Du bist nicht angemeldet.

Splatty

Registrierter Benutzer

  • »Splatty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. November 2014

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. November 2014, 11:32

Parkour Freerunning Showreel

Titel:
Parkour Freerunning Rostock Sommer 2014

Beschreibung:
Hier präsentiere ich euch mein erstes selbst erstelltes Sportvideo. :D
Ich habe vor allem Wert darauf gelegt, das Video sehr stimmig zur Musik zusammen zuschneiden,

Infos zur Entstehung:
Kamera: GoPro Hero 3 Black
Sonstiges Equipment: Schwebestativ für Landaufnahmen, Drohne für Luftaufnahmen
Schnittsoftware: Sony Vegas Pro 12
Sonstige Software: ProDrenalin zur Stabilisierung der Luftaufnahmen, Twixtor PlugIn für Sony Vegas für die Ultra-SlowMo

Länge:
4,46

Stream:




Viel Spaß beim Gucken!

Viele Grüße

Splatty

rbin9

Registrierter Benutzer

  • »rbin9« ist männlich

Beiträge: 48

Dabei seit: 17. August 2014

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. November 2014, 12:41

Welches Schwebestativ wurde benutzt?

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 467

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 163

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. November 2014, 13:06

schickes Video... coole Aufnahmen und Kamerafahrten. Die Farbe gefällt mir allerdings nicht so gut. Und ein paar Zwischenschnitte von Nahaufnahmen hätten das ganze sicherlich noch etwas interessanter gemacht. Das nächste mal vielleicht noch eine weitere Kamera für Closeups mit einplanen.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

FLOW_K-PAX

Registrierter Benutzer

Beiträge: 58

Dabei seit: 9. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. November 2014, 13:48

schickes Video... coole Aufnahmen und Kamerafahrten. Die Farbe gefällt mir allerdings nicht so gut. Und ein paar Zwischenschnitte von Nahaufnahmen hätten das ganze sicherlich noch etwas interessanter gemacht. Das nächste mal vielleicht noch eine weitere Kamera für Closeups mit einplanen.


Kurz vorweg -> Ich kann mir das Video leider nicht ansehen, da der Flashplayer an dem MAC an dem ich gerade sitze veraltet ist und ich keine Admin rechte habe. Nichts desto trotz erlaube ich mir mal borgendes Kommentar 8-)

Close ups in Sport Videos gehen gar nicht! Besonders nicht, wenn es um einen ''Trick'' Sport gehtwie zb. Parkour. Ich selbst fahre schon seit vielen Jahren Inline-skates und bin in der Szene relativ aktiv. Dort sind schnitte während eines tricks ein absolutes NO GO, da der Trick sonst getrickst seien könnte ;)

lg flo

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 467

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 163

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. November 2014, 14:19

ich meinte auch nicht dass er "in" den Trick was reinschneiden soll... sondern hätte "nach" irgendwelchen Einstellungen Zwischenschnitte bringen könnte. Immer nur mit weitwinkligem Objektiv alles einzufangen ist irgendwann langweilig. Ein Film lebt doch auch von seiner Dynamik, gerade in Actionclips. Distanz in der Einstellung führt zu einer Distanz zu dem Gesehenen...und nebenbei: ich habe schon in den 90ern Skateboardvideos gemacht... und da gehörten Closeup-Kamerafahrten von den Rollen, wie sie über den Asphalt fahren quasi zum Standard. Aber ich denke Du hast mich nur falsch verstanden... oder ich mich mißverständlich ausgedrückt :D
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Splatty

Registrierter Benutzer

  • »Splatty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. November 2014

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 7. November 2014, 13:33

Vielen Dank für euer Feedback und eure Anregungen :D

@rbin9: Hier ist mein verwendetes Stativ: http://de.tmart.com/40cm-Camera-Shooting…er_p177884.html
Als ich es gekauft habe, hat es allerdings nur 60€ gekostet. Für das Stativ musste ich die GoPro aber noch mit Gewichten beschweren, da sie sonst zu leicht für ein Schwebestativ wäre.

@Lierov: Danke für die Tipps. Der Farbfilter ist etwas zu farbig geworden, da hast du recht. Da werde ich beim nächsten Mal noch etwas Sättigung rausnehmen. Die Hinweise mit den Nahaufnahmen finde ich auch gut und werde ich ganz sicher beim nächsten Video mit einbringen. Dann aber am besten mit einer Spiegelreflex, um noch schöne Tiefenunschärfeeffekte zu haben.

@FLOW_K-PAX: Du kannst dir das Video bestimmt auf einem Smartphone oder Tablet ohne Probleme ansehen.

Viele Grüße

Splatty

Ähnliche Themen

Social Bookmarks