Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mitch78St

Registrierter Benutzer

  • »Mitch78St« ist männlich
  • »Mitch78St« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 30. April 2017

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Juni 2017, 17:41

Fortsetzung: Giana Sisters Lego Gameplay - Teil 3 und 4

Retro: Giana Sisters Lego Gameplay – Brick Movie Teil 3 und 4

Einige von euch haben ja den zweiten Teil dieser Serie bereits gesehen, im Beitrag dazu (ein paar Zeilen weiter unten) habe ich auch einige Informationen angeführt, also nur kurze Details hier.
Giana Sisters ist ein klassisches Jump'n Run - Computerspiel der ausgehenden 80er Jahre, ähnlich wie die Super-Mario Teile.
Ich habe die Levels aus Lego nachgebaut und auf dieser Grundlage eine Serie von Stop-Motion Clips gemacht (bzw. zwei weitere Teile sollen noch folgen).

Dazu habe ich etwa 4000 - 6000 Einzelteile für die jeweils etwa 2 Meter langen und 25 cm hohen Kulissen verwendet.
Für die Aufnahmen habe ich die Kamera eines Wiko Highway Smartphones verwendet (Bildqualität ist dementsprechend :S ), das auf einem extra dafür angefertigtem Stativ ruhte. Ich habe dabei vertikal fotografiert, also die Kulissen lagerten horizontal und wurden quasi gescrollt.
Die Vorlage für den Lego-Nachbau ist die Amiga Version des Spiels von 1988 (Zum Vergleich gibt es auf Youtube "echte" Gameplays - ich habe mich sehr detailiert an die Vorlage gehalten)

Für die Bildnachbearbeitung habe ich Paint.net verwendet, z.B. um die Statuszeile oben ins Bild einzufügen (auch alle Schriftsätze sind aus Lego).
Für die Tonspur habe ich Audiacity verwendet.
Die Framerate bertägt für beide Clips 10 Bilder pro Sekunde, Stage 3 dauert 1:36 Minuten, Stage 4 ist etwas kürzer mit 1:18.

Hier ist das Gameplay zu Stage 3:


Und das Gameplay zu Stage 4:


Abschließend muss ich anfügen, dass ich nicht 100%ig zufrieden mit den Ergebnissen bin - ich habe mit den Lichtverhältnissen experimentiert und zwar passable Lösungen gefunden, jedoch komme ich mit dieser einfachen Kamera schnell an Grenzen. Und vor allem auf schwarzem Hintergrund ist es schwierig, die Spiegelungen zu minimieren. Ergo - weiter experimentieren und irgendwann in Kamera investieren . . . 8-)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Mitch78St« (8. Juni 2017, 21:50) aus folgendem Grund: Foto angehängt


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 825

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Juni 2017, 19:04

Wirklich eine schöne Hommage. Bei dem Spiel trifft der Ausspruch, "besser als das Original", wirklich zu. Finde ich jedenfalls. Ach ja, die Amiga-Version von "Hard 'n' Heavy" aus dem Jahr 1989 ist auch sehr empfehlenswert. Ist ja der Nachfolger von den Sisters.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Mitch78St

Registrierter Benutzer

  • »Mitch78St« ist männlich
  • »Mitch78St« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 30. April 2017

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Juni 2017, 21:47

Danke!
Da schau her, Hard 'n' Heavy kannte ich bisher noch nicht!

Social Bookmarks