Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich
  • »cody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. August 2008, 18:34

Reign of Anarchy (schulprojekt)

Eine Produktion von Tent Graphix.





Story :

Die Story lässt sich in etwa so zusammen fassen.
Wir schreiben das Jahr 2048. Nachdem der letzte Atom Krieg geendet ist, liegt die Welt in Schutt und Asche!
Die wenigen überlebenden Menschen, haben sich in Bunkeranlagen zurückgezogen, und vergaßen so die Welt über sich...
Durch einen unglücklichen Zufall muss ein Mensch namens "Set" an die Oberfläche gehen um ein Ersatzteil zu holen.
Doch dort erwarten ihn große Gefahren...


Hintergrund Informationen:

Der Film Entstand für den Literaturkurs unserer Schule. Die Aufgabe war einen möglichst interressanten FIlm zu drehen.
Welche Mittel benutzt werden war egal. Also setzten wir uns im Dezember zusammen und fingen an eine "kleines Projekt" mit möglichst wenig aufwendigen Szenen zu planen... Nähere Details zum entstehungs Prozess gibt es im Projekt Threat und auf der offziellen Homepage zum Film.

CAST
Christian Kühn
Hendrik Vloet
Thomas Twickler
Virginia Ostfeld
u.a.

REGIE
Christian Kühn
Hendrik Vloet
Thomas Twickler

KAMERA
Niko Junge
Thomas Twickler

SCHNITT
Niko Junge
Chrisitan Kühn
Thomas Twickler

VISUELLE EFFEKTE
Niko Junge

LÄNGE

c.a 45 Minuten


Und hier ist er nun DOWNLOAD

low/ c.a 98MB
high/ c.a 275 MB
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cody« (3. November 2008, 17:15)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. August 2008, 21:55

Wow das ist ja ein richtig aufwendiger Film geworden!
Ihr habt euch echt ne Wahnsins Mühe gemacht. Toll!

Erinnert mich an eine Mischung aus Fallout und Stalker.

Die Kostüme sind richtig gut geworden und die Musik passt auh hervorragend.
Effekttech. habt ihr gute bis sehr gute Arbeit geleistet.

Die Story scheint recht tiefgründig zu sein.
Leider konnte ich sie mir nicht granz reinziehen da die Zeit fehlt für so einen langen Film. =(
Ich hol das aber noch nach.

Auf den ersten Blick ein gelungener Film mit vielen schönen Story Twists und "Hollywoodmässiger" Aufmachung.

Tolle Arbeit!

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. August 2008, 23:16

Ich schließe mich meinem Vorredner an. Einfach genial der Film^^

23frames

unregistriert

4

Donnerstag, 28. August 2008, 01:12

Ist schon echt cool der Streifen, Effekte und Kostüme gefielen mir sehr. Was mir aber nicht gefiel war der Ton, an vielen Stellen ziemlich leise und undeutlich. Hattet ihr ein externes Mikro? Der Film ist vom Style her like Sons of Odin :D, aber echt great.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. August 2008, 10:55

So. Dann werd ich hier mal was zu schreiben. ^^

Also, ich fang mal an:

Spoiler Spoiler

Der Anfang war klasse, mit den ganzen "Nachrichten" usw. Das hat Spannung aufgebaut und sehr gut in die Geschichte eingeführt. Was dazu aber überhaupt nicht gepasst hat, waren die Titeleinblendungen. Die haben vom Design her überhaupt nicht zu dem ganzen gepasst, vor allem, weil ihr dann später plötzlich in 3D Titel gewechselt habt. So wirkte das ganze lieblos in Szene gesetzt.

Weiter geht es: Die erste 3D Szene mit der Atomexplosion war wahnsinn! Die hat mir echt gefallen. Das Gras das sich dazu im Winnd dreht sah sehr echt aus. Dann ging es weiter, in dem Bunker. Was leider sofort aufgefallen ist, war die schlechte Belichtung (teilweise überbelichtet) und die Kamera. Die Kamera war an einigen Stellen des Filmes echt Klasse eingesetzt. Doch teilweise, wie an dem Anfang dann, sehr lieblos in Szene gesetzt und wild drauf los geschwenkt. Hätte man mehr rausholen können. Genauso wie die Szene später in der Fabrik - verwackelt, schlechte Schwenks und sah aus wie einfach drauf los. Warum? Habt ihr unterschiedliche Leute an der Kamera gehabt? Teilweise war die Kameraführung sehr sehr gut, so wie im letzten Kampf zum Beispiel, da waren gute Shots dabei.

