Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. September 2008, 17:22

Zwei Donuts und ein Todesfall

Handlung:
Jay J. Smith ist ein harter, agressiver und korrupter Polizist. Seit mehr als einem Jahr versucht er den Waffenhändler Judge Reinhold dingfest zu machen. Reinhold leitet zur Tarnung einen Spielzeughandel, welcher auch ein Grund ist, warum Smith es nicht schafft ihn festzunehmen: Er ist ein angesehener Mann in der Stadt und deshalb muss Smith erst genug Beweise sammeln bevor er gegen ihn vorgehen kann. Nachdem bei einer Schießerei jedoch Smiths Partner angeschossen wird, bekommt er neben einem einwöchigem Ultimatum auch einen neuen Partner, der direkt von der Akademie kommt. Zusammen versuchen sie nun Reinholds Truppe aufzuspüren und den großen Coup zu verhindern...
Arbeit:
Die Dreharbeiten liefen vom 6. bis 21. August, isgesamt 7 Drehtage. Drei davon bei Nacht in Chemnitz.
Deutung:
Wie bereits im Projekt beschrieben, schaffen wir damit nichts absolut neues. Uns ging es dabei darum unsere Fertigkeiten zu verbessern. Immerhin ist dies erst unser 5. Film, der zweite mit durchgehender Handlung.
Bei YouTube ansehen:
Hier

Und jetzt: Auf die Plätze - Fertig - Kritik


Links erneuert im April 2009
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mr Dude« (13. April 2009, 18:22)


Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. September 2008, 19:01

Der Film war jetzt nicht ein kracher.
Vorallem waren ein haufen Fehler da.
Ich weiß nicht ob sie beabsichtigt waren aber

Dem gleiche Schauspieler wird vorher gedroht und ist danach der Dealer mit dem Geld.

Die rechte Schranktür ist beim verstecken offen aber im nächsten Cut zu.

Bei der Schluss Szene bei dem Kampf sieht man einen Kameramann.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. September 2008, 19:14

Also! Wenn ich mit der Cam auf den Kameramann gehe der dort hinfällt dann ist das schon beabsichtigt, weil, vorrausgesetzt man guckt hin, Reinhold dem Kameramann eins verwinkt und die kamera zu boden geht, Schnitt und der Kameramann ist zu sehen... Ich fands lustig... Und bislang hat eigentlich jeder drüber gelacht... Also wenn man das als unbeabsichtigten Fehler ansieht weis ich nicht mehr weiter, muss ich mal so sagen! Ich werde bestimmt nicht ausversehen auf einen Typen der mit einer 20 Jahre alten Cam hinfällt schwenken, obwohl der nicht im Bild sein muss (ganz abgesehen davon, dass sogar die Musik auf ihn eingeht und kurz abschwacht), SO bescheuert sind nicht mal die schlechtestens der Amateurfilmer hier im Forum... Das mit der Tür... naja... wenn ich das drin gelassen hätte wie die noch zugeht, dann hätte das zu lange gedauert und es könnte ja auch möglkich sien, dass zwischen dem verschwinden in den Schrank und dem Typen der dann aufkreuzt etwas zeit vergeht (Im Film ist das üblich, das Zeitsprünge geschehen). Nur die sache mit dem Typen... Leider haben wir nicht so viele Darsteller um für jede Rolle einen anderen zu nehmen... ich dnke das ist eigentlich klar, dass das eine andere Person ist... Hab mal davon gehört, dass öfters Schauspieler mehrere Rollen in einem Film einnehmen...
PS: Hatte der Film auch gute Aspekte oder issr durch die drei Fehler glei richtig Scheisse?^^
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr Dude« (14. September 2008, 19:20)


Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. September 2008, 19:26

Ne wollt den Film nicht angreifen er ist schon gut geworden mir hat er gefallen aber der Dialekt war manchmal sehr stark zu hören.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 14. September 2008, 19:29

Naja... Unsere größtes Problem zur Zeit ist echt der Ton... Entweder die Nuscheln oder sie sprechen zu viel Dialekt... Das müssen wir mal abschalten, wird aber nicht so leicht sein, weil wir Dorfkinder sind :D
Das der Scherz mit dem Kameramann bei dir nicht angekommen ist hat mich echt umgehauen...
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 14. September 2008, 20:26

