Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich
  • »NHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Januar 2009, 13:54

"Sanguinary - payback's a bitch" (ehem. "dark leo")

so, hat jetzt etwas länger gedauert.
eigentlich war der film ja auf ende november angekündigt, war auch rechtzeitig fertig, sind aber bisher noch nicht dazu gekommen, ihn zu präsentieren *g*...

zur story:

Der Ex-Polizist Jack war stets einer der besten seiner Zunft, bis er eines Tages unehrenhaft aus dem Dienst entlassen wurde.

Der Grund: Seine unkonventionellen Verhörmethoden und sein unbändiger
Drang, unbequeme Fragen zu stellen. Seither streift er alleine durch
die Straßen einer verkommenen Stadt und versucht für Recht und Ordnung
zu sorgen, wo alleine die Aussprache dieser Worte schon als ein Ding
der Unmöglichkeit erscheint.

Auch Jack hat die Hoffnung schon fast aufgegeben, auch nur irgendwie
dauerhaft gegen die Kartelle aus Drogendealern, Bandenchefs und
korrupten Polizisten bestehen zu können, als ihm durch Zufall ein
Mädchen in die Arme läuft und ihn um Hilfe bittet. Er selbst weiß
nicht, aus welchem Grund er sich ihre Sorgen überhaupt anhört, doch als
plötzlich zwei Unbekannte auftauchen und beginnen, auf Jack und das
Mädchen zu schießen, wobei das Mädchen stirbt und Jack schwer verletzt
ins Krankenhaus eingeliefert werden muss, ist ihm klar, dass mehr
hinter dieser Sache steckt, als es auf den ersten Blick den Anschein
hat.
Jack macht sich auf, um die Drahtzieher des Anschlags zu finden und zu richten.
Doch das Mädchen war nicht die letzte Leiche auf dem Weg zur Wahrheit...


zum Projektthreadt:
DARK LEO - a bad day story (Arbeitstitel)

länge:
ca. 15 min

cast:
Jack - Florian Prelle
Drogendealer - Felix Streckfuß
Mädchen im Park - Jacqqueline Zander
Killer 1 -Stefan Prasser
Killer 2 - Oliver Haug
Barnaby - Thomas Wolff
Aleman - Philippe Blättchen

Produktion:
Florian Prelle; Philippe Blättchen; Oliver Haug; Stefan Prasser

sodelle, viel vergnügen...



p.s. wenn einer weiß, wie ich das bei vimeo auf 16:9 stllen kann, wär das hilfreich thx.

*edit* so jetzt auch als high-qual zum download...
entfernt

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »NHP« (10. Februar 2015, 13:50)


Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. Januar 2009, 15:35

Hm, schwer einzuschätzen..? Warum der Film teilweise im Bravo-Fotostory-Stil und teilweise als Realfilm gedreht wurde.
Das Bild ist zu klein, um relevante Kritiken zur Quali abgeben zu können.
Ansonsten schönes Stilmittel.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

JerryAlzhaimer

Registrierter Benutzer

  • »JerryAlzhaimer« ist männlich

Beiträge: 127

Dabei seit: 4. Januar 2009

Wohnort: Erkelenz

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Januar 2009, 15:55

War zwar etwas gewöhnungsbedürftig hat mir aber sehr gut gefallen!'
Echt gute Idee das mit dem Comic. Ich glaube die Szenen wären auch sehr schwer ernst und mit Tiefgang rüberzubringen gewesen.

Iquitos

unregistriert

4

Donnerstag, 8. Januar 2009, 18:16

Der Film ist ist ja mit der Fotostory, so wie das Computerspiel Max Payne aufgebaut. Find ich gut, nur an manchen Stellen sind ein wenig viele Fotos untergebracht, dadurch wirkt es ein wenig langatmig.
Ansonsten aber ein gelungener Film !!! :)

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Januar 2009, 18:29

RE: "Sanguinary - payback's a bitch" (ehem. "dark leo")

Hey, ersteinmal ein großes Lob dafür, dass ihr solch einen Film auf die Beine gestellt habt. Der Projektthread dokumentiert sehr schön eure Arbeit am Set und zeigt, dass ihr euch mit diesem Film auf jeden Fall sehr viel Mühe gegeben habt.
Bei diesem Projekt muss ich euch das größte Lob für die orginelle Story aussprechen. Da habt ihr euch echt etwas sehr spannendes einfallen lassen. Auch diese Hintergrundgeschichte über die Stadt un die Tatsache, dass diese ziehmlich runtergekommen ist, kommt sehr schön im Film rüber. Einen weiteren Pluspunkt gibt es für euren Hauptdarsteller. Der hat seine Rolle echt sehr gut gespielt und man nahm ihm, trotz seinen natürlich nicht passenden Spielalters, den pansionierten Polizisten gut ab.
Den Abspann habt ihr auch sehr schön gestaltet. Auch wenn evt. ein bisschen mehr Abwechslung bei den Text/Bild-Einblendungen/Animationen möglich gewesen wäre. Die Musik passt auch extrem gut - Creative Commons will ich doch hoffen?!
Achja, und euer NHP-Logo ist sehr stylisch. Schlicht und einfach, aber gut!

Was euch leider nicht so gut gelungen ist, war der Schnitt. Viele Szenen, vor allem die Action/Kampfszenen hätte man viel schneller schneiden müssen, damit sie funktionieren. So wirkt das alles leider viel zu gestellt.
Der Comicstil hat mir leider auch nicht so ganz gefallen. Der Effekt, den ihr da drauf gehauen habt, sieht leider überhaupt nicht aus wie gemalt, sondern einfach nach Photoshopfilter. Das sah im Abspann irgentwie besser aus - habt ihr da den gleichen verwendet? Auch diese lila-Textfelder haben mir nicht so gepasst. Hatte im Projektthread gelesen, dass du verschiedene ausprobiert hast, hat denn da keiner besser gepasst?
Und dann wäre da wieder dieses denglisch, leider ein "Problem" in so vielen deutschen Amateurfilmen. Der Film spielt in Leonberg...ich mein: Leonberg!! Und dann heißen die Typen Jack, oder Aleman, oder Barnaby... ne, das passt einfach nicht. Entweder oder, aber nicht deutsch und englisch mischen.
Die Nebendarsteller wirken leider alle nur mittelmäßig. Kann auch sein, dass hier die Drehbuchvorlage schon nicht so gepasst hat, aber die Dialoge wirken einfach viel zu flach, viel zu auswendiggelernt, langweilig, emotionslos.
Ich sah im Projektthread einen Baustrahler rumstehen - im Film habe ich davon leider nichts gemerkt. Es wurde in keiner Szene wirklich mit dem Licht gespielt, alles war irgentwie ein wenig monoton ausgeleuchtet. Licht ist so eine tolle Sache, beim nächsten Mal einfach mehr darauf achten und ein paar Akzente setzen!

Und noch noch zu ein paar Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind:

Spoiler Spoiler

Warum erzählt der Bösewicht (Aleman) dem Guten (Jack) denn seine ganzen Pläne und erwähnt dann im nächsten Satz, dass er die Nutte getötet hätte, weil sie von diesen Plänen erfahren hat? Das ist doch mal sowas von klischeehaft :)
Noch was: Der Jack mit Anzug, aber weißen Turnschuhen geht ja mal gar nicht... Das hat mich in dem Moment so aus der Szene geworfen. Der hat gefälligst schwarze Lederschuhe zu tragen :)


So, das wars jetzt ersteinmal mit der Kritik meinerseits. Ich hoffe ihr könnt etwas daraus lernen und seht es bloß nicht zu eng!

Gruß,
Thom

Achja:
p.s. wenn einer weiß, wie ich das bei vimeo auf 16:9 stllen kann, wär das hilfreich thx.
Du musst den Film mit quadratischen Pixeln hochladen, also für 16:9 z.B. mit 1024x576.