Nunja, machen wir mal weiter - die Szene wo die beiden Kaffee trinken gehen ^^ ....ähm.... die war lustig. ^^ Vor allem dann, als der Duncan vorgestellt wurde - das hat ja mal so gar nicht an Herr der Ringe erinnert, nein. ^^ :P
Die Farbkorrektur im Bunker war allgemein viel zu blass, mehr Kontrast wäre vielleicht gut gewesen, und ein wenig mehr Sättigung, da war zu viel weggenommen.

Die Besprechung: Nunja, die war ganz gut umgesetzt muss ich sagen, hat mir gefallen. Bis auf die Tatsache, dass ihr zu oft den gleichen Satz gesagt habt: "Wir haben keine Zeit mehr" - oder "Wir haben keine andere Wahl". Zu oft wirkt es übertrieben und aufgesetzt. Trotzdem hat mir die Szene sehr gefallen, sehr gut geschauspielert, konnte Spannung vermitteln.

Die Schleuse - die erste 3D Szene - klasse Arbeit geleistet. Alle 3D Sachen waren sehr sehr gut, Respekt! Bis ins kleinste Detail durchgeplant, fand ich wirklich super. Ich hätte es sogar fast besser gefunden, hättet ihr die ganzen Bunkerszenen per 3D gelöst gehabt. In der Schleusen-Szene war auch (noch) sehr gutes Keying.
Die Sounds von der Schleusenöffnung haben gefallen.

Sooo... der Wald... ein beliebter Spielplatz für Amateurfilmer. ^^ Die Shots waren gut.

Jo, dann die Fabrik - wie schon gesagt, da war die Kameraführung wirklich schrecklich. Wilde Zooms, schnelle Schwenks... nein, das war leider nicht so gut.
Da ist mir auch aufgefallen, dass ihr vergessen habt "King Kong" im Abspann als Musik zu erwähnen. oO Die Main Theme ist nun wirklich aufgefallen. Ja, und gleich das Lied was danach lief, "The Undead", ist nicht von X - Ray, sondern von Immediate Music, ebenfalls vergessen zu erwähnen. ;)

So, der zweite Bunker. Der O-Ton war schrecklich. Insgesamt war er in manchen Szenen irgendwie schlecht. Habt ihr mit Kamera-Mic gefilmt?
Dann geht er in den "Keller". ^^ Nunja, und zufällig trifft er da auf die Elain. Sie hat leider nicht so gut geschauspielert, tut mir leid. :|
Die Kostüme dieser Viecher... mir fällt jetzt der Name nicht ein... waren sehr sehr gut! Haben mir wirklich gefallen, auch wenn ich mich ein kleines Stück an Prince of Persia und die Sandmenschen aus Star Wars erinnert fühlte ^^
Genauso wie die Kostüme der Mönche - waren super!
Ahja, nicht zu vergessen die Kostüme der beiden Jäger. Hehe Die haben mir gefallen ^^

So, kommen wir ins Kloster. Die Beste 3D Szene überhaupt. Das sah ja wahnsinnig geil aus. Ich fand das sowas von schade, das das Gericht nicht da abgehalten wurde, sondern wieder in diesem Keller. Leider viel langsam auf, das ihr immer den gleichen benutzt habt. Das Keying war gut in der Szene, die Farbanpassung hätte noch einiger Bearbeitung gebraucht.

Das Gericht ansich - klasse geschauspielert, von allen Beteiligten. War die Beste Szene. :thumbup:
Trotzdem, der Stilwechsel, Kloster-Keller kam nicht gut. Dann lieber alles in dem 3D Set.

Die Folterszene. Hm. Naja, gut. Lückenfüller halt. Aber die Rache-Geschichte war schon nicht schlecht. So - die Flucht. Öhm... der haut einfach mit nem Schraubenzieher auf ein paar Kabel ein und das wars? ^^ Wenn das immer so einfach wäre... hier fehlte Kreativität.

Beim Lüftungsschacht hat das Keying nicht ganz so gestimmt. War aber wieder mal sehr gut umgesetzt.

Der letzte Kampf - gut, teilweise etwas lahm, hätte man ein bisschen mit der Geschwindigkeit rumspielen können bei den Schlägen, aber ansonsten war der sehr sehr gut umgesetzt. Hat mir wirklich gefallen. Spannend bis zum Schluss.

Das Ende an sich war sehr offen. Da hat mir was gefehlt. Aber trotzdem insgesamt guter Film, man erkennt euren Stil.


Soo, noch ein paar Dinge die mir aufgefallen sind:

- Schnitt: Hier besteht ein wenig nachholebedarf. Hätte an einigen Stellen schneller sein können, an anderen Stellen haben die Schnipsel nicht zusammengepasst. Insgesamt aber gut umgesetzt - 6,5/10 Punkten

- Musik: Ohje, da habt ihr euch oftmals vergriffen. ^^ Entweder zu eintönig für manche Stellen, oder zu reißerisch, wie zum Beispiel in dem Dialog, bei dem Elain Duncan erzählt was passiert ist - da hat die Musik nicht gepasst. Also insgesamt war die Musikauswahl, und leider auch der Musikschnitt nur dürftig. 4/10 Punkten.

- Kamera: Wie schon gesagt, da fallen manchmal unterschiedliche Qualitätsstufen auf. Teilweise war sie auch nicht gut eingestellt. 6/10 Punkten.

- Story: Die Dialoge waren teilweise eintönig, manchmal war vorraussehbar was passieren würde - manchmal allerdings war es klasse und hat Spannung pur vermittelt und manche Wendung hat doch so ziemlich überrascht. Ja, kommt halt auch auf die Umsetzung an. Das Endzeit-Feeling kam aber rüber, insgesamt 7,5/10 Punkte. Dazu muss ich noch sagen, das das Ende nicht jedermanns Sache ist.

- VFX: Die 3D Szenen waren klasse, leider viel zu wenig davon. Farbkorrektur war manchmal wirklich schlecht. Aber insgesamt 8/10 Punkten.

- Kostüme: Klasse. 9,5/10 Punkten, mehr brauch ich nicht zu sagen. ^^

- So, das letzte: Schauspieler: Teilweise absolute Klasse, manchmal aber auch sehr flach. 7/10 Punkte.

Also, insgesamt für mich ein Ergebnis von 7/10 Punkten.

Mir gefällt euer Stil. Ich freu mich schon auf SoO. ;)
Also, macht weiter so.

Viel Erfolg weiterhin,
Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich
  • »cody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. August 2008, 12:16

Hey vielen Dank für die positiven Kommentare!!!
Das freut uns sehr zu hören das sich die arbeit gelohnt hat.

@Schattenlord: Ich werde mal auf das gröbste eingehen:

Spoiler Spoiler


-Bei der Kamera war es teilweise so, dass immerwieder jemand anderes die Kamera hatte, dadurch ensteht ein, ich sag mal stätiger Qualitäts unterschied...
-Ja wir haben tatsächlich so einiges im Abspann vergessen, lag wahrscheinlich daran, dass wir so aufgeregt waren das der Film fertig ist.^^
-Für den Ton haben wir eigentlich ein recht schönes externes Mic genutzt. Nur leider dabei den Lautstärkeregler der Kamera jedesmal anders eingestellt, wodurch die Lautstärke oft zu leise oder zu laut war.

- ALso zu den 3d Shots im Film, freut mich wirklich sehr das sie so gut ankamen, es steckte auch ne Menge arbeit drin. Ursprünglich war tatsächlich geplant den Bunker und das Gericht vor Greenscreen zu drehen, aber man muss es immer erwähnen es war NUR ein kleines Schulprojekt.
Und da die 3d Modelle allein an mir hingen wäre das ganze dann doch zu aufwendig geworden.

- Zur Musik, öhm joar da weiß ich jetzt nicht genau was daran schlimm war, bis auf die Szene mit Elain gebe ich zu hab ich verbockt^^, gefiel uns die Musik eigentlich ganz gut. Was hätten wir den Besser/ anders machen können?


Schön danke für die Kritik, wir freuen uns auf weitere Kommentare. :)


mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

7

Donnerstag, 28. August 2008, 14:00

Sooo ist doof aber ich werd mich da jetzt Schattenlord grob anschließen.