Ich fands scho witztig aber ich hab nicht gewusst ob des jetzt ein Fehler war oder nicht.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 14. September 2008, 22:37

Naja... Unsere größtes Problem zur Zeit ist echt der Ton... Entweder die Nuscheln oder sie sprechen zu viel Dialekt... Das müssen wir mal abschalten, wird aber nicht so leicht sein, weil wir Dorfkinder sind :D
Das der Scherz mit dem Kameramann bei dir nicht angekommen ist hat mich echt umgehauen...
Ich hab genau das gleiche Problem mit diesem Scheiß Sächsisch! =)
Ich hasse diesen Dialekt.

Und den Darstellern kann man erzähln was man will, die machen das trotzdem. ^^

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 15. September 2008, 01:42

Also lass ich mal meine Kritik da.

Der Film war echt nice!

Okay die Kamerawinkel waren manchmal etwas unpassend, der Sound unverständlich und es gab den einen oder anderen Anschlussfehler.
Aber ich fand den Film unterhaltsam. Hab mir den jetzt Früh um 01.30 Reingepfiffen und war echt geil!

Als Randchemnitzer hab ich mich auch über die Locations in der Stadt z.b. am Bahnhof gefreut. An sich waren die Nachtaufnahmen richtig schön. Hab selber keine Erfahrungen mit Nachtdrehs.
Auch dass ihr Autos für den Film hattet war cool da es dann nicht so kiddylike aussieht.

Die Einblendungen beim Kommisar im Büro waren witzig. Auch der Humor an sich war recht geil. ^^
Die Actionszenen waren manchmal etwas plumb und unbeholfen doch kam Bud Spencer Feeling auf. =)

Ich muss hier nochmal ein Großes Lob an Darth FJ aussprechen. Mir gefiel seine Schauspielerische Leistung am Besten.
Kam wirklich cool rüber. :thumbup:

Die Szene mit dem Kameramann fand ich echt witzig. ^^ Auch am Ende vor dem Abspann diese Sinnlosen Moves.

Das geilste kam dann am Ende im Abspann: "Keinen Dank an die Frau die wegen,...'s Waffe die Polizei gerufen hat." xD

Hammer!
Ich freue mich auf Neue Filme von euch!

Ihr bekommt von mir 7,5/10 Punkten
weil der Humor sinnfrei gut war und der Film an sich unterhaltsam ist.

Enno

Registrierter Benutzer

  • »Enno« ist männlich

Beiträge: 644

Dabei seit: 21. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 15. September 2008, 02:50

Ich muss hier nochmal ein Großes Lob an Darth FJ aussprechen. Mir gefiel seine Schauspielerische Leistung am Besten.
Kam wirklich cool rüber.


Ich weiss zwar nicht wer das jetzt ist aber mir hat der "böse Boss" am besten gefallen. Schauspielerische Leistung war gut.


Die Szene mit dem Kameramann fand ich echt witzig. Auch am Ende vor dem Abspann diese Sinnlosen Moves.


Da musste ich auch lachen :thumbsup:

Das geilste kam dann am Ende im Abspann: "Keinen Dank an die Frau die wegen,...'s Waffe die Polizei gerufen hat." xD



und da konnte ich nicht mehr vor lachen :thumbsup: :thumbsup: Was ist denn daraus geworden? Hat die Polente ärger gemacht?

Negativer Punkt:

Den dialekt. Klingt echt blöd. Sorry
also ich will von euch mehr sehen. Hat spass gemacht :D

LS-Rossi

Registrierter Benutzer

  • »LS-Rossi« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 10. Januar 2007

Wohnort: Halle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 15. September 2008, 03:43

So, nun mal meine Kritik.

Zum Anfang: Die Verfolgungsjagdszene fand ich als Einleitung zum Film sehr Unterhaltsam, der Schnitt und die Kameraperspektiven kam sehr Actionreich rüber nur war das Bild an vielen Stellen einfach zu dunkel, dessen Folge war halt das Bildrauschen und ab und zu mal eine arge Bildunschärfe etc.

Die Szene im Büro: Hier waren ein paar Stellen ganz witzig aber dafür war die schauspielerische Leistung des Protagonisten (JJ Smith) nicht so überragend, irgendwie wirkte er dort überhaupt nicht überzeugend, dafür spielte er den Rest des Films ganz gut, auch sein Partner war okay und stellte einen guten Kotrast zu Smith da. Da ich gerade bei der schauspielerischen Leistung bin: Ich fand die von Darth FJ am besten. Dabei hat mich sein Dialekt nicht so gestört, sein Dialog kam überzeugend rüber und die Mimik hatte einfach zu gepasst, ehrlich das war wirklich gut gespielt, aber eine kleine schwäche hatte auch er im Tunnel, irgendwie kam er da nicht so überzeugend rüber. Im Tunnel fand ich auch die Kameraperspektive nicht so überragend, den Achsensprung hätte man nun ja vermeiden können, sah wirklich etwas komisch aus.

Wie ghostpicture schon sagte kam gerade zum Schluss echtes Bud Spencer feeling auf, ich weis nicht ob das gewollt war nur hätte man da an den Stunts noch etwas feilen können, wirkte alles zu sehr gespielt und billig. War die Mietze zum Schluss der Klopperei eigentlich echt oder war das wieder nur einen Verkleidung? Hab das gar nicht so richtig erkannt, liegt auch wohl daran das ich den Film um 3 Uhr Morgens geguckt habe.

Was ich auch gut fand waren die Verschiedenen Locations und die Anzahl an Darsteller, da kam viel Abwechslung auf und ließ den Film kurzweilig erscheinen. Achso, zum Schluss konnte man arg sehen das der Film nicht Deineterlact wurde, sieht nicht so gut aus.

Im ganzen hat mir der Film gut gefallen und gibt beim nächsten mal Darth FJ eine größere Rolle, als Gangster kam er jedenfalls gut rüber.
:thumbsup:
mfg

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 15. September 2008, 10:35

Der Film war ok, an manchen Stellen war die Umsetzung nicht so überragend, aber das wurde ja schon erwähnt.

Als Bayer hatte ich Probleme den Text zu verstehen. Ich denke es lag aber nicht nur am Dialekt, sondern vor allem an der Tonquali. Der Text war manchmal zu leise, ein Rauschen war zu hören, einige Male waren auch "Leerstellen" im Ton.

Zitat

Unsere größtes Problem zur Zeit ist echt der Ton
Das Problem kenn ich! Das Kameramikro ist einfach nur ******* und mit externen Mikros klingt es auch nie so wirklich toll. Haben in einem Film fast alles nachsynchronisiert, da es trotz Mikro furchtbar gerauscht hat oder eine Störfrequenz zu hören war. Bei meinem momentanen Projekt habe ich die Probleme gefunden. Handys und das Ladekabel der Cam stören die Tonaufnahme. Also nur mit Akku filmen. Vielleicht hilft es euch...





Darth FJ

Registrierter Benutzer

  • »Darth FJ« ist männlich

Beiträge: 271

Dabei seit: 18. März 2006

Wohnort: Neukirchen

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 15. September 2008, 19:58

So hier bin ich^^

Bevor ich große Dankesreden schwinge - meine persönliche Kritik zum Film:

Da ich selbst ja nur Hauptdarsteller war und auf die weitere Entwicklung des Filmes keinerlei Einfluss hatte, denke ich mal, eine objektive Bewertung ist realtiv möglich.

Kurz und knapp: Wiedereinmal haben sich die movie-goofs um 180° gedreht! Wer den letzten Film, "Der Abt von Selford Manor" kennt, weis wovon ich rede. Alle größeren Probleme ist Mr Dude losgewurden. Der hat nun endlich mal eine knackige Kürze und einen fast perfekten Schnitt.

Der Anfang ist Top! Klar hat Dude nen guten HD Vorteil, dass muss man schon bedenken. Aber im Ganzen gibt es da keine Kritikpunkte.
Das Bild ist auch an fast allen Stellen im Film gut ausgeleuchtet, da gibt es nichts zu meckern (wenn wir da an Selford Manor denken.. uha).
Die Soundeffekte sind ok - nicht spektakulär, die Musik ist gut gewählt/passend (bis auf die finale Szene... da gefiel sie mir persönlich weniger), die Qualität der Stimmen schwankt halt.. das Problem wurde schon besprochen (ich würde eine Synchronisation bevorzugen, aber an manchen haste mich mit dem Gegenteil überzeugt).

