Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich
  • »LunaticEYE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Dezember 2008, 20:31

Star Wars - The Young Leo-Wan Kenobi Chronicles



Star Wars - The Young Leo-Wan Kenobi Chronicles

Genre: komödiantisches Science-Fiction-Family-Fan-Film-Action-Drama mit parodistischen Elementen
Laufzeit: 43 Minuten
Produktionsdauer: ca. 18 Monate (gefühlte Dauer: 174.389 Zigaretten und 5268 Liter Kaffee)
Tospur: stereo (mono-kompatibel) :rolleyes:


Download

klein (322*288 / ca. 220MB): klick

groß (640*480 / ca. 405MB): klick

Vimeo:





Story:
Der grausige Imperator beherrscht das gesamte Universum mit eiserner Faust.
Seine Sturmtruppen haben die Jedi bis in die entlegendsten Winkel der Galaxie verfolgt und
zur Strecke gebracht. Die Rebellion steht am Abgrund.

Nur dem ebenso jungen wie furchtlosen Jedi-Meister Leo-Wan Kenobi gelingt zusammen
mit den letzten überlebenden Jedi die Flucht. In höchster Not verstecken sie sich auf Naboo, dem
friedliebenden Heimatplaneten von Prinzession Madina.

Doch sie werden verraten. Gemeinsam mit seinem ergebenen Lakaien, dem bösartigen
Darth Olaf, schmiedet der Imperator einen teuflischen Plan: Die Zerstörung
Naboos mit Hilfe einer nie zuvor gesehenen, gigantischen Kampfmaschine - dem Todesstern.

Kenobi und seinem eifrigen Schüler Al-Fan Jé bleibt nur eine letzte Chance.
Und so kapern sie in einer spektakulären Geheimoperation ein imperiales Shuttle. Mittels der
Daten des Bordcomputers hoffen sie, die geheime Basis von Darth Olaf finden und die dunklen
Pläne des Imperiums vereiteln zu können. Ein Selbstmordkommando....


Infos:
Also....das Ganze sollte ja eigentlich nur ein Juxvideo werden, weil ich vom Lichtschwerteffekt in Ryan vs. Dorkman so angetan war. Aber dann...naja, dann kam halt eins zum anderen, neue Leute aus der Szene kennengernt, im Bekanntenkreis rumgefragt und schwupps ... wurde der Film länger, länger und länger, bis er schließlich 43 Minuten umfasste.

Wegen der Technik: Ok, ich weiß, mein Keying ist streckenweise grottenschlecht. Anfangs haben wir noch mit ner 1ccd Cam gedreht, klugerweise abends und ohne irgendwelche Strahler ("ist doch hell genug hier, was soll´s"). Und dann mit ner grünen Plane als Greenscreen. Das war natürlich die Hölle. Spätere Szenen (z.B. die mit Alfanje), sind dann mit Hilfe von Baustrahlern und ner 3ccd Cam, sowie dem guten Ikea Ditte-Stoff entstanden, das macht natürlich schon nen Unterschied.
3D-technisch musste ich mich auch erstmal austoben und hatte leider keinen Plan von C4D und co. Das kam erst nach und nach. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal selber Objekte texturieren kann, sonst hätte das Star Trek Shuttle natürlich auch nen anderen Anstroch bekommen. Was solls.

Schnitt und co: Mhh...da bin ich wohl auch etwas unkonventionell an die Sache gegangen und hab mir immer erst überlegt, was so grob passieren soll und dann hab ich mir die passende Musik dazu rausgesucht. Und dann anhand der Musik die Szenen ausgearbeitet. Was etwas blöd ist, weil man dann ja immer auf das jeweilige Stück angewiesen ist und sich daran orientieren muss (schneiden geht leider nicht immer übergangslos). Ich träume ja davon, mal einen Film zu machen und dann später erst den Score komponiert zu kriegen. Dann kann ich schneide und bauen, wie ich will und nicht wie mir die Musik das vorschreibt. Beim nächsten Mal werd ich mir auch nen eigenen Score zurechtschneidern lassen. Genug Talente dafür haben wir ja im Forum.

Synchro: Ja, es passt nicht immer so ganz. Das liegt an meiner eigenen Dummheit. Es gab ja kein Drehbuch. Deshalb haben wir einfach irgendwas dahergefaselt und erst ganz zum Schluss hab ich mir ausgedacht, was da eigentlich die ganze Zeit geredet wird. Das war etwas tricky und ist auch der Hauptgrund, weshalb Leute sich oft erst wegdrehen und dann zu faseln anfangen. Ging einfach nicht anders. Ganz schlimm: Dialoge, bei denen ich einen Part komplett hatte, und mir dann die Reaktionen und Antworten des Gegenübers ausdenken musste. Katastrophe. Nie mehr mache ich was ohne Drehbuch.
Abgesehn davon, waren einige Leute aus meinem Bekanntenkreis, u.a. der Imperator, anfänglich zwar einigermaßen motiviert, dann ließ selbige Motivation leider rasch nach, so dass ich vom Imperator nur ca. 15 Minuten Rohmaterial hatte, aus denen ich dann alles zurechtbasteln musste. Das war etwas nervig. ^^ Nur Leo war immer topmotiviert, nur ihn dazu zu bringen, das zu machen, was ich mir vorstelle...naja, das war etwas aufwändig ^^

