Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

dlmusic

Registrierter Benutzer

  • »dlmusic« ist männlich
  • »dlmusic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Dabei seit: 6. Januar 2007

Wohnort: Freiburg im Breisgau

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 31. August 2008, 22:06

"Das Ende der Kindheit" (Kurzfilm)



Diesmal geht es zwar nicht um einen Film von mir selbst, sondern um einen von stplf00 (von dem es hier bereits den Film "Schwarzer Schatten" gibt), aber da der momentan mit Bewerbungsfilmchen etc. wie sich das gehört gerade genug Stress hat, ich die Musik für den Kurzfilm hier gemacht habe und ich den Film selbst eigentlich sehr schön gemacht finde, werde ich ihn, eben rechtzeitig für den Wettbewerb, hier mal noch (natürlich mit dem Segen des Autors) posten - ich hoffe, dass das in Ordnung geht; ansonsten kann man ihn ja immernoch disqualifizieren ;) . Soviel voraus - zum Film selbst gibt es nicht viel zu sagen; er lebt gewiss von den Bildern und der Atmosphäre, Dialoge gibt es keine. Da es sich dabei ebenfalls um einen Bewerbungsfilm handelt, war der Titel (und damit das Thema) "Das Ende der Kindheit" vorgegeben.




CAST & CREW

Junger Mann: Daniel Spreitzer

Kamera, Regie & Schnitt: Stefan Pfleger
Sound & Musik: Daniel Laufer



Den Film gibt es derzeit über Megaupload, MyShare ([myshare]a37266739801[/myshare]) und Vimeo zum Anschauen online - für den Moment als 21,6 MB WMV (mit einer Länge von 5:36), da das alles ist, was ich habe.

Viel Spaß beim Anschauen :) .

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dlmusic« (2. September 2008, 17:32)


MichaMedia

unregistriert

2

Sonntag, 31. August 2008, 22:57

RE: "Das Ende der Kindheit" (Kurzfilm)

Da MyShare immernoch nicht geht, gibt es den Film derzeit über .......

Doch geht seit Freitag (29.08.08) wieder problemlos, also keine faulen ausreden und Hochladen :D

dlmusic

Registrierter Benutzer

  • »dlmusic« ist männlich
  • »dlmusic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Dabei seit: 6. Januar 2007

Wohnort: Freiburg im Breisgau

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. September 2008, 00:44

RE: RE: "Das Ende der Kindheit" (Kurzfilm)



Da MyShare immernoch nicht geht, gibt es den Film derzeit über .......

Doch geht seit Freitag (29.08.08) wieder problemlos, also keine faulen ausreden und Hochladen :D
Ich war irgendwie der Meinung, direkt davor noch in einer Signatur gelesen zu haben, dass es nicht geht, aber dann werd ich das jetzt natürlich noch machen - in der Hoffnung, dass das auch für den Award noch gilt ;) .

/edit: Consider it done :P .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dlmusic« (1. September 2008, 01:25)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. September 2008, 16:21

Wirklich eine Schande das hier bislang noch niemand was zu geschrieben hat. Hab den Film eben erst geschaut im Rahmen meiner Awards Recherche :)

Also als erstes Großes Lob für die Musik, ich fand sie sehr klasse, passend und harmonisch. Ich liebe diese langezogenen melodischen Stücke begleitet vom Klavier, gefiel mir ausgesprochen gut und hat auch den Film wunderbar untermalt.

Der Film selbst kommt wirklich sehr stimmig rüber und hat durch die Bank weg so einen träumerischen Look an sich. Sieht mir auch stark nach 35mm Adapter Arbeit aus, leider war das Bild dadurch wohl auch recht schwammig und nie so richtig scharf gezeichnet. Aber da es durchgängig so war wirkte es zumindest in sich wieder stimmig und die Kontinuität blieb gewahrt.

Inhaltlich muss ich gestehen bin ich jetzt nicht so ganz sicher ob ich den Film richtig verstanden habe. Ich werde mich dazu aber auch mal nicht weiter äußern, damit andere sich davon noch ein Bild machen können und man danach dann vielleicht mal drüber spricht oder der Macher selbst hier mal ein paar Worte darüber verliert, würde mich interessieren!

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 28. September 2008, 19:42

Manche Perle entdeckt man wirklich erst im Zuge der Suche nach Nominierten für die Awardshow. Das hier ist so eine. Durchweg stimmig, eine ganz tolle Atmosphäre und irgendwie einfach von Anfang bis Ende schön anzuschauen. Da haben sowohl die tolle Kameraarbeit, als auch die Musik einen großen Anteil dran gehabt. Apropos Kamera: Da kann man mal sehen, was gute Kameraarbeit bedeutet. Ich fand ja die Nahaufnahmen vom "Papierschiffchen" so derartig gelungen und hübsch anzuschauen, war ganz hin und weg. Eigentlich ja lächerlich, weil, es fährt ja nur ein gefaltetes Stückchen Papier da auf diesem Bach lang, aber die tolle Bildwahl hat das zu einem sehr, sehr schönen Moment gemacht.

Großes Lob auch von meiner Seite für die tolle, stimmungsvolle Musik. Grandios und auch genau mein Geschmack.

Das einzige, wenn ich jetzt Mäkeln wollte, was micht gestört hat, war der kurze Zoom, als das Mädchen hinter dem jungen Mann steht. Ist einfach ein No-Go. Mehr ist mir aber nicht aufgefallen.

PS: Story hab ich nicht wirklich verstanden, hat mich aber auch überhaupt nicht gestört. ^^
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 776

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 29. September 2008, 20:03

wow...ein wirklich schöner film! hat mich echt irgendwo berührt ^^
besonders gelungen fand ich die erste akustische überleitung zu dem "wasserfall" :D ...die singenden vögel, der mega blaue himmel - klasse stimmung!

mein kritikpunkt einzig ist die an einigen stellen zu starke mimik des erwachsenen, wirkte leicht überspielt :rolleyes:

ansonsten richtig gutes ding!

P.S. zuerst dachte ich auch an das kleine schiffchen als metapher für das vergehen. allerdings hab ich somit den schluss nicht richtig deuten können...und wieder einer mehr, der die story ne ganz geschluckt hat :S
:thumbup:

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 16:18

Ich hab den Film schon vor einer Woche gesehen, konnte aber noch nichts schreiben. Aber ich war begeistert! Alles passte perfekt zusammen: Die Musik, das Bild, die Kamera. Ein Mädchen läuft glücklich durch eine grüne Wiese (und die war wirklich grün^^ (gute Cam/Bearbeitung)). Die Musik bringt einem die Stimmung noch weiter nah...
Gerade die leichte Unschärfe (von heth angesprochen) brachte meiner Meining nach den träumerischen Look in den Film. Das war für mich ein Stilmittel.
Die einzige Kritik von mir gibt es für die Einstellung in der der junge Mann den steilen Hang zum Bach hinterläuft. Dort wirkt die Kamera kurz unkoordieniert.
Aber alles in allem ein tolles Werk.
Kamera: 8/10
Musik: 8,5/10
Perspektiven: 8/10
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Social Bookmarks