Die Story ist OK, hat tolle Höhepunkte, aber manches hat halt den typischen movie-goofs Stil, wo vielleicht die Crew noch am meisten lacht. Auch hier wieder die letzten Szenen - mir persönlich zu kurz, der Höhepunkt kommt.. und ist auch schon vorbei. Da hätte man mehr machen können.

Schauspielerisch fielen mir positiv auf: Robin (hast dich echt verbessert), Balzi (der einen prima unschuldigen Polizisten abgibt) und auch Danny. Hennig.. man Hennig.. er kann sich ne Menge Text merken und ein paar nette Moves hatte er schon drauf (vorllem die die mich erwicht haben..) aber Dialekt, Mimik, Gestik.. und deutliche Sätze formulieren!! Klar Robin fällt das ganze nach einer Weile eh nicht mehr auf, er ist mit dem Drehbuch verschmolzen. Aber sogar für einen Sachse ist manches nicht verstehbar. Hoffe du arbeitest weiterhin an dir^^

Dennoch: Der Film ist wiedereinmal das BESTE, was ihr bis jetzt gemacht habt... und diesen Siegeszug beizubehalten find ich erstaunlich. Ich drück euch die Daumen das es keinen Rückfall gibt.

Mir hat die Sache Spaß gemacht und ich arbeite gerne wieder mit den movie-goofs zusammen!
-------------------------------------------------------------------------------------------

Noch mal kurz zu mir -->
VIELEN DANK AN ALLE KOMMENTARE ZUM FILM und ZU MIR ^^ Fühle mich wahnsinnig geehrt und freue mich über jede konstruktive Kritik.
Ich fand mich doch eher sehr ausbaufähig - in allen Schauspielerischen Kategorien - ich bin aus der Sache total rausgekommen über die letzten 2 Jahre, in denen ich keinerlei Film gemacht oder selber mitgewirkt hab. ICH KONNT MIR JA NE MAL 3 Sätze merken!!! Deswegen auch mein Dank an die movie-goofs: haben immer viel Verständnis gezeigt! War super Jungs!

So und nun - Weiter Posten! Ein paar alte Socken ausn Forum können sich gern zu Worte melden!

Euer DFJ

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 15. September 2008, 22:00

Danke! Danke Danke!
Ich freu mich erstmal sehr über die gute und vor allem konstruktiven Kritiken... Was ihr bemägelt habt, habt ihr auch begründet... Danke!
Und nun ein paar sätze dazu:
Zu den Actionszenen/ Schlägerei... Das war unser erstes Mal und wir arbeiten dran... für den Anfang waren wir recht zufrieden, aber dass es stellenweise sehr plump war, steht außer Zweifel. Der Bud Spencer Effekt war jedoch beabsichtigt. Die Schlägerin war wirklich ne Frau... Ihre Rolle war eigentlich länger gedacht aber durch Zeitdruck fiehl eine Vorderansicht weg... (Aber im nächsten Film wird sie etwas mehr zu sehn sein und auch reden)
Zur Frau die die Polizei gerufen hat: Wahrscheinlich ist das die Person gewesen, die mit dem Fahrrad hinter dem Bild fährt als Reinhold Smith bedroht am Anfang... Und über eine Stunde später (im erstfall wären also Verbrecher und Leichen längst weggewesen) kam die Polizei und fragte uns ob wir Waffen dabei hätten... Ich hab denen meine kleine Plastikwaffe gezeigt und sie waren besänftigt...

Die Dunkelheit schiebe ich mal etwas auf die komprimierung ab und den rest nehm ich auf meine Kappe... Den Drehort am Bahnhof und in der Bahnunterführung haben wir extra wegen der guten Beleuchtung benutzt, aber andere Szenen gingen dort halt nicht zu drehen... Aber wir arbeiten dran... Genauso wie am Dialekt... Als Dorf-Sachse ist es für mich natürlich schwer den Dialekt abzuschalten und auch anderen Filmern gelingt das natürlich nicht immer... wir haben es schon verbessert und ehrlich gesagt reden wir hinter der Kamera ein stück schlimmer^^ Aber auch hier ist Besserungsbedarf...
Im Tunnel... Achsensprung sollte man ja allgemein vermeiden, aber irgendwie fand ich ihn dort ganz ok... Weil ich halt immer alles komplett drauf haben wollte und nie immer den gleichen Rücken oder so... Hätte ich dann kur das Gesicht gezeigt, wäre ja wieder ein Achsensprung entstanden...