Zoe

Registrierter Benutzer

  • »Zoe« ist weiblich

Beiträge: 13

Dabei seit: 4. Januar 2009

Wohnort: Itzehoe

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Januar 2009, 19:57

Hey,
also der Film gefällt mir sehr gut, gerade auch wegen des Comicstils.
Liegt wohl u.a. auch daran, dass Max Payne eines meiner Lieblingsspiele ist ^^
Habe aber auch leider 2 Kritikpunkte:
-
Die Szene mit der Klospülung: In keiner Toilette steht das Wasser so
hoch, dass man nur mit dem Kopf über dem Klobrillenrand hängt und fast
ertrinkt. An eurer Stelle hätte ich noch ein Spülgeräusch eingebaut,
das hätte besser gepasst,als das "blubbern" unter Wasser
-Es gibt einen kleinen Rechtschreibfehler (auch wenn das jetzt pedantisch aussieht) bei 13:43
die "beisenden Fragen" bitte lieber als "beißende Fragen" schreiben

Ansonsten ist der Film wirklich gelungen!! :)

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Januar 2009, 20:23

Die Szene mit der Klospülung: In keiner Toilette steht das Wasser so
hoch, dass man nur mit dem Kopf über dem Klobrillenrand hängt und fast
ertrinkt. An eurer Stelle hätte ich noch ein Spülgeräusch eingebaut,
das hätte besser gepasst,als das "blubbern" unter Wasser
Hehe, außer das Klo is verstopft, das wär nämlich noch ein wenig ekliger :D
Achja, und willkommen im Forum!

ToBY_95

Registrierter Benutzer

  • »ToBY_95« ist männlich

Beiträge: 148

Dabei seit: 16. Dezember 2008

Wohnort: Saland

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Januar 2009, 20:29

Positiv/Negativ:

+ Musik nich übel

+ Bildquali bei zwischensequenzen Gut

+ Gute Vertonung (meistens)

- Bei den Comicszenen teils langezogene Gesichter.

- lila Text kann man fast nich lesen (zwar nicht überall unlesbar)

- Hin und wieder gibt deine Hauptperson unnötige Komments wie "Ich gebe ihm nochmals eine
unhygienische Dusche"

plus minus: war teils gut teils aber auch nicht so gut alles in allen nicht Schlecht aber auch kein Superfilm.
Mir persönlich gefällt Film Noir nich so aber wen mans mag ist das für einen Liebhaber sicherlich kein schlechter Film (glaube ich zumindest) :D

Gruss ToBY_95
Möge die Macht mit euch sein 8|

Möge der Saft mit euch sein (Spaceballs) :D

http://fan-film-forum.forumieren.com/forum.htm

Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 9. Januar 2009, 10:53

Am Anfang fand ich den Gedanken besser die Szenen wo mit dem Comicstill gezeigt wurden lieber verfilmt zu zeigen aber im nachhienein fand ich die Idee viel besser und hat mich in irgendeiner wiese an Sin City erinnert. Den Kampf mit den Auftragskillern fand ich erlich gesagt etwas einfallslos. Die vulgeren und brutalen Worte waren fand ich nicht einmal übertrieben.

Ein sehr interressanter Film. Ich würde ihn sogar nochmal ausarbeiten, etwas länger ziehen, dann würde ich ihn sogar nochmal ansehen. Daumen hoch der Film ist echt gut

8/10 Punkten :thumbsup:

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 786

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 9. Januar 2009, 12:04

also euer film ist mehr max payne als der kinofilm und metallica ist immer gut ;)
die comicsequenzen waren mir auch zu lang; das bordell war lustig...hihi, aber das man BDSM immer so durch den kakao ziehen muss ;)

negativ sind mir eigentlich nur 3 dinge aufgefallen
a) das "hilf mir" gleich am anfang war so künstlich, dass mir richtig kalt wurde
b) die leidige toilette: der wackelt so komisch mit dem kopf, anstatt sich wirklich zu wehren
c) ich glaube kaum, dass ich das schreibe: gewalt is ne immer ne lösung - unser max schliddert von scheiß situation in die nächste, sodass er sich immer wehren muss, aber eurer ex-pozilist kanllt seine "feinde" klatblütig ab. vorsätzlicher mord würde man sagen.

alles in allem: die 15 min haben spaß gemacht (abspann war geil, jap, find ich auch^^)

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich
  • »NHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 9. Januar 2009, 15:14

so, erstmal dank für das viele positive feedback.
ich wollt auch sagen, dass wir uns die ernsthafte kritik wirklich zu herzen nehmen.

außerdem hab ich den film jetzt in besserer qual und im richtigen format erneut hochgeladen.

MFG

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Januar 2009, 11:31

Also du hast ja augenscheinlich Max Payne und Sin City als Vorbild.
Da wurden ja Texte 1zu1 übernommen.

Aber find ich nicht schlimm. Ich steh auf Max Payne (Games).
Wirklich gute Idee das umzusetzen, hatte ich selber auch schon. ^^

Nur an der Umsetzung happerte es. Das "vercomic-gen" der Bilder hat nicht ganz geklappt. Und die Lila Texte fand ich auch nicht besonders schön. Besser wäre es wenn du bei weißen Sprechblasen geblieben wärst. Die Filmszenen waren gut, auch wenn du sie besser in die Handlung integrieren hättest müssen.

13

Mittwoch, 14. Januar 2009, 14:46

erstmal die kritik ohne die vorherigen posts gelesen zu haben:
Cooles ding ... dieser Sin-City-Erzählerstyle war perfekt ... dickes Lob
Die Optik im Comicstyle ist gewöhnungsbedürftig ... hat man sich dran gewöhnt, schlägt sie voll ein und schafft ne tolle Atmosphäre. Hier vieleicht fürs nächste mal: Mit einer Filmscene einsteigen bevor die ersten Comicscenen zu sehen sind ... hatte aufgrund dieses Bildeffekts anfangs an eine Sehr schlechte Qualität des Films gedacht ... is ein wenig schade
Die Textfelder unbedingt weglassen oder überarbeiten ... die zerstören imo den schonen look der aufgebaut werden soll
Storry is sehr gut ... meine ich als unerfahrener
Die schauspielerische Leistung schmälert leider stellenweise die Qualität des Films, an anderen Stellen ist gerade das gegenteil der Fall ... is aber auch einer der schwereren Aspakte des Amateurfilmens
Musik ist stimmig ... Soundeffekte kommen leider zu kurz

Alles in allem habt ihr euch mit diesem Werk nicht zu verstecken

edit: die bissherigen Kommentare gelesen und nichts hinzuzufügen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »antix« (14. Januar 2009, 14:52)


Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Januar 2009, 21:49

Richtig gut!!!!! Den hätte ich gerne als Download, um ihn auf dem Fernseher gucken zu können!!!!

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich
  • »NHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 18. Januar 2009, 19:51

ou, gute idee, hätt ich fast vergeesen, habt ihr nen tipp, wo ich das am besten hochladen kann?

Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 18. Januar 2009, 21:23

Hier im MyShare. Ist dann aber exklusiv für die Nutzer dieses Forums (einfach mal MichaMedia anhauen, der verwaltet das).

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich
  • »NHP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 22. Januar 2009, 18:18

sodelle, hatn bissl länger gedauert, aber jetzt gibts auch ne downloadversion...

mfg

Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 24. Januar 2009, 11:55

Hey super, gute Qualität und nochmal mehr Guckspaß :).

MisesRa

unregistriert

19

Montag, 7. September 2009, 15:39

Hehe...

Witzige Idee und auch ganz gut gelungen...
Zu bemängeln sind allerdings die Actionszenen (Toilette - da is doch gar kein Wasser drin?) schnellere Schnitte wären vielleicht hilfreich gewesen. Auch mit dem Licht kann man doch mehr spielen... Aber nichtsdestotrotz, die Idee ist super und wenn man den Rest dann noch ein wenig pimpt, kommt das sicher echt genial rüber. Ich hab mich an Dr.Who aus den achtzigern erinnert gefühlt, das gabs auch mal so´ne Fotostory. Brrr, ich war noch klein und fands richtig beängstigend, weil ichs nicht kannte...
Ist in jedem Fall mal was anderes! Weiter so!

Social Bookmarks