Spoiler Spoiler


-Zuerst zu dem Intro: Fand ich nicht so toll da es mir zu lang ging und ich nur schwer verstanden hab was gesagt wurde, Idee ist aber gut.
-3D Szene war tatsächlich nicht von schlechten Eltern auch wenn aufgefallen ist dass es 3D ist aber das tut es ja beinahe immer.
-Der Bunker: Also Idee ist gut. Aber die Ausleuchtung ist tatsächlich alles andere als ansehnlich, genauso wie Kamera und Farbkorrektur. Gut war aber dass ihr Leute im Hintergrund hin und her laufen lassen habt, das hat den Eindruck verstärkt dass sich tatsächlich viele da aufhalten.
-Bei den Schauspielern bin ich auch ein wenig anderer Meinung als Schattenlord. Der Großteil der Dialoge wirkte für mich tatsächlich wie auswendig gelernt, ein Minimum an Emotion reingepackt und runtergeleiert.
-Die Szene mit dem Kaffe trinken... naja war nicht schlecht gespielt aber die Nummer mit dem geheimnisvollen kapuzenverhüllten Typen fand ich eher albern. Zumal der einfach nur absolut unpassend ausgeleuchtet war und die Kamera wurde auch mal wieder ungeeignet bedient;). Das hätt ich weggelassen.
-Die Besprechung war ok. Aber teilweise wurde hier auch sehr grenzwertig geschauspielert und dieses Wiederholen war in der Tat ziemlich unpassend. Schniit und Farbkorrektur auch hier wieder nicht gelungen. Da verschwindet von einem Schnitt auf den anderen einfach mal der Grünton... sowas darf nicht sein.
-Schleuse war wirklich auffalend gut, ist nicht mal groß aufgefallen dass es 3D ist.
-Die Fabrik fand ich als Location ziemlich genial, blos leider wurde die Stimmung durch die Kameraarbeit zerstört.
-also das Mädchen dass sie gefunden haben brauch dringend nen Schnellkurs in Schauspiel. Tschuldige aber das war echt nicht gut, außer das Schreien... das hat sie beherrscht :).
-Das Ende fand ich gut... unerwartet, sowas mag ich.
so hab jetzt keine Lust mehr jede Szene nachzukauen.

Allgemein:

-Kamera 5.5/10 war teilweise echt nicht zumutbar
-Schnitt 6/10 oft nicht herausragend manchmal war er aber auch nicht schlecht.
-Idee 7/10 nicht wirklich was ganz neues aber trotzdem nicht zu verwerfen.
-Story/Dialoge 6,5/10 manchmal war es ein bisschen zu eintönig aber gab auch überraschende Teile.
-Musik 6/10 hat nicht brilliert aver mich jetzt auch nicht permanent gestört, das war schon ok.
-VfX 7/10 wie gesagt 3D spitze, Farbkorrektur leider mager.
-Kostüme 9/10 die waren echt ziemlich gut und man mekrt ihr habt euch Mühe gegeben
-Schauspiel 4/10 gab ein paar Leute die haben das dufte gemacht... die Jäger waren nicht schlecht, die vom Rat, besonders der Einäugige und auch der Protagonist aber die meisten anderen haben mich enttäuscht.

macht 6,5

Ehrlich gesagt hab ich ein bisschen mehr von euch erwartet ;) vielleicht war das ein bisschen zuviel an Länge und 3D liegt euch allgemein mehr glaub ich.

Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. August 2008, 14:54

Ich fand den Film schon sehr gut

@Carli: Ich weis ja nicht aber ich glaube die waren schon im Zeit druck von der Schule aus.

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. August 2008, 18:04

Achja mir ist nen Regiefehler aufgefallen. Da wo Set und Duncan nach der Rast weiterziehen, vergisst Set den Rucksack und hatihn dann plötzlich in der Kraftwerkszene wieder, oder was das fürn Gelände war^^

10

Donnerstag, 28. August 2008, 19:27

Jah, es vergeht keinen Tag, an dem ich das nicht bereue^^
Hi erstmal, ich gebe den Protagonist in diesem Stück zum Besten^^
Wie gesagt, wir standen unter permanenten Zeitdruck, deshalb hatten wir kaum Gelegenheit uns intensiver mit den Aufnahmen zu beschäftigen, da wir unsere Kamera ledeglich gemietet haben...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ocin« (28. August 2008, 19:49)


JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 534

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 26. September 2008, 17:14

Jo guter Film. Auch wenn der O-Ton und die Kamera nicht gerade oberes Niveau waren :whistling:
Am Anfang wirkt der Film noch sehr holprig. Das letzte Drittel des Films ist aber sehr gut. Auch wenn die Steigerung der Story zu stark war, hätte auch kontinuerlicher gehen können, glaub ich.
Kostüme sind klasse
jo 7,5/10 punkte

mfg

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich
  • »cody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 10. Oktober 2008, 15:44

Wooow tatsächlich 4 Nominierungen für Reign of Anarchy beim Video Forum award. Da kann ich wirklich nur ganz groß DANKE sagen.
Mit soviel Nominierungen hatten wir wirklich nicht gerechnet.

Jipi!!!

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 13. Oktober 2008, 14:10

Für 45 min war das ein kurzweiliger Film. Die Story und die Kostüme waren sehr gut. Wie habt ihr die Kostüme gemacht? Kragen und Waffen?
Schauspiel war durchwachsen. Schließe mit Carli an. Das Mädchen konnte super schreien, schauspielerisch gibt es verbesserungsbedarf. Diese Folterszene von Duncan war unnötig. Ich dachte der wird da getötet.
Die Bombe an der Heizung hab ich nicht verstanden. Was sollte da passieren?
Mein Lieblingsshot war das Öffnen der großen Tür.

Ein klasse Schulprojekt ist das.
Was haben die Lehrer gesagt?

DP-Productions

Registrierter Benutzer

  • »DP-Productions« ist männlich

Beiträge: 95

Dabei seit: 2. April 2008

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 00:27

Hey.

Alles in allem ein schöner Film.

Ich finde es nur schade das Ihr große Teile der Story einfach aus Fallout2 übernommen habt. Sogar der Startcharakter im spiel heißt Set und muss etwas besorgen. Das Spiel fängt fast genauso an..... wie euer Film. Das fand ich um ehrlich zu sein recht schwach. Klar, die Story entwickelt sich dann in eine komplett andere Richtung und hat später so garnichts mehr mit dem Spiel gemeinsam.

Wie gesagt, schön gemacht. Es spricht nix dagegen sich inspirieren zu lassen. Aber das ging mMn etwas darüber hinaus.

Gruß
DP-Productions aka Meikel

Delta_07

unregistriert

15

Montag, 20. Oktober 2008, 19:03

:D Wirklcih? Das wusste ich nicht. Ich habe bis heute nur Teil 1 gespielt, woran der Film angelehnt ist. Zumindest kommt da unsere Grundidee her. Nämlich das es in dem Bunker beginnt und das Suchen nach Teilen. Bis auf diese beiden Dinge haben wir es selbst erfunden. Wie gesagt habe selbst nur Teil 1 gespielt und bin von uns soweit mein Wissen der einzige der das Spiel überhaupt gespielt hat.

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich
  • »cody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 20. Oktober 2008, 21:16

Ok ich denke ich werde mich dazu mal äußern.

Wir hatten bis gerade keine Ahnung, woher die Story stammt, denn
Mr. .... allein hatte die Aufgabe übernommen die Grundstory zu schreiben, von der wir alle begeistert waren.

Keiner von uns wusste, dass die Story aus einem Computerspiel stammt.

Mr. .... hatte zwar erwähnt das er sich leicht an einem Computerspiel orientiert hatte, aber das er einen Großteil, sogar mit Namen kopiert hatte war niemand von uns bewusst.

So fingen wir an das Drehbuch auszubauen, Kostüme etc. usw.
Ich tue das nicht um jemanden aus unserer Crew anzuschwärzten, allerdings widerspricht es einfach meiner Amateurfilm Ehre, Filme/PC Spiele zu kopieren und zu behaupten die Story wäre von uns.
Ich finde, dass man sich ruhig von Filmen inspirieren lassen darf, aber man sollte am Ende immernoch sagen können, dass es sein eigener FIlm ist, und nicht, dass der Film nur gegen Ende zur eigenen Story, mutiert.

