Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

jens_K

Registrierter Benutzer

Beiträge: 67

Dabei seit: 10. September 2005

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 27. Oktober 2008, 17:25

Hi,

auch noch was kurzes von mir ^^
Wirklich toller Film!! Mal was von der Sorte "lohnenswerte Amateurware".
Technisch hat mich das ganze leider nur bedingt überzeugt. Bei Kameraführung und Schnitt besteht noch stark Verbesserungsbedarf!!
Die Geschichte wurde aber trotzdem (sicher auch durch tolle Schauspieler und brilliante Musik) sehr emotional vorgetragen und hat zumindest bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen!!

So muss es sein :)

Viele Grüße
Jens

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:01

Schöne Umsetzung des Themas. Ihr beiden Hauptdarsteller habt Eure Sache besonders gut gemacht. Technisch fand ich es auch nicht ganz optimal, gerade was die Perspektive angeht war es mir zu Doku-artig. Schade, dass ihr keinen 35mm Adapter zur Verfügung hattet, vielen Szenen hätte die Tiefenunschärfe gut getan. Linckus hat wieder einmal einen schönen Score abgeliefert, nur den einen Cue bei dem Anfall der Hauptperson am Anfang hätte ich mir anders gewünscht. Toll, dass du eine gute Möglichkeit gefunden hast, den Vorspann zu integrieren, da hatte ich mir aus musikalischer Sicht bei der Vorabversion etwas Sorgen gemacht.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 22:20

Aaalso. Die neue Version hat sich ja um Längen verbessert, muss man mal sagen. Der starke Eindruck kommt vor allem auch der Musik wegen, die in soweit Ok war.
Na gut, ich hätte bei der Szene wo sie ihm die Spritze gibt vielleicht auf etwas noch dramatischeres gewünscht - ganz hohe Streicher (waren ja, vielleicht noch höher) und eine Solovioline oder eine Solostimme im Vordergrund oder sowas (^^) aber alles in allem fand ich mich sehr angesprochen und war außerordentlich gerührt.

Die beiden Songs haben sich sehr gut in das geschehen eingepasst.

In der Mitte des Filmes, bei den "Rückblenden" von der Corina, da hat mir irgendwas gefehlt. Das Motiv kam nun zwar deutlicher, aber immer noch nicht ganz offen zum Ausdruck. Ich habe es verstanden. Aber man hätte vielleicht auch bei diesen Rückblenden noch solche kleinen Sätze im Off von ihr einfügen können, so wie am Anfang und am Ende. Im Prinzip erzählt sie ja die Geschichte. Wenn dann (wo sie im Park sitzt zum Beispiel) noch so etwas kommt wie: "Würdest du einen Menschen den du liebst von seinem Leiden erlösen, wenn er dich darum bittet?" gekommen wäre, wäre der Eindruck, und die Beziehung zu dem Hauptprotagonisten noch verstärkter rübergekommen. Ok, ich geb zu, mein Beispiel ist schlecht gewählt, weil dadurch das Ende zu nichte gemacht würde, aber ich hoff du verstehst was ich meine. ^^

Das Ende war mir ein bisschen zu lang, in dem Gefängnis. Kam aber gut rüber.

Schnitt und Kamera - da könnte man auch einiges besser machen, fand ich aber insgesamt in Ordnung.

Gut, ich will nicht weiter auf Kleinigkeiten rumhacken: Ich fand das ganze Ding, schon von dem Aufwand her und der Schauspielerischen Leistung Klasse! Ein Drama, was zum Nachdenken anregt. Das sind so Situationen, da wünscht man einigen Personen ein größeres Budget und ne richtig geile Kamera usw, damit sie ihr ganzes Potenzial hätten ausleben können. ^^

Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Film, ich denke, da können einige Wettbewerbe ins Land gehen. ;)
(Großes Lob an alle Beteiligten!)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 21:29

Das macht einen super Eindruck mit der Musik. Die ist eigentlich immer passend. Ich hätte vielleicht bei der großen Sterbehilfeszene sogar weniger Musik eingesetzt.
Die Arztszene ist jetzt auch besser.
Jetzt kannste den auf Festivals einreichen. Ich finde es auch gut gefilmt, wirkt wie mit HDV gefilmt. Die Ausstattung finde ich auch klasse.
Ein Film, der sehr lebensecht wird. Aso, woher war denn nun das Geräusch vom Medical Zoom?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Renier« (30. Oktober 2008, 22:21)


LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 22:44

Mit dem neuen Soundtrack wirkt der ganze Film nochmal runder und eigenständiger. Echt coole Arbeit, Respekt! Ein gnaz schön heftiges Thema, das sich deutlich von den sonst hier gezeigten Werken abhebt. Schnitt hakt an manchen Stellen, sowie die Farbkorrektur, auch wenn im Ergebnis jetzt noch ne deutliche Steigerung im Vergleich zur Beta-Version zu sehen ist. Ein wirklich respektables Ergebnis für ein Erstlingswerk. Freu mich auf weitere Filme von Dir.
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

IMP#1

Registrierter Benutzer

  • »IMP#1« ist männlich

Beiträge: 182

Dabei seit: 11. Juli 2006

Wohnort: Beetzsee OT Radewege

Frühere Benutzernamen: IMP#1

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 31. Oktober 2008, 04:25

Das macht einen super Eindruck mit der Musik. Die ist eigentlich immer passend. Ich hätte vielleicht bei der großen Sterbehilfeszene sogar weniger Musik eingesetzt.
Ich hatte sogar erst in Planung die "Sterbeszene" Musiklos zu lassen, das hätte auch einen tollen Effekt ergeben. Bsp. für solche Effekte sind in "I am Legend" der Tod von Sam oder als Vader die Maske aufgesetzt bekam (Episode III). Alles tolle Effekte!
Aber ich entschied dann doch ein wenig auf die Tränendrüsen zu drücken.

Was die Streicher angeht, die sind schon wirklich hoch, die in dieser höhe wirklich noch Sauber hinzubekommen ist eine Kunst!
Man darf keineswegs immer von ausgehen das ein Hollywoodorchester die Musik spielt, sondern man muss als Komponist Musik so gestalten das sie a) Anspruchsvoll und b) spielbar ist. Stimme, Solo Violine passte nicht in mein Soundtrackkonzept in dem eher das Klavier den Solo-Part übernimmt.
Facebook - Webseite - Soundcloud
Ab 2. April erhältlich (Amazon, iTunes, Spotify etc): Original Alien Picture Score "Proll Out", Music composed by Florian Linckus.

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 1. November 2008, 14:38

... Schade, dass ihr keinen 35mm Adapter zur Verfügung hattet, vielen Szenen hätte die Tiefenunschärfe gut getan. ...


Das ist meine Rede: Der Zuschauer ist verwöhnt und hat hohe Ansprüche. Bald muss jeder Amateurfilmer HD mit 35 mm Adapter haben.
Ich fand die Aufnahmen so auch gut.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 8. November 2008, 11:31

Endlich hab ichs jetzt auch mal geschaft den Film zu sehen, und muss sagen ganz ganz großer Film!

Auf inhaltlicher Ebene konnte der Film meiner Meinung nach 100% überzeugen, viele schöne Andeutungen, lassen Raum für eigene Gedanke, es wird einem nicht alles vorgekaut usw. Da passt meiner Meinung nach alles, kler man könnte die Geschichte auch auf Spielfilmlänge strecken (siehe "Schmetterling und Taucherglocke", "Das Meer in mir" und teilweise "Million Dollar Baby"), aber ihr habt meiner Meinung nach einen exzellenten 20-Minüter abgeliefert der nicht länger zu sein braucht. Teilweise wirklich beindruckende und heftige Szenen, selten hat einen ein Amateurfilm so mitgenommen. Das liegt besonders auch an teilweise überragendem Schauspiel.

Kleiner Schwächen gabs auf der technischen Seite, aber ich sags gleich, da der Film inhaltlicher so stark war fallen die kleineren Mängel kaum ins Gewicht. Optisch wirken die Szenen im Zimmer teilweise etwas langweilig, dass ihrs deutlich besser könnt habt ihr ja in anderen Szenen wie im Gefängnis oder draußen gezeigt. Der Film hat finde ich viel zu viele Überblendungen und Scharzblenden, da hätte man mit deutlich weniger auskommen können.

Auf die Gefahr mich jetzt ein bischen unbeliebt zu machen, was mich am meisten gestört hat, war die Musik. Die beiden gewählten Lieder im Vorspann und Abspann waren super. Aber sonst muss ich sagen, die Szenen waren schon stark genug, wieso da noch so künstlich mit der Musik nachhelfen. Die Musik hätte viel dezenter sein können, so drängt sie sich wie ich finde zu sehr in den Vordergrund. So gleitet der Film manchmal zu sehr in die Hollywood-Kitsch-Ecke, wo er ja denke ich nicht umbedingt hin will. Aber das ist denke ich auch ein bischen Geschmackssache. Die Musik ist aber natürlich nicht schlecht, teilweise sogar exzellent, manchmal aber zu aufdrinlich.

Aber wie gesagt, alles in allem großartiger Film !

Mardilo

unregistriert

29

Sonntag, 9. November 2008, 20:53

Schreibt doch als das Equipment dazu mit dem gedreht/geschnitten wurde. Review kommt demnächst.

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 30. November 2008, 16:25

Dann möchte ich endlich auch mal noch nen Kommentar zur neuen Version abgeben:

Ich finde, die Qualität hat sich durch die neue Musik nochmal um einiges gesteigert. Der Film war zwar vorher schon sehr gut, aber jetzt ist er nahezu perfekt. Er bringt einfach eine dramatische Stimmung rüber, ohne dass es lächerlich oder kitschig wirkt und das ist wohl das Schwerste!

Es ist zwar nicht so ganz das Genre, dass ich mag (weil ich mich danach immer traurig fühle ;) ), aber mir hat der Film sehr sehr gut gefallen.
Und ich hoffe, ich schaffe es zur Kinovorführung im Januar, denn auf der großen Leinwand wirkt jeder Film einfach nochmal um Längen mehr, als auf dem kleinen Monitor oder Fernseher!

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 2. Januar 2009, 21:10

Bin durch die Awardshow doch mal neugierig geworden und hab mir den Film mal angeschaut. Dramen sind jetzt nicht so mein Ding, aber ich fand ihn nicht schlecht. So zum Technischen wurde ja schon vieles gesagt, da brauch ich mich nicht wiederholen. Die Schauspieler waren wirklich spitze (das kann man schon noch mal wiederholen).

Das einzige, was mich wirklich gestört hat, waren die schwarzwerdenden Überblenden. Hab sie früher auch immer eingebaut, und wurde dafür kritisiert. Hier ist mir das erste mal aufgefallen, dass sie wirklich nervig sind.





Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich
  • »Alfanje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 26. Mai 2009, 23:43

Hallo zusammen, ich suche jemanden der mir den Text, des Films, ins Englische übersetzen kann, währe echt toll - ist ja nicht sehr viel^^

mit Untertiteln hab ich ebenfalls noch nicht gearbeitet...^^
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 27. Mai 2009, 00:21

Her mit dem Transscript! Ich würds mal versuchen. Meine Englischkenntnisse dürften nicht all zu schlecht sein! ;) Aber könntes ja noch Mal von meinem amerikanschen Kumpel checken lassen.

no money production's

unregistriert

34

Mittwoch, 27. Mai 2009, 15:28

also ich würds dir machen - ich bin aus den staaten (maryland - baltimore) - aber bei mir würds a wengl dauern weil ich momentan stress mit abschlussprüfung habe.

@birkenholz productions

oder du machst es und ich könnnt dann mal drüber lesen.

wollt nur mal net sein :rolleyes:

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 27. Mai 2009, 15:58

So könnten wirs auch machen wenn Alfanje einverstanden ist! :D

Kann natürlich nicht für eine absolute Fehlerfreiheit garantieren. Aber hab Englisch LK und guck alle Filme/Serien auf Englisch, hab schon Schüleraustausch in die USA gemacht usw... Dürfte ich eigentlich hinkriegen! ;)

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich
  • »Alfanje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 27. Mai 2009, 18:24

Jau, danke euch, schreibe den text nachher raus, und schicke ihn euch als PM
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 461

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 27. Mai 2009, 20:23

ich könnts ins Spanische übersetzen :) dann köntest dus ncohmal für die Spanier anbieten :P :P :P


wenn du willst^^ (hab da 11 Jahre gewohnt (in mexico))


Joshi

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 27. Mai 2009, 21:14

und ich ins italienische (7jahre rom) !!!! 8-)

muss aber zurzeit mich sehr auf die schule konzentrieren (bald abi!)
keine zeit :(
Findet uns hier auf Youtube :)

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 27. Mai 2009, 21:27

ich könnts ins Spanische übersetzen :) dann köntest dus ncohmal für die Spanier anbieten :P :P :P


wenn du willst^^ (hab da 11 Jahre gewohnt (in mexico))


Joshi
Also ich kann drei Jahre Spanisch nachweisen und kann nur: "Hola, que tal? Un kilo de leche por ejemplo! GRANDE!!! por ejemplo, por ejemplo, por ejemplo, por ejemplo, usw.".

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 461

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 27. Mai 2009, 22:40

Zitat

Also ich kann drei Jahre Spanisch nachweisen und kann nur: "Hola, que tal? Un kilo de leche por ejemplo! GRANDE!!! por ejemplo, por ejemplo, por ejemplo, por ejemplo, usw.".


Por lo menos algo^^

Auf deutsch: Wenigstens etwas

Joshi

Ähnliche Themen

Social Bookmarks