Du bist nicht angemeldet.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 21. Februar 2011, 18:48

Zikkenreport 2011 [Mini-Doku]

Seit 2006 findet jedes Jahr (2010 fand das Festival leider nicht statt) in Ostsachsen das "Zikken" statt - ein kleines, regionales Musikfestival der Genres Metal und Hardcore. Zu sehen sind 7 Bands à 50 Sekunden plus jeweils einer kurzen Vorstellung der Band. Neu dabei sind in diesem Zikkenreport Kommentare der Organisatoren.

Ich hoffe, dass es auch für nicht-Kenner der Bands ein kurzweiliges Erlebnis ist.
Erfahrungsgemäß kommen zu Livemitschnitten immer wenig Kommentare zusammen (den letzten Zikkenreport 2009 hat nur Robin kommentiert - danke dir dafür :D) umso mehr freue ich mich über jedes einzelne Feedback




Meine Fragen an euch im Spoiler:

Spoiler Spoiler

- Sind die Livemitschnitte zu lang?
- Sind die Schnitte zu schnell?
- Wie abwechslungsreich sind die Perspektiven?
- Ist die Tonqualität erträglich?
- Was nervt euch?
- Was würdet ihr im nächsten Zikkenreport sehen wollen? (auch wenns euch nicht interessiert^^)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selon Fischer« (22. Februar 2011, 15:22)


HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 332

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 93

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Februar 2011, 13:12

Also ...

ehrlich gesagt, finde ich´s etwas (arg) langweilig, und habe nur bis zum Schluss des die erste Band betreffenden Teils durchgehalten. Das hat wenig damit zu tun, dass ich kein Fan der Musik bin. Die Bühnenaufnahmen der ersten Band fand ich auch ganz gelungen, abwechslungsreich im Schnitt (und auch nicht zu schnell, wie Du Dich anscheinend fragst), eine solide Mischung aus Close-ups und etwas weiteren Aufnahmen, die "moschenden" Jungs, das war ganz gut gemacht. Den Sound kann ich (PC-Lautsprecher) nicht so wirklich beurteilen, er scheint mir aber etwas "dünn", den hätte man (vor allem im unteren Frequenzbereich) vielleicht nachbearbeiten sollen.

Unabhängig davon: Die (ersten zwei) Interviews sind so dermaßen öde, dass ich mir den Rest einfach nicht mehr ansehen mochte. Die Tonqualität ist hier ziemlich schlecht, bei den Organisatoren konnte ich den zweiten (der außerdem nicht gerade deutlich artikuliert ...) kaum verstehen, bei der ersten Band ist´s ähnlich. Auch die Beleuchtung war ziemlich mies. Zwar sollte das bestimmt alles irgendwie "dark" sein, aber einfach nur "schummrig" sieht eben nicht besonders gut aus.

Die technischen Details treten aber letztlich (für mich) dahinter zurück, dass die Jungs, wenn man akkustisch etwas versteht, leider überhaupt nichts - und zwar wirklich gar nichts - halbwegs Interessantes zu sagen haben, und zudem (finde ich) auch kaum mal Charme versprühen oder sonstwie interessant "rüberkommen". Bei den "Kleinen" kann ich das ja noch verstehen, die waren wohl auch etwas aufgeragt, aber bei den Organisatoren?! Die müssten doch irgendetwas halbwegs Interessantes zu erzählen haben (würde man denken), oder wenigstens mal ´ne lustige Formulierung, aber ... na ja, anscheinend wohl doch nicht.

Das computerspielartige "Metalltor" fand ich als Idee ganz gut, auch zum späteren Einblenden von Text sehr passend, optisch aber nicht so wirklich ansprechend, da hätten ein paar mehr Kontraste zum "Hingucken" ganz gut getan, die man vielleicht hätte abdunkeln können, wenn darauf später die Logos und Texte eingeblendet werden.

Insofern: Das Ganze hinterlässt einen ähnlichen Eindruck wie Fotos von einer Party, auf der man nicht dabei war. Für Beteiligte und Fans wahrscheinlich nicht schlecht, aber für Außenstehende nicht so richtig interessant.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 26. Februar 2011, 11:39

Dein Fazit hat es auf den Punkt gebracht. Eigentlich wollte ich mit dem Video dieses Festival interessant machen (vor allem natürlich für regionale Metalfans). Schade, dass es nicht geklappt hat. Möglicherweise muss ich mir für das nächste Jahr ein anderes Konzept überlegen. 11 Minuten sind auch eine abschreckende Länge... :huh:

Deine Hauptkritikpunkte waren Licht und Ton, oder? Ton war beim letzten Mal schon großer Kritikpunkt. Hab etwas mehr rausholen können, aber anschneinend nicht genug... Licht lief nich so besonders, fiel mir auch auf :rolleyes:

Wie immer danke ich dir für deine sehr ausführliche Kritik. Sowas hilft und motiviert. Danke :)

Social Bookmarks