Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

(PFR)Camman

unregistriert

1

Samstag, 10. November 2007, 11:09

Gesteigert? Was muss noch besser werden?

Hallo,

ich hab hier mal mein zweites Video eingestellt das ich mit meinem Bruder gedreht habe.
Wir wollen alle 5-6 Monate ein neues Video herausbringen um den sportlichen Fortschritt meines Bruders festzuhalten und weil ich gefallen am filmen gefunden habe.

Das ist also der 3 Clip.

http://www.myvideo.de/watch/2176397

Ich möchte mich möglichst immer verbessern, also würde ich mich über jegliche Tipps in Richtung Musik, Steigerung der Dramatik (Zuspitzung). Gibts sowas wie einen logischen Schnitt? Was muss ich beachten?

Und alle Kommentare allgemein werden mich freuen.

Hier noch die zwei letzten Clips.

Nr 1.
http://www.myvideo.de/watch/541091

Nr 2.
http://www.myvideo.de/watch/995761


Danke

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. November 2007, 12:43

Wenn man sich alle drei Filme hintereinander anschaut, kann man schon Fortschritte erkennen. Besonders was die Kameraführung angeht, die war beim 3. Teil am besten und nicht mehr so unruhig wackelig.

Ansonsten fand ich besonders Teil 2 viel zu lang. Das wäre wesentlich unterhaltsamer, wenn Du das zusammenschneidest auf 2-3 Minuten und ne schnellere Musik verwendest. Mir gefällt diese Stilrichtung ohnehin nicht so.

Die "sportliche" Leistung fand ich beeindruckend. Das hat aber bestimmt nicht immer beim ersten Mal so geklappt (z.B. das Springen von einen Poller auf den anderen)? Hätte gerne ein paar Takeouts gesehen. War aber echt nett anzuschauen. Mit den Fähigkeiten könntet ihr ein paar spektakuläre (so wie im letzten Bond) Verfolgungsjagden zusammenbasteln. Freu mich auf den nächsten Teil!
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. November 2007, 12:52

Maaaann, habt ihr geile Spots bei euch in Freiburg!
Ich hab bis etwa Mitte des Jahres auch noch Parkour mit einigen Freunden gemacht, aber jetzt sind wir davon leider wirgentwie abgekommen. U.a. wohl auch, weils bei uns im kleinen Örtchen nich so viele geniale Spots gibt :D

Die Videos gefallen mir alle relativ gut, wobei man doch ganz klar sagen muss, dass das dritte das Beste von allem war. Hier passte die Musik mMn am besten, die Kamera war oft sehr schön was Perspektive und Führung anging und da ich ja son Breitbild-Freak bin, kam mir das 2,35 natürlich auch sehr nett!
Man sieht auf jeden Fall acuh von Video zu Video, wie Phil immer besser wird. Es kommt irgentwie viel mehr Flow rein....

Das jetzt mal eher zum sportlichen, kommen wir zum Videozeugs, das du ja eher hören wolltest^^
Wie gesagt gefiehl mir die Matrix-Musik vom letzten Clip am besten. Die Musik in den anderen beiden Clips ist für solche Videos denke ich einfach schon viel zu ausgelutsch. Außerdem finde ich Musik, bei der nicht gesungen wird, für solche Videos besser - aber das ist wohl Geschmackssache. Schaue mal auf http://www.freeplaymusic.com/ Dort gibts sehr sehr viele Gema-freie Lieder, die du super für solche Zwecke verwenden kannst!
Was ich dir auch noch nahelegen würde ist, schneller zu schneiden und zu versuchen auch mal im Tackt der Musik zu schneiden. Das erfordert etwas Übung, aber schaut nacher einfach viel beser aus. Außerdem hast du z.B. beim zweiten Video den einen Sopt "hundertmal" gezeigt (ab etwa 3:45). Da muss ich zugeben, hab ich abgeschaltet, weils zu langweilig wurde...
Auf jeden Fall nur so viel zeigen, wie nötig ist. Niemals eine Einstellung zu lange oder einen Move zu oft - sonst wirds ganz schnell langweilig.
Auch könntest du mal ausprobieren etwas mit der Cam zu spielen. Im ersten Video am Anfang gefiehl mir das sehr gut, dass du die Kamera gedreht hast, als er mit dem Stuhl "umgekipt" ist (0:28). Sowas habe ich jetzt in den restlichen Videos nichtmehr gefunden - probiers einfach mal aus. Wenns nicht ganz so gut kommt, dann lass es eben raus!

Noch was: Diese Videos sind doch alle über einen recht langen Zeitraum entstanden und nicht an einem einzigen Tag, oder? Ich würde dir mal vorschlagen einen kompletten Run zusammenzuschneiden. Diese Videos zeigen doch immer nur kurze Aussschnitte aus dem Training deines Bruders. Wie wäre es mal, ein wirlich zusammenhängendes Video zu machen? Also dass er einmal quer durch Freiburg rennt. Evt. fällt euch ja noch ne kleine Story dazu ein und es wäre perfekt!
Die ewige Aneinderreihung von SdC, Demi-Tour ect. wird doch auf die Dauer langweilig.

Ou, jetzt hab ich aber mal viel geschrieben :D Nya, ich wünsche dir noch viel Glück mit deinen Videos und Phil und den anderen mit seinem Training!


PS: Hat einer ne Ahnung, warum mein Firefox sobald ich auf die MyVideoseiten gehe, auf einmal 99% meines 3800-ers Athlon frisst? So rucken die Vids sogar und ich muss den Tab schließen und nochmal draufgehen dann klappts?!

victoria-movies

unregistriert

4

Samstag, 10. November 2007, 12:57

Hi,

also ich hab mir das video mal angesehen und das war richtig gut. Im vergleich zu deinen anderen videos kann man sehen das du dich wirklich gebessert hast. Die Schärfe des Bildes hat mir ausgesprochen gut gefallen und die Kamera einstellungen so wie der Schnitt war auch optimal.


Die Musik am Anfang war auch sehr passen zum Video gewählt, aber ich würde vielleicht öffter einen Cutt setzten und eine andere Musik in den Hintergrund legen. Dann wird es etwas abwechslungsreicher.
Ansonsten super Video und super Leistung von deinem Bruder ... Respeckt und macht weiter so.

mfg, Hannes

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 461

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. November 2007, 13:01

sieht echt cool aus, man bemerkt die Fortschritte, aber ich würde den 2. teil net so lang machen



joshi

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 10. November 2007, 14:13

Wow das ijst körperbeherrschung
Der erste ist inhaltlich nicht so toll
Der zweite besser
Und der Dritte GENIAL
Ihr habt euch beim üben nicht zufällig schonmal was gebrochen ?
ist irre gefählich aber auch irre beeindruckend
Musik passt meist
Schnitt ist meistens gut
Ich kann nichts besonders negatives sagen
ausser dass ich HIp Hop nicht mag^^
Sportlicher fortschritt? Klar und deutlich
mfg zonk

KingCerberus

unregistriert

7

Samstag, 10. November 2007, 14:22

Find das letzte Videos garnicht übel. Gefällt mir sogar.

Was mir aufgefallen ist, so gut wie jede Szene ist mit Stativ gefilmt worden. Grade wenn du Action und hektische Szenen vermitteln willst, würde ich auch mal aus der Hand filmen. Im zeiten Videos hast du das ja auch häufiger gemacht. Kombiniere beide Stile.
Grade bei Parkour wäre es doch kein Problem, dass mal jemand über dich drüberspringt. Also paar spektakuläre Einstellungen. Das fand ich im zweiten Teil besser, da haben mir die Perspektiven teilweise besser gefallen als im dritten Teil.

Das Lied welches du benutzt ist meiner Meinung ebenfalls schon ausgelutscht. Das hört man in sovielen Amateur-Parkour-Renn und Fightvideos, da würde ich mal was anderes, passenderes nehmen. Vieleicht etwas von einer unbekannten Amateurband?

http://www.fmiw.de/

Dort gibt es bspw. viele junge Musikbands, die ihre Musik auch Amateurfilmern zur Verfügung stellen.

Aber gesamtbetrachtet wirklich schöne Videos und coole Moves.

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 10. November 2007, 15:17

Zitat

Original von Bri&DI Studios
ist irre gefählich aber auch irre beeindruckend

Nein, eben nicht! Beeindruckend schon, aber auf keinen Fall gefährlich! Phil hat, soweit ich das sehen konnte, schon sehr viel Erfahrung und muss wohl schon einige Jahre trainieren. Der Grundgedanke hinter Parkour ist u.a., dass man niemals etwas macht, von dem man nicht 100% weiß, dass man es schafft. Man trainiert verschiedene Bewegungsabläufe hundert, tausend mal. Zuerst am Boden, dann mal von einem 20cm Block auf einen anderen springen und irgentwann, wenn man dann, wie z.B. David Belle, mal über 15 Jahre lang trainiert, jeden Tag, dann packt man auch Sprüngen von 10 Meter Höhenunterschied mit 100%-iger Kontrolle. Ein Traceur geht kein Risiko ein, jeder Move sitzt 100%-ig, Verletzungen entstehen sogut wie nie.
Wenn doch mal etwas scheif geht, z.B. wenn man mal abrutsch, weils nass ist, dann haben geübte, erfahrene Traceure genug Körperkontrolle, um sich bei einem Sturtz kaum weh zu tun. Ich erinnere mich an ein Video, dass ich vor einiger Zeit von David Belle gesehen habe. Dort ist ihm so ein seltener Abrutscher passiert und er ist knapp 2 Meter runter gefallen. Trotzdem hat er sich nichts gebrochen und sich auch nicht großartig weh getan, weil er einfach höchste Kontrolle hatte und sogar einen solchen Absturtz noch kontrolliert abfangen konnte.

Nur um das nochmal klar zu stellen: Bei Parkour geht es eben nicht darum sich möglichst viel zu trauen und Jack-ass-like "einfach so" von hohen Mauern zu springen. Es geht drum seinen Körper kennenzulernen und genau zu wissen, was man kann und wo seinen Grenzen sind. Selbstüberschätzung kann bei hohen Sprüngen und komplizierten Bewegungen ganz schnell blöd enden, doch zum Glück passiert soetwas nicht oft!

Das nur mal so am Rande....Aussehen tuts natürlich schon geil :D

Dani1202

unregistriert

9

Samstag, 10. November 2007, 17:38

Da hat Thom 98 recht, beim Parkour gibt es eher selten gröbere Verletzungen, ein richtiger Traceur kennt seine Grenzen eben.
Zu den Videos: Ihr habt euch eindeutig sowohl filmisch als auch sportlich wirklich verbessert!
Tips: Ein Sprung aus verschiedenen Perspektiven (oder nem Schenk) gefilmt kommt wesentlich besser als 1 einzige Stativaufnahme.

Zitat

Grade bei Parkour wäre es doch kein Problem, dass mal jemand über dich drüberspringt.
Und das in Zeitlupe, das wär's!:)
Den Schnitt würd ich vo allem an die Musik anpassen, ist ja grad bei Hip-Hop (obwohl ich auch nicht so der Hip-Hopper bin) kein Problem.

Auf jeden Fall nett anzuschauen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dani1202« (10. November 2007, 17:38)


(PFR)Camman

unregistriert

10

Samstag, 10. November 2007, 21:06

Vielen dank erstmal für die ganzen Tipps.
Die werd ich im nächsten Video probieren unterzubringen.

Zum sportlichen.

Mein Bruder trainiert seit Novrember 2006, also ein Jahr und hat sich seit dem noch nie etwas gebrochen oder verletzt.

Das letzte Video haben wir an einem einzigen Tag gedreht und geschnitten.
Das werd ich in Zukunft auch so lassen da das Licht einfach anders ist.

Verfolgungsjagden oder ähnliches wollen wir eigentlich nicht machen da das immer in Vergleich zu besseren bzw. professionellen Produktionen wie z.B. James Bond gestellt wird.

Wir wollen nur diese Kunst der Fortbewegung zeigen.

  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 11. November 2007, 12:29

@Thom: und wenn man einmal abrutscht? sich nicht abfangen kann? kann alles passieren-klar die warscheinlichkeit ist niedrig bei viel übung quasi inexistent aber immer noch da
Is ja auch egal ich habe keine ahnung von parcour aber es ist beeindruckend unter anderem WEIL es gefährlich aussieht. Ob es dann auch gefährlich ist...

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 11. November 2007, 12:56

Hey, hab das oben angesprochene Video mal rausgesucht:
Youtubelink
Wie man sieht, siehts es richtig übel aus, wie er da hinfällt, dennoch hat er selbst bei so einem Unfall noch Kontrolle und verletzte sich nicht!

Huggy Bear

unregistriert

13

Montag, 12. November 2007, 22:02

einfach zu gut das video...
fliegt das ding runter schaut als erstes ob es dem kameramann gut geht, DAS ist David Belle!

Social Bookmarks