Das Interlacing ärgert mich besonders, vor allem weil er erst beim letzten Rendern auftauchte und dann da blieb...
Alle Außenszenen wurden übrigens mit Akku gedreht und ich hab noch nei einen Unterschied zum Kabelbetrieb festgestellt... Synchonisation hatten wir beim letzten Projekt aber dabei hatten wir das Problem, dass viele Texte nicht mal ansatzweise so gut überkamen wie beim Spiel und nebenbei natürlich zu viele nebengeräuche aufgenommen werden müssen... Wir werden jetzt mal mit einem extrenen Mikro arbeiten... Mal sehn ob das die Situation verbessert...
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr Dude« (15. September 2008, 22:06)


FreddyJBrown

Registrierter Benutzer

  • »FreddyJBrown« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. September 2008, 16:52

Naja, der Film hat mich nicht überzeugt.
Nicht nur der technische Aspekt wurde vernachlässigt, sondern leider auch die Story. Eine Klischee-Story, wie wir sie schon 1000fach gesehen haben. Hinzu kommt wieder die Problematik mit dem Genre. Was war das jetzt? Eine Thrillerkomödie oder eine Parodie?
Der Fenster-Witz im Chefbüro z.B. ist ein surrealer Film-Gag. Diese Gags sind typisches Merkmal einer Parodie, in der kein Wert auf eine realistische Geschichte gesetzt wird, sondern auf möglichst absurde und grenzenlos gesetzte Gags im Sinne einer Persiflage auf einen Originalfilm.
Ansonsten machte der Film auf mich aber nicht den Eindruck einer Parodie, sondern eines Thrillerklamauks mit dafür typischen Gags wie das dauernd zoffende Ermittler-Pärchen oder ähnlichem. Das mag jetzt kleinlich kriegen, aber es sind oft Sachen wie die, die einen Film zuzüglich unnötiger wirken lassen. Sowas kann man einfach vermeiden.
Am Ende ging mir das dann etwas zu schnell, auch wenn eine paar gut gewollte Choreos dabei waren.

Zur Technik wurde ja schon viel gesagt. Oft war es zu dunkel und die wackelnde Kamera hat auch öfter gestört.
Zum Schluss möchte ich aber auch nochmal was Positives sagen:
Ich finde, dass Franz seinen Job als Schurke richtig gut gemacht hat! Auch wenn es hart klingt, er hat den restlichen Cast an die Wand gespielt.

Technik: 3 / 10
Story: 4 / 10
-----------
Insgesamt: 3,5 / 10

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. September 2008, 17:46

gelöscht weil für blöd befunden. Eh ich wieder missverstanden und als Kritikunfähig bezeichnet werden^^ War zwar blos ne Rechtfertigung, aber egal
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mr Dude« (17. September 2008, 17:57)


16

Mittwoch, 17. September 2008, 17:52

Da ist wohl einer nicht kritikfähig ? Kannst du das nicht einfach mal hinnehmen. Ein Film muss nicht perfekt sein, ein Film muss nicht von jedem gemocht werden. Besser kann man es immer machen. Freddy hat die Kritikpunkte eben nochmal angeführt das wird bei jedem Thread so gemacht, besser als wenn er schreibt "wurde ja alles schon gesagt, ich fands scheiße". Also sei in Zukunft nicht so aufbrausend und nimm dir die Kritik zu Herzen ;).
Anbei: Du hast doch gesagt dass die Dunkelheit nicht NUR an der Komprimierung lag und wenn du es beweisen willst wäre ein Vergleich ja mal interessant: Screenshot unkomprimiert - Screenshot komprimiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (17. September 2008, 19:17)


23frames

unregistriert

17

Mittwoch, 17. September 2008, 18:09

Oh Carli, da braut sich was zusammen :pinch:.

