Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 23. März 2008, 00:45

Stargate: Die finale Veröffentlichung

;)

Nach zwei Jahren Produktion können wir nun endlich unseren zu lang geratenen Effektetest "Stargate: Die finale Bedrohung" präsentieren (zum Projekte-Thread).

Da neben dem Film auch noch die Outtakes in zwei Längen und eine Fotoshow veröffentlicht wurden, verlinke ich diesmal nicht direkt auf die Downloads, sondern auf die Downloadseite.

Diese findet ihr unter http://stargate.stepaheadfilms.de/download.htm

Weitere Infos gibt's auf den anderen Unterseiten der Website: http://stargate.stepaheadfilms.de/

Siehe auch diesen Post.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (5. April 2012, 10:15)


MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 117

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 23. März 2008, 03:11

Oha.

Spoiler Spoiler

Für nen zu lang geratenen Effekttest ist das aber schon recht ordentlich geworden. Ich bin kein Stargate-Fan und habe auch noch nie eine Folge ganz angesehen, aber ich denke ich kann sagen, dass mich euer Filmchen dennoch an eine Stargate-Folge im Fernsehen erinnert hat.
Also meinen Respekt erstmal für die Liebe zum Detail. Das sah wirklich alles nach Arbeit aus mit den Requisiten und Kostümen. Und obwohl ihr nicht viel in abgespaceten Welten rumgelatscht seid, habt ihr das mit der Story wieder wet gemacht. Klar kennt man diese Wälder und Dörfer aus der Heimatumgebung, aber irgendwie hat genau das in den Film gepasst.
Durchdacht war das ganze definitiv. Man merkt, dass hier jemand lang an nem Drehbuch gesessen ist. Es hatte für mich diese typischen Serienelemente drin. Es war recht spannend, jedoch irgendwie vorhersehbar und es hatte alles diesen amerikanischen Touch. Hat mir gefallen. :)
Die schauspielerischen Leistungen waren zudem ausreichend bis in Ordnung. Die einzige HauptdarstellerIN im Film (was ich als sehr positiv empfand) hatte ihre Mühen ihre Rolle authentisch rüberzubringen. Aber ich meine mal gelesen zu haben, dass einige Darsteller das erste mal vor der Kamera standen, daher ist das schon recht gut. Manchmal wars mir etwas zu emotionslos und manchmal fand ichs auch leicht überheblich, aber diesen Humor, den ihr versucht habt durchgehend auf den Beinen zu halten, haben die schon mit ihren Leistungen gut rübergebracht. Die Rollen waren sympathisch und locker, das fand ich cool.
Leider muss ich sagen, dass die ganze Story etwas wirr ist, in ihren Einzelteilen. Klar versteht man die Haupthandlung, jedoch war mir nicht immer alles sofort klar. Das hat leider auch dazu geführt, dass es manchmal etwas ermüdend war (na gut jetzt is auch bald 3:00 Uhr, wer weiß obs daran liegt). Nein, aber ernsthatf: Ich denke es waren ein bisschen zu viele trockene Dialoge. Ich hab echt Respekt vor solchen Dialogen, die auch recht gut dargestellt wurden (wie schon gesagt), aber einer oder zwei hätten nicht sein müssen, bzw. nicht so lang sein müssen. Ab und an haben die Gags auch nicht gezündet, weil man die Stimmen so schlecht verstanden hat (lag das bloß an der Stream-Version auf der Website?).
Das Sounddesign hat mir im Großen und Ganzen aber gut gefallen; ich fands schön, dass fast immer dezente Musik im Hintergrund war, wobei es manchmal nicht 1A gepasst hat.
Technisch ist der Film ne reife Leistung und ohne Frage ein Haufen Arbeit gewesen, das sieht man ihm an. Die Effekte waren auch solide, manchmal nicht sonderlich schön, aber sie haben ihren Zweck erfüllt. Cool fand ich diese geschwungenen Dinger die so einen "ploppenden", blauen Schuss abgegeben haben. ^^ Einige Kleinigkeiten fand ich sogar ziemlich geil, z.B. die Szene mit dem Gitter. wie habt ihr das gemacht, dass die Kamera da durchgeht? Das fand ich Hammer. ;) CGI war auch nicht übel, man hats halt schon gesehen, aber irgendwie passt es doch in dieses 90er-Jahre-Stargate-Image. :D
Das Intro war übrigens sehr nett, hat mir gefallen.
Was mir leider gefehlt hat war ein Filmlook. Ich glaube in der richtigen Serie ist der Look zwar auch recht nüchter, aber mir hätte da eben was ausgefallenes zugesagt. Mir war auf Dauer zu viel Sättigung im Bild. Aber nuja, jeder so wie ers braucht. ;)

Also alles in allem hat mir der Steifen schon gut gefallen und irgendwie macht es ja Lust auf mehr nach so einem Ende. Dann aber bitte etwas kürzer, ich denke man hätte ein wenig schneiden können.

Trotzdem von mir beide Daumen, da hat der Chef echt was nettes gezaubert. :thumbsup:


Greetz,

Movie Vision

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MovieVision« (23. März 2008, 03:18)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 23. März 2008, 08:53

Vielen Dank für deine Kritik! Wegen dem Sound: Die Qualität ist auf jeden Fall in der Stream Version deutlich schlechter, also kann das durchaus der Grund sein, warum du einiges schlecht verstanden hast. Dennoch waren einige Tonaufnahmen auch von Anfang an nicht besonders gut.

Beim Gitter haben wir einfach zwei Kamerafahrten gemacht, einmal mit und einmal ohne Gitter. Dann per Morphing und diversen Effekten (z.B. Richtungsunschärfe) ineinander geblendet. Die Einstellung war ziemlich aufwendig, weil ich da eine Handkamera benutzt habe. Mit einem Dolly (bei uns dann wohl ein Schreibtischstuhl o.ä. ;) ) wäre es deutlich einfacher geworden.

Kajika

Registrierter Benutzer

  • »Kajika« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 17. Dezember 2006

Wohnort: Gerlingen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 23. März 2008, 10:08

Also erstmal vorweg: Klasse Film, hat mir sehr gefallen.
Die Story war auf jeden Fall sehr gut durchdacht, auch wenn sie an manchen Stellen sehr verwirrend war (mit den Parallelebenen etc.), trotzdem wurde einem nach und nach alles klar.
Die schauspielerische Leistung war durchweg solide, an manchen Stellen waren ein paar Emotionen vll ein bisschen übertrieben, aber besonders in den Kampfszenen kam die Hektik etc gut rüber.
Der Schnitt war gut, in den Dialogen hat er super gepasst un dem ganzen Spannung verliehen, in den Kampfszenen waren die Shots fast schon zu lang.
Der Ton war auch gut, die Musik hat meistens gepasst und war nie störend, die Stimmen waren manchmal gedämpft, du sagtest ja bereits. Waffensounds waren auch gut.
Die Effekte waren durchweg gut, das Stargate war super gemodelt und in Szene gesetzt, das Intro kam auch gut. Der Todesgleiter war auch schön und gut in Szene gesetzt ^^. Die Waffenkammer war irgendwie zu hell, aber das lag wahrscheinlich an meinem Bildschirm.
Insgesamt ein super Film mit kleinen Schwächen an manchen Stellen, aber im Großen und Ganzen oberes Amateurfilmniveau.
Schön dass ich dir helfen konnte, es macht einen stolz seinen Namen im Abspann von so einem Film zu sehen :)
Mfg

Kajika

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 23. März 2008, 11:06

Da beiss ich mir doch in den Hintern dass ich ausser dem Stargate Kinofilm die Serie links liegen gelassen habe, obwohl MacGyver mitspielt. Ich denke vieles versteht man erst, wenn man die Serie kennt, aber das darf bei einem Fanfilm auch gern so sein.

Mich hat der Film trotz der Technobabbel-Hürde total überzeugt. Ich fand die Schauspielerei okay, das Editing war klasse, die 3D Sachen ebenfalls. Ich habe mich köstlich unterhalten gefühlt und hatte nie den Drang weiterzuspulen. Dialogregie auf jeden Fall weit über Amateur-Niveau. Manche Pyro-VFX waren etwas Comic-Style und die Muzzle Flashs (das sind Sachen die mir als erstes in Auge fallen, da mein Steckenpferd) sahen nicht soooo überzeugend aus. Das wurde aber durch die Patronen-Hülsen wieder ausgeglichen, das gefällt!

Von mir also 8 von 10 Elchgeweihen für das nette morgendliche Ostergeschenk in Form deines Films.
Viele Grüße und einen schönen Sonntag,

Mac

Lichtner Filmproduktion

unregistriert

6

Sonntag, 23. März 2008, 11:10

Klasse Film, Marcus! Mir hat er wirklich total gefallen. Die Story war sehr sehr gut durchgedacht! Mir haben persönlich die Kamerafahrten sehr gut gefallen und überhaupt kam wirklich eine stimmung auf, als ob der Film direkt aus Hollywood kommt (diese Musik im Hintergrund immer, etc.) Ich werde mir den Film auf jeden Fall in der guten Quali runterladen und in meine DVD sammlung aufnehmen^^

Wirklich gut gemacht! 2 Jahre, die sich gelohnt haben.
Wie viel hat der Film eigentlich grob geschätzt an Budget verschlungen?


liebe Grüße und macht weiter so!

Phil

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 23. März 2008, 11:16


Wie viel hat der Film eigentlich grob geschätzt an Budget verschlungen?


ca. 330 EUR

Smoofe

Registrierter Benutzer

  • »Smoofe« ist männlich

Beiträge: 196

Dabei seit: 3. Januar 2008

Wohnort: Aachen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. März 2008, 11:48

Zitat

Service Temporarily Unavailable
The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.
Kommt auf beiden Links :(

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 23. März 2008, 12:44

Ja, der Server scheint durch den (anscheinend großen) Ansturm ziemlich überlastet zu sein. Ihr könnt auch den Mirror benutzen (habe ich oben reineditiert).

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 23. März 2008, 15:53

Hui sehr fein.

war wirklich für jemanden der Stargate nur ansatzweise kennt schwer zu verstehen aber: Hut ab. Echt Gut gemach auch wenn mir manche Dialoge nicht ganz zu gesagt haben.

zu "Kommt nur her AAAh..." naja der schrei klingt ein bissel aufgesetzt.
Effekte waren scho geil. Die waffen (vor allem diese Stabwaffe) wow! Kostüme auch 9 von 10 punkten. Die kampfszenen waren wirklich große klasse vor allem die am ende hat sehr überzeugt.

Den letzten Satz habe ich nicht verstanden war ein bissel zu verzerrt. Bahnt sich da eine Fortsetzung an?

Kim M. Gräfe

Registrierter Benutzer

  • »Kim M. Gräfe« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 23. März 2008, 16:34

Der letzte Satz war der Schlüsselsatz ^^

Spoiler Spoiler

Unser VOlk kann nicht vernichtet werden
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 23. März 2008, 18:16

Der Server scheint wirklich stark belastet zu sein, bei dem Trailer-Threat brauche ich 3 Anläufe und der Download vom Film zickt auch rum.

Sieh es als gutes Zeichen, die Leute wollen StarGate sehen.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 23. März 2008, 19:55

Ja, auch bei mir gibts Probleme. Musste nun schon 3 Mal den Download neu starten, weil er mittendrin einfach abgebrochen wurde, und jetzt fehlen beim Film doch die letzten 10 Minuten... *seufz* Heißt also: Nochmal laden! ;(

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Kajika

Registrierter Benutzer

  • »Kajika« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 17. Dezember 2006

Wohnort: Gerlingen

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 23. März 2008, 20:12

Wie wärs wenn ihr im Zweifelsfall nen Downloadmanager benutzt ;) ZB den "Free DL-Manager", der nimmt unterbrochene Downloads wieder auf.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 23. März 2008, 21:20

Ich nutz Download Manager, aber seltsamerweise sagte dieser, das der Download beendet wäre. :huh:

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 23. März 2008, 23:53

Wie schon gesagt, einfach die Mirrorseite verwenden, die läuft (noch) schnell.

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 24. März 2008, 02:05

Wow! 2 Jahre Arbeit sieht man wirklich. Da steckt ne Menge Detailarbeit drin, wie man z.B. an den Abzeichen, Zet-Waffe und Stab sieht.
Der Film hat mir gut gefallen. Die Effekte waren gut-sehr gut. Die Story hat man generell verstanden, allerdings ist das eher was für StarGate Kenner. Jeder der sich halbwegs damit auskennt, der erkennt sofort die StarGate Elemente. Z.B. das sinnlose Technikgeschafel, Goaoulds, Tok´Ra, PHD, Sonde, parallele Welten und Todesgleiter. Recht viel was da alles untergebracht wurde. Somit ist es von der Story her verwirrend. Von der Action gut gemacht, genauso vom dramaturgischen Aufbau. Schauspielerisch hat mir der Anfang mit diesen ellenlangen Dialogen nicht gefallen.
Der Film hat echtes SG 1 Feeling. Sehr cool. Macht Lust auf SG.
Ganz negativ war kaum was. War da eigentlich ein krasser Weichzeichner auf den Bildern? interessanter Look.
Ein paar Details fand ich schade, z.B. dass Kim sich selbst nicht ansieht und offensichtlich ins Leere schaut bei der Gefängnisszene. Das würde viel geiler sein, wenn er sich in die Augen schauen würde.
Sehr drollig der "Wer nicht wird, wird Wirt." Spruch. Nur was für SG Insider. :)
Leider konnte ich auch die Goaould Stimme z.B. auch am Ende nicht verstehen. Vom Sound aber toll gemacht wie auch die Augen.
Ich wurde gut unterhalten. Gratuliere zum Film.

SG Trooper

unregistriert

18

Montag, 24. März 2008, 02:21

Noch 15 Min dann kann ich mir den Film auch ansehen. Auch wenn sich das sehr nach Vorschusslorbeeren anhört, gratuliere ich jetzt schon mal zur Veröffentlichung des Films. Ihr habt etwas geschafft wo so einige gescheitert schon sind.

Was anderes sind weitere SG Projekte in Planung? Ich als Leiter einer Sg Kostümgruppe würde mich glücklich schätzen wenn wir unseren Teil bei einem solchen Projekt beisteuern könnten.

Noch 8 Minuten...

SG Trooper

unregistriert

19

Montag, 24. März 2008, 03:26

So hab mir jetzt die Finale Bedrohung reingezogen. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Das Warten hat sich eindeutig gelohnt. Klasse gemacht. Bis auf das eine oder andere hätte ich nichts an der finalen Bedrohung auszusetzen.

Das einzieg was ich anders gemacht hätte währe der "Vorspann". Ist aber Geschmachssache. War so frei die Seite der Finalen Bedrohung in meine Linksammlung und Bannerotation aufzunehmen. Hätte ich eigentlich schon längst tun sollen, aber wir hatten Probleme mit der Seite. Sind schon gehackt worden. Skript Kiddies :thumbdown:

Wie gesagt falls du Marcus, irgendwann mal Lust haben solltest aus der finalen Bedrohung das Ultimative Armageddon zu machen, sag Bescheid. Dann lässt sich da bestimmt was machen.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 24. März 2008, 10:49

Soo, auch ich hab mir nun den Film endlich vollständig angesehen.
Gleich vorneweg: Ich bin sehr positiv überrascht. :)
Die Schnitte waren klasse, die Story war sehr spannend (vor allem für sehr eingefleischte Stargate-Fans wie mir ^^ ) und hat mit voll in den Bann gezogen.
Zur Kritik: Die Musik: Größtenteils leider unpassend eingesetzt, die Musikauswahl gefiel mir nicht so.
Zu viele Schwarzblenden: Der Schnitt ansich war gut, auch teilweise an die Serie (gut) angelehnt, aber es waren dennoch zu viele Schwarzblenden dabei. Ansonsten gut. ;)
Ton: Ton ging eigentlich größtenteils, war aber teilweise sehr schwer zu verstehen. Der letzte Satz vor allem, der Schlüsselsatz, war viel zu schnell gesprochen. Ich musste mir die Szene mehrmals ansehen um ihn zu verstehen.
Keine Goa'uld Kostüme: :D Harhar, Scherz!
Die Kostümauswahl und auch die Waffen (Stabwaffen, Zat etc) waren sehr schön gemacht, haben mir gefallen!
Die Effekte in dem Film waren klasse, brauch man nicht weiter drüber reden. ;)

Ansonsten kann man sagen, der Film hat mich wirklich mitgerissen, und war wie eine richtige Folge aufgebaut.
Man brauch also nicht unbedingt das SGC um Stargate zu machen. ^^

In Punkten vergebe ich euch 8/10 Punkten.
Weiter so. :thumbup:

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Social Bookmarks