Du bist nicht angemeldet.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Mai 2017, 21:58

ALP - Horror Kurzfilm über Schlafparalyse

ALP

Stream - 4K:


Making Of:


Seid so lieb und stimmt für uns ab! :)
HTTP://WWW.RODE.COM/MYRODEREEL/WATCH/ENTRY/3228

Marissa hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und möchte einfach nur friedlich schlafen.
Doch plötzlich paralysiert ihr Körper und bringt ihr Alpträume der Vergangenheit.

Written & Directed by: David Brückner
Marissa: Olivia Dean
Alp: Dennis Sonnenburg
Gaffer & Sound Recordist: Erik Rülicke
Score & Sound Design: Arkadius Antonik
Making Of: Anh Lee
Camera & Editing: David Brückner

Gedreht mit der Panasonic GH5 in Cinema 4K 4:2:2 10Bit und V-Log L.
War wirklich spannend!

Dazu wurden ein Neewer Slider genutzt und Rode Mics.

Länge: 3:00 min

Wenn er euch gefallen hat lasst uns doch gern ein LIKE auf YouTube da! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ghostpictures.de« (1. Juni 2017, 09:51)


Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Mai 2017, 22:10

Hallo David,
hat mir sehr gut gefallen Euer Film.
So etwas würde ich auch gerne mal realisieren.
Schönes colour grading und gute Schnitte!
Auch die Audiomischung fand ich excellent.
Das einzige, wS ich nicht verstanden habe, warum habt Ihr den Film auf englisch und nicht auf deutsch gedreht?

Schöne Grüße
Christian

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Juni 2017, 00:42

Hallo David,
hat mir sehr gut gefallen Euer Film.
So etwas würde ich auch gerne mal realisieren.
Schönes colour grading und gute Schnitte!
Auch die Audiomischung fand ich excellent.
Das einzige, wS ich nicht verstanden habe, warum habt Ihr den Film auf englisch und nicht auf deutsch gedreht?

Schöne Grüße
Christian


Hey Christian! Danke für die netten Worte. :)
Auf Englisch drehe ich eigentlich ab meinen Spielfilmen. Da die auf DVD / BluRay erscheinen sollen öffnet das so den Markt.
Da es hier ein internationaler Wettbewerb ist und ich mit Olivia bei meinem letzten Film "Paranormal Demons" sehr schöne Erfahrungen gemacht hatte
war es klar dass ich auf Englisch drehen möchte. Natürlich werde ich aber auch mal wieder deutsche Filme drehen wenn es sich anbietet. :)

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 78

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Juni 2017, 18:26

Hab zwar schon unter dem Video kommentiert, aber egal. FInde das Filmchen von der Atmosphäre wirklich top. Storytechnisch kann man sicher mehr machen, fand das Ende sehr vorhersehbar.

Baix Vinalopó

Registrierter Benutzer

  • »Baix Vinalopó« ist weiblich

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. Juni 2017

Wohnort: Baix Vinalopó, Alacant, Spain

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Juni 2017, 18:59

Boah, alter Falter! :D Mir ist gerad' am Ende, in den letzten Sekunden, fast das Herz stehengeblieben und ich wär' fast vom Sessel gehopst...! :cursing: 8o

Glaube, bin zu arglos, ich hätte nämlich mit diesem Ende nicht gerechnet... bin wirklich heftigst zusammengezuckt.

Großes Kompliment für den Spannungsaufbau von 0-100 in einem so kurzen Film!

Und vielen Dank für die Eindrücke, die ich durch Deinen Film gewinnen durfte. Viele Elemente in meinem Film in spe stelle ich mir ähnlich vor, da Flashbacks und die (reale oder empfundene?) Präsenz eines Verstorbenen drin vorkommen...

Freut mich sehr, dieses Forum entdeckt zu haben.

Habe für Dich Euch gevotet! :thumbup:


Viele liebe Grüße,

Carolina

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baix Vinalopó« (1. Juni 2017, 19:05)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:36

Boah, alter Falter! :D Mir ist gerad' am Ende, in den letzten Sekunden, fast das Herz stehengeblieben und ich wär' fast vom Sessel gehopst...! :cursing: 8o

Glaube, bin zu arglos, ich hätte nämlich mit diesem Ende nicht gerechnet... bin wirklich heftigst zusammengezuckt.

Großes Kompliment für den Spannungsaufbau von 0-100 in einem so kurzen Film!

Und vielen Dank für die Eindrücke, die ich durch Deinen Film gewinnen durfte. Viele Elemente in meinem Film in spe stelle ich mir ähnlich vor, da Flashbacks und die (reale oder empfundene?) Präsenz eines Verstorbenen drin vorkommen...

Freut mich sehr, dieses Forum entdeckt zu haben.

Habe für Dich Euch gevotet! :thumbup:


Viele liebe Grüße,

Carolina



Wow danke!!! :)
Das freut mich dass der Film Wirkung zeigt!
Horror ist neben Comedy das schwierigste Genre und ich freue mich dass es diesmal geklappt hat.

Danke auch für dein Voting! Ich gebe die nette Kritik ans Team weiter. :)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 786

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:41

Ich wollte gerade schreiben "Hmm, ja. Die Story war so okay..." aber eigentlich geht's ja gar nicht darum, was passiert, sondern wie du es erzählst - und das ist dir hier in der Kürze gut gelungen. Einzig die Sequenz in der Küche fiel für mich aus der gestalterischen Perspektive deutlich ab: Kahler Hintergrund und neutrales Licht war eher stimmungsarm. Das ist eigentlich seltsam, weil der Recht echt topp war! :)

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:44

Ich wollte gerade schreiben "Hmm, ja. Die Story war so okay..." aber eigentlich geht's ja gar nicht darum, was passiert, sondern wie du es erzählst - und das ist dir hier in der Kürze gut gelungen. Einzig die Sequenz in der Küche fiel für mich aus der gestalterischen Perspektive deutlich ab: Kahler Hintergrund und neutrales Licht war eher stimmungsarm. Das ist eigentlich seltsam, weil der Recht echt topp war! :)


Ich schiebe es mal auf die 3min Länge. Letztendlich hatte ich Material und Fleisch für 10min. Für den Wettbewerb waren aber 3min gesetzt und ich entschied mich dann hart zu kürzen.
Die Küche war die letzte Szene und wir hatten nicht dran gedacht noch mal Akzente zu setzen. Schande über mein Haupt! :)

Baix Vinalopó

Registrierter Benutzer

  • »Baix Vinalopó« ist weiblich

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. Juni 2017

Wohnort: Baix Vinalopó, Alacant, Spain

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Juni 2017, 20:11

Also, ich muß sagen, dass mir gerade auch in Hinblick auf den weiteren Verlauf und die [wenn auch relativ rasant] "schleichende" Entwicklung der Handlung, die Szene in der schlichten Küche gut gefällt. Das Telefonat mit der Mutter ist trivial und die schlichte Küche, das könnte quasi auch bei jedem von uns daheim sein :) Ein ganz normales Zubettgehen, der Zuschauer rechnet mit nichts Bösem... und dann steigt die Spannung rapide und nach 3 Minuten bleibt einem fast das Herz stehen! 8o Ich find's super gemacht... (aus Laien-Sicht)


Viele liebe Grüße,

Carolina

Verwendete Tags

4k, Alp, GH5, horror, Kurzfilm, Schlafparalyse

Social Bookmarks