Ansonsten hab ich natürlich so jeden Anfängerfehler gemacht, den man machen kann. Da waren zum Teil Clips in 4:3 gedreht, dann in 16:9 und alles zusammengeklatscht, dann Clips mit 25fps und welche mit 30fps, was solls, sieht man doch nicht im Endergebnis. Oder "Motion blur". Wieso "Motion Blur? Ich bin doch nicht doof und mach meine schönen Szenen unscharf "Wie man als Noob halt so ist ^^ Vieles hätte ich gerne anders gelöst, aber irgendwann reichts einem dann auch. Wenn das Notebook auf Knieen winselt, dass man endlich aufhört zu rendern, dann werd auch ich schwach ^^

Alles in allem bin ich aber doch recth zufrieden, dass ich durchgehalten und das Projekt beendet hab. Ich wollt mehr als einmal vorher alles hinschmeissen, aber irgendwann hängt man da so drin, dann geht einfach nicht mehr anders. Dann muss man das beenden. Und darüber freu ich mich natürlich am meisten. Ebenso wie darüber, dass der eine oder andere doch die 43 Minuten durchgehalten hat und es nicht gar zu langweilig fand. Dafür mein herzlichstes Dankeschön ^^
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »LunaticEYE« (5. Mai 2015, 13:58)


  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Dezember 2008, 21:23

Applaus Applaus :) :)

Ein recht unterhaltsamer Film, besonders zum ende hin.

+ unglaublich viel CGI, großes aufgebot an Computergeneriertem obgleich es nicht perfekt war: Respekt! war sicher sehr viel arbeit

+ Leo ist niedlich :D

+ Die Trooper waren witzig

+ Erstlingswerk dafür fein! :thumbup:


- Texturen teilweise mies...

- oft die gleiche Stockfootage (videocopilot, wo das Feuer in die Kamera fliegt

- Prinzessin sowie einige anderen sprechen wie vom blatt gelesen...

- Ist nachsynchronisiert oder? Der raumklang der Stimmen hat mir nicht
gefallen, zu metallisch auch an stellen wo es nicht angebracht war.
Kann am mikro liegen, oder an falscher nachbearbeitung...

- Framefehler!! Sehr viele... lag es an der übertragung? Habe mir jetzt den Stream angeschaut

- Musik von Fluch der Karibik?? 8|

Besonders das finale fand ich gut, der Anfang war etwas langatmig mMn, und es hätte natürlich noch ein wenig mehr kleinkind-action geben können, aber ich verstehe dass so etwas mit einem so kleinen darsteller anstrengend ist...

Aber insgesamt ein nettes bis gutes werk, und weil es dein erstes großes ist leg ich noch nen Punkt drauf:

7,5/10

3

Sonntag, 21. Dezember 2008, 21:50

Gratulation, du hast es geschafft :).
Also ich bin wirklich angetan von dem Film. Gemessen an seiner Länge und seiner 3D-Szenen-Vielfalt war das wirklich eine beachtliche Leistung.
Die Story ist nichts brilliantes aber dadurch dass ein so junger Scauspieler in der Hauptrolle sitzt bekommt sie auf jeden Fall Pepp. Zuviel kann man dazu nicht sagen da einiges ja doch ziemlich übernommen ist.
Schauspielerisch war es durchwachsen. Die Prinzessin und ihre Tochter haben nicht soo brilliert, du warst dafür gut und einige Trooper-Szenen waren auch wirklich gut gesprochen, manchmal aber auch etwas künstlich.
Die Musik hat jetzt nicht herausgestochen, also ist mir weder negativ noch so richtig positiv aufgefallen, war schon OK.
Der Ton war leider ziemlich schlecht, also man hat es zwar meistens verstanden, aber manchmal waren Geräusche oder Musik zu laut oder der Darsteller hat in eine andere Richtung gesprochen, was man dann extrem gemerkt hat.
Die Sounds dagegen hab ich als sehr positiv in Erinnerung, Liebe zum Detail und immer passend.
Keying war natürlich unterirdisch ;) das weißt du ja selbst, auch wenn es hier manchmal Ausnahmen gab. Oft hat man aber noch grüne Ränder gesehen oder sogar Sonnenstrahlen.
Die ganzen 3D-Dinge:
Also das war wirklich krass wieviel da zu sehen war, dementsprechend wurde auch die Qualität ziemlich eingedämmt.
Die meisten Landschaften und Texturen sahen wie aus einem PC-Spiel übernommen aus, da wäre es vielleicht gar nicht so schlecht gewesen ab und an mal reales Footage zu nehmen, das hätte bestimmt geklappt.
Im All und auf dem Todesstern hat mir das Ganze aber wesentlich besser gefallen, Raumschiffe und das Innere des Todessterns waren gut.
Die Planeten dagegen wieder weniger. Die sahen farblich oft sehr verwaschen aus und nicht gerade gut aufeinander abgestimmt, manchmal leider auch weniger gute Oberflächentexturen.
Auch diesen Dampf von den Schiffen hätte ich zumindest beim Fliegen weggelassen, der war eher fehlplatziert und wirkte so uneindeutig, also da hätten manchmal dünnere Strahlen beim Landen besser ausgesehen. Der Lichteinfall hat auch nicht immer mit dem der Personen übereingestimmt...
Animationen waren eigentlich wirklich super blos leider oft zu ruckelig. Ähnlich bei der Kamera, oft nette Ideen aber dann entweder zu schnell oder ruckelnd.
Die Sturmtruppen sahen übrigens wirklich nicht übel aus und auch die Bewegungen sind dir gut gelungen.
Die Farbkorrektur war mal so mal so, insgesamt hast du das schon ganz gut gemacht, es gab aber auch vereinzelte Szenen in denen Darsteller deplatziert aussahen.
Oftz sah das Bild auch durch einen starken Glow etwas überladen aus, allerdings gab es auch Szenen in denen du den Shine-Effekt zum Beispiel gut eingesetzt hast.
Schade fabd ich auch dass es verhältnismäßig wenige Sprecher gab, da haben dann welche gesprochen die eigentlich schon tod waren, oder so ;), aber vllt war das auch eine Täuschung.
Extrem gut gefallen hat mir die Fernseher-Szene mit den Sturmtruppen, vor allem das Ende, ich hab sehr viel gegrinst.
Allgemein der Humor war gut, auch diese schreckliche Musik von Darth Olaf, lustig. Manche Sprüche waren zwar auch lahm, aber das wardann doch die Minderheit.
So, das war wieder ne langweilige Kritik, aber ich hoffe du kannst was damit anfangen. Hat mir sehr viel Spaß gemacht dabei zu sein und helfe auch in Zukunft gerne wieder. Auch wenn das jetzt ganz schön negativ war, mir hat der Film wirklich gefallen.
Mach weiter so und bis bald,
Carli ;)

