Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Januar 2010, 19:27

Ödlandgeschichten

Ich bin ein schlechter Schreiber....

Vor genau einem Jahr begann ich meine ersten Drehs und fing mit einer unbeständigen Serie in nem postapokalyptischen Szenario an.

Die Ödlandgeschichten:















Es sind meistens lose zusammenhängende Episoden die über Nahrungsknappheit, Verrat, Diebstahl, Mord, Archologie und sonstigem erzählen. Dabei nehm ich oft Bezug auf Klassiker wie Wasteland, Burntime und Fallout aber auch Seitenhiebe auf andere Genres.

Ich nutze die ÖGs quasie als einen Sandkasten und nen Trainingsraum indem ich immerwieder neue Effekte, Techniken oder was man sonst noch so testen kann - einbaue und sie hie und do verbesser.

Hier gleich mal ein paar Stellungnahmen zu möglich, häufig gestellten Fragen.

-Die Schauspieler Darsteller sind allesammt nur aus dem näheren Freundeskreis und oft sogar ne Stunde vor Drehbeginn rekrutiert.
-Die Handlungen sind selten in nem längeren Zeitraum geschrieben worden.
-Manche der Folgen hatten bis vor Drehbeginn keine Story die über die Länge eines Papiertaschentuchs -das auf der fahrt hin verkritzelt wurde - hinausreichten. (mit Ausnahme der letzten 2).
-Niemand wurde Ernsthaft verletzt.



Ich weiß, vorallem die ersten Folgen sind qualitativ weniger überragend -das wird aber im Verlauf. :ugly:




Fragen, Anregungen finden überall Platz.

Urlag

absoluter Spast

  • »Urlag« ist männlich

Beiträge: 341

Dabei seit: 19. April 2009

Wohnort: östlich von Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Januar 2010, 19:53

Ahoi,

Wie euch sicherlich auffällt war ich ja an der 6. Folge stark mit beteilligt, hab auch so immer mal nen Auftritt, ^^
und habe auch selbst mal irgendwann ne Komplette Episode gedreht.

Alles in allem ist die Serie doch sehr unterhaltsam, nur da sie sehr Gernrebezogen ist, wird sie nicht jedem gefallen.

Hauptpunkt den man verbessern sollte sind Nahaufnahmen der jeweils sprechenden Personen, das würde der verständlichkeit und Qualität der Folgen einen großen schub geben.

Gruß, Urlag.


Anbei mal noch die eine Episode die ich mal so nebenbei mit gedreht hatte:

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Januar 2010, 20:30

Nicht übel, was man da zu sehen bekommt. Etliche Szenen waren mit guten Einstellungen unterteilt. Aber einige Außenszenen hätte man besser ausarbeiten können, so dass nicht im Hintergrund ein Absparband zu sehen ist. Hier hätte man mit Matte Paintings die Landschaft weit aus „befremdlicher“ machen können. Im Hintergrund alte Maschinen usw.

Aber auch an der Farbkorrektur hätte man den ganzen noch einen weiteren postapokalyptischen Akzent geben können, um so diese Stimmung zu unterbauen. Der Ton dazu war schon sehr gut getroffen.

Insgesamt haben mit die Szenen recht gut gefallen, nur der Ton war stellenweise nicht so gut.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks