Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Samstag, 30. September 2017, 20:22

Forenbeitrag von: »rick«

Dokumentarfilm Kamera gesucht

Zitat von »charletto« Und nein, nicht jede Kamera kann das - ist ne falsche Aussage! Niemand hat gesagt, dass jede Kamera eine geringe Schärfentiefe hat. Jede Kamera bildet eine Schärfentiefe ab. Jede Kamera stellt bei genügend Licht und kleiner Blende oder geringer Brennweite auch eine hohe Schärfentiefe dar. Bei vielen anderen lässt sich eine geringe Schärfentiefe erreichen durch große Sensoren, lichtstarken Objektiven, langen Brennweiten oder die entsprechenden Motivabständen.

Freitag, 8. September 2017, 18:28

Forenbeitrag von: »rick«

Mittelschwere Krise bei der Sychronität über imovie

Zitat von »Dako-74« Meine alten Tonfiles kann ich nicht so einfach von 44 auf 48 konvertieren Du kannst das z.B. mit Audacity machen. Hier ein kurzes Tutorial -> https://www.youtube.com/watch?v=LzZxJ_QyOyc

Donnerstag, 7. September 2017, 16:02

Forenbeitrag von: »rick«

Mittelschwere Krise bei der Sychronität über imovie

Zitat von »Tiger« Eine Minute ist eine Minute, egal welche Samplerate Ja wenn Du nur die Audiospur nimmst und nicht mit dem Video synchron hälst ist eine Minute immer eine Minute. Wenn Du aber zwei unterschiedliche Abtastraten beim Audio hast müssen die 44,1khz entweder schneller abgespielt werden, damit sie mit den 48khz übereinstimmen, oder aber wenn sie in "44,1khz Echtzeit" laufen, wird der Ton nur die nächsten 22-23 Frames pro Sekunde bedienen, Frame 24,25 bekommen dann bereits Audio von d...

Dienstag, 5. September 2017, 15:44

Forenbeitrag von: »rick«

Rauschen im Video

Zitat von »joey23« Wobei Youtube glaube ich ProRes als Quelle nicht akzeptiert. Hatte bei mir jedenfalls mal nicht geklappt. Kann gut sein. Habe bisher nur dnxhd ausprobiert und das ging sogar in 10bit.

Dienstag, 5. September 2017, 14:10

Forenbeitrag von: »rick«

Lichtset für Interviewsituation

Mit brauchbaren LED Spots kenne ich mich gar nicht aus. Denke mal die sind ziemlich teuer und ich meine einige haben einen Lüfter der irgendwann anspringt.

Dienstag, 5. September 2017, 12:24

Forenbeitrag von: »rick«

Rauschen im Video

Ich habe keine Ahnung von Sony und welche Funktionen da aktivier/deaktivierbar sind. Ich würde erstmal ein filigranes Muster suchen und damit Testaufnahmen machen (statische und mit Bewegung). Die automatischen Funktionen wie Rauschreduktion, Objektivkorrektur, Stabi etc. durchbrobieren (an/aus). Gegen Morie kann man nicht viel sinnvolles machen. Entweder filigrane Strukturen vermeiden oder nicht mit maximaler Schärfe darstellen (in der Praxis meist nicht sinnvoll). Ich kenne auch nicht das Obje...

Dienstag, 5. September 2017, 12:01

Forenbeitrag von: »rick«

Lichtset für Interviewsituation

Zitat von »joey23« Ich würde eher nach LED-Flächenleuchten schauen. Vorteil bei den Halogenleuchten -> Lichtkegel von 42° bis 82° mit Fokusregler in der spot- flood- Wirkung regelbar. Darin sehe ich Defizite bei allen Flächenleuchten.

Dienstag, 5. September 2017, 11:04

Forenbeitrag von: »rick«

Rauschen im Video

Ganz am Ende sehe ich ein Flimmern (kein Rauschen) auf der Sandpiste. Könnte Moire sein oder wie Joey sagt Kompressionsartefakte.

Freitag, 1. September 2017, 12:30

Forenbeitrag von: »rick«

Neewer NW-700 Mikrofontest | Beurteilt ihr

Ich denke für den Preis ist es auf alle Fälle eine Verbesserung zum internen Mikro. Ich finde aber auch, dass es hier im neuen Video blechern/nasal klingt (und ohne Popschutz zischt es auch ziemlich), mir hat da das leicht Dumpfe in Kombination mit Deiner Stimme, im alten Video besser gefallen. Sinnvoll hätte ich gefunden, wenn Du noch ein paar Worte zur Nachbearbeitung des Audiomaterials gesagt hättest. In wie weit Du den Ton eines Mikros nachbearbeitest hängt ja nicht nur vom Mikro selber ab s...