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Dezember 2008, 23:03

Soooooo, da ich dir ja eine super-duper-mega Kritik versprochen hab (^^) und auch das Glück hatte, den Film einen Tag eher zu genießen (Auf 7.1er Heimkino hat das so richtig geil geknallt. xD) konnt ich mir ja schon ein paar Gedanken machen.

Fangen wir mal an.
//Natürlich im Spoiler, da das doch etwas viel davon ist. ^^

Spoiler Spoiler

Als ich den Film ( auf dem, ich wiederhole: 7.1 Heimkono) gestartet hab, und mir dieses „Stereo“ vor Augen geblinkt hat, wäre ich fast vom Stuhl gehopst. ^^
Den Anfang find ich richtig gut, diese Kamerafahrt im Weltall hat Stil. Dein neues Logo gefällt mir übrigens ausgesprochen gut ;)

Rollschrift – nicht zu schnell, gut leserlich. Star Wars halt. War zwar noch nicht schräg genug, aber das sind Pimperlitzchen, also das ist egal.
Planet – Schiff: Jaaah, Tobias hat seine Rolle einwandfrei gespielt. ^^ Cooles Kostüm. Ich finde es übrigens bemerkenswert, dass die Hauptperson im ganzen Film nicht einmal sprechen musste, aber dennoch alles genau rüberkam wie es sollte. Fand ich richtig genial gelöst.

Das Schloss – sah schon cool aus. Du hast ein Händchen für Atmosphäre. Der ganze Film hatte mich einfach in den Bann gezogen, trotz des teilweise …grausamen Keyings (sorry, ist so ^^“), der manchmal Hammer übertriebenen Farbkorrektur (die Wolken ^_^) und den Hammer gestreckten und verpixelten Personen, war ich einfach nur Baff!
Ja, bei solchen Filmen merkt man, das Technik nicht alles ist. Man hat den Spaß am Filmemachen gemerkt und mit wie viel Liebe du das ganze bearbeitet hast, auch die Details, trotz des gewöhnungsbedürftigen Looks. Man hat immer alles erkannt was was war, und manchmal haben die Bilder trotzdem richtig reingehauen. (Beim Eremit zum Beispiel, oder halt das Schloss!)
Deshalb bin ich zum ersten Mal echt gewillt, dem Film nur einen halben Punkt in Richtung Technik abzuziehen. Wieso?
Wenn bei anderen die Technik grausig ist, versuchen sie meist, mit übertriebenen unglaublichen visuellen Effekten alles wett zu machen und hoffen damit gut anzukommen – was meist in die Hose geht, und damit auch auf Kosten der Atmosphäre und der 5 Minuten Story. Du hast einfach das versucht darzustellen, was in deinem Kopf vorging, das hab ich gemerkt. Du wolltest deine Vorstellung vom Film einfach nur mit allen Mitteln umsetzen, und ich bin Hammerfroh, dass du das bis zum Schluss auch konsequent durchgezogen hast. Denn das Endergebnis ist nämlich klasse!
Das ist ein Amateurfilm – keine Kinoproduktion. Du hast aufs drum herum wert gelegt. Und das find ich super. Von daher…

Weiter geht’s – Prinzessin Madina war ja cool. Hübsches Mädchen. ^^
Leos Abstecher auf dem Planeten, der Wandel des Wetters, die Zwischensequenz mit der Prinzessin und der Zofe („Solange Leo-Wan über uns wacht, kann uns doch nichts passieren, oder?“) fand ich richtig geil. Das ist Film! ^^
(Obwohl ich das in 3 fps abgespielte Fenster, dass die Prinzessin aufmacht immer wieder köstlich finde ^^)
Die „Realtime Weather Effects“ kamen auch richtig klasse hrhr

Weiter, der nächste Tag.
Während Leo sich umzieht und der Jedi mit der Prinzessin spricht, die Szene gefällt mir auch immer wieder von neuem. Die Synchronisation und dazu die Musik (dazu geh ich später noch mal genauer ein) kamen so geil an der Stelle („Die Rebellion gibt uns Hoffnung auf etwas, dass wir schon viel zu lange vermissen – Freiheit“), dass ich richtig Gänsehaut hatte. Jetzt im ernst. Gänsehaut. Passiert echt selten. Die Szene hat mich echt berührt.
Und dieses „Sie kommen!“ – Boah, hat das gewirkt. Durch den Subwoover klang das so hammerhart… diese eingeblendeten Hände und der Todesstern haben Eindruck hinterlassen!

Nächste Szene – die Ankunft des Imperators im Todesstern. Hehe, ich frag mich, wie lange du an der Szene gewerkelt hast. Bestimmt lange. Vor allem der lange Shot, von der Raumschifflandung bis hin zu den Sturmtruppen („Darth Olaf ist so ein Angeber“ ^^)
Die Sturmtruppen haben sich übrigens den ganzen Film lang richtig gut bewegt, dafür fettes Lob! Sahen auch sehr echt aus.
Naja, danach die Szene mit dem Imperator kam etwas albern…war aber alles in allem ganz nett. Ich möchte an dieser Stelle nochmals das grausige Keying erwähnen. ^^
Aber wenn ich bedenke wie Hethfilms mit die Invasion angefangen hat…. ^^

Die Handwerker im Todesstern. Naja, also die Szene fand ich echt albern, was an der Synchro von Commander Easterlow und der Musik (Armageddon????! O_O) lag… diese grunzenden Geräusche waren..naja. ^^

Wie auch immer, die „Geile Schlitten“ Szene hatte ihre Wirkung nicht verfehlt hehe
Jaah, danach, zurück zum Schloss.
Einige werden vielleicht die Synchro der Prinzessin übertrieben finden, ich finde sie grade super! Das hat genau die richtige Wirkung! Fand ich echt top!

Jetzt zu meiner Lieblingsszene – dem Eremiten. ^^
Die Animation der Blumen war ja mal Hammer! Sah richtig geil aus! Wie lange hast du denn daran gerendert?!
Zum Eremit selbst. Also „Gladiator“ *gg* jaah, also Heiko hat seine Rolle als einsamer Einsiedler richtig gut gespielt. ^^ Heiko, der Einsiedler – wie geil klingt das denn *gggg*
Soo, Gladiator folgt danach erst richtig hehe

Die Stelle war richtig schön entsprechend umgesetzt, wo du auch sehr auf Kleinigkeiten geachtet hast, was mir sehr positiv aufgefallen ist.

Springen wir mal ein bisschen. Die Verfolgung auf dem Planeten. Jaah, die Wolken waren ganz schön krass mit Farbe belegt. ^.^
Kam aber dennoch cool. Keine Sekunde lang langeweile, viele Shots, viel Action, schön. Der Laser hat sich vielleicht ein wenig langsam von der Stelle bewegt, dafür, dass er annähernd mit Lichtgeschwindigkeit schießt, aber egal. ^^
Der Zug hehe – damit hat ich schon gerechnet. Obwohl ich die Szene zwei Mal schauen musste, bis ich gesehen hab, dass das Raumschiff hinten auf dem Wagon liegt, als der aus dem Tunnel kommt. ^.^

Das „Heimquartir“ hatte übrigens was. Hehe Star Wars like halt. ^^
Die Szene danach, wo von dem Planeten auf den Todesstern gezoomt wird fand ich richtig gut! Der Musikschnitt war da klasse!
Gleich danach aber nicht mehr – „My heart will go on“ und das Thema des Imperators passen einfach nicht zusammen, tut mir Leid. *hust* ^^

Der Start der Schiffe in Richtung Todesstern war auch mal wieder geil. „Sternzerstörer voraus, Sternzerstörer voraus!“ Kommt immer wieder klasse.
Soo, nach dem „Wir müssen Kenobi Zeit verschaffen“ und dieser auch letztendlich gelandet ist, geht’s auch schon wieder mit Gladiator weiter. Hehe

Ich musste so dermaßen lachen an der Stelle, der Gag ist so geil gelungen, als die Sturmtruppen „Holt ihn euch!“ gerufen haben, hab ich am Boden gelegen. ^^ Die erste Schlachtszene aus Gladiator scheint es dir wohl am Meisten angetan zu haben, nicht? *g* (Ist ja auch ein geiler Film, mein absoluter Lieblingsfilm ^^ (siehe Sig) //Off Topic Ende)

Danach war die Passage ja auch wieder ein bisschen ernster, was dem Film nur gut getan hat. Die Mischung zwischen den ernsten, den dramatischen, den Action- und den lustigen Elementen fand ich im ganzen Film sehr gut gelungen.

Die Animation der Sturmtruppen war klasse, aber halt manchmal viel zu hakelig – das war schade.

Die Quiqueck und Hämat Anspielung auf den Trümmern war richtig geil *gg*
Der Kampf im All war super umgesetzt. Natürlich, die Effekte wieder, aber wie ich vorhin erwähnt hab, das brachte den Genuss keinen Abbruch. Schöne Szenen, schneller Schnitt…was wünscht man mehr. Die Vertonung der Szene ist echt Klasse, Hut ab.
Der 3D Tobias hatte was höhö ^^

Besonders toll, was mir auch in der darauffolgenden Szene aufgefallen ist, fand ich auch die vielen unterschiedlichen Synchronstimmen der Sturmtruppen, die dem ganzen Film auch noch ein Maximum an Authentizität verliehen haben.