Yeah, Push it to the Limit! Ich liebe diesen Song.. Dieses Sächsisch ey ist der hammer :D. Naja ich bin dann mal vorsichtig mit der Kritik :P, es war ja schon alles da. Was mir nicht gefiel war der Ton, ich weiß das liegt meistrens an dem Equipment aber der Ton war grausam. Lustig fand ich es eigentlich nur gelegentlich z.b. die Autoszene mit dem Song aus Scarface war viiiel zu lang. Diese kurzen Schnitte aus Hot Fuzz oder so hätten gut gepasst. Das mit den Beinen an der Treppe wegziehen hat mir gut gefallen da musste ich lachen, auch wenn man es noch besser machen könnte bsp. wie er fällt, ganz einfach Matratze hin, bisschen mit den Händen zappeln und dann der Klatscher auf dem Boden noch etwas nachvertonen. Nicht gut war auch die Choreographie, guckt euch mal Sakura an, da könnt ihr euch ja bisschen was abgucken und das muss alles flüssiger und schneller sein. Einmal kommt einer der Jungs und berührt gerade mal die Köpfe dann kommt auch schon unverständlicherweise der Knall. Was mir aber sehr gut gefiel waren die Drehorte, sehr abwechslungsreich und mit vielen Überraschungen, als die da auf den Türen rumgelaufen sind musste ich schon schmunzeln.

Insgesamt eigentlich ganz lustig geworden, es gab viele gute Sachen aber man hätte da noch mehr raus holen können.

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 21:20

Erstmal: Es ist viel besser als Der Abt von Selford Manor. Diesmal ist es nicht so langweilig, sondern interessanter.
Das Bild und die Kameraperspektiven waren besser.

Wie Freddy hab ich auch am Anfang gedacht: "Welches Genre bedient ihr?"
Am Anfang mit dem hammergeilen Lied ist es ein Komödie und im Büro wird es zu Klamauk.

Mit der Action, der Musik und dem Namen "Judge Reinhold" :) kommt Beverly Hills Cop Feeling auf.
Echtes Spencer/Hill Feeling kam nicht auf, aber man weiss wie es gemeint war.
Dass mit der Kamera hab ich auch erst beim 2. mal gecheckt, dass es beabsichtigt war. Die offene Schranktür, hättest du schon schließen können. Im Gegensatz dazu wurden ja ein paar Shots viel zu lange gezeigt, z.B. das Rumgetanze vom Partner im Auto oder der Schluss.
Hennig wurde mit der Zeit schauspielerisch besser. Darth FJ fand ich schauspielerisch am besten, obwohl seine Rolle klein war. Michael hat mir nicht so gut gefallen wie im Abt. Das Sächsisch würde ich als Besonderheit einbauen.
Leider war der Ton relativ schlecht, wenn auch diesmal synchron.
Die Action ist ausbaufähig, aber für das erste Mal sehr schick. Eine Verfolgungsjagd mit Auto ist auch sehr schwer umzusetzen.

Alles in allem sieht man eine klasse Verbesserung zum Abt. Weiter so!

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich
  • »Mr Dude« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 21:40

Im Gegensatz dazu wurden ja ein paar Shots viel zu lange gezeigt, z.B. das Rumgetanze vom Partner im Auto oder der Schluss.


Wie meinst du das bei dem Schluss? Wo hättest du da was gekürzt? Nur so... Bei der Autoszene isses klar, die sieht jeder anders, ich fand sie in Bezug auf den restlichen Film auch zu lang, aber beim Schluss weis ich jetzt nicht was du meinst. Bitte um Aufklärung:-)
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 786

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 23:15

also ich fand den film an vielen stellen witzig...musste sogar 4mal lachen. geil fand ich das sich ständig ändernde fester, auch wenn man das ein wenig mehr verstecken müsste...

und das sächsisch hat gepasst. auch wenn ich selber keinen dialekt spreche, empfinde ich es als nicht störend. Wenn euch nämlich stören sollte, kummt in de oberluasisdsch ;)

aber generell: bitte mehr hochdeutsch^^ :thumbup:

Ähnliche Themen

Social Bookmarks