Du bist nicht angemeldet.

PictureMove

Registrierter Benutzer

  • »PictureMove« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 16. April 2014

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. April 2014, 11:54

Bullet Pay - Action Kurzfilm

Youtube- Kanal: PictureMove

Filmtitel:
Bullet Pay - Action Kurzfilm

Beschreibung:
Ein Herzprojekt von uns ( einer Youtube Kurzfilm Gruppe) bei dem wir uns viel Mühe bei den Effekten und Kämpfen gemacht haben. Hoffe es gefällt euch ;)
Stichworte zum Film : Drogendeal, Schussgefächte

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon 60D
Sonstiges Equipment: Leichtgewicht Stativ aus dem Internet ( Namen leider vergessen :whistling: ), Rode Mic pro
Schnittsoftware: Premiere Pro

Sonstige Software: Adobe After Effects

Screenshot(s):
Siehe Thumbnail beim Youtube-Video(Link dazu unten :) )

Filmlänge:
1'42'' Minuten

Stream:
Hier der Link zum Film. Viel Spaß! und danke schon mal im Voraus für die Kritik :)
Link zum Film:


*Beitrag freigeschaltet. denis.*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »denis« (16. April 2014, 12:05)


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 467

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 163

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. April 2014, 12:37

Na die Story hättet ihr auch gleich ganz weglassen können, denn um die ging es euch ja offensichtlich nicht. Die Actionsequenzen sind lahm bis peinlich (da wirft der eine Typ seine Pistole über den Baumstamm auf den Boden und macht eine Hechtrolle hinterher - was soll sowas?!). Zu allem Überfluß rutscht dabei seine Kapuze runter. Und trotz der Bedrohung durch die umherfliegenden Kugeln der Gegner findet er offenbar die Zeit diese wieder aufzusetzen?!?! Sicherlich nicht weil ihm kalt war, denn er trägt ja ein T-Shirt. Aber vielleicht weil er, falls er sterben sollte dabei cool aussieht. Jedenfalls hat er diese in der nächsten Szene in der man ihn sehen kann wieder auf.

Der Ton ist auch fürn Popo. Wozu habt ihr ein externes Rode Mic, der Ton so wie er im Clip zu sehen ist hätte mit dem internen Mic nicht schlechter sein können.

Die Dialoge ("geh in Deckung du Amateur!") weder glaubhaft, noch witzig, noch selbstironisch.

Und last but not least: wozu filmt ihr mit einer 60d? Weil das jetzt alle machen oder weil ihr denkt, dass dadurch der Film qualitativ besser wird? Nein im Ernst: man sieht dem Film nicht wirklich an, dass er mit einer DSLR gedreht wurde. Ein 0815 Camcorder hätte keine qualitativ schlechteren Bilder abgeliefert. Der große Vorteil einer DSLR ist doch dass man mehr Einfluß auf die Bildergestaltung nehmen kann.

Mein Tipp an euch: wenn ihr schon keine wirklichen Geschichten erzählen wollt, dann macht eure Clips wenigstens optisch interessanter.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. April 2014, 14:35

Hi,

so vernichtend wie mein Vorgänger würde ich das ganze nicht sehen. Wenn man es als ernstgemeinten Kurzfilm darstellen möchte, ist es jedoch alles gerechtfertigt.

Ich persönlich empfinde es eher als eine spaßige Übung eurerseits und finde es dafür okay. Der Hinweis zu den Dialogen und der Kamera sind jedoch unwiederlegbar ;-)

Was mir von der Bearbeitung negativ auffiel waren die schlechten Schnitte. Schaut mal ab 1:29 bis Ende wie lang die Positionen gehalten wurden. Das fällt in actionreichen Szenen enorm auf wenn der Darsteller mal die Zeit hat sich Sekunden im Bild unverändert zu halten. Lieber die Szenen kürzen und schnellere Schnitte.

Die Szene bei der die Waffe über den Baumstamm geworfen wird und einer drüber springt, ist der absolute Hammer. Ohne Scheiß, ist musste wirklich sehr lachen. Wenn das gewollt war habt ihr es super gemacht. Ich sag jetzt einfach mal ihr meintet es nicht ernst ;-)

Das nächste Mal einfach etwas mehr Story ;-) Hab ernsthaft schon schlechteres gesehen (und selbst gemacht :-/ ).

lg
der Stedo

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 538

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. April 2014, 16:21

Also wenn ihr Trash produzieren wolltet, dann war das echt gut. :thumbsup:

Die Szene, als er die Waffe wegwirft und hinterherspringt, ist großartig, da musste ich auch lachen. :D
Und dann noch eure Präsentation, mit ihr habt euch Mühe bei den Effekten und Kämpfen gegeben, Schussgefächte, dem Thumbnail als Screenshot usw., das ist schon hohes Kino (alles natürlich nur, sofern es beabsichtigter Trash ist...).
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

PictureMove

Registrierter Benutzer

  • »PictureMove« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 16. April 2014

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. April 2014, 16:47

Erstmal danke für das positive Feedback :D
Und natürlich nehmen wir uns nicht zu ernst das ganze ist an einem Nachmittag entstanden ^^
Ich mein das merkt man doch am Ende 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PictureMove« (16. April 2014, 16:53)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

action, Bullet pay, Feuer, kampf, Pistole, schuss

Social Bookmarks