ohne echte Höhepunkte dahin und wird nur durch die regelmäßigen Drehortwechsel vor der absoluten Langeweile gerettet :huh:
Noch kurz zur Musik: da hast du einen sehr seltsamen Score zusammengebastelt. Da gabs jetzt keine echten Melodien und irgendwie wars wie der Film: belanglos. :rolleyes:

So, ich wollte eigentlich garnicht so viel meckern. Das Meiste hast du ja schon oben geschrieben (übrigens nur wegen deiner sympathischen Fehleranalyse hab ich mir den Film überhaupt reingezogen). Ich hoffe, dass ihr trotzdem viel Spaß am Dreh hattet und aus den Fehlern lernt :)

Maneck

Vagabund

  • »Maneck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 2. November 2009

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 3. November 2009, 23:53

Vielen Dank schon mal für Eure Kommentare!!
Weiter so!
Ich bin schon sehr gespannt, noch weitere Sichtweisen kennenzulernen. Man lernt ehrlich nie aus!!

Und eins dürft Ihr mir glauben: Beim nächsten Film wird alles gaaanz anders ;-)

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. November 2009, 10:13

Zitat

Man lernt ehrlich nie aus!!


Deswegen bist Du ja auch hier...
Beim Film gilt halt auch: In der Kürze liegt die Würze.
Du mußt z.B. nicht komplett zeigen, wie Agent A die Rolltreppe in die Ubahn runterfährt,
sich auf die Bank zu Agent B setzt und den Koffer austauscht.
Es reicht hier z.B. Nur ausschnittsweise die Treppe zu zeigen,
dann, wie er sich am Bahnsteig auf die Bank setzt und kurz den Koffer rüberschiebt.
Der Zuschauer weiß dann sofort, was passiert ist. Lange Szenen nur zum Spannung aufbauen
oder bei langen Dialogen...
Und laß mal jemand anderes aus Deiner Crew den Film schneiden (nur zum Spaß)
dann wirste sehen, was andere so weglassen würden.
Gerade auch Frauen sollen hier ein gutes Auge für´s Bild haben.
Soll ästhetischer sein, sagt man...
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 776

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. November 2009, 11:06

Gerade auch Frauen sollen hier ein gutes Auge für´s Bild haben.
Soll ästhetischer sein, sagt man...


Was ist denn das für eine klischeehafte Platitude? 8| Frauen können auch besser kochen als Männer also sollten sie deswegen nur in der Küche stehn oder wie? :pinch: Das ästethische Verständnis hat nichts - absolut nichts! - mit dem Geschlecht zu tun. Ein ästhetisches Verständnis entsteht aus einer Kombination von Intelligenz, generierender Phantasie und projektorischer sozialer Kompetenz. Und das sind keine geschlechtlichen Eigenschaften.


Tut mir leid für den Off Topic, aber Purzels Beitrag konnte ich nicht so undementiert stehen lassen. :)

eggbert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 39

Dabei seit: 27. März 2009

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 10. November 2009, 20:41

Da pflichte ich dem Purzel allerdings bei. Meiner Erfahrung nach haben die Mädels meistens das bessere Auge für eine Szene, bzw. wie eine Geschichte erzählt werden kann.

MichaMedia

unregistriert

13

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 06:27

Ja ja, die UFO´s, nur kurz zum diesem Thema fand ich den Schluss richtig lustig, aber das kann dann auch nur jemand lustig finden, der sich da in einigen Sachen doch mehr rein steigert und ich bin sogar sicher, das dies nicht beabsichtigt war (belebte Venus in anderen Frequenzen, ich hoffe hier wurde der Teilchen-Wellen-Dualismus falsch verstanden.).
Also die Geschichte ist, überwiegend aus der Sicht mit Focus auf SiFi, schei…., Als Abenteuergeschichte für Kinder, finde ich sie allerdings recht toll, spannend zum Teil und sogar Teils Aufklärend (was aber nicht den Ufo Müll betrifft, sondern Alltäglichen). Die Darsteller erreichen aber gerade mal Bühnen Potenzial in den Dialogen und ich bin Sicher, das dies vom Regisseur so gegeben wurde, weil Kinder da manchmal schon recht real sind, die Nachvertonung, dessen Volume Anpassung auch oft daneben war, nebenher gesagt, tut sein Übriges.

Der Regisseur muss da verdammt viel üben, um aus den kindischen Darstellern mehr zu holen, bislang sehe ich es so, das doch mit erheblichem Zeitdruck die Takes im Kasten gewandert sind, merkt man auch am Altersunterschied der Protagonisten, ältere Kinder können mit „Druck“ besser umgehen als Jüngere, dabei fand ich Michi sogar recht Einzigartig, zwar zeigte er auch sehr viele Fehler auf, aber man sah im schon den Drang nach „Besser“ an.

Und jetzt unter uns, der Ex-Freund deines Schwagers hätte den Film auf 23:18 geschnitten, warum so lang? Auch Kinder können sich langweilen ^ ^

Was eben auch gleich das Technische Anspricht, der Schnitt war S*, viele Perspektiven, bzw. Kamera-Einstellungen waren S*und die Sounduntermalung recht unpassend an vielen Stellen.

Ich gehe da auch nicht weiter darauf ein, weil die Fehler doch zu groß sind, für den Hinzulernfaktor, vielleicht da mal mit kleinerem üben für die Zukunft, potenzial ist Vorhanden.

Ich sehe zumindest dass das Zeug zum Kinderfilm hier vorliegt, auch mal aus dem AF Bereich, das würde ich begrüßen.


Ansatz, ich habe mir den Film komplett angesehen, hier ist echt noch viel raus zu holen und zu Verbessern, gerade was den Unterhltungswert angeht, macht das Beste daraus.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks