Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 10. August 2009, 18:04

... und Purzel ;) Aber das lag nur daran das dein Footage dafür leider nicht so gut geeignet war und wir dafür nur den Videokamera Look benutzt hatten, aber keiner hat´s geschnallt, also flog der Look wieder raus und somit auch dein Auftritt an der Stelle. Aber bist ja noch oft genug im Film vertreten ;)

Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 10. August 2009, 19:31

Endlich ist er fertig! Also ich habe den Film nun mit einer zwar hohen, aber auch irgendwo realistischen Erwartungshaltung (also keine Obama-Erwartungshaltung, die eh nie erfüllt werden kann) gesehen und war begeistert! Fühlte mich sehr gut unterhalten, es war lustig, es sieht toll aus! Und Schumis "Nach Arsten - nach Hauuuseee" ist zum totlachen :)! Vor allem, weil das echt nur ein Bremer oder Bremen-Kenner überhaupt wirklich lustig finden kann (wer kennt schon Arsten? ;) ).

Wie auch immer: roll on :)!

Grüsse von zu Hauuuseee (sprich aus Arsten) ;)

WUSELmane

Registrierter Benutzer

  • »WUSELmane« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 21. November 2006

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 11. August 2009, 22:15

(wer kennt schon Arsten? ;) ).

Alle die Verkehrsfunk im Norden hören wegen Stau :D




Gestern Abend konnt ich mir den Film endlich in Ruhe angucken und war mittendrinn entsetzt - mitten in der Weltraumschlacht war er plötzlich zu Ende 8|

Ich hatte nur 400 MB statt 600 in meiner Datei - man waren das lange Minuten ihn erneut runterzuladen :D

Wow - war das ein Feuerwerk von Effekten und Blödelei, ich glaube man muß sich den Film 3-4 mal anschauen um die ganzen kleinen Details richtig mitzubekommen.

Man sieht dem Film natürlich die 4 Jahre Poduktionszeit an - an einigen Stellen hab ich echt gezweifelt ob das von Heth ist wegen dem keying - Schumi ohne (oder fast keiner) Nase :D

Aber trotzdem ein super Ergebnis -spannend bis zum Schluß!

Die Weltraumschlacht war wie schon oft geschrieben wirklich Profimäßig und hätten im echten Film eingesetzt werden können - genau wie die letzten Actionszenen, da hat man kaum noch bemerkt das der Hintergrund nicht echt ist :thumbsup: Das waren ja unglaubliche Kamerabewegungen!

Die Toneffekte, Sprache und die Musik waren super aufeinander abgestimmt.

Nur schade das die Syncro nicht so optimal war, aber darüber kann man hinwegsehen ;)

Von mir gibts volle 10/10 Punkte

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 12. August 2009, 01:36



;)

Ich schau nochmal durch, ansonsten folgt morgen Vormittag die wohl längste Forum-Kritik aller Zeiten. :P

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

TheFman

Registrierter Benutzer

  • »TheFman« ist männlich

Beiträge: 278

Dabei seit: 28. Mai 2005

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 12. August 2009, 01:52

alter, das liest doch kein schwein, außerdem hast du unsere meinung schon in dortmund gesagt :D :D
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung

Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 462

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

46

Mittwoch, 12. August 2009, 03:15

WTF? Nimmst du jeden Satz im Film auseinander oder wie? :D
:thumbsup:

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 12. August 2009, 10:06

Ich weiß von mindestens einem der es lesen wird, und das reicht mir bereits. ;)
Und viele lesen dann eh aus Neugier was drinsteht. ^^

Bin noch am kontrollieren, bald fertig. (Gibts hier eigentlich eine Post-Maximallänge? :-D )

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 12. August 2009, 10:50

I'll never make another friggin' review again... (TEIL 1)

(Sorry für Doppelpost, aber das ist es mir wert.)

Endlich ist er da – der wahrscheinlich am Meisten begehrteste Amateurfilm der Geschichte. ;) Lasst uns noch mal die ganzen Zahlen verdauen…knapp Viereinhalb Jahre in Produktion, über 65 Mitwirkende, 97 Minuten Laufzeit, auf 3 Kameras gefilmt… Was soll man dazu sagen.
Es ist ohne Frage ein Mammutprojekt gewesen. Und ich glaube, nicht wenige Male stand es sicher auf der Kippe. Nur durch Heikos Durchhaltevermögen, Unmengen an Kaffee und der Jahreslieferung einer ganzen Zigarettenfabrik wahrscheinlich ( :D ) wurde der Film nun endlich beendet.
Was soll man dazu sagen – Glückwunsch natürlich! Und Respekt für dieses Durchhaltevermögen! Respekt an alle Mitwirkenden, und besonders natürlich an Heiko.

Ich hatte ja bereits das Glück, diesen Film in Dortmund im Kino zu sehen. Wo ich erst skeptisch war extra hinzufahren, hatte es sich dann letztlich mehr wie gelohnt und ich bin froh es gemacht zu haben. Als ich wieder zurück war, hab ich mich gleich in den Sessel gesetzt und mir den ganzen Film noch mal auf DVD angeguckt. :P (Und einer vernünftigen Soundanlage *hust* ^^)
Nebenbei hab ich Zettel und Stift gezückt und fleißig mitgeschrieben. So. Und jetzt folgt die eigentliche Kritik. ;)

Ich warne vor – es werden sehr viele Spoiler enthalten sein, also bitte erst lesen, wenn ihr den Film bereits gesehen habt.

Spoiler Spoiler

Gleich zum Anfang möchte ich gerne mal das neue Logo von Felix Roth loben, das im frischen Glanz erstrahlt. Nicht schlecht, gefällt mir besser als das Alte. ;)

„We’ll never make another friggin’ fanfilm again“. xD Jaaah, wo ich mich schon beim Trailer weggehauen habe, must ich im Kino gleich wieder grinsen. Das ist somit der offiziell erste Joke des ganzen Films. Hehe

Gleich nach dem obligatorischen Rolltext (DAS ist Star Wars, Jeah :) ), und einer lustigen kleinen Zwischensequenz mit den Troopern, kam dann der erste „Wow“ Effekt. Die Invasion auf der Erde. Was soll man dazu sagen – DAS kommt absolut geil. ^^
Die Animationen waren der Hammer, flüssig, aufwendig und sehr schick anzusehen. Die Sounduntermalung war perfekt und „The Droid Invasion“ von John Williams passte wie die Faust aufs Auge, absolut Klasse, da kam im Kino richtig Gänsehaut auf. ;)
Klar, die Szenen sind zum Großteil schon aus den vielen Teasern bekannt, nichts desto trotz wirkt es im Film als komplette Sequenz gleich mal viel besser. Der Sternenzerstörer über Bremen kommt auch echt geil. Hat mich irgendwie ein bisschen an „The Force Unleashed“ erinnert, aber in dem Fall kann man glaub ich bestenfalls sagen, das sie ihre Idee von euch geklaut haben. :-D
Der Gastauftritt von Daniel kam natürlich super. ^^ Was soll man sagen – Flügger halt. xD Hab mich schon gefragt in welcher versteckten Ecke er auftauchen wird, aber das es so schnell passiert, hätt ich nicht gedacht. Aber na gut, sei es drum, er taucht ja noch mal auf, und wir haben noch eine ganze Menge weiterer Gastauftritte vor uns. ;)
Die Synchro von Daniel war leider sehr asynchron, aber da kann man ja nichts machen.

Und dann kommen sie endlich – unsere Helden. *gg* Das alle so auf den armen Schumi einprügeln kommt eigentlich ziemlich überraschend, ist aber auch lustig anzusehen, hehe. ^^ Man fühlt sich aber auch gleich wieder reinversetzt in die alte Geschichte, der Charm von Invasion I ist Gott sei Dank erhalten geblieben, nicht nur das, der Film ist ja doppelt so lang und bringt deshalb gleich noch ein Stück mehr mit. Die Kulisse im Hintergrund, das brennende Bremen, kommt natürlich extrem geil. Mir gefallen diese schwarzen Rauchwolken, versteh nur nicht ganz, warum die manchmal ausgeblendet werden? Die Blitze kommen auch geil, erinnert alles ein wenig an Krieg der Welten. Die Soundkulisse im Hintergrund hat mir auch gefehlt. Weit entfernte Einschläge und so was… ich glaubs auch in Ansätzen rausgehört zu haben, aber es war einfach zu leise.
Apropos Krieg der Welten. ^^ Die Hupe des AT AT Läufers klang ja verdächtig nach dem Signal der Tripods. ^^ Btw, der Innenraum des Dings ist ja mal absolut geil xD Das Poster, die Bierflaschen, die Würfel…Genial. ^^ Die Animation der Sturmtruppen sah noch etwas hölzern aus, aber wenn man bedenkt, das das alles HANDGEMACHT ist, dann ist das der Hammer. Was mich mehr gestört hat war der heftige Glow der Farbkorrektur. Das fand ich zu viel, das war schon beinahe übertrieben. Aber ging schon.

Jaah, die Szene mit-dem-Stock-auf-Schumi-zurennen kam ja auch mal geil xD Da musst ich echt lachen, für mich eine der Besten Szenen im Film. ^^
Als Schumi dann die anderen überredet, „nach Hause“ zu gehen, war ich den Tränen nah – wie bitte kann jemand so viel dämliche Grimassen ziehen? xD Geil sag ich nur, dämlich, aber absolut geil.

Der Imperator-Thron-Raum. Dazu muss ich unbedingt was sagen. Sehr geil, wie viel Kleinigkeiten darin versteckt waren. Die Flaggen… ^^ Ja, na ja, ohne Worte. xD Das alles so sauber und frisch gewischt ist, scheint mir kein Wunder zu sein, der Imperator hat anscheinend eine sehr starke Allergie. :P Und das eben dieser sich eben mal so genüsslich einen Porno reinzieht ist köstlich. Ich musste echt lachen. ^^ Der ist auch wirklich der Typ dazu. Dem traut man das zu. oO (Nicht war Tris*HSUT* ^^)
Nein, mir gefallen solche Kleinigkeiten immer. Find ich meist viel lustiger als die offensichtlichen Witze. ;) Daher such ich auch immer ziemlich genau. ^^
Btw, die Witze vom Imperator kamen echt gut.. „Heut bin ich mal ganz verrückt…“ Jaaah, geil geil geil xD

Hach ja, der Gastauftritt von Mopp – find ich ja klasse, das er doch eine etwas größere Rolle in dem Film bekommen hat, so gerät er wenigstens nicht in Vergessenheit. Bin schon gespannt, was er dieses Jahr zu den Awards diesbezüglich vom Stapel lassen wird. ^^
Geile Waffen im Kofferraum. Apropos Waffen – das Maschinengewehr – also was soll man dazu sagen. Es war den ganzen Film über komplett 3D – und das war eines der Dinge wo es gar nicht aufgefallen ist. Wahnsinn muss ich sagen. Das war bestimmt Schweinearbeit das alles zu tracken – Respekt an die, die es gemacht haben. Ich fand wirklich den Unterschied zwischen echt und unecht fast 0. Ehrlich gesagt hab ich bis vor kurzem noch geglaubt es wäre irgendein Selbstgebautes gewesen. ^.^ Also von daher kann ich mich nicht beklagen, besser geht’s wirklich nicht. Es sah wirklich geil aus. Für mich ein Megapluspunkt für den Film.

Walter und Gunther - Der Witz mit der Rolle Draht und dem Kaugummi kam wirklich geil. Da hab ich schon im Kino gelegen. Die Szene im Raumschiff an sich fand ich nicht schlecht. Natürlich sah man den extremen Spill vom Greenscreen noch, die CC war auch nicht die Beste und der Glow war ein bisschen sehr stark. ^^ Ich habe ja nichts gegen Glow, ich liebe ihn sogar, aber so übertrieben passt das gar nicht finde ich.
Aber na ja, ich sag mal, der Film ist schon so lange in Produktion, wir wussten alle, was da kommt, und somit kann ich drüber hinwegsehen. Der Film soll ja auch gar nicht perfekt sein, und oft genug erwähnt hattest du es ja. ;)

Der Handelsreisende…hach ja, der hat mir schon im ersten Teil gefallen. War auch klar, dass der wiederkommen musste, immerhin hat er keine unwichtige Rolle. Hehe
Die Legoprodukte neben Gina Wild – geil. xD Naja, aber das soll jeder selbst finden. ^^ Achja, das Plakat, dass außen an seinem Wagen hängt, gibt’s das auch in groß? Das sah nämlich so aus, als würde da etwas draufstehen, konnte man aber im Film nicht lesen.

Kommen wir zum nächsten größeren und wichtigen Punkt – den Kampf im Tunnel. Ehrlich gesagt fand ich da ein paar Dinge unlogisch. Der obligatorische Maschinengewehr Test musste rein – Klar. ^^ Sah auch wirklich geil aus. (Wie gesagt, kanns immer noch nicht ganz glauben, dass das Ding den ganzen Film über 3D war.) Obwohl es ein wenig seltsam kam, das er nur auf eine Stelle zielte, und die Kugeln anscheinend beide Kämpfer voll auslasteten. ^^
Find das auch immer witzig, das die mit ihren lächerlich langsamen (im Vergleich) Schwertbewegungen solch eine Salve an Kugeln mal eben abwehren können – aber es währe ja jetzt nicht der erste Film bei dem genau so was vorkommt. ;)
So, jetzt mal meiner Meinung nach ein Logikfehler. Christian schießt mit der MP – überhitzt sich – er rennt nach HINTEN aus dem Tunnel. Und lässt erstmal nen Strahl ab. ^.^ Das Ding kann man doch nie wieder anfassen. oO Sei es drum – der Kampf geht erstmal in dem Tunnel weiter. Dann ein Continuity Fehler – Heiko wird gegen die Wand geschleudert, landet aber in der Mitte des Tunnels auf dem Boden? Oder seh ich das perspektivisch falsch? ^.^
Dann der meiner Meinung nach größere Fehler, wo ich echt stutzig geworden bin. Christian sitzt mit dem MG HINTER dem Tunnel. Schumi und Darth Walther (?) kämpfen mit den bloßen Fäusten und geraten hinten aus dem Tunnel heraus – ja aber wo ist dann Christian bitte? ^.^ Müsste der nicht da sitzen, auf der Treppe? Anscheinend ist er aber verschwunden. Kurz vorher war er noch zu sehen. War schon seltsam, das ist mir sehr aufgefallen.
Später sieht man, das sie am anderen Ende des Tunnels sind. Das kann aber irgendwie nicht sein, da sie vorher noch andersrum standen. Sie müssten dann ziemlich schnell die Position gewechselt haben. ^^
Als Darth Gunther Schumi mitnimmt, wo ist eigentlich Christian? Ein paar Salven mit der MG und der Typ wäre Geschichte gewesen hrhr. Aber das ist Filmlogik, das passiert nun mal. ^^

Zu der abschließenden Thron-Raum-Szene will ich eigentlich nur erwähnen, dass ich den Glow wieder zu extrem fand – was die 3D Umgebung unglaubwürdig gemacht hat. Aber die Witze kamen gut. Der Communicator…jaja. ^.^
Die kurze Sequenz nachdem Schumi endlich unterschrieben hat war auch nicht schlecht. Die Trooper sahen etwas seltsam aus, aber da sieht man drüber hinweg. Der Running Gag mit dem „Siiiith“ kam auch ganz gut. Aber auf die Dauer wurde es irgendwann eintönig. Schade auch, dass man ihn schon aus dem Teaser kannte, der hätte so glaub ich noch besser gewirkt. ^^

Die Landung des Sternenzerstörers auf der Erde kam auch wieder geil. Die ganzen AT AT Läufer im Hintergrund…jaaah, das ist Star Wars wie wir es lieben. Hehe
Der Trooper der mit Schumi spricht und immer wieder auf die selbe langsame Weise den Kopf wendet…na gut. xD

Einer der allerbesten Witze (für mich auf Platz 2, ratet Mal was Platz 1 ist, kommt noch ^^) war natürlich Bernie – „Äääh, ich geh das mal eben alleine ausprobieren.“ Geil Geil Geil – was soll man dazu noch sagen. Das ihr den aus dem ersten Teil übernommen habt fand ich ganz gut. ^^ Das hat echt gepasst, klasse sag ich nur. Gott sei Dank ist es ja diesmal nicht bis zum probieren gekommen, wir alle wissen ja, wie das ausgegangen wäre. ^.^
Ich hab mich schon gefragt, wie Schumi ohne gleich zu verbrennen auf dem Folterplatz des Imperators gelandet ist, und ein paar neue Arme und Beine bekommen hat. Der AT AT kam da ja sehr gut hehe. Wie er das überlebt hat… :P
Soo…nach dem kurzen Kampf auf der Raumstation, wo der arme Darth Gunther auch schon sein Leben ausgehaucht hat, geht es endlich ins All. Die Sequenz zwischen Heiko und Bernie war etwas seehr dramatisch, aber gut verständlich. ^^ Wieder einmal fand ich die übertriebene Farbkorrektur des Hintergrunds sehr unpassend. Aber nun gut.

Und dann kam sie endlich – Die Raumschlacht! Jeah, wahrscheinlich mit die spektakulärsten Szenen im ganzen Film! Sehr dynamisch umgesetzt, sehr viele Shots, schöne Sounduntermalung (auch wenn sie manchmal vorzeitig abgebrochen wurde), gute Musikwahl. „Weeßt du wo dat Ding steht?“ – hehe ^^ Ich mag die Trooper. Die sprechen lauter sinnlose Sachen. Wer sitzt da eigentlich im Klo, als Heiko durchfliegt? Ich hätt wahrscheinlich genauso reagiert. xD
Das dann doch plötzlich Heiko in dem Zerstörer landet hätt ich jetzt nicht gedacht. Allerdings fand ich die Szenen bei dem Turbolaser zu köstlich. Die haben nen Apple, Youporn auf dem Desktop verlinkt, und die Sternenzerstörer heißen „Fressengeballer“, „Tiefschlag“ und „Auf’s Maul“. ^^ Ich erwähnte ja bereits, dass ich solche nicht offensichtlichen Witze mehr mag. :)
Und „warum muss heutzutage eigentlich jeder Arsch auf nem Apple arbeiten?“ Berechtigte Frage, man sieht ja was passieren kann. xDDD
Jedenfalls war die Raumschlacht als ganzes sehr spektakulär und sicher ein Haufen Arbeit. Das System war aber als ganzes gut durchdacht, das hat man gemerkt. Deshalb hat es auch so gut funktioniert. Die Einstellungen waren schnell und dynamisch. Manchmal waren richtig spektakuläre Shots dabei. So wie zum Beispiel als Bernie über den Sternenzerstörer fliegt und nach unten abdreht. Das sah echt geil aus. Auch die Sequenz mit der Seismischen Bombe war sehr spektakulär. Vor allem die Sounduntermalung. Waren ja auch nicht alle Lieder Star Wars. Frag mich, was in der Szene zum Beispiel für eine Untermalung war…muss nachher noch mal im Abspann nachgucken. ^^ Aber erstmal weiter.
Die Ampel im Weltall – jaah, hatten wir ja schon mal, aber funktioniert immer wieder aufs neue. „Bei grün darfste gehen, bei rot musste stehn.“ Sehr sinnvolle Feststellung. ^^ Hätten sie sich lieber dran gehalten. ;)

Ich frage mich was Felix Gastrolle zu bedeuten hatte. Hab ich nicht ganz mitgeschnitten ehrlich gesagt. ^.^
Sooo, kommen wir zu etwas, was mich wieder mal zum hinlegen gebracht hatte – Dennis Gastauftritt als Jack Rooker. :) Es stimmt was viele sagen, er spielt ihn nicht nur, er IST Jack Rooker. ^^ Fireproof Agent ist einer meiner Lieblingsfilme, ich hoffe doch, dass wir irgendwann einen zweiten Teil präsentiert bekommen. ;)
Jedenfalls war ich begeistert von dem Auftritt. Und natürlich auch von Rollys Gastauftritt, der mit seiner Version der Enterprise mal eben im Weltall vorbeischwirrt. Ich liebe solche Momente. :)

Nächste Szene – das StarDiner. Hier waren ja wirklich eine Menge Stars versammelt. ;) Angefangen bei Q&H, Leo Wan, Obi Wan, Alfanje, Cody, Five, Olaf…hier war ja alles Mögliche versammelt, freut mich. ^^
Die Frage „Wie macht man Lichtschwerter?“ ist doch berechtigt, oder nicht? *gg* Schlägt er einfach den armen unwissenden Jungen… *seufz* Die Nachrichtensendung war okay, aber vom Aufbau her nicht der Klügste. Die Sprecherin war zu klein und hat auch nicht in die Kamera geguckt. Achja, Schleichwerbung in der oberen rechten Ecke. :P


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (12. August 2009, 11:07)


Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 12. August 2009, 10:51

I'll never make another friggin' review again... (TEIL 2)

Spoiler Spoiler

Kommen wir zum nächsten großen Punkt. Der Kampf gegen den Handelsreisenden.
Die Sache mit dem „kleinsten Logikfehler“ – Joah, da hat er Recht. :-D Nicht schlecht die Stelle. Find das genial, das die Darsteller sich auf den Film beziehen. So wird man immer wieder aufs Neue daran erinnert, das das ja bloß eine Parodie ist und kein ernst zu nehmender Streifen. Das einfach so das Bild umkippt und der Greenscreen zum Vorschein kommt, dass hätt ich allerdings nicht gedacht. xD War aber eine gelungene Abwechslung. Nichts desto trotz hat das ziemlich die Stimmung zerrissen, somit kam auch der anschließende Kampf nicht mehr so gut. Dieser war bestenfalls noch ein Lückenfüller.
Was mir gefallen hat war die Szene, als Heiko das erste Mal die Macht benutzt. Als er dann erkennt, wozu er eigentlich fähig ist. Das war nicht schlecht, das hat mir gefallen.

Die Verwandlungsszene von Schumi hat mir sehr gefallen. Da waren ein paar nette Kleinigkeiten versteckt. Übrigens – die neue Stimme von Schumi klingt ja mal voll ass…nein, krass mein ich. ^^ Jetzt ernsthaft – sehr schöne Filter benutzt, diese dunkle Stimme kam echt genial. Muss ich mir merken.

Die Rocky-Training-Sequenz fand ich gar nicht so schlecht. Kam etwas plötzlich, hatte aber durchaus ihre netten Stellen. Ich fand die Idee witzig und originell. Auch wenn die Zeit, also die relative Zeit im Film, in dem das Training von Statten geht, irgendwie ein wenig kurz war. Heiko war praktisch vor der Haustür, und Schumi fängt erst mal an zu trainieren. Hehe
Trotzdem geil. Netter 80er Jahre Style. Durch die Musik kam das wirklich gut.
Gelungen fand ich auch die nette Hommage an John Williams – Das Schild: „This way to the battle of heroes in the duel of the fates!“ Jaaah, klasse, da weiß man schon mal, was du für Musik benutzen würdest. ^^ Okay – war mir von vorn herein klar, aber ich fand das Schild wirklich gut. :) Dahingehend tolles Extra für alle Score-Fans hehe
Ein weiteres i-Tüpfelchen war das Herz – „Peter + Uschi“ Jeah. xD Musste im Film unbedingt Erwähnung finden, wo doch schon im ersten Teil genau dieser Part eine Rolle gespielt hat. Hehe
Fand ich auch eine gelungene Andeutung an Jedi Knight II – falls es die sein sollte. In einem der ersten Teaser dieses Uralt-Games (aber immer noch absolut geilen Games, ich spiels immer noch jeden Tag Online ^^ (Einzelplayer schon 30 Mal durch oder so, hat keinen Fetz mehr ^^)) war nämlich eine ähnliche Sequenz zu beobachten, nur halt mit dem Logo des Spiels. Lässt jedenfalls, ob gewollt oder ungewollt, einen alten Gamer wie mir das Herz aufgehen. ;)

So. Kommen wir nun zu der wichtigsten Szene im ganzen Film. Wir nähern uns dem Finale. Der letzte Kampf zwischen Heiko und Schumi.
Also erstmal sei zu erwähnen – nicht schlecht, was in diesen Kampf für Aufwand investiert wurde. Ich weiß nicht wie viel tausend Frames an Lichtschwertern gescoped werden mussten, wie viel Stunden in die Aufwändigen 3D Modelle investiert wurde, wie viel Zeit für das Composeting verbracht wurde – aber die Ausmaße müssen gigantisch gewesen sein. Allein dieser Teil an Arbeit verdient allergrößten Respekt. Die Bilder sind wirklich klasse und nehmen da schon fast die Ausmaße von Episode 3 an. Apropos – nicht schlecht übrigens, wie gut teilweise da die Sets übernommen wurden. ;) Großes Lob an Felix – Er hat ein gutes Händchen was das betrifft. Alle 3D Models – damit mein ich natürlich sämtliche im Film – sind sehr gut gemacht, mit wirklich viel Liebe zum Detail. Da wurde wirklich auf viele Kleinigkeiten geachtet. Grade das ist es, was dann letztlich den Film ausmacht. Denn die Detailverliebtheit lässt das ganze weitaus größer und echter aussehen. Also, großer Pluspunkt!

Der Trick mit dem „Akku lehr“ ist ja nun schon eine Weile bekannt, toll, dass der wieder mit eingebracht wurde. Und wie sich der Imperator im Hintergrund verzweifelt abmüht, das die beiden weiterkämpfen…köstlich. Die weißen Socken sind übrigens erste Sahne. xD
Und dann kommt es auch schon – „Battel of the heroes“. Heißt – entspannt zurücklehnen und die Show genießen. :)
Die Szenen waren absolut episch. Hammer sag ich nur. Die Musik, die Kamera, die Umsetzung. Stand alles Episode 3 in nichts nach. (Naja, gut, wir wollen nicht übertreiben. ;) )

In der Zwischenzeit geht auch in der Raumstation einiges her – Bernie wurde von Peter und Daniel befreit und die drei versuchen nun aus dem Gefängnistrackt zu fliehen. Jetzt gibt’s einen kunterbunten Mischmasch – Episode 4, 6, und 3 – alles in einen Topf geworfen, aber ich glaube, das machts aus. Gerade diese Mischung aus alledem funktioniert prächtig. Und das ist auch wirklich Star Wars – so wie wir es alle lieben. :) Einwandfreie Umsetzung, sehr schön zusammengeworfen, alles sehr gut durchdacht. „Parodie“ triffts gerade in den Szenen gut.
Franky – jaaah, was soll man sagen, schöne Anspielung. ;)
Auch der nette Gastauftritt von unseren Freunden von Cool Age hat gepasst – auch wenn der wieder so ein bisschen die Stimmung genommen hat. Aber na ja, es ist eine Parodie, nicht wahr.
Die Schlacht auf der Brücke…jaah, episch, mehr braucht man dazu nicht sagen. Die Totalen kamen immer richtig geil, wenn die Lavamassen nach oben schossen…Die Musik richtig schön auffährt…ich liebe so was. ^^
So. Vorhin hab ich erwähnt, dass der Beste Joke des Films (meiner Meinung nach) noch kommen sollte – und hier ist er. ^^ Diese ganzen Anspielungen mit der Hand…zu geil. Und als der Imperator dann „Die Hände zum Himmel“ anspielt, wars vorbei – da hab ich mehr wie gelegen. Klasse Humor sag ich nur. Für mich die Beste Stelle überhaupt hehe.

Jaah, und dann gings gleich tragisch weiter. Der arme Bernie, der sich in den Tod stürzt und sich für seine Freunde opfert…jaja…nebenbei den Traktorstrahl abstellt (Bitte nicht ausschalten, wenn sie ein flüchtender Rebell sind) (Der Bildschirm danach war auch nicht schlecht :P)
Sieht wirklich geil aus wie alles in Flammen aufgeht. Schöne Stimmung erzielt. Als Bernie dann zum Schluss das Foto von Christian aus der Tasche holt war ich doch ein wenig geschockt am Anfang, aber irgendwie war das klar. :-D Wirklich klasse. ^^
Auch als die Raumstation dann hochgeht – hat was von einem richtig schönen SciFi.

Aber wer glaubt, jetzt wäre alles vorbei, der hat sich geirrt. Zurück geht es zu Schumi, Heiko und Großimperator Tris..ääh Palpatine.
Nachdem Heiko vom Imperator mit Blitzen traktiert wurde (die sahen im Übrigen sehr gut aus. Mit was habt ihr die gemacht? Trapcode Particular?) kommt es nun endlich zum finalen Endkampf zwischen Schumi und dem Imperator. Als die Säule von den Lavamassen getroffen zerbricht und auf die Brücke, letztlich auch in die Lava, stürzt, habt ihr euch selbst übertroffen. Sehr geile Shots. Die 3D Animation ist wirklich klasse geworden, gefällt ausgesprochen gut.
So, kommen wir nun zum zweiten (bereits angekündigten) Track: Duell of the fates. *gg* Jaah, irgendwie auch wieder schön parodiert, wusste gar nicht, das der Imperator ein Doppelschwert hat wie Darth Maul. ;)
Der Kampf war mehr wie gut in Szene gesetzt. Jetzt kamen erst richtig die Feuermassen zum Vorschein – dazu die geniale Kulisse hinter der abgestürzten Brücke – die Totale war sehr episch, mein Lieblingsshot. Sah wirklich alles sehr echt aus. Der Kampf war stylisch. Das Doppelschwert war bestimmt schwer zu scopen, das muss ja ziemlich gewackelt haben, was bei manchen Standshots auch noch ein bisschen auffällt. Die Soundkulisse war wirklich gut.

Soo, der Kampf ist gewonnen, Schumi nimmt den Imperator auf und schmeißt ihn in Herr der Ringe Manier ins Feuer. (gefällt ;) )
Danach geht alles recht schnell. Schumi liegt zwar am Boden, aber er lässt sich von Heiko wegtragen. Der Handelsreisende ist neuer Kommandeur des Sternenzerstörers, die von der Invasion der Erde ablassen und verschwinden. Mopp und Daniel sind glücklich wieder auf der Erde gelandet, genauso wie Heiko und Schumi. Bremen gibt ein Volksfest, und alle sind glücklich und zufrieden. Selbst Christian und Bernie… :-D

Mehr sag ich dazu nicht. ^^

Sooo, jetzt will ich noch ein paar allgemeine Sachen äußern.

Ich habe ja jetzt ein ziemlich langes Review geschrieben, und dabei viele Dinge einfach aus dem Film wiederholt. Klar hätte man das kürzen können (hab ich ehrlich gesagt auch anderthalb Seiten getan ;) ).
Aber ich denke, der Film war mehr wie vier Jahre lang in Produktion, es gab so viele Mitwirkende und es wurde mehr Arbeit in den Film gesteckt als in 95% aller anderen Projekte hier im Forum. Ich rechtfertige meine ausschweifende Kritik also damit, dass alle Beteiligten nach so viel harter Arbeit ein Recht darauf haben, so viel wie möglich bewertet und kritisiert zu bekommen. Manche haben nur an ein – zwei bestimmten Shots mitgearbeitet, die vielleicht dann nicht mehr erwähnt werden…also ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich habe versucht auf das Wesentliche einzugehen.

Der Film als ganzes überzeugt auf der vollen Länge. Denn er kann das, mit dem viele Langfilme immer scheitern – Unterhalten! Der Unterhaltungswert dieses Projektes ist extrem hoch. Die Charaktere überzeugen alle, da spielt auch der Charm vom ersten Teil mit rein. Schumi, Heiko und Tristan haben ihre Rolle am Besten gemeistert, sie sind regelrecht darin aufgegangen. Natürlich die anderen auch.
Die Visuellen Effekte sind technisch zum größten Teil auf einem sehr hohen Niveau. Der Schnitt ist rasant und gut – langweilig wird es nie. Epische Weltraumschlachten wechseln sich mit extremen Lichtschwertkämpfen ab, ein Detail jagt das andere. Die ganzen kleinen Anspielungen auf andere Filme, auch die Gastauftritte kommen sehr gut und wurden schön in Szene gesetzt. Die Sounduntermalung war wirklich sehr gut, auch wenn man es natürlich merkt, das alles synchronisiert wurde. Vieles ist einfach nicht mehr Lippensynchron. Die Musik wurde gut eingesetzt.
Mit dem Look wurde es manchmal ein wenig sehr übertrieben, krasse Skyreplacements, Megabloom und Lichteffekte an falscher Stelle – nichts desto trotz, dieses überzeichnete prägt letztendlich den Film und gibt ihn einen Stil.

Der Film sollte niemals perfekt sein, viele dachten natürlich das da ein Monster an perfekten ILM Effekten auf uns zukommt (natürlich wurde auch mit der Werbekampagne ein wenig übertrieben ^^). Aber das wollte ja Heiko und das Hethfilms-Team nie erreichen – der Film sollte einfach nur eine witzige Star Wars Parodie sein, die unterhält. Und genau das ist euch absolut gelungen. :)

Ich spreche euch meinen absoluten Respekt aus. So viel Durchhaltevermögen zu haben um einen Star Wars Fanfilm zu produzieren – dazu noch 90 Minuten lang mit hammermäßigen Effekten – das erfordert viel Kraft!

Der Film war schon lange bevor er erschienen ist Kult und wird es auch immer sein. Nicht nur das Forum wurde durch Invasion 2 geprägt, ich glaube, wir alle haben da ein Stückchen mitgenommen. Star Wars mag nur eine Filmreihe sein, aber viele sind mit ihr aufgewachsen und wurden durch sie geprägt. Nun ist sie beendet. Aber sie lebt dennoch weiter – in solchen Filmen, wie Invasion 2 – gemacht von echten (kranken ^^) Star Wars Fans. :)

Invasion 2 hat seine Macken und Tücken, nach so vielen Jahren Produktionszeit völlig normal und legitim. Mir gefällt das auch besser, als wenn der Film perfekt wäre. Vergleiche Original Trillogie und die Neue. ;)
Ich jedenfalls bin begeistert von dem Film. Deshalb hängt jetzt auch ein Poster des Films in meinem Zimmer. :P

Wie auch immer, der Film war ein Mammutprojekt, die Arbeit hat sich gelohnt, und trotz vieler kleiner Fehler, über die ich hinweg sehen kann, gebe ich dem Film volle 10 Punkte!
Denn ich glaube nicht, dass es einer besser machen kann hier.
(Kurze Anmerkung: Technisch gesehen müsste man einiges weniger geben, da stimm ich vielen voll zu. Aber wenn man vom bloßen Unterhaltungswert absieht, dann sind die 10 Punkte berechtigt. Ich glaube nicht, dass man den technischen Part des Films wirklich gut bewerten kann, da gibt es zu viele Unterschiede ineinander. Daher bleibe ich bei den 10 Punkten. Heiko weiß selber was ihm gelungen ist und was nicht so.)

So. Lange Rede, Kurzer Sinn. :)

Dann bleibt ja letztendlich nur noch eine Frage offen: Heiko, erklär uns noch mal, wie macht man denn nun eigentlich Lichtschwerter? ;) :-D

Schattenlord

P.S.: Damit hab ich wohl den Forenrekord eindeutig gebrochen. :)


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (12. August 2009, 11:06)


H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 12. August 2009, 11:02

@Schattenlord
ui das ist ja wirklich ganschön viel . Naja pack es doch vieleicht in einen Spolier dann nimmt es nicht gleich ne ganze Seite ein

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 12. August 2009, 11:06

Ups hast Recht, hat ich sowieso vor, Sorry.

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

52

Mittwoch, 12. August 2009, 13:10

@Schattenlord:
Vielen Dank für diesen extrem ausführlichen Review! Es freut mich sehr, wenn Leute sich so ausführlich mit dem Film beschäftigen und auch auf die Details so sehr achten wie du jetzt :)

Ich geh mal auf die wichtigsten Passagen ein, die vielelicht noch die eine oder andere Frage klären:

Zitat

Mir gefallen diese schwarzen Rauchwolken, versteh nur nicht ganz, warum die manchmal ausgeblendet werden? Die Blitze kommen auch geil, erinnert alles ein wenig an Krieg der Welten. Die Soundkulisse im Hintergrund hat mir auch gefehlt. Weit entfernte Einschläge und so was… ich glaubs auch in Ansätzen rausgehört zu haben, aber es war einfach zu leise.

Wo die Rauchschwaden ausblenden wüsste ich jetzt nicht, kannst du das irgendwie genauer beschreiben? :) Ansonsten geb ich dir mit dem Sound recht, es existiert in dr Tonspur durchaus einiges an Explosionen usw. sind aber leider in der jetzigen Fassung im Soundmix etwas untergegangen, da werde ich auch noch mal schauen ob man es für die DVD dann im 5.1 Mix noch wieder lauter machen kann.

Zitat

Die Hupe des AT AT Läufers klang ja verdächtig nach dem Signal der Tripods.

Jepp genau das sollte es auch darstellen, ist aber in der Tat selbst gemacht! *stolz*

Zitat

Walter und Gunther - Der Witz mit der Rolle Draht und dem Kaugummi kam wirklich geil. Da hab ich schon im Kino gelegen. Die Szene im Raumschiff an sich fand ich nicht schlecht. Natürlich sah man den extremen Spill vom Greenscreen noch, die CC war auch nicht die Beste und der Glow war ein bisschen sehr stark. ^^

Das grün in der Szene stammt von einer nachträglich reingesetzten Lichtquelle in AE, ist kein Spill vom Greenscreen, sofern du dsa gemeint hast. Ich gebe zu die Farbwahl war ungeschickt ;)

Zitat

Die Legoprodukte neben Gina Wild – geil.

Adlerauge ;)

Zitat

Achja, das Plakat, dass außen an seinem Wagen hängt, gibt’s das auch in groß? Das sah nämlich so aus, als würde da etwas draufstehen, konnte man aber im Film nicht lesen.

Da muss ich selbst noch mal später nachschauen, ich glaube aber, der Text war nichts lustiges oder ne Anspielung oder sowas, also nicht schlimm, wenn man es nicht lesen konnte.

Zitat

So, jetzt mal meiner Meinung nach ein Logikfehler. Christian schießt mit der MP – überhitzt sich – er rennt nach HINTEN aus dem Tunnel. Und lässt erstmal nen Strahl ab. ^.^ Das Ding kann man doch nie wieder anfassen. oO Sei es drum – der Kampf geht erstmal in dem Tunnel weiter. Dann ein Continuity Fehler – Heiko wird gegen die Wand geschleudert, landet aber in der Mitte des Tunnels auf dem Boden? Oder seh ich das perspektivisch falsch? ^.^
Dann der meiner Meinung nach größere Fehler, wo ich echt stutzig geworden bin. Christian sitzt mit dem MG HINTER dem Tunnel. Schumi und Darth Walther (?) kämpfen mit den bloßen Fäusten und geraten hinten aus dem Tunnel heraus – ja aber wo ist dann Christian bitte? ^.^ Müsste der nicht da sitzen, auf der Treppe? Anscheinend ist er aber verschwunden. Kurz vorher war er noch zu sehen. War schon seltsam, das ist mir sehr aufgefallen.
Später sieht man, das sie am anderen Ende des Tunnels sind. Das kann aber irgendwie nicht sein, da sie vorher noch andersrum standen. Sie müssten dann ziemlich schnell die Position gewechselt haben. ^^
Als Darth Gunther Schumi mitnimmt, wo ist eigentlich Christian? Ein paar Salven mit der MG und der Typ wäre Geschichte gewesen hrhr. Aber das ist Filmlogik, das passiert nun mal. ^^

Der etwas verwirrende Schnitt und die Logik der Szene hat mehrere Gründe. Wir hatten uns damals beim Dreh ein wenig verkalkuliert und eher sinnfreie Greenscreen Sachen mit den Düsseldorfen gedreht, anstelle von den Realaufnahmen im Tunnel. Am Abreise Tag wurde es dan zeitlich knapp und Christian stand zeitlich nicht zur Verfügung an dem Tag. So mussten wir den gesamten Tunnelkampf mit den Düsseldorfern ohne Christian drehen und an einem anderen Tag dann die Anschluss-Takes mit ihm. Damit die Sache nicht noch komplizierter wurde, haben wir ihn dann schnell quasi "verschwinden" lassen, damit man nicht zu viele Szenen hat, wo man ihn später ind die vorhandene Sequenz einbauen musste. Leider ließ die Location und der Ablauf der bereits gedrehten Szene nicht zu es so zu drehen, wie es hätte passieren müssen. So sind fast alle Takes von Christian in der Sequenz wenn hinter der Mauer wartet auch gespiegelt, um ansatzweise die Achsenspürnge zu vermeiden. Damit ist aber auch die Tunnelseite spiegelverkehrt, so dass dies wiederum zur Verwirrung führte ;) Die restlichen Sachen sind dann durch das starke Kürzen der Anfangsszenen entstanden, ebe ndinge wie der plötzliche Positionswechsel von Schumi und Ansgar im Faustkampf. In der langen Fassung der Szene sah man den Positionswechsel noch passieren, hier war mir aber der schnellere straffe Schnitt und der Fluss der Szene wichtiger, als der passende Anschluss.

Zitat

Einer der allerbesten Witze (für mich auf Platz 2, ratet Mal was Platz 1 ist, kommt noch ^^) war natürlich Bernie – „Äääh, ich geh das mal eben alleine ausprobieren.“ Geil Geil Geil – was soll man dazu noch sagen. Das ihr den aus dem ersten Teil übernommen habt fand ich ganz gut. ^^ Das hat echt gepasst, klasse sag ich nur. Gott sei Dank ist es ja diesmal nicht bis zum probieren gekommen, wir alle wissen ja, wie das ausgegangen wäre.

Schön, dass dir die Szene gefallen hat, es war nicht leicht überhaupt sinnvolle Anspielungen auf Teil 1 sinnvoll einzuflechten. Leider war auch durch die spontane Umplanung durch den Ausfall von Daniel diese Szene nicht so wie im Script, ansich sollte die Szene 1:1 wie in Teil passieren, nur mit Daniel an Schumis Stelle, so fehlte uns ein Mann dafür und wir mussten das Beste draus machen. :)

Zitat

Waren ja auch nicht alle Lieder Star Wars. Frag mich, was in der Szene zum Beispiel für eine Untermalung war…muss nachher noch mal im Abspann nachgucken.

Indirekt wares Star Wars, war aus dem Clone Wars CGI Serien-Score. Sehr viele Tracks daraus landeten letztlich im Film, da sie oft einfach von der Stimmung und auch der Länge am besten zu den einzelnen Szenen passte und immer noch ein leichtes SW Feeling transportiert haben, ohne so abgenudelt und altbekannt zu wirken.

Zitat

Ich frage mich was Felix Gastrolle zu bedeuten hatte. Hab ich nicht ganz mitgeschnitten ehrlich gesagt.

Ja das hab ich schon mehrfach gehört, ist auch nicht sehr glücklich inszeniert, zugegeben. Er liegt als Mechaniker quasi mit nem Rollwagen unter dem Shuttle und schweisst gerade noch an einem Träger rum, also Mobb und Daniel das Schiff kapern und losfliegen.

Zitat

Die Sache mit dem „kleinsten Logikfehler“ – Joah, da hat er Recht. :-D Nicht schlecht die Stelle. [...] Nichts desto trotz hat das ziemlich die Stimmung zerrissen, somit kam auch der anschließende Kampf nicht mehr so gut. Dieser war bestenfalls noch ein Lückenfüller.

Ich war lange am kämpfen mit mir, ob die Szene nicht "too much" ist und einen wirklich zu sehr so spät im Film rausreisst. Allerdings war´s mir schon wichtig, dem zuschauer immer wieder zu signalisieren, was er da gerade schaut und das wir weder uns noch den Film all zu ernst nehmen. Ich hab mich dann für den Witz entschieden. Das es dem danach folgenden Kampf etwas die Luft nimmt kann ich nachvollziehen. Finde ich auch nicht so schlimm, er ist nicht umsonst so kurz gehalten, denn das meiste kommt ja erst noch im Anschluss. Ähnlich wie der Interceptor in der Weltraumschlacht, fungiert Timo´s Figur hier mehr als "Zwischenendgegner" wie einem Videospiel.

Zitat

Auch wenn die Zeit, also die relative Zeit im Film, in dem das Training von Statten geht, irgendwie ein wenig kurz war. Heiko war praktisch vor der Haustür, und Schumi fängt erst mal an zu trainieren.

Naja sooo dicht vor der Tür bin ich dann auch nicht, die Collage zeigt ja auch wie ich selbst noch etwas trainiere für den Kampf und einen ziemlichen Weg zurücklege, bis ich endlich am ziel bin. Das ganze soll auch ein wenig vermitteln, dass schon noch etwas Zeit vergeht zwischen dem Kampf gegen den Vertreter und dem Endkampf. Ist vielleicht nicht so klar rübergekommen wie ich dachte.

Zitat

Ein weiteres i-Tüpfelchen war das Herz – „Peter + Uschi“ Jeah. xD Musste im Film unbedingt Erwähnung finden, wo doch schon im ersten Teil genau dieser Part eine Rolle gespielt hat. Hehe
Fand ich auch eine gelungene Andeutung an Jedi Knight II – falls es die sein sollte.

Nein, war leider keine gewollte JK2 Anspielung, ich wollte nur unbedingt "Peter & Uschi" im Film irgendwo drin haben und da wir das nicht in den Dialogen von Mobb eingebaut hatten, kam mir dann diese Idee, weil es einfach in so eine Collage gut reinpasst und keinen Schaden anrichtet für den Film *g*

Zitat

Nachdem Heiko vom Imperator mit Blitzen traktiert wurde (die sahen im Übrigen sehr gut aus. Mit was habt ihr die gemacht? Trapcode Particular?) kommt es nun endlich zum finalen Endkampf zwischen Schumi und dem Imperator.

Die Blitze sind nur mit den AE Boardmitteln entstanden, wenn ich mich recht entsinne, also mit dem Standard Blitz oder Gewitter Effekt. Rest sind nur noch Stilisierungs- und Blureffekte, gemischt mit dem Lichtschwert-Glow des Films.


So, ich hoffe das klärt soweit die wichtigsten Fragen erstmal :) Nochmals vielen Dank für diesen ausführlichen Review des Films!

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 14. August 2009, 02:11

Wie versprochen mein Review zum Film / zum Phänomen Invasion 2.

Ich habe versucht auf das Wesentliche einzugehen.


Man merkt es nicht. Ich habe schon Drehbücher gelesen, die kürzer waren. :)

Ich habe mir den Film jetzt ein zweites Mal angeshaut, damit ich ihn wieder mehr im Kopf habe. Natürlich wirkt es im Kino noch besser. Wenn ihr also die Möglichkeit habt, einen Indepentfilm im Kino zu schauen, dann nutzt die Gelegenheit. Zum Beispiel die Sounds wie Walter und Günther die Plattform runter gehen oder mancher Spruch, das hat einfach viel satter und wuchtiger im Kino geklungen, dazu noch mit dem Riesenbild.

Erst mal herzlichen Glückwunsch und Respekt für die Leistung, den Film endlich abzuschließen. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wie es ist jahre altes Material zu bearbeiten und die Effektshots wollen einfach nicht weniger werden. Immer gibt es neue Arbeit und dann verschiebt sich Jahr für Jahr der Release. Super, dass du dir regelmäßig für die Filmfans selbst in den A**** getreten hast, um den Film zum Abschluss zu bringen. Man muss nicht lange suchen, um Projekte zu finden, die Rohrkrepierer sind.

Der Film ist suoer unterhaltsam, gut gefilmt und macht einfach Spaß. So will man eine Parodie haben.
Die Witze sind meistens klasse.
Wir hatten zur Einstimmung I1 gesehen und die Stimmung ist gleich wieder da. Etwas komisch, dass Schumi der "Prügelknabe" ist, aber gut. Der Glow in den Waldszene ist schon übertrieben. Das erste Highlight des Films ist Peter Mobb, der so herrlich prollig ist und mich sehr gfreut hat. Die Shots mit dem Waffen am Auto in Verbindung mit der Mucke sind sehr gut geworden.
Die fliegende Wagen aus Spaceballs sah auch sehr gut aus, Timo hat auch diesmal besser gespielt.
Schauspielerisch ist der Film ziemlich top. Für so eine überzogene Parodie mit ernsten Elementen, muss der richtige Ton vom Schauspieler gefunden werden. Die Helden Heiko, Schumi, Bernie, Jupp, Daniel und Peter wirken authentisch und gut. Tristan hat mir vom Schauspiel auch sehr gut gefallen. "Heute bin ich mal ganz verrückt." :)

Die Gastauftritte machen sehr viel Spaß, wobei den meisten die vielen kleinen Witze wohl entgangen werden. Bei der SpaceBar sind so viele lustige Auftritte wie Charambo, Darth Olaf mit Leo, Alfanje oder Five. Ein "Darth Nihilus" kennt wohl auch keiner mehr. Den Barkeeper fand ich sehr klasse, wohl der Vater von Felix. Das Spacesüppchen war sehr dünn. War da überhaupt was drinn?
War das tatsächlich die Komet von Captain Future? Sehr geil!
Die Raumschlachten mit Heiko und Bernie waren super sahnig und die Texturen und Kamerapositionen waren stets hervorragend. Ich fand diesen schwarzen Interceptorpilot auch sehr cool. Das gar nicht so versteckte "Fressengeballer" mit Apple-Witz war sehr amüsant.
Die Location Lavaplanet war wirklich ein kleines Meisterwerk mit den dem Hintergrund, dem Feuerm, den Partikeln, usw. Die CGI Elemente waren gut verknüpft, also die Interaktion mit den Pfeilern. Mit der Rocky 4 Trainingsmontage rennst du bei mir natürlich offene Türen ein. hehe. Wie geil mit den eingeblendeten Zahlen usw.
Ich fand am witzigsten wie der Schumi vom AT AT zertreten wird, dann das Everybody Dance now und "Das ist mein neuer Lieblingsarm." X) Der Jack Rooker Gag im All ist köstlich und auch Flügger ist witzig am Anfang mit seinen Stormtroopersprüchen. Der Abschlussgag kam unvermittelt, wobei der gut mit dem Bild vorbereitet wurde.

Richtig negativ ist nicht viel: Natürlich sind die Effekte bedingt durch die lange Produktionszeit unterschiedlich gut. Manche Locations wie im Wald wirken sehr schlicht und unaufwendig. Die Story ist einfach gestrickt und sehr nah am Original. Ja, ich weiß : "Parodie, hallo!" Den
Running-Gag "Du wirst ein Sith" hätte ich nur 2 mal benutzt nicht gleich 5 mal. Wurde im Trailer ja schon benutzt.

Insgesamt sehr unterhaltsam und man sieht was man mit Knowhow und viel viel Arbeit hinbekommen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (14. August 2009, 02:18)


Darth FJ

Registrierter Benutzer

  • »Darth FJ« ist männlich

Beiträge: 271

Dabei seit: 18. März 2006

Wohnort: Neukirchen

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 14. August 2009, 02:15

DarthFJs Review

Soso!
Ein wunderbarer Amateurfilm-Abend geht zu Ende. Schon krass, wie ein No-Budget-Werk (war es doch oder*gg*?) ein paar verrückte Filmnerds zusammen treibt. Von daher, hat der Film schon eine gewisse Magie^^
Denke meine Kollegen melden sich auch noch zu Wort..aber nun erstmal ich:

- Ich möchte hinzufügen: Habe nicht eine Kritik bis jetzt gelesen und zu einem detailierteren Gedankenaustausch ist es am Abend auch nicht mehr gekommen. Es folgt also ein unbefleckter Ersteindruck:

Kurz ausgedrückt (in meiner Heimatsprache!): "Nu guuuud".
Lange haben wir gewartet und natürlich sind die Erwartungen entsprechend groß. Und so hab ich einen üblen Beigeschmack beim Gesamtwerk.

Es gab einen ORGASMUS an Effekten. Unglaublich was der "Amateur" alles auf die Reihe bekommt. Ich denk auch Mr. Lucas wäre sehr geehrt beim Anblick der vielen Filmparalellen. Dennoch bleibt es eine Parodie, mit viel Liebe zum Detail, die sich aber sogar selbst auf die Schippe nimmt.

Von den Ideen her wars annehmbar. Herausragend war die Cantina-Szene (einfach geniale Parodie zwischen StarWars und Spaceballs) und die geile Hommage an Spaceballs mit dem Verkaufswagen im Weltall. Ansonsten war es mir manchmal ein wenig zu träge -> der Anfang (alle kloppen auf Schumi ein -_-), die Intercepter-Verfolgung (sieht geil aus.. aber zieeeeeht sich), Peter Mobb (jaaaa, musste sein.. aber war unnötig).

Schauspielerisch bin ich enttäuscht. Leute, dat war nix. Selbst Schumi hatte ich besser in Erinnerung. Es war halt richtiges Trash-Schauspielern. Maximal der Lichtschwert-Händler war überzeugend (wenn auch die Synchro hier und da ihre Macken hatte) und der "Fireproof-Agent" (komm ne auf Namen).

So leidet der Humor auch ein wenig an abgedroschen Gags... Rollygeddon zb. war da frischer und liebenswürdiger.
Dafür kamen die Kämpfe sehr überzeugend rüber! Sowohl Lichtschwertkampf, als auch "unbewaffnet" - alles wirkte flüssig.

Gott sei Dank gibts StarWars Score! Ohne den wär ja viel Stimmung flöten gegangen... so reißt wirklich alles nochmal in die Höhe und man fiebert sogar bei manchen Szenen mit (der Tod des Imperators - fühlte mich wie zu Hause^^).

Die reale Kamera war auch zb. am Anfang nicht gerade proffesionell - viel Gegenlicht. Dafür war die virtuelle umso besser - es wirkt kaum eine Szene langweilig wegen zu wenig Bewegung.

Zu guter letzt bin ich froh, dass ihr nie aufgegeben habt und das Werk vollendet habt. Großen Respekt von mir natürlich für die aufwendigen Szenen vor Greenbox, das ganze Rotoscopen, Sturmtruppen-Animationen und und und.. massig Arbeit halt^^.

Bleibt eine Frage... Was kommt nach Invasion 2?

PS: Danke für die fette Promotion im Abspann*gg* Super, dass es doch noch zur "Invasion Neukirchens" kam, als Schumi von Bord ging! :thumbup:

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 14. August 2009, 10:43

So, da will ich auch mal reinsenfen. Zu den Effekten gibt es nichts zu sagen... Bis auf ein paar Greenbbox-Probleme hin und wieder, wodurch Schauspieler mehrfach ihrer Wangen und Nasen beraubt wurden, einsame spitze. Der Humor zieht an vielen stellen auch, aber einige Gags sind einfach nicht mein Humor. Ich denke man muss, gerade um Peter Mobb leiden zu können, auf diesen Proll-Humor stehen. Daher fand ich einige Gags ziemlich.... Vollassig ;) An sich gab es aber achon ein paar Stellen wo Darth FJ, die anderen Kumpels und ich uns richtig weggelegt haben. Ich frag mich nur immernoch, wo Darth Schumi seine Beine verloren hat... Ist mir irgendwie entgangen...

Negativ sind mir einige Kameraeinstellungen aufgefallen, hauptsächlich die, die ohne große Effekte auskommen... diese wirken leider stellenweise, als wenn man bloß die Kamera hingestellt und drauflosgefilmt hätte... Low Angle und immer nur eine Person, zentral im Bild... Langweilig. Die Shots auf der Vulkaninsel waren hingegen stellenweise richtig geil. Allgemein ist die zweite Filmhälfte um weiten besser als die erste.

Schauspielerisch hats mir aber irgendiwe keiner so richtig angetan. Der Vertreter hat mich begeistert, weil der mit seiner trotteligen Art irgendwie nett war. Aber ansonsten... Ich denke da habt ihr bei der Syncho Potential liegen lassen... Vieles klingt lustlos eingesprochen. Bei einem Projekt dieser Größe hätte man nicht an soetwas sparen dürfen... Bernie wirkt lust- und aussagelos, dramatische Szenen verhauen irgendwie alle... Gerade als Bernie abstürzt... Heikos Reaktion ist irgendwie komisch... Von daher fand ich den Imperator noch gut, der hat auch Mühe in die Syncho gesteckt.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 14. August 2009, 11:16

Zitat von »Renier«

Zitat von »Schattenlord«

Ich habe versucht auf das Wesentliche einzugehen.
Man merkt es nicht. Ich habe schon Drehbücher gelesen, die kürzer waren. :)
:P :P :P
Wo die Rauchschwaden ausblenden wüsste ich jetzt nicht, kannst du das irgendwie genauer beschreiben? :)
Jo, na klar. Also zum Beispiel bei 00:05:27. Ich glaub, die sind auch weniger ausgeblendet - nur der Blitz ist so hell, dass dadurch der Rauch sehr in den Hintergrund rückt und man einen kurzen Augenblick lang das Gefühl hat, als würde er ausblenden.


Zum Thema Tripod-Hupe:

Zitat

Jepp genau das sollte es auch darstellen, ist aber in der Tat selbst gemacht! *stolz*
Fein 'enmacht. *auf die Schulter klopf* ^^

Plakat:

Zitat

Da muss ich selbst noch mal später nachschauen, ich glaube aber, der Text war nichts lustiges oder ne Anspielung oder sowas, also nicht schlimm, wenn man es nicht lesen konnte.
Dann ist ja gut. Ich dachte nur mein "Adlerauge" hätte was übersehen. :P :D

So, kommen wir zum Tunnel:

Zitat

Der etwas verwirrende Schnitt und die Logik der Szene hat mehrere Gründe.
Ok, nehm ich jetzt mal so hin. Kam nur ein wenig verwirrend, aber wenn man nicht so genau hinsieht passt es ja. Ist übrigens gar nicht aufgefallen, dass die Szene an 2 verschiedenen Tagen gedreht wurde. ;)

Zitat

Nein, war leider keine gewollte JK2 Anspielung, ich wollte nur unbedingt "Peter & Uschi" im Film irgendwo drin haben und da wir das nicht in den Dialogen von Mobb eingebaut hatten, kam mir dann diese Idee, weil es einfach in so eine Collage gut reinpasst und keinen Schaden anrichtet für den Film *g*
Achso. *gg* Na gut, trotzdem geile Szene hehe.

Zitat

Die Blitze sind nur mit den AE Boardmitteln entstanden, wenn ich mich recht entsinne, also mit dem Standard Blitz oder Gewitter Effekt. Rest sind nur noch Stilisierungs- und Blureffekte, gemischt mit dem Lichtschwert-Glow des Films.
Oh, gut zu wissen. Sah halt ziemlich anders aus, als wenn der Stinknormale Gewitter-Effekt von AE verwendet wurde. Aber jetzt ists klarer. Muss ich ja wissen, der Effekt sah nämlich gut aus, und Blitz 2 hab ich immer noch nicht aus der Welt gegeben. ^^
Also, danke für die Info.

Und für die ganzen anderen Antworten. :)

Zitat

So, ich hoffe das klärt soweit die wichtigsten Fragen erstmal :) Nochmals vielen Dank für diesen ausführlichen Review des Films!
Ich hats versprochen. ;) Hat auch Spaß gemacht zu schreiben. Freu mich auf euer nächstes Projekt!

P.S.: Eine Frage hast du ausgelassen. *gggggggg*

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 922

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 14. August 2009, 12:00

So, ich habe nun den Film auch geschafft zu schauen. An sich ganz gut, aber nicht so gut wie ich es erst dachte, nach 4 Jahren Produktionszeit ^^ Was mir gefallen hat waren die Raumschiffszenen und die Lava-Action, die sahen gut aus. Die Lichtschwertkämpfe fand ich auch gut einstudiert. Ansonsten kam es halt normal, durchschnittlich rüber was Animationen und Hintergründe angeht. Da hätte man vielleicht mehr rausholen können. Was mir auch nicht gefallen hatte war dass unendliche wiederholen von den gleichen Witz...ab den 3.mal war er langweilig :thumbdown: Kameratechnisch war es auch nicht sooo besonderst, halt wie der durchschnitt, da habt ihr schon besseres geleistet^^
Der Film hat mir trotzdem 2 schöne Abende beschert (Am 1. bin ich eingeschlafen :pinch: ) und ich denke ich werde ihn mir demnächst noch mal mit de Kumpels reinziehen :D

Dani1202

unregistriert

58

Freitag, 14. August 2009, 13:40

So, jetzt kommt auch mal meine Portion Senf! :D

Ich muss nochmal sagen, meinen fetten Respekt, dass ihr das Ding auch wirklich 4 Jahre lang durchgezogen habt. Das ist finde ich nämlich die größte Leistung an diesem Projekt: So lange nicht aufzugeben, immer wieder weiter dran arbeiten, für so lange Zeit! Das schlägt sich zwar in der schwankenden Qualität nieder, aber ist glaube ich zu verschmerzen, sonst wär der Film vor dem 21.12.2012, wo wir eh alle sterben, wohl nie fertig geworden!^^

Die nächste Glanzleistung sind natürlich die VFX, etwa die Storm Troopers gleich am Anfang und überhaupt die meiste Zeit. Dann natürlich die Weltraumschlacht, nach dem Showdown meine absolute Lieblingssequenz. Einmal hats mich fast erschreckt, dass nach der Explosion eines TIE's nicht Luke Skywalker, sondern Heiko Thies im Fighter sitzt!^^
Die Lava-Umgebung auf Mustafar Volc-Anus ist natürlich ein Augenschmaus, den man schon in den Teasern bewundern konnte. Dickes Lob an Heiko, Felix, Five und co.

Der Humor war größtenteils ganz mein Geschmack, wobei's ein "Ein was?" weniger auch getan hätte. ;) Einer meiner Lieblingswitze: "Und dann die Hände zum Himmel..." einfach geil! XD
Die Gastauftritte fand ich auch spitze, mein Favorit: Agent Jack Rooker (dicht gefolgt vom Newsman)! Jetzt denkt man, der schimpft wegen der roten Ampel und dann kommt der mit 'nem Copyright-Verstoß, da habt ihr euch herrlich selbst auf die Schippe genommen!

Den Witz mit der umfallenden Kulisse und dem ganzen "Parodi-hie!"-Setting rundherum fand ich deshalb ganz passend, weil ihr ja die ganze Zeit vorher schon darauf gepocht habt, dass man bitte nicht zu viel von dem Film erwarten soll, es ist und bleibt eine Amateurproduktion...in dem Kontext hatte ich kein großes Problem damit, dass der "Flow" da etwas ins stocken kommt.

Schauspielerisch fand ich den Imperator auch am besten, für seine Thermalbad-Schluppen gibt's noch n Bonus!^^
Wirklich zu meckern hatte ich eigentlich bei niemandem etwas, dass etwa Bernie die meiste Zeit unmotiviert wirkt, akzeptiere ich z.B schon als seinen Charakter.^^

Also, ich muss sagen, meine Erwartungen hat der Film erfüllt: Geile VFX, blöde Witze und ein furioses Finale - so wie ich's mir erhofft habe! :)

michibohne

Registrierter Benutzer

  • »michibohne« ist männlich

Beiträge: 190

Dabei seit: 23. Juni 2006

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 17. August 2009, 16:27

Bevor ich meine Kritik zum Film äußere, möchte ich noch was loswerden. Ich war SEHR skeptisch! Die ganze Zeit während der Produktion hatte ich das Gefühl als ob der Hype um euer Filmprojekt zu groß ist. Dadurch dass eure Teaser und Trailer eher ernst gehalten waren, erweckten diese Erwartungen auf einen ernsten Film, was er ja nun wirklich nicht ist. Als dann der Theatriacal Trailer kam, wurden diese Erwartungen wieder etwas zurückgeschraubt, was man ja auch an dem Vorfall in eurem Blog sehen kann. (Ich meine damit die Kommentare von anonym, der meinte das sähe so "scheisse" aus).

Ich hab euren Film jetzt gesehen und muss sagen: Der Hype war eigentlich berechtigt. Natürlich waren nicht alle Bilder so beeindrucken wie die aus den Teasern/Trailern, aber das hat sich relativiert.

Dass euer Film großartig ist muss ich glaub ich nicht nochmal wiederholen ;) Aber hier hätte ich nochmal ein paar Anmerkungen:

- Der Anfang: Leider ist dieser etwas lasch ausgefallen, was aber meiner Meinung nach auch daran liegt, dass die Musik sehr untergegangen ist und zwar den ganzen Film über. Die Überblenden nehmen auch einiges an Fahrt aus der Sequenz.

- Die Dialoge in den größeren Gruppen wirken leider teilweise auch zwanghaft gesprochen. Ich meine damit vorallem die Szene beim Auto, in der Peter Mobb auftaucht.

- Witzig dass der Bösewicht wieder Pornos schaut ;) Ist das das gleiche Video wie in Invasion 1? Der Imperator ist übrigens ziemlich gut gespielt, dafür dass man sein Gesicht nie sieht. :thumbup:

- Wenn wir schon beim Schauspielern sind: Schumi ist grandios, vorallem als Peter Mobb fand ich ihn sehr witzig! Mir gefällt aber auch der Typ mit der MG, der spielt zwar wenig, dafür aber überzeugend.

- Was mir eigentlich am negativsten aufgefallen ist war, dass die Komplett-Realszenen leider sehr undynamisch sind. Am Anfang gibt es einige gute Kamerafahrten, aber vorallem bei dem Kampf, in dem Schumi zurückkommt, ist viel zu viel mit dem Stativ gedreht worden. Da hätten einige verwackelte Freihand Aufnahmen sehr viel zur Dynamik beitragen können.

- Bei diesem Kampf fand ich auch schade dass ihr den abgehackten Arm von Schumi nur mit dem Überdecken mit seinem Mantel gelöst habt.

- Die Raumschiff-Sequenzen. Die Modells sind genial, die Animationen auch, NUR: Viel zu langsam. Vorallem wenn es Verfolgungsjagden gibt wirkt es seeehr langsam, ich glaube es hätte schon genügt das ganze 1,5 mal so schnell abzuspielen. Schade, aber kein Halsbruch!

- SEHR GEIL die Szene in der Schumi wieder zusammengebastelt wird. das is wirklich verdammt gut gemacht!

- Das Finale find ich persönlich etwas zu lang, durch die vielen Unterhaltungselemente aber nicht so schlimm!
Dabei sidn mir vorallem die CG-Doubles aufgefallen. Ich fand sie gut eingebracht, allerdings hättet ihr vielleicht eine andere Simlulation verwenden können. Heiko macht ab und zu nämlich SEHR abgefahrene Verrenkungen, die nehmen leider an Glaubwürdigkeit.

So, ich hoffe ihr könnt was mit meiner kleinen Kritik anfangen ;)
mfg Mike

PS: War das mit deinen Eltern eine Anspielung auf Agamemnon?

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 17. August 2009, 19:05

Vielen Dank für die neuen Kommentare, ich will mal eben auch dazu kurz was schreiben :)

@Renier:

Zitat

Natürlich wirkt es im Kino noch besser. Wenn ihr also die Möglichkeit habt, einen Indepentfilm im Kino zu schauen, dann nutzt die Gelegenheit.

Das kann ich nur unterstreichen, die Atmo bei den beiden Premieren war einfach unvergleichlich :)

Zitat

Schauspielerisch ist der Film ziemlich top. Für so eine überzogene Parodie mit ernsten Elementen, muss der richtige Ton vom Schauspieler gefunden werden. Die Helden Heiko, Schumi, Bernie, Jupp, Daniel und Peter wirken authentisch und gut. Tristan hat mir vom Schauspiel auch sehr gut gefallen. "Heute bin ich mal ganz verrückt." :)

Danke das freut einen natürlich sehr, neben der schwankenden Qualität der einzelnen Shots und der Effekte, scheint das Schauspiel auch bei vielen einer der größten Kritikpunkte zu sein.

Zitat

Bei der SpaceBar sind so viele lustige Auftritte wie Charambo, Darth Olaf mit Leo, Alfanje oder Five. Ein "Darth Nihilus" kennt wohl auch keiner mehr. Den Barkeeper fand ich sehr klasse, wohl der Vater von Felix. Das Spacesüppchen war sehr dünn. War da überhaupt was drinn?

Das war nicht Chorambo! Das war der Penner aus der unlustigen Geschichte *ggg* Schön das noch ein paar der alten Haudegen hier im Forum mit Darth Nihilus Auftritt was anfangen können :) Und jau der Chefkoch wurde von Felix Vaddi gespielt und nein das Spacesüppchen war nicht existent, der Teller war leer.

Zitat

War das tatsächlich die Komet von Captain Future? Sehr geil!

Oh ja... 80ies for the win ;)

Zitat

Mit der Rocky 4 Trainingsmontage rennst du bei mir natürlich offene Türen ein. hehe. Wie geil mit den eingeblendeten Zahlen usw.

Es waren sogar die Zahlen aus Rocky 4, aber psssst ;)


@Darth FJ:

Zitat

Schauspielerisch bin ich enttäuscht. Leute, dat war nix. Selbst Schumi hatte ich besser in Erinnerung. Es war halt richtiges Trash-Schauspielern. Maximal der Lichtschwert-Händler war überzeugend (wenn auch die Synchro hier und da ihre Macken hatte) und der "Fireproof-Agent" (komm ne auf Namen).

Schade, dass du das so krass empfindest, aber da bist du auch nicht der einzige. Wie ich schon schrieb gibts so einige denen das Schauspiel nicht zusagt. Aus eigener Sicht empfinde ich das Schauspiel allerdings auch nciht als schlechter als in älteren Produktionen von uns oder gar dem ersten Teil. Aber nachvollziehen kann ich die Kritik durchaus.

Zitat

So leidet der Humor auch ein wenig an abgedroschen Gags... Rollygeddon zb. war da frischer und liebenswürdiger.

Keine Frage, an Thomas´ geniales Gespühr für Humor werde ich auch so schnell nicht rankommen :)

Zitat

Dafür kamen die Kämpfe sehr überzeugend rüber! Sowohl Lichtschwertkampf, als auch "unbewaffnet" - alles wirkte flüssig.

Lustigerweise haben wir da noch am meisten geschummelt *g*


@Mr Dude:

Zitat

Ich frag mich nur immernoch, wo Darth Schumi seine Beine verloren hat... Ist mir irgendwie entgangen...

Das letzte mal wo man Schumi sieht vor der OP, wurde er vom AT AT platt getreten. Da ihm ja auch einfach so ein gesunder Arm abgesägt wird, kann man davon ausgehen das die Beine wegen nem angeknacksten Zeh und einer leichten Zerrung amputiert wurden ;) Spass beiseite, wird natürlich im Film nicht näher beleuchtet. Aus dem einfachen Grund das das Original Script diese "Auferstehungsszene" nicht vorsah. Das Script wurde vor Release von SW EP3 geschrieben und meine Ideen für den Film stammten daher nur aus den Teasern. Somit gab es ansich nur die Szene mit dem hochfahrenden Tisch. Später sah ich dann die ganze Szene in Episode 3 und fand sie so geil, dass ich sowas auch in Invasion 2 einbauen wollte. Daraus ergab sich dann eben die Sequenz mit den Roboterbeinen.

Zitat

Negativ sind mir einige Kameraeinstellungen aufgefallen, hauptsächlich die, die ohne große Effekte auskommen... diese wirken leider stellenweise, als wenn man bloß die Kamera hingestellt und drauflosgefilmt hätte...

Leider hast du damit sogar 100% Recht. Die Shots die so kränkeln, sind auch die, die sehr früh in der Produktion gefilmt wurden. Oft gab es das Szenario, das alle im Bild sein sollten, so wurde die Kamera häufig auf Stativ aufgestellt und niemand hat sie bedient. Klare Fehlentscheidungen meinerseits von damals. Würd ich heute natürlich auch nicht mehr machen. Aber genau das hat dieses Projekt auch an vielen Stellen so frustierend gemacht. Man weiss es geht besser, muss aber mit diesem alten Material und all diesen Fehlern und Problemen arbeiten. Nachdrehs standen zu dem Zeitpunkt dann leider auch nicht mehr zur Debatte.

Zitat

Vieles klingt lustlos eingesprochen. Bei einem Projekt dieser Größe hätte man nicht an soetwas sparen dürfen... Bernie wirkt lust- und aussagelos, dramatische Szenen verhauen irgendwie alle... Gerade als Bernie abstürzt... Heikos Reaktion ist irgendwie komisch... Von daher fand ich den Imperator noch gut, der hat auch Mühe in die Syncho gesteckt.

Ich muss sagen ich bin selbst sehr zufrieden mit der Synchro, aber ich kenne auch das Originalmaterial ;)
Aber klar Potenzial zur Verbesserung ist immer reichlich vorhanden, keine Frage. Meine verkorkste Reaktion auf Bernie ist sogar O-Ton gewesen. Allerdings tu ich mich auch eher schwer mit solchen Szenen, saß alleine daheim vorm Screen, Nachbar saß nebenan und hat TV geschaut, da hab ich mich dann auch nicht wirklich getraut da jetzt das eher typische "NNNNNNEEEEIIINNN" zu brüllen ;)


@Borgory:
Das meiste hab ich glaube ich durch meine vorherigen Antworten schon geklärt, zu dem was du noch so angemerkt hast.

Zitat

Der Film hat mir trotzdem 2 schöne Abende beschert (Am 1. bin ich eingeschlafen :pinch: ) und ich denke ich werde ihn mir demnächst noch mal mit de Kumpels reinziehen :D

Das hört man gerne (nicht das mit dem Einschlafen!!!!) ;)



@Dani1202:

Zitat

Den Witz mit der umfallenden Kulisse und dem ganzen "Parodi-hie!"-Setting rundherum fand ich deshalb ganz passend, weil ihr ja die ganze Zeit vorher schon darauf gepocht habt, dass man bitte nicht zu viel von dem Film erwarten soll, es ist und bleibt eine Amateurproduktion...in dem Kontext hatte ich kein großes Problem damit, dass der "Flow" da etwas ins stocken kommt.

Sehr schön das freut mich :) Da gab´s ja auch schon ganz andere Reaktionen zu dem Joke ;)


@Michibohne:

Zitat

Bevor ich meine Kritik zum Film äußere, möchte ich noch was loswerden. Ich war SEHR skeptisch! Die ganze Zeit während der Produktion hatte ich das Gefühl als ob der Hype um euer Filmprojekt zu groß ist. Dadurch dass eure Teaser und Trailer eher ernst gehalten waren, erweckten diese Erwartungen auf einen ernsten Film, was er ja nun wirklich nicht ist. Als dann der Theatriacal Trailer kam, wurden diese Erwartungen wieder etwas zurückgeschraubt, was man ja auch an dem Vorfall in eurem Blog sehen kann. (Ich meine damit die Kommentare von anonym, der meinte das sähe so "scheisse" aus).

Ich glaube da ging es dir wie vielen anderen. Natürlich war der Hype zu heftig und die Erwartungshaltung auch irgendwann zu hoch. Das ist klar etwas was ich auch meine Kappen nehmen muss, mit den ganzen Teasern und Anspielungen in den Awardshows etc. Zumindest blieb man im Gespräch und der Film geriet nie so ganz in Vergessenheit, selbst nach vier Jahren nicht, das war mir auch wichtig. Die Kehrseite ist natürlich dann die extrem hohe Erwartungshaltung, die man mit einem Amateurfilm wie diesem nur schwer erfüllen kann.

Umso mehr freut mich dann das:

Zitat

Ich hab euren Film jetzt gesehen und muss sagen: Der Hype war eigentlich berechtigt.

Auch wenn das hier dann viele eher anders sehen ;)

Zitat

Witzig dass der Bösewicht wieder Pornos schaut ;) Ist das das gleiche Video wie in Invasion 1? Der Imperator ist übrigens ziemlich gut gespielt, dafür dass man sein Gesicht nie sieht. :thumbup:

Nein ist was anderes, den anderen mit Gina kannte er schon auswendig ;)

Zitat

- Was mir eigentlich am negativsten aufgefallen ist war, dass die Komplett-Realszenen leider sehr undynamisch sind. Am Anfang gibt es einige gute Kamerafahrten, aber vorallem bei dem Kampf, in dem Schumi zurückkommt, ist viel zu viel mit dem Stativ gedreht worden. Da hätten einige verwackelte Freihand Aufnahmen sehr viel zur Dynamik beitragen können.

Definitiv richtig. Deswegen haben wir in der zweiten Hälfte des Films auch versucht die Kamera so dynamisch wie möglich zu halten, da wir hier noch Einfluss darauf nehmen konnten, im Gegensatz zu den Szenen der ersten Hälfte.

Zitat

- Bei diesem Kampf fand ich auch schade dass ihr den abgehackten Arm von Schumi nur mit dem Überdecken mit seinem Mantel gelöst habt.

Verständlich ;) Aber aus unserer Sicht ist man froh über jeden VFX Shot den man sich dann irgendwann sparen kann, bei der Fülle an FX-Shots.

Zitat

Dabei sind mir vorallem die CG-Doubles aufgefallen. Ich fand sie gut eingebracht, allerdings hättet ihr vielleicht eine andere Simlulation verwenden können. Heiko macht ab und zu nämlich SEHR abgefahrene Verrenkungen, die nehmen leider an Glaubwürdigkeit.

Einer der Gründe, warum wir versucht haben die Nutzung der Models zu reduzieren, im Bezug auf das was wir urspünglich alles mit ihnen veranstalten wollten. Wir haben die Animationen einfach nicht so hinbekommen, wie wir uns das erhofft hatten. Zu dem Zeitpunkt waren aber schon einige Sequenzen klar definiiert, was auf jeden Fall rein musste, also haben wir mit den verbliebenen Takes dann so gelebt.

Zitat

PS: War das mit deinen Eltern eine Anspielung auf Agamemnon?

Japp, genauso wie die anfliegende Armada auf die Erde am Anfang während der zweiten Angriffswelle ;)



Nochmals also vielen Dank für eure Kritiken. Ist wirklich sehr interessant wie unterschiedlich einige der Aspekte des Films aufgenommen werden :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks