Du bist nicht angemeldet.

TriniTitty

Registrierter Benutzer

  • »TriniTitty« ist männlich
  • »TriniTitty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Dabei seit: 11. August 2016

Wohnort: Kirchlengern

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Juni 2017, 00:22

US Classic Car Treffen

Titel:
US Classic Car Treffen in Bielefeld 2017

Beschreibung:
Wir waren letztes Wochenende beim US Car Treffen in Bielefeld, mit den Kameras bewaffnet, unterwegs. Es war komplettes Neuland und wir haben versucht ein paar schöne Eindrücke festzuhalten. Aber seht selbst und lasst uns gerne wissen was wir hätten besser machen können. Gefilmt haben wir alles aus der Hand raus und nachträglich stabilisiert. So und nun viel Spaß oder so ;)

Kamera:
Panasonic G70 + 12-60 mm

Schnittsoftware:
Premiere

Länge:
1'43" Minuten

Stream:
»TriniTitty« hat folgendes Bild angehängt:
  • Car.jpg

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 467

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 163

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juni 2017, 08:11

ich fands leider nicht so doll. :-(

fast alle Einstellungen zeigen nur kleine Bereiche oder Details der Autos mit viel zu schnellen Kamerafahrten oder Schwenks. Wieso diese Hektik? Willst du dass der Zuschauer die Autos genießen kann oder dass ihm schwindlig wird? Und insgesamt sieht es so aus, als wolltest du möglichst viele Aufnahmen in deinem Film unterbringen. Die Fahrten hätten sehr viel langsamer sein müssen und die Verweildauer pro Wagen etwas länger. Man sieht die Autos auch quasi nie im Ganzen auch das fehlt meiner Meinung nach auch bei diesem Filmchen. Und zu allem Überfluss hast du eine Musik gewählt, die mit einem "US Classic Car" nicht viel zu tun hat. (Dass bei den Aufnahmen ein "Italiener" dabei war ist ja nicht dein Fehler, aber stört mich trotzdem irgendwie)
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

TriniTitty

Registrierter Benutzer

  • »TriniTitty« ist männlich
  • »TriniTitty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Dabei seit: 11. August 2016

Wohnort: Kirchlengern

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juni 2017, 09:22

Lieben Dank für dein Feedback. Damit können wir viel anfangen und mit arbeiten. Zu viel Hektik, zu viel Nahaufnahmen und schlechte Musik sind notiert. Die Auswahl in der Post war tatsächlich nicht so einfach bei der großen Auswahl, wahrscheinlich am Ende der Grund für die Hektik, da man tatsächlich versucht hat nix auszulassen. Weniger ist da manchmal mehr. In knapp 1 Monat ist hier in der Nähe wieder so ein Treffen. Wir werden versuchen deine Tipps zu nutzen, ma gucken wie die Gegebenheiten vor Ort sind. Denn eins haben wir dort auch gelernt, es ist gar nicht so einfach in Ruhe zu arbeiten wenn sich ganz viele Menschen in den Weg stellen :D.

Beste Grüße und eine entspannte Woche

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 220

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2017, 20:45

Ich stimme Lierovs Kritik zu, man kann die Autos in dem Tempo nicht wirklich genießen. Dazu sind die Shots leider chronisch unterbelichtet und der Weißabgleich passt nicht. Dadurch wirkt alles düster, irgendwie "trüb" und wenig einladend. Das Licht in der Halle ist auch nicht gerade der Bringer und bringt die Autos nicht wirklich zur Geltung, daher würde ich euch für den nächsten Event empfehlen, selbst etwas Licht mitzunehmen. Eine LED Funzel mit Diffusor-Folie auf der Kamera könnte schon reichen, besser noch ne zweite Lampe, die ein Kollege in der Hand hält. Wenn der Veranstalter kein gescheites Licht organisiert bekommt, müsst ihr etwas nachhelfen ;)

...das mit den Menschen im Weg ist übrigens nicht zwingend ein Problem. Baut das Publikum einfach mit ein, das bringt Bewegung ins Bild und gehört zu so einem Event dazu.

Isyoutbgaming

Filmemacher/Youtuber

  • »Isyoutbgaming« ist männlich

Beiträge: 27

Dabei seit: 21. August 2016

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Juni 2017, 21:55

Also so schlecht fand ich es jetzt auch nicht :D

Finde es ging, allerdings stimme ich der Tatsache zu das es zu viele Autos waren. Man konnte es nicht richtig genießen, weil es verschiedene Autos waren, und man nur kurze Ausschnitte einzelner Autos gesehen hat. Hut ab für die ruhige Kamera Führung. Bis auf einzelne Shots, hat man die Stabilisierung im Nachhinein nicht gesehen, und ich weiß wie schwer das ist, hab die g70 selbst ;). Über Musikgeschmack lässt sich streiten, aber bei mir ist die Musik plötzlich ruckartig laut geworden. Denke mal das war als Effekt am Anfang gedacht, aber den hätte ich dezenter gemacht. Hatte vorher die Musik schon etwas lauter gedreht, so das die Musik genau richtig war, und dann ist sie doch nochmal lauter geworden.
Als Verbesserungsvorschlag, vielleicht sich auf 1-3 besonders schöne Modelle fokussieren, und dann 3 verschiedene Videos zu je einem Auto erstellen ;).
Lg...

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. Juni 2017, 08:56

In knapp 1 Monat ist hier in der Nähe wieder so ein Treffen.

Wenn Du am 22./23. Juli das Street Mag Treffen in Hannover meinst, dann gebe ich Dir den Tipp schon sehr früh am Samstag die Fahrzeuge zu filmen, wenn sie auf das Gelände fahren. Die Zufahrtsstraße zum Schützenfestplatz ist dann voll mit rollenden Klassikern. Auf dem Gelände selber fahren auch viele in einem großen Kreis. Wie auch immer, dass nächste Mal würde ich mir wirklich passendere Musik wünschen. Da es sich um Fahrzeuge aus etwa 7 Jahrzehnten handelt, spricht auch nichts dagegen unterschiedliche Musikstile zu verwenden. Diese Hip-Hop (was auch immer Musik) würde vielleicht zu einem Lowrider passen, für die Knight-Rider oder Delorean Clone passt dann was 80er mässiges, für die Muscle Cars was aus den 70ern und für die richtigen Oldies aus den 50ern dann eben richtige Oldies aus den 50ern :-)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks