Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FreddyJBrown

Registrierter Benutzer

  • »FreddyJBrown« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

61

Dienstag, 14. April 2009, 11:09

So endlich habe ich ihn mir auch mal angeschaut. Respekt erstmal für die Fertigbringung eines solchen Projekts!

Die Story war richtig gut, Respekt dafür. Auch die Schauspieler haben insgesamt ihren Job erstaunlich gut gemacht. Bei den SEK-Leuten gab es ein oder zwei, die locker in TV-Produktionen hätten mitspielen können.

Bei den negativen Punkten muss ich im Wesentlichen MichaMedia zustimmen. Neben dem Ton kam mir vor allem der Schnitt teilweise etwas unsauber vor. Er hat manchmal die gewisse Seriösität eures Streifens zerstört. Oft wird zu hart geschnitten und oft auch zu konventionell, zum Beispiel: Schnitt Person 1 - Dialog Person 1 - Schnitt Person 2 - Dialog Person 2.

Insgesamt trotzdem ein sehenswerter Film, der alles in allem über dem Amateurniveau liegt. Aber am Ton müsst ihr echt noch arbeiten!

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

62

Freitag, 17. April 2009, 22:41

Wow, da liegt man mal ein paar Tage flach und schon "hagelt" es Kritik... ;)

Vielen Dank also für das Feedback, auch wenn es – wie schon in der sich selbst erfüllenden Prophezeiung vorweggenommen – schwer einzuordnen ist... Zum einen habe ich zum Beispiel in diesem Forum bisher z.B. zum Schnitt noch keine Kritik in der Art gelesen, zum anderen scheint es ziemlich schwer zu fallen, eine halbwegs einheitliche Messlatte an den Film zu legen (vor allem bei der Schauspielleistung).

Vielen Dank auch für den "Respekt für die Fertigbringung eines solchen Projekts". Für mich ist das jedes Jahr die eigentliche Leistung: mit einer Handvoll Leute einen Feature Film zu produzieren, den auch noch Leute sehen wollen. Alles andere ist Bonus... :D

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mp-cw« (19. März 2010, 12:14)


mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

63

Dienstag, 23. Juni 2009, 21:05

Film wieder online

Der Film ist wieder online, allerdings auf einem neuen Server (hab daher keine Ahnung, wie es mit den DL-Geschwindigkeiten aussieht)

Freue mich auf weiteres Feedback...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mp-cw« (26. August 2010, 12:36)


64

Samstag, 4. Juli 2009, 14:21

servus.

jetzt doch mal ne frage: wie kriegt man das hin, original-uniformen(gleich 6 komplette) zu organisieren und dann alles so optimal realistisch. also ich bin ja total hin und weg, wie man so etwas schafft. dann noch szenen im krankenhaus.

ist es eigentlich strafbar, komplette polizeiuniformen zu tragen für amateurfilmzwecke?

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

65

Samstag, 4. Juli 2009, 14:45

solange Du die Uniform nicht zur Ausübung von Polizeiaufgaben trägst... (sprich: Du damit den Verkehr regelst..., etc.)
sobald Dich jemand mit einer echten Polizei-Streife verwechseln könnte... ist es verboten.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

66

Sonntag, 5. Juli 2009, 19:23

@ Willmy:
Vielen Dank für dein Interesse. Die Uniformen gehören uns (Details dazu stehen hier im Thread), sind aber nicht original. Und das ist auch gut so: Freitag nacht haben wir als Statisten bei einem FilmAKA-Dreh mitgemacht; seither wissen wir, dass die "echten" SEK-Helme 5 Kilo schwer sind. Macht nur bedingt Spaß, mit denen von 2100 bis 0500 Uhr rumzurennen... ;)

Bild von pausierenden Statisten beim AKA-Dreh:


==========

Strafbar?

Es ist nicht verboten, Polizeiuniformen für Filmzwecke zu tragen, wenn man gewissen Vorgaben beachtet (siehe auch Purzels Antwort). Relevant sind in diesem Zusammenhang StGB 132 (Amtsanmaßung) und 132a (Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen).

Tragen einer Uniform oder eines Amtsabzeichens bedeutet, dass man den Eindruck erweckt, amtlich befugt zu sein. Des weiteren gilt aber:

Zitat

Eine Strafbarkeit nach § 132 a Abs. 1 Nr. 4 StGB scheidet aus, wenn sich das Tragen von Uniformsteilen [...] angesichts der Bekleidung im Übrigen nicht als Ausdruck hoheitlicher Amtsausübung erweist.
Besonders zu beachten ist dabei auch, dass es bei T-Shirts mit der Aufschrift "Polizei" oder "Pozilei" ebenfalls Probleme geben kann: Link



Jetzt kann man natürlich gleich wieder anfangen, auf den Staat und seine Gesetzgebung zu schimpfen, wie es ja auch bei den Gesetzen zu Anscheinswaffen gerne gemacht wird. Fakt ist aber:

Bei vielen Leuten kann man einen – von mir sogenannten – "Uniformeffekt" beobachten. Dieser hat zwei Seiten:

1. Uniformierte Darsteller (speziell die männlichen :D ) bekommen oft eine breite Brust, einen "wichtigeren" Gang, stellen sich gern in Posen und spielen mit den überantworteten Waffen. Ist quer durch alle Altersgruppen zu beobachten. Auch wenn nur "gespielt" wird, ist es von hier bis zur Amtsanmaßung nicht mehr weit. Ich hab vor Jahren mal von einem Darsteller, der bereits kostümiert zum Drehort gefahren kam, gehört, dass er auf dem Weg noch tanken "musste". War dann "echt cool", wie alle geschaut hätten. Es gab dann danach eine ernsthafte Ansage meinerseits, und dabei half auch nicht, der der geschätzte Darsteller 15 Jahre älter war als ich.

2. Seite: Fremde Leute, die durch Drehort laufen, kommen auf die "Polizisten" zu und stellen Fragen wie zum Beispiel "Entschuldigung, können sie mir sagen, wo die Bachstraße ist?" Obwohl sie es sicher wissen... ;) Passiert bei uns nahezu jedes Mal, wenn wir in der Öffentlichkeit drehen...

Am einfachsten regelt man das, wenn man ein klar gekennzeichnetes Set hat und der Darsteller dieses nicht im Kostüm verlässt. Wichtig wäre weiter eine Einweisung an alle, zum einen vor oder während der Einkleidung und zur Sicherheit noch mal vor Drehbeginn.

==========

Hoffe, das war jetzt nicht wieder zu ausführlich... Was meintest du eigentlich mit dem "Krankenhaus"?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

67

Mittwoch, 8. Juli 2009, 11:38

bin echt beeindruckt. dies ist eigentlich schon ein profifilm. nicht viel schlechter, als GSG-9 der film. macht weiter so. finde es hervorragend, wieviel mühe ihr euch gebt. sogar krankenhaus szenen habt ihr dabei, wobei ich gedacht habe, dass es nicht erlaubt ist, im krankenhaus zu filmen.

habt ihr super hinbekommen.

flicksfrenzy

Registrierter Benutzer

  • »flicksfrenzy« ist männlich

Beiträge: 8

Dabei seit: 10. Juni 2009

Wohnort: Frankfurt Main

  • Private Nachricht senden

68

Donnerstag, 23. Juli 2009, 01:18

Absolut stark der Streifen! Irgendwas kann man immer kritisieren ist aber hier nicht angebracht weil der Film einfach viel zu viel richtig macht.

flicksfrenzy

Smockil

unregistriert

69

Dienstag, 1. September 2009, 13:47

Bin auch gerade am guggen und finde ihn bis jetzt super nur eines hat mich bis jetzt gestört!

Ein Polizist legt niemals seine Waffe weg in einer Geiselsituation (eigensicherung)

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

70

Donnerstag, 3. September 2009, 09:47

Ein Polizist legt niemals seine Waffe weg in einer Geiselsituation (eigensicherung)
Womit wir wieder im Bereich der Realismusdebatte wären (EDIT: Mal abgesehen davon, dass Geiselnahmen und Eigensicherung per se psychologisch heikle Themen sind). Eben weil Filme nicht das wahre Leben sind und erst mal inhaltlich funktionieren müssen, wird das in Hunderten (wenn nicht Tausenden) von Filmen in einer solchen Situation so gemacht. Warum sollten wir das dann nicht auch dürfen?

Freut uns aber, wenn der Film sonst gefällt; und noch mehr würden wir uns über weitere konstruktive Kritik freuen... :D

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mp-cw« (3. September 2009, 10:24)


Smockil

unregistriert

71

Donnerstag, 3. September 2009, 14:08

Ansonsten war er super, nur diese szene mit der waffen niederlegen hat mich ziemlich gestört

Achja was mir noch aufgefallen ist, bei der stürmung wäre es besser rübergekommen hätten die sek geschrien "POLIZEI!!!!! AUF DEN BODEN" etc.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

72

Donnerstag, 3. September 2009, 19:19

Bin noch nicht ganz durch, aber bei der Szene der Dusche (17. Minute) beginnt ein Musikstück. Da musst ich lachen :D Das kam in einem meiner ersten Filme auch vor, ist im Schnittprogramm Pinnacle Studio ein vorgefertigter Track (Smartsound) gewesen, den man zeitlich an die Szene anpassen kann^^



EDIT: Bin jetzt durch. Klasse Film, vor allem die Story war hammer. Guter Drehbuchautor! Schauspielerische Leistung war manchmal nicht so toll...aber im Ganzen einfach nur sehenswert. Spannend, spannend, spannend...




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SR-Pictures« (3. September 2009, 20:20)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 021

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 312

  • Private Nachricht senden

73

Sonntag, 4. Oktober 2009, 17:59

Habe mir den Film soeben angeschaut. Ich will jetzt nicht die alte Diskussion Amateurfilm/Profiproduktion anfangen, aber das hier ist TV-reif!

Mit nur wenigen Ausnahmen, fand ich die Schauspieler super, besonders den Karl-Jäger-Darsteller.

Was leider bei der Online-Version das Seherlebnis stark getrübt hat, war die doch ziemlich schlechte Bildqualität. Das hat zwar nichts mit dem Film direkt zu tun, aber da hätte ich mir schon ein paar mehr Pixel gewünscht (das Bild war ja im Briefmarkenformat und ich habe einen 24-Zöller ;)).

Neben den guten Schauspielern waren die Locations, die Kostüme und auch die Menge an Darstellern (inkl. Komparsen, etc.) sehr überzeugend. Die Story war toll. Leider wirkte das alles für mich zu "deutsch", auch wenn es natürlich in Deutschland spielt. Ich würde mir ja mal was amerikanisch-angehauchtes wünschen, was in Deutschland spielt. Ein Beispiel wäre "Der Baader-Meinhof-Komplex", den fand ich schon irgendwie hollywoodmäßig. TV-Serien, z.B. GSG-9, finde ich total lahm, obwohl ich mich für solche Szenarien interessiere. Aber das weicht jetzt vom Thema ab...

Kamera und Schnitt waren gut, ich hätte mir in manchen Szenen aber etwas mehr Rasanz erhofft.

Was ich aber richtig schlecht fand, wofür es von mir einen dicken Punktabzug gibt, waren die Soundeffekte der Waffen. Das waren doch 1:1 die Counter-Strike-Sounds, oder? Das klang alles total billig und vor allem so aufgesetzt, also nicht in die Szene integriert, was Hall, etc. angeht. Und dann die Pistolen, die einen AK-47 Sound hatten...

Alles in allem aber ziemlich professionell dafür, dass ihr immer auf euren Amateurstatus besteht. ;)

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

74

Montag, 5. Oktober 2009, 22:53

So, ich hab den Film mir heute auch mal reingezogen. Die älterene Kommentare habe ich bloß überflogen, also kann es sein, dass ich mich wiederhole. Ich machs auch kurz:
+ Geniale Story. Ich habe zwar schon sehr viele Filme gesehen und daher einiges an Sachen schon gedacht, aber es gab genug Überraschungen. Richtig Spannend!!
+ Kamerafahrten. Jedes Mal wenn sich die Kamera bewegt hat hat alles gepasst. Die Einstellungen vor den Autos wirkten meiste wie Autowerbung, weil die komplette Karre drin war, aber mir hats gefallen. Vor allem habt ihr ja auch saubere Autos genommen, dass die richtig glänzen^^
+ Humor. Nicht übertrieben, nicht pervers, einfach genial.
+/- Dialekt. Ich finde ja immer, dass Dialekt eine lokale Note hinzufügt, nur hatte ich hin und wieder Probleme, was solls. Eine Beleidigung kam mir auch vollkommen unbekannt vor :D
- Musik. Sorry, aber die Musik war bis auf wenige Szenen absolut nicht meins. Anfangs wirkt sie zu lustig und später mal nach Hawaiurlaub... Gegen Ende wurde sie aber besser.

Fazit: Ein absolut genailer Film, den ich mir gern in höherer Qualität reingezogen hätte. Spannend, lustig, toll gemacht. Meine Stimme bei den Awards habt ihr sicher.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

75

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 01:31

Hallo zusammen,

war längere Zeit nicht hier, deshalb die späte Reaktion. Vielen Dank erst mal an alle, die den Film immer noch schauen und Feedback geben, sowie an alle, die SEK CALW für die Awards nominiert haben. Falls in dem Zug Fragen zum Film oder dem Projekt aufgekommen sein sollten, immer her damit. Und wer noch konstruktive Kritik hat, ebenso jetzt äußern, denn in 37 Tagen beginnt die Produktionszeit des SEK-Nach-Nach-Nachfolgeprojekts...



Zur Kritik:

@Smockil:
Geb ich dir Recht, hätte gut gepasst. Wie schon in einem anderen SEK-Thread im Clip-Bereich erwähnt, war in der Szene vieles den Bedingungen und der Story geschuldet. Eventuell hätte man aber nachvertonen können, das stimmt.

@SR-Pictures:
Danke für das Lob. Und dass ich unserem Musiker mal sagen kann, dass das ganze mit Smartsound wesentlich einfacher geht ;)

@Marcus Gräfe:
Erst mal bestehen wir auf gar nichts. Unser Status ist einfach Fakt :D . Wie schon öfter betont, ist die Postpro (und hier speziell die (Sound-)Effekte) tatsächlich unser Stiefkind. Woher die Sounds sind, weiß ich nicht, aber wir geloben auf jeden Fall Besserung. Freut mich, dass der Film trotzdem (und trotz der kleinen Datei) gut ankam. Ich hab halt nur nen 21-Zöller :D. Zu "Der Baader-Meinhof-Komplex" haben wir wohl unterschiedliche Auffassungen, den fand ich nämlich filmisch eher "naja, war wohl nix". Amerikanisch angehaucht haben wir vor 10 Jahren schon versucht, uns aber wie gesagt seither eher den regionaleren Settings verschrieben.

@ Mr Dude:
Vielen Dank. Der Capri wurde tatsächlich vorher noch poliert, damit er gut dasteht ;) . Rückfrage zur Musik: Was genau meinst du mit Hawaii-Musik? Kannst du mir dazu Einstellungen nennen?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

76

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 09:50

Na sowas, da trifft man alter Bekannte von Mania Pictures! Schön, dass es euch auch noch gibt und ihr immernoch aktiv seid. Hatte leider noch keine Zeit, mir den Film anzuschauen, will das aber demnächst nachholen!

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

77

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 19:50

Rückfrage zur Musik: Was genau meinst du mit Hawaii-Musik? Kannst du mir dazu Einstellungen nennen?

Ich meine die Szene in der der Privatdetektiv vorgestellt wird... Die Musik die in seinem Büro läuft wirkt irgendwie total Urlaubsmäßig. Hat für meinen Geschmack nicht gepasst. Auf der anderen Seite spiegelt diese Musik natürlich auch die lässige Art des Typen wieder, aber weniger wäre dort mehr gewesen.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

78

Samstag, 10. Oktober 2009, 10:22

Wow. Hut ab davor, sowas auf die Beine zu stellen. Drehorte, Kostüme, tonnenweise Darstellere. Alle Achtung. Da steckt viel Arbeit und Herzblut drin und das spürt man! Bin begeistert!

Kamera war oft top! Schauspiel schwankte stark, amateurfilmtypisch. Story war gut, Musik oft auch und der Produktionsaufwand der hier betrieben wurde lässt einen von Anfang bis Schluss dabei sein, auch wenn der Film seine Längen hat. Super.

Was ihr hier zusammengestellt habt ist imo wirklich Klasse und lässt über gewisse Mängel problemlos hinwegsehen. :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sollthar« (10. Oktober 2009, 14:00)


Darth FJ

Registrierter Benutzer

  • »Darth FJ« ist männlich

Beiträge: 271

Dabei seit: 18. März 2006

Wohnort: Neukirchen

  • Private Nachricht senden

79

Samstag, 10. Oktober 2009, 23:29

@ Thema Musik: Weiterhin fand ich die "Einsatz-Musik" irgendwie zu lustig angehaucht.. also ein wenig ein lächerlicher Unterton .. ähnlich wie bei "Ein Käfig voller Helden".. das passte bei dem recht ernst zu nehmenden Zugriff überhaupt nicht.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

80

Montag, 12. Oktober 2009, 11:58

@Mr Dude:
Danke für die Anwort. Geplant war, damit schon den lässigen Charakter darzustellen. Auch wenn der Privatdetektiv ein Ex-Cop mit Schwächen ist, ist er keine Klischee-Versager-Figur wie z.B. Joe Hallenbeck. Dann hätte es absolut nicht gepasst, das ist richtig.

@sollthar:
Danke für die Kritik. Freut mich, dass du hier jetzt auch aktiver wirst. Find ich toll, dass du Nightcast ins Große Kino gestellt hast, auch wenn die DVD schon seit einiger Zeit bei mir im Regal steht. Ich hätte ihn übrigens direkt bei dir bestellt und nicht im Mediamarkt gekauft... :P

@Darth FJ:
Kannst du auf das "lustig Angehauchte" bitte näher eingehen? Was lustiges oder "Ein Käfig voller Helden" hab ich ehrlich gesagt nicht rausgehört. Und wo ich gerade an mir selbst zweifle: Hast du schon mal Feedback gegeben, oder bezieht sich dein "Weiterhin" auf die Musik-Anmerkung von Mr Dude? Falls nicht, würden wir uns natürlich noch über ein Feedback von dir freuen.

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Verwendete Tags

Calw, Mania Pictures, SEK

Social Bookmarks