Ahja, die Fernsehszene danach. Vielfach schon vorher drüber gelacht und erwähnt. Hrhr, da ist dir aber auch eine geile Idee gekomen, „Invasion III, Krampf in Bremen“ ^^ Muhahaha
Hab Heiko gleich gefragt, wann der kommt, ich zitiere: „Gemessen an Invasion II so 2020.“ ^^
Geile Synchro, und einfach mal richtig zum abfeiern ^^
„Das hab ich auf’n Klo gefunden. Irgendso ein komisches Hethfilms DVD“ *ggg*

Die Synchro des Sturmtruppen danach, der angeblich Leo erschießt, also die Lache, die war geil ^^
Und die Synchro des Sturmtruppens danach, der, der „Was geht denn da ab“ sagt, die fand ich am Besten. :-P Kann keiner im Film mithalten. *g* (Das war ICH) ^^
Ich hatte die Ehre bei einer Explosion ums Leben zu kommen… jaah, war schon nicht schlecht.

Kampf zwischen Darth Olaf und Leo-Wan war auch cool. Aber – Fluch der Karibik? O.O

Naja, auch der Rest, sprich, der moralische Umschwung von Commander Easterlow und die Evakuierung des Todessterns konnte …. …. …. …. …. Überzeugen. ^.^
Tragischer Heldentod… na ja… mit ganz vielen Pixeln im Gesicht. :P

Auch die abschließende Explosion war nett anzusehen. Und das „Ich bin dein Vater“ war warscheinlich der geilste Satz im ganzen Film. :-D

Nun gut… das wars ja nun.


Jetzt noch ein paar allgemeine Sachen.
Die Synchro und die Musik. Nunja, teils teils. Manchmal war die Synchro super, (Sturmtruppen allesamt, auch die Prinzessin hat mir, wie schon erwähnt, gefallen), manchmal hätte man einiges besser machen können. Auch sind die Qualitätsunterschiede der Mikrofone erheblich aufgefallen.

Auch bei der Musik bin ich gespaltener Meinung. Den Satz, mit dem du Hethfilms zitiert hast „Die tragen aber ganz schön dick auf“, geb ich gern weiter, in dem Fall. Manchmal hats richtig gut gepasst. Die Schlachten im Weltraum waren zum Beispiel immer sehr gut unterlegt, vor allem „Time Machine“ hat gut reingepasst, obwohl ich kein Badelt Fan bin. ^^
Manchmal hat es aber auch nicht so gepasst. Siehe Fluch der Karibik.

Alles in allem aber gut eingesetzt, hat den Film weit nach oben katapultiert.

Die Vertonung insgemein kann ich ebenfalls mit 50:50 versehen. Geniale Soundabmischung, das geb ich zu. Aber manchmal hast du vergessen (?) die Sounds, auch die Synchro, ihrer Umgebung anzupassen. (Alfanje im Raumschiff unter anderem)

Naja, Schnitt. Schnitt hat mir sehr gefallen, also da hätte ich nichts zu mekern. Schöne Bildausschnitte… na ja, siehe oben.

Die Story… gut, ohne Worte. ^^

Alles in allem würde ich dir, trotzdem die technische Gestaltung teilweise grottig ist, die Qualität variiert ständig im Film, 8,5 von 10 Punkte geben. Da es dein erster ist, geb ich dir einen mehr, und dafür solltest du mehr wie stolz sein!

Das ist eine große Ausnahme, nicht ohne Sympathiebonus. xDDDD
Nein Scherz, ich finde, die hast du nach der Arbeit, auch in anbetracht eines Zweijährigen als Hauptdarsteller, redlich verdient, wie ich finde. ;-)

Ich freu mich schon wahnsinnig auf deinen nächsten Film – und da will ich wieder Synchronsprecher sein. :)

9,5 von 10 Punkte.
(Invasion I sah auch nicht anders aus =P)

Liebe Grüße,
Schattenlord, aka Christoph Nowak


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 922

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. Dezember 2008, 00:38

Ich fand es teils, teils. Gefallen haben mir besonderst die Storm Troopers, auch die Beleuchtung von den und die Rüstung kam an manchen Stellen sehr gut rüber. Vorallem muß es eine menge Arbeit gewesen sein das alles weg zukeyen und auch die passenden Hintergründe zu erstellen. Hatte ich auch einmal gemacht, seit dem versuche ich es zu meiden.^^ Manche Sachen sahen wiederum komisch aus, manche Manöver von den Raumschiffen kamen nicht ganz so gut. Was ich aber glaube ich am schlimmsten fand war die Musik an manchen stellen die nicht wirklich zu Star Wars passte :rolleyes: und halt wie schon erwähnt die Bauarbeiter :D Schauspielerisch fand ich das ganz ok, auch die vom Schattenlord erwähnten Textstellen hatten es in sich. Im großen und ganzen war es eigentlich ein Meisterwerk wenn man bedenkt das fast alles Animiert war. Das macht Lust auch mal was Star Wars mäßiges zu machen. :D
Wie hast du eigentlich die Storm Troopers animiert? Alles selber verbonet oder mit Motion Captur Datein? Welches Programm hast du benutzt das sie so gut aussehen?

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 22. Dezember 2008, 12:48

Hier is meine kopierte Kritik:

Film angeschaut. 43min witzige Unterhaltung.
Am geilsten fand ich die Stormtrooper Action gegen Ende des Films.

Da musst man mehrmals Lachen.



Der Film glänzt wirklich in allen Belangen. Mal sind witzige Moment,
dann Traurige, Actionreiche Raumschlachten die mir wirklich immer
gefetzt haben. :thumbsup:

Die Darsteller haben alle gut bis sehr gut gespielt. Und der kleine Leo is doch ma so Süüüüüüüüüüüüüüüüüüß. Knuffig. ^^

Muss ja echt Stressig gewesen zu sein dem zu Zeigen was er machen soll.



Nen kleinen Anschiss bekommst du noch: David Brückner hast du bei den Dubbern in den Credits vergessen. :pinch:

Na dafür stimmte die Homepage. :thumbup:



Alles in allem ein sehr toller "erster" Film. Freue mich auf das was
jetzt noch kommt. Hoffentlich hat der nächste Film aber nicht soviel
vfx dass es dann wieder so lange dauert. ^^



Zuletzt noch: Dein Outtake in den Credits war Mega Lustig. :thumbsup:

Stiffler

der ohne individuellen Benutzertitel

Beiträge: 635

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 13:52

Leider Leider hatte ich am Tag der Premiere im AFTV keine Zeit.
Hab mir also nachträglich den Film auf DVD angeguckt.
Also... (;
Die Story ist schon ganz lustig, besonders eben der kleine Leo, der seine Rolle
sehr gut gespielt hat ^^ Wie aber auch alle anderen Schauspieler in dem Film.
Gerade gegen Ende gefiel mir der Film besonders wegen der Action. Die Storumtrooper
sind alle wirklich sher gut animiert und texturiert.
Die Szenarien waren alle auch sehr gut, außer eben, dass so manch eine 3D Szene sehr
unecht aussieht und so, als hätte man sie nachträglich nicht Farbkorrigiert.
Ich weiß nicht ob es an meinem DVD Player oder der DVD lag, aber leider
ruckelten manche 3D Szenen schon sehr stark, der Ton lief flüssig weiter.
Die Musik und Sounds waren alle recht passend, außer an einer (oder 2) Stellen, wo du
die Musik von "Fluch der Karibik" nutzt. "Man vermischt ja auch kein Playmobil mit Lego" sag ich immer xD
Der Soundtrack ist natürlich geil, aber zu bekannt und man verbindet es mit anderen Sachen.
Die Stimmen der Stormtrooper waren manchmal zu leise, der Ton manchmal auch unsynchron zur Lippenbewegung.
Insgesamt ein Klasse Film, welchen ich mir gerne in meinem DVD Schrank stelle. Die Credits hab ich
mir auch angeguckt, nicht nur weil ich drin steh :D , sondern auch, weil diese mit den Outtake-Szenen sehr cool
gemacht sind. Ich freu mich auf Episode II.

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich
  • »LunaticEYE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 14:22

Hallo und danke für die Rückmeldungen. Ich werd mal ein paar der Anmerkungen kommentieren, einiges steht ja schon unter dem Punkt "Infos".

@Bri&DI Studios:

Ich fand auch, dass es unglaublich viel CGI ist, das hat so einiges an Zeit gekostet, zumal ich mit den Programmen ja noch nicht vetraut war. Und das Ergebnis ist von "Perfektion" weit entfernt, da hast Du Recht. Man sieht natürlich deutliche Unterschiede zwischen den Szenen , die ich vor fast anderhalt Jahren gemacht habe (z.B. Innenaufnahmen vom Todesstern) und den Szenen, die vor ca. 1/2 Jahr entstanden sind (Kampf im Weltraum). Ich muss aber auch sage, dass ich niemals mehr sowas langes und cgi-lastiges im Alleingang machen würde. Da leidet natürlich die Quali, es sei denn, man ist bereit, mehrere Jahre in die Nachbearbeitung zu investieren. Da kann ich mir was sinnvolleres vorstellen ^^ Ich glaub andererseits aber auch, dass der Film nicht deutlich durch "perfekte" Effekte gewonnen hätte, also nichts was im Verhältnis zum Arbeitsaufwand stehen würde.

Zur Synchro: Ja, ist fast alles (Bis auf Alfanje und Vaderle) nachsynchronisiert. Und so ein "Grundhall" hab ich immer beim Ton, ich glaub das liegt auch an meiner Wohnung. Ansonsten ist natürlich auch hier viel nachbearbeitet worden.

Framefehler: Ich weiß nicht recht, was Du meinst, kann aber auch am Stream gelegen haben, ich hab ihn mir leider nicht anschauen können. Ansonsten könnte ich mir nur vorstellen, dass Du "Ruckeln" meinst, was oft bei Zeitlupen bzw. etwas langsamer abgespieltem Material aufgetreten ist.

@Carli:
Cool, dass Du so viel geschrieben hast. Du triffst aber auch genau die Punkte, die mir nicht so recht gefallen. Da kann ich garnichts mehr groß zu anmerken. Nur: bisher hab ich noch keine Rückmeldung bekommen, dass die Stimmen schlecht zu verstehen gewesen sind. Ansonsten hab ich schon gemerkt, dass es sich lohnt, viel Zeit in die Vertonung zu investieren, auch wenns manchmal ne ziemliche Fummelarbeit ist, die mir auch nicht ganz so viel Spaß macht. Übrigens: Zwei der Stormies werden tatsächlich von einer Person gesprochen, was nicht sein dürfte, weil der erste draufgeht ist. Aber ich dachte, die tauchen in so einem zeitleichen Abstand nacheinander im Film auf, dass das kein Mensch merkt. Pustekuchen ^^ Viele und auch noch gute Sprecher zu finden, ist aber auch nicht so leicht.

@Schattenlord:
Hammer! So ne ausführliche Kritik hab ich noch nie bekommen ^^ Supi :thumbup: Zu den Renderzeiten kann ich nicht viel sagen, die waren auf meinem Notebook grottenlang. Die Szene, die Du ansprichst, hab ich mit Vue gerendet. Ich liebe dieses Programm, aber das schreit nach einem QuadCore und mind. 4GB Ram.
Aber vorallem freu ich mich natürlich über die ersten Sätze im gespoilerten Kommentar von Dir. Ich hab wirklich versucht, das umzusetzen, was ich mir im Kopf vorgestellt habe. Ist nicht immer so gut gelungen, aber schön, dass Du gemerkt hast, wieviel Spaß mir das Erstellen des Films trotz aller Probleme und Durststrecken gemacht hat.

Achso: Natürlich passen "my heart will go on" und das Thema des Imperators nicht zusammen, gerade deshalb hat mir ja die Kombination so gefallen. ^^

Und: Ja, Gladiator rockt!! :thumbsup:

@Borgory:

Die Stormtrooper hab ich mit Poser gemacht. Von Joints und Bones hab ich null Ahnung, ich hatte mich mal daran ausprobiert, aber ich glaube, das will ich gar nicht mehr lernen. ^^ Die Animationen stammen zum Teil aus bvh-files (also Motioncapturing), z.T. sind die von Hand erstellt (den Unterschied dürfte man deutlich erkennen ^^)

@Ghostpictures:

Soooooooo peinlich, dass ich dich in den Credits vergessen hab. Sorry, sorry, sorry. :pinch: Dabei fand ich Deinen Part als Synchronsprecher super und bei Schattenlord ist der ja auch anscheinend gut angekommen ^^ So ein peilichher Fehler unterläuft mir aber nicht nochmal, versprochen :rolleyes:
Und: Nein, ich werd garantiert nicht nochmal so einen effektelastigen Film machen. Das hängt einem irgendwann zum Hals raus. Ich hab zwar noch keinen konkreten Plan für ein nächstes Projekt, aber Greenscreenarbeiten werden sicherlich nicht drin vorkommen.
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

yoda51

Registrierter Benutzer

  • »yoda51« ist männlich

Beiträge: 225

Dabei seit: 31. August 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 26. Dezember 2008, 01:12

Konnte mir den Film leider nicht über live-stream anschauen, habe ich einfach nicht zum laufen gebracht. Du hattest aber glücklicherweise downloads eingestellt.
Ist ja erfreulich, das du nun das Teil fertig bekommen hast, ist ein schöner unterhaltsamer Fanfilm geworden. Wenn auch filmtechnisch nicht perfekt, aber darüber wurde ja schon gesprochen. Ich denke aber der Film lebt von den witzigen Cilps, ein highlight ist dir mit "Heths-Film" gelungen.
So, dein erster und letzter SiFi-Film?
Wenn Du Lust auf was "bodenständiges" hast, melde dich, bin gerade beim Drehbuch schreiben. :D

Manfred

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 776

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 26. Dezember 2008, 14:40

nun, gelacht habe ich nur bei der stormtrooper-hethfilm geschichte :D war sehr gelungen :)
ebenso gelungen waren die 3d geschichten (öhm...also ja der ganze film über, nech?^^) besonders geil: verfolgungsjagd, glocke, eintritt in die atmo, die explosionen und die lichtspielereien
ansonsten mochte ich den kleenen, der war echt genial...gar nicht "overacted"

so, will hier nix wiederhohlen, also schreib ich nix weiter :)

achso: Plauen ist eine schöne Stadt :p

11

Freitag, 26. Dezember 2008, 15:31

Plauen ist eine schöne Stadt


Das musst du mir aber mal kurz erklären ;)

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 26. Dezember 2008, 16:36

Schau dir die Credits an Carli. ;)

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 27. Dezember 2008, 13:54

Meine Kritik zum anderen Familienfilm:
Gratulation zum Abschluss deines Mammutprojekt. Respekt für deine Arbeit und deine Mühen. Ich habe mitbekommen wie sehr du dich da reingehangen hast und von kaputten Festplatten, langen Renderzeiten und falschen Bildformat nicht entmutigen lassen hast.
Die viele Effektarbeit merkt man. Die besten Szenen finde ich die Imperatorankunft, die Schlossrenderings und die animierten Stormtrooper im Todesstern. Auch die Cockpit und Kampfsequenzen wissen zu gefallen. Da steckt viel Leibe zum Detail drin. Der Invasion 3 Trailer ist sehr geil geworden. Würde gerne wissen was Heth und Flori dazu meinen :)
Schlecht fand ich das teilweise ruckelige Bild und das offensichtliche Keying. Warum taucht Leo auch als mehrere Bauarbeiter auf? Die ganze Anfangsstory hab ich nicht verstanden. Ich hab gerade am Anfang des Films den Eindruck, du weisst selbst nicht in welche Richtung der Film soll. Du hattest auch kein richtiges Drehbuch, oder?

Insgesamt ein super Leistung, gerade für deinen ersten großen Film. Die CGIs wie die Verfolgungsjagd im Tunnel sind sehr geil geworden. Stormtrooperanmationen wie erwähnt sehr cool.

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 27. Dezember 2008, 14:18

Soo nun ein paar Kritische worte vom Gimp dessen Pc abgeraucht ist. Hihi im warsten sinne des Wortes.

Ich konnte mir heute endlich Leo anschaun und eins vorweg. Gratulation zum Finalisieren eines Films voller Effekte und ohne sinn und verstand ^^

Die Story ist ja sehr konfus und hat sicherlich auch zeitliche ablauf Probleme. Man kommt sehr schnell durcheinander und kann oft nicht folgen. Dennoch. Ich verspürte keinerlei bedürfniss vorzuspulen oder mich durchzu klicken. Das ist in jedem Amateurfilm ein Erfolg und hebt einen von anderen Produktionen ab.

Die Effekte waren von sehr hübsch bis detailarm hässlich vertreten. Dennoch waren sie oft besser als das was man sonst so kennt. Es war ja auch nie dein Ziel ein hochglanz Star Wars streifen zu präsentieren sondern einen Familien und Funfilm. Dein Cast hatte spaß am dreh es macht dem Zuschauer ebenfals spaß die kanzen konsorten zu sehen und höhren wie sie sich mehr oder weniger selbst auf die Schippe nehmen. Dennoch hätte vielleicht die ein oder texturveränderung gut getan. "Federation of Planets logo" auf einem SW schiff ist nicht so toll. Sicherlich für den Film nicht relevant aber gut wärs dennoch gewesen.

Meine Lieblingsszene war auf jedenfall der Invasion3 Trailer und Flori. Da konnte ich nicht mehr vor lachen. Es war auch so die einzigste szene wo ich richtig lachen konnte. Ein dauerschmunzeln und grinsen war aber die ganze zeit in meinem Gesicht.

Fazit: Ein Kurzweiliger Funfilm, mit guten bis sehr guten Effekten.

Dein Five


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 27. Dezember 2008, 18:32

Also nun mal meine Meinung: Der Film war an sich sehr gut und die Story hat mit auch gefallen. Nur komm ich nicht mit der Zeit klar wann das Spielen soll. Die Texturen fand ich auch nicht allzu gut. Aber die 3D Szenen waren gut gelungen.
Ich würde 5/10 Punkten vergeben.

ToBY_95

Registrierter Benutzer

  • »ToBY_95« ist männlich

Beiträge: 148

Dabei seit: 16. Dezember 2008

Wohnort: Saland

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 27. Dezember 2008, 22:00

Der Film ist dir wirklich sehr gut gelungen doch ich hätte gern gewusst wie du den antrieb der Raumschiffe gemacht hast, ich denke das du am Schluss das ganze in ein Effect-Programm (vermutlich AE) exportiert hast oder? wenn in C4D wie hast du das gemacht ich hab ich Fourm auch schon gesucht aber nichts gefunden.
Möge die Macht mit euch sein 8|

Möge der Saft mit euch sein (Spaceballs) :D

http://fan-film-forum.forumieren.com/forum.htm

Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 28. Dezember 2008, 13:25

Der Film war sehr unterhaltsam und lustig. Besonders die Sturmtruppler, aber auch ganz klar Darth Olaf hat vom Humor her meinen Geschmack getroffen (und seine Vorliebe für schnulzige Musik bei den absolut gegensätzlichen Stimmungen ;) )! Und die Spezialeffekte waren wirklich extrem aufwendig - außer Darth Olafs Zuhause dürfte ja eigentlich alles getrickst sein. Alfanjes Auftritte kamen auch immer sehr gut, ebenso wie Commander Easterloh (wer ist das eigentlich hier im Forum?).

Ich hoffe, noch viel mehr von Dir im Amateurfilmbereich zu sehen zu bekommen - auch gerne als Darsteller in anderen Produktionen. Denke, da werden sicher schon einige bei Dir angefragt haben ;).

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich
  • »LunaticEYE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 28. Dezember 2008, 22:09

Man, man....Rainer hat mal wieder nix verstanden, weil er die Vorgeschichte nicht gelesen hat. War klar ^^

Ansonsten vielen Dank für die motivierenden Rückmeldungen. "Easterlow" ist nicht hier im Forum vertreten, das ist ein Kumpel von mir, der auch ziemlich filmverrückt ist und bestimmt bei den nächsten Projekten dabei sein wird. Ich werd ihm natürlich das Kompliment ausrichten, da freut er sich bestimmt. Und Darsteller kann man ja nie genug haben, die meisten finden sowas leider immer noch etwas "peinlich".

@ToBY 95: Der Anrtieb der Raumschiffe wurde in C4D erstellt. Das sind einfach Lichter die ein wenig Flackern.

@Flo.P1: Die Frage nach der Zeit hab ich jetzt nicht verstanden. Was meinst Du genau? Du willst nicht ernsthaft versuchen, diesen Film in die Story der eigentlichen Star Wars Filme einzusortieren? Ähmm....also es spielt in der Zukunft, soviel kann ich Dir verraten ^^

@Five: Danke für die Rückmeldung. Freut mich, wenn Du als Effekteguru kein Augenkrebs erleiden musstest ^^ Das "Planets of the Federation" Logo ist mir bis heute nicht aufgefallen. In Episode II wird alles authentischer. Die erscheint zeitgleich mit "Invasion III". :thumbup:
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 28. Dezember 2008, 23:30

Ich werd ihm natürlich das Kompliment ausrichten, da freut er sich bestimmt.

Jo, das mach mal - wäre schade, wenn dieser Auftritt sein einziger bliebe... (wo wir ja aber nicht Gefahr laufen, wenn ich Dich richtig verstanden habe).


Ähmm....also es spielt in der Zukunft, soviel kann ich Dir verraten ^^

Und sicherlich trotzdem vor langer, langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis, oder? ;)

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich
  • »LunaticEYE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 28. Dezember 2008, 23:50


Zitat von »LunaticEYE«
Ähmm....also es spielt in der Zukunft, soviel kann ich Dir verraten ^^


Und sicherlich trotzdem vor langer, langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis, oder? ;)


Alfanje hat mich gerade schon per ICQ korrigiert, peinlich, peinlich ^^
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

Ähnliche Themen

Social Bookmarks