Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich
  • »joerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Januar 2017, 18:53

Obstruction

Filmtitel: Obstruction

Download:


Beschreibung: Die Filmstube Köln präsentiert in einer Co-Produktion mit personaler und technischer Unterstützung durch den Neuer Kölner Filmhaus e. V. den Film Obstuction.
Jott und Düwel stehen um eine verstopfte Toilette, welche Düwel immer weiter verstopft.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Nikon DSLR
Sonstiges Equipment: Stativ, Mikrfon
Schnittsoftware: Adobe Premiere
Produktion: Filmstube Köln in Co-Produktion mit personaler und technischer Unterstützung durch den Neuer Kölner Filmhaus e. V.
Technisches: SDHC, CMOS, 16 : 9, Farbe, 01:54, 01/2016, Full-HD, Nikon DSLR, entstanden im Rahmen des 99Fire-Films.

Filmlänge: 01:54 min

Crew:
Kamera/Produktion: Jörg Zimmermann
Idee: Micke Felgner, Andre Mueller
Schnitt: Markus Maria
Regie: Micke Felgner

Cast:
Jott/Düwel: Andre Mueller

Weitere Links zum Film: auf der Webseite Filmstube Köln

Ich hoffe, Euch gefällt der Film? Dann also Daumen Hoch bei Youtube!

Viele Grüße
Jörg

Matti

Registrierter Benutzer

  • »Matti« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 24. August 2012

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Januar 2017, 23:04

Gab es irgendein Motto, welches man zwingend mit einbauen musste?

Sonst bin ich aus dem Film nicht allzu schlau geworden. Soll er aussagen, wie leicht man sich von ernsten Problemen ablenken lässt? Darauf lässt mich die Pointe (welche mir viel zu flach und einfallslos ist) zumindest schließen. Diese ganze pseudo gesellschaft-politische Kritik kommt viel zu erzwungen rüber, um wirklich zum Nachdenken o.Ä anzuregen.

Habt ihr euch von Faust's Prolog im Himmel inspirieren lassen?

Am besten gefallen hat mir der Shot vom Asteroiden am Ende, der gibt einen super Cliffhanger! :D

Zur Technik & zum Design des Ganzen: Die Aufnahmen vor dem Greenscreen sehen sehr seltsam aus. Falls eine Art mystische oder gar esoterische Atmosphäre erzielt werden soll, hat dies auf jeden Fall nicht dazu beigetragen.
Der Ton an sich ist okay, allerdings rauscht er, was man vorallem wegen der Sound-Cuts gut hört. Vielleicht wäre es besser gewesen die Taten für sich sprechen zu lassen oder ggf. ein Voiceover einzusprechen.. Zudem sind die Stimmen etwas zu leise.

Das Bild ist auch naja, kompositionstechnisch sowie gestaltungstechnisch nicht sehr spannend. Zudem hat man oft den Eindruck, dass die beiden Darsteller unterschiedlich beleuchtet wurden (Sekunde 53 z.B) was -wenn sie wieder nebeneinader eingefügt werden- ziemlich komisch aussieht..

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 538

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Februar 2017, 00:44

Ganz ohne Ironie: Das ist MIT ABSTAND der beste Film, den du je gemacht hast!

Es gibt eine nachvollziehbare Handlung, sogar so etwas wie eine Message, deren symbolische Umsetzung gar nicht mal so undurchdacht wirkt, das Schauspiel ist annehmbar und die technischen Aspekte sind erträglich.

Ich wollte den Film nur sehen, um wieder was zu lachen zu haben, aber nun bin ich ehrlich beeindruckt. Ich freue mich ernsthaft für dich, dass langsam mal eine Steigerung zu erkennen ist.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick, Matti, rico77, joey23, 7River, Julian-Rolf

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich
  • »joerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Februar 2017, 01:01

Hallo,

Danke für die positive Resonaz. Dann bedankt Euch auch bei den Teammitstreitern, die mich unterstützt haben.

Viele Grüße
Jörg

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Februar 2017, 01:06

Darauf lässt mich die Pointe (welche mir viel zu flach und einfallslos ist) zumindest schließen.

Ich finde die Pointe gar nicht mal schlecht. Sie ist interpretationsfähig. Zuerst dachte ich sie passt nicht wirklich, nach dem Motto, wie kann man das mit den ernsthaften Problemen der Welt vergleichen, aber dann habe ich mir als Aussage zusammengebastelt, jeder entscheidet selber was in seiner Welt ins Klo gehört. Am Ende ist eh alles Makulatur, weil keiner die wirklich existenziellen Probleme sieht. Auch wenn das vermutlich nicht der angedachten Prämisse entspricht, für mich funktioniert es irgendwie.

Ich gebe zu, meine Erwartungen waren auch nicht allzu hoch. Umso erfreulicher fand ich, ebenso wie L Lawliet, die sichtbare Steigerung. Jedenfalls machen mir zwei Typen die Zettel ins Klo schmeißen gerade weniger Kopfschmerzen, als Bonnie & Clyde im wilden Westen, auch wenn Letzteres doch auf einem höheren Niveau spielen wird.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet

Matti

Registrierter Benutzer

  • »Matti« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 24. August 2012

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Februar 2017, 03:09

Ich habe von "Joerg" bisher noch nie was gesehen bzw. gehört. Ich hab das mal über seinen Youtube-Kanal nachgeholt und verstehe, was ihr mit Steigerung meint. Sicher funktioniert die Pointe.. im Kontext ist das auch voll ok, nur stört mich dann die Referenz zum Dschungelcamp irgendwie. Kann ich selbst nicht wirklich gut erklären :D

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 786

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Februar 2017, 09:06

Ich bin tatsächlich auch positiv überrascht. Schön, dass da noch eine Weiterentwicklung stattfindet. Inhaltlich fand ich das voll okay, nur das Rauschen hat mich total gestört - oder soll das ein Athmo-Sound sein?

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich
  • »joerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Februar 2017, 13:22

nur das Rauschen hat mich total gestört - oder soll das ein Athmo-Sound sein?

In der Tat mit dem Rauschen, wir im Team geben selber zu, dass wir unüberlegt in der 1 m breiten Toilette gedreht haben, die mit Greenscreen umhangen war. Links war die Wand mit Fließen, Hinten war die Wand mit Fenster (grün verhangen), rechts war die Plastikabtrennung zur Badewanne.
Wir hätten doch die Greenscreen-Aufnahmen in einen anderen Raum aufnehmen sollen, wo mehr Platz war, dann seperat noch die Toilette.
Daher wird es wohl in der Toilette gehallt haben, eventuell verlief noch hinter einer Wand die Wasserleitung.
Und wer genau über den Abfluss eines Waschbeckens die Ohren hält, wird sicherlich auch ein gewisses Rauschen wahr nehmen, die Wohnung war im Erdgeschoss, das Rauschen kommt daher sicherlich auch der Kanalisation.
Also hätten wir anders gedreht mit Greenscreen, wäre es mit dem Schnitt sicherlich einfacher für unseren Cutter gewessen.

Viele Grüße
Jörg

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 035

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Februar 2017, 15:54

Ich schließe mich L Lawliet ohne Einspruch an!

Social Bookmarks