Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich
  • »Double-R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 12. März 2011, 13:18

Deathmatch (2D+3D)

Mehr als Testfilm meiner Fujifilm 3D Kamera geplant, entstand vor kurzem Deathmatch
Ich bin von der 2D Fassung allerdings mehr überzeugt (ist auch leicht anders geschnitten; besonders in den Splatterszenen).
Die 3D Fassung gibts nur in anaglyph, da ich echtes 3D zwar aufnehmen und abspielen, aber noch nicht bearbeiten kann.
Zum Inhalt: Nach Anremplung folgt Provokation folgt Kampf folgt Tod;-)

2D Fassung:



3D Fassung:



Ich muss auch mal kurz die Geschichte des finalen Splattereffekts "Kopf wird zermatscht" erzählen.
Dafür habe ich extra meine Haare kurz rasiert, da ich sie für den Dummy brauchte.
Erst habe ich eine Blutmischung gemacht, die ich einen Tag in die Gefriertruhe gelegt habe.
In der Zwischenzeit meine Haare abrasiert und sie auf eine Klarsichtfolie geklebt.
Am nächsten Tag habe ich den gefrorenen Blutklumpen in die Folie eingewichelt und zugeklebt.
Zusätzlich habe ich einen holen Dummy gebaut, den ich beim Drehen an den Zaun gelehnt habe.
Den falschen "Kopf" aufgesetzt und dann schließlich eingetreten.
Glücklicherweise landete die "Gehirnmasse" zufällig auf meiner zweiten Kamera, die ich unten positionierte (war mit Folie abgedeckt) - so kam die coole Aufnahme zu stande.

Insgesamt 1 1/2 Tage Vorbereitung für eine zwei-sekunden-Szene...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks