Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. April 2013, 15:32

Die Ärzte im Chor

Dieser kleine Clip ist auf einem Chorwochenende entstanden. Mein Hauptproblem bestand darin die Leute bei Laune zu halten und gleichzeitig die Kamera vernünftig zu führen. Das hat zur Folge, dass manche Schnitte entsetzlich anzuschauen sind. Ebenso ist die Kadrage an einigen Stellen wenig gelungen. Aber vielleicht wird das durch die Ideen etwas wett gemacht.

Was meint Ihr?


Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. April 2013, 16:44

Ist jetzt alles nicht ganz meins. Aber es sind ein paar schöne Aufnahmen dabei. Mit was hast du gedreht?

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. April 2013, 16:55

Kann ich verstehen :) Chormusik ist nicht jedermanns Sache.
Ich habe mit einer 5D Mark III und einem Tamron 24-70mm gedreht.

cakemedia

ist ein kuchenfressender Neuling

  • »cakemedia« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 12. April 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. April 2013, 18:21

Xaaaaaaaanteeeeeeeeeeeeen :D
Is doch die Jugendherberge oder?

Gefällt mir ganz gut :)
Weniger Käse = Weniger Löcher = Mehr Käse -> Weniger ist mehr!

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. April 2013, 19:11

Xaaaaaaaanteeeeeeeeeeeeen :D
Is doch die Jugendherberge oder?
Völlig richtig, dass ist die JH. Damit hätte ich jetzt am Wenigsten gerechnet, dass jemand die Location wieder erkennt. Abgefahren :)

cakemedia

ist ein kuchenfressender Neuling

  • »cakemedia« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 12. April 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. April 2013, 19:32

Naja, der Innenhof und die Fenster sind unverkennbar. Und diese kleine Baumplantage hab ich auch direkt erkannt :D
Weniger Käse = Weniger Löcher = Mehr Käse -> Weniger ist mehr!

Bccc1

Registrierter Benutzer

  • »Bccc1« ist männlich

Beiträge: 84

Dabei seit: 15. September 2008

Wohnort: Bassum

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 21. April 2013, 12:43

Schönes Video. Den Spass der Beteiligten zu sehen ist immer gut für ein Video. Nicht ganz so gut war die Synchronität, aber das ist ja auch nicht gerade leicht hinzukriegen.
Ist der Kirchenchor Sound beabsichtigt? Ich fände es schöner wenn der Sound direkter wäre. Oder Zumindest weniger Raumklang.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 21. April 2013, 13:34

Eine feine Interpretation von "Lasse Red'n". Das hat der Chor auch gut gemeistert. Allerdings klingt es alles ein wenig weichgezeichnet. Ich hätte mir sowohl bei der Interpretation als auch bei der Nachbearbeitung etwas mehr Dynamik und Schärfe gewünscht. Wie habt ihr das denn aufgenommen? Auch der Film wirkt trotz der Musik etwas stumm, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass der Chor im Film mimisch nicht durchgängig besonders ausdrucksstark ihre Münder zur Musik bewegt, wie beispielsweise bei 1.25. Einige Mitglieder haben an manchen Stellen einen recht schläfrigen Eindruck hinterlassen. Da es ja eigentlich ein Rocklied ist, kann man da ruhig etwas draufsetzen und übertreiben, damit es nachher mit der Musik harmoniert. Den Fehler hatte ich nämlich bei meinem ersten Musikvideo auch gemacht. Die Inszenierung finde ich durchaus gelungen. Kamera und Schnitt sind solide und dem Musikvideo gerecht. An der Farbkorrektur hättest du noch ein wenig spielen können, da es alles wie unbearbeitetes Material aussieht. Alles sehr natürlich, aber nicht cineastisch. Aber das ist Geschmackssache, ob man es mag oder nicht. Ansonsten auf jedenfall ein schöner Clip, der auf jeden Fall besser ankommt, als ein starr stehender Chor ;)

Ich habe selbst ein knappes Jahrzehnt im Chor gesungen. Wir haben auch mal etwas von deutschen Rockern gesungen, Engel von Rammstein, falls es dich interessiert ;)

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 22. April 2013, 23:18

Vielen Dank für deine Rückmeldung Bccc1 :)

Beim Synchronisieren habe ich mir selbst ein Ei gelegt. Unsynchron sind eigentlich nur die ersten Sekunden. Dann kommen Stellen, an denen die Begleitung zu sehen ist, obwohl die Aufmerksamkeit des Zuschauers natürlich auf der Melodie liegt. Zu guter Letzt kommen noch Bilder die gar nicht lippensynchron sein sollen. Das muss ich in Zukunft sehr viel deutlicher voneinander trennen. Bzgl. der Anmerkungen zum Ton antworte ich weiter unten.

Mein lieber Danielleinad :)
Auch dir herzlichen Dank für deine detaillierte Kritik. Im Grunde genommen gebe ich dir völlig Recht. Auf ein paar Dinge möchte ich gerne eingehen.
Die Aufnahme haben wir mit einem Zoom H4n und einem Neumann Stereo-Set in X/Y Mikrofonierung live im Proberaum durchgeführt. Eine Nachbearbeitung gab es nicht. Diese Diskrepanz des Raumklangs zu den Aussenaufnahmen ist natürlich auffällig. Ich selbst habe es aber zu spät bemerkt. Hier muss ich aufmerksamer werden.

Den etwas "schläfrigen" Eindruck von manchen Sänger/innen habe ich selbst zu verschulden. Von diesen "Beweg dich oder stirb!" Videos haben wir nun schon einige. Und nun wollte ich mal ganz bewusst mit etwas statischeren Bildern arbeiten. Das war vielleicht keine gute Entscheidung, aber ich habe sie mit voller Überzeugung getroffen :)

Was die fehlende Farbkorrektur angeht, hast du ebenso völlig Recht. Dieses Thema habe ich lange Zeit ausgeblendet und mich nur auf Kameraführung, deren Bedienung und den Schnitt konzentriert. Aber ich werde mich diesem Thema sehr bald spiralförmig nähern.

Dieses A-Cappella Arrangement von "Engel" kenne ich sehr gut. Der Arrangeur ist übrigens derselbe wie von dem Ärzte-Song.

HobbyfilmNF

unregistriert

10

Montag, 22. April 2013, 23:44

Einige kritik punkte wurden ja schon angesprochen und darum gehe ich nicht nochmals darauf ein aber eins hat mich doch sehr gestört
Alle schauen an der Kamera weit vorbei. Gerade in einem Musikvideo sollten sie in die Kamera schauen.

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 23. April 2013, 01:26

Alle schauen an der Kamera weit vorbei. Gerade in einem Musikvideo sollten sie in die Kamera schauen.
Völlig richtig. Hab ich voll übersehen. Obwohl es in wirklich gut gemachten Musikvideos unübersehbar ist. Alle schauen in die Kamera!
Wirklich dumm von mir ...

Social Bookmarks