Ich möchte mich hiermit ganz einfach entschuldigen. Und überlege ob es möglich ist, dass die nominierung für BESTER FILM aus dem Movie Award zurückgezogen werden kann. Nicht das wir bei der starken Konkurenz eine Chance hätten aber ich halte es trotzdem für Fair.
Vielleicht sagen jetzt auch ein paar User, dass ich übertreibe, aber es ist einfach meine Meinung.
Und ich bin mir sicher das uns so ein Story patzer beim nächsten Film nicht noch einmal passiert, bestimmt nicht....

AUF Wunsch der Crew wurde der Beitrag zensiert.

mit freundlichen Grüßen
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cody« (21. Oktober 2008, 16:24)


Delta_07

unregistriert

17

Dienstag, 21. Oktober 2008, 16:19

Ich möchte mich nochmal in aller Förmlichkeit entschuldigen das es so eine große Ähnlichkeit gibt.
Das war weder von mir beabsichtigt, noch bewusst so herbei geführt. Ich habe lediglich die Grundstory : Atomkrieg, alle in den Bunkern und die Suche nach Ersatzteilen benutzt. Alle weiteren Ähnlichkeiten sind durch zufall entstanden. Zumal das auch schon alles war was ich selbst als Grundstory ausgelegt hatte.

Wenn sich jemand dadurch auf die Füße getreten fühlt, weil es Ähnlichkeit zu Fallout hat so tut mir das Leid das war nie so beabsichtigt und auch nicht gewollt.

Um noch auf Reniers Verwirrung anzusprechen:
Das sollte keine Bombe an der Heizung sein sondern ein Schaltkreis der zerstört wird und damit das Ding kapoot geht.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 21. Oktober 2008, 23:02

Ach Jungs, man kanns auch übertreiben, jeder hier klaut wo er kann.Wie bitte??? *amOhrzieh*, ich geb Dir gleich... *gg* Gruß Purzel Das ist für den Anfang zum Üben auch alles andere als verkehrt. Ich sehe keinen Grund, warum man da eine Nominierung rückgängig machen sollte...

Wieso sollte sich davon jemand auf die Füße getreten fühlen ? ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (25. Oktober 2008, 17:48)


DP-Productions

Registrierter Benutzer

  • »DP-Productions« ist männlich

Beiträge: 95

Dabei seit: 2. April 2008

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 13:08

Also es war nicht meine Absicht euch das jetzt zu vermiesen oder es schlecht zu reden.

Wie ich ja bereits geschrieben habe, geht der Film ja dann in eine komplett andere Richtig. Soweit zu gehen und den Film jetzt aus dem Wettbewerb zu nehmen, geht zu weit. Schließlich haben auch schon die meisten User abgestimmt und bestimmt auch für euren Film gevotet. Das ist dann auch unfair denen gegenüber.

Beinahe alle Filmemacher lassen sich inspirieren, die einen mehr die anderen weniger. Manchmal geschieht das ja auch unbewusst. Wie gesagt, übertreibt es nicht, ihr habt da nämlichen ein guten Film auf die Beine gestellt.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 25. Oktober 2008, 16:38

Habt ihr dafür schon Noten bekommen, wenn ja welche?
Schönen Gruß an Eure Lehrer: Bestnoten wären angesagt!
Für ein Schulprojekt sehr hohes Niveau.

Im Abspann ist bei einem Christian nur Chrisian zu lesen... *lach*... O.k., Eurem Deutschlehrer wird das nicht gefallen... *fg*
Das einzige, was mich etwas gestört hat, waren Kleinigkeiten, wie "Türe schliessen" -Schilder, etc. Da hätte man auch bei einem Schulprojekt ruhig noch ein Schild mit z.B. "Ebene 4" oder sonstwas drüberhängen können. Auch, daß draussen die Vögel noch zwitschern, ist mir aufgefallen. Ich hätte es in der Atomkrieg-Story warscheinlich weggelassen.

Klasse Kostüme und gute Locations. Auch die Greenscreen-Szenen waren gut gekeyt.

Von den o.g. Fehlern mal abgesehen sehr stimmig und doch mitreissend, da fällt es auch nicht ins Gewicht, daß die Story geklaut ist... hrhrhr..
Man sieht, daß ihr Euch Mühe gegeben habt.
Würde mich nicht wundern, wenn Eure Lehrer jetzt ne Video-AG gründen würden und ihr Equipment dafür anschaffen dürft!
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (25. Oktober 2008, 17:45)


Social Bookmarks