Dienstag, 29. August 2017, 15:49

Forenbeitrag von: »rick«

Fortsetzung: Giana Sisters Lego Stop Motion - Teil 6

Genauso super wie die anderen Teile! Das Rausfiltern der Spiegelungen ist Dir gut gelungen.

Dienstag, 29. August 2017, 15:44

Forenbeitrag von: »rick«

Aufnahme 720p oder 1080p

Zitat von »Fabe0203« Nach der Reise würde ich gerne einen kleinen Film daraus zusammenschneiden. Auch wenn meiner Ansicht nach, 720p reichen würde, würde ich trotzdem 1080 empfehlen, weil es Dir die Möglichkeit gibt im Zweifellsfalle etwas vom Bild wegzuschneiden oder ein bißchen reinzuzoomen/"schwenken" oder zu stabilisieren. In der Ausgabe hättest Du dann die freie Wahl zwischen 720p oder 1080 und bei 720p hättest Du dann optimales Material.

Dienstag, 15. August 2017, 15:54

Forenbeitrag von: »rick«

Netzstecker für Monitor und Videoleuchte

Auf den Geräten wird doch der Hersteller stehen. Google nach den entsprechenden Netzteilen, auf denen stehen die gewünschten Angaben. Bei 1,5 Ah und 12 Volt für den Monitor bist Du bei 18 Watt (das entspricht etwa den kleinsten Sony NP Akkus 7,4V x 2300 mAh = 17 Watt), müsste hinhauen, falls nicht würde im schlimmsten Fall der Monitor zu viel Leistung ziehen und Dir irgendwann das Netzteil durchschmoren. Mit einem 12 Volt Netzteil machst Du jendenfalls bei beiden Geräten nichts kaputt. Die Polun...

Donnerstag, 10. August 2017, 23:18

Forenbeitrag von: »rick«

Premiere Pro Sequenzen

Zitat von »abase« weil es viele angeblich so machen. So nach dem Motto - nehme ich mit 60 fps auf, habe ich mehr Möglichkeiten. Ja bei denen ist das Ausgabeformat aber vermutlich 30 fps. 24 fps ist ja eigentlich das ungünstigste Format, wenn man damit nicht auf die große Leinwand will.

Donnerstag, 10. August 2017, 16:45

Forenbeitrag von: »rick«

Premiere Pro Sequenzen

Ergänzend zu Andreas H. Die Software muß im Prinzip jeden 2,5ten Frame nehmen um auf 24 Frames zu kommen, da ist es absehbar, dass irgendwo Ruckler entstehen. Mit welcher Shutterspeed hast Du denn aufgenommen? Die Belichtungszeit ist ebenso zu berücksichtigen, wenn Du von hoher Framerate in eine geringere umwandelst.

Donnerstag, 29. Juni 2017, 08:56

Forenbeitrag von: »rick«

US Classic Car Treffen

Zitat von »TriniTitty« In knapp 1 Monat ist hier in der Nähe wieder so ein Treffen. Wenn Du am 22./23. Juli das Street Mag Treffen in Hannover meinst, dann gebe ich Dir den Tipp schon sehr früh am Samstag die Fahrzeuge zu filmen, wenn sie auf das Gelände fahren. Die Zufahrtsstraße zum Schützenfestplatz ist dann voll mit rollenden Klassikern. Auf dem Gelände selber fahren auch viele in einem großen Kreis. Wie auch immer, dass nächste Mal würde ich mir wirklich passendere Musik wünschen. Da es si...

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:38

Forenbeitrag von: »rick«

Ich und Jana

Zitat von »dennisderfischer« Der Protagonist merkt erst dann, wie abhängig er von Jana ist, als sie weg ist. Dann ist meiner Ansicht nach das Ende falsch. Es sollte im Idealfall einen kurzen Ausblick auf die Zukunft geben. Mir ist auch nicht klar woran er erkennt, dass er sich ihr gegenüber egoistisch verhält. Filmisch fand ich es ganz okay. Etwas bieder inziniert. Im Wald gibt es bei einigen schnellen Schwenks einen heftigen Rolling-Shutter Effekt.

Dienstag, 13. Juni 2017, 08:51

Forenbeitrag von: »rick«

Greenscreen Erfahrungsaustausch - Auf der Suche nach dem besten Ergebniss

Zitat von »visionsurfer« 1. Der Stoff lässt sich nicht perfekt faltenfrei spannen. Nimm mehr Klammern. Vorher den Stoff mit einer Sprühflasche mit destiliertem Wasser anfeuchten, dann spannen und trocknen lassen. Wenn es die Stative in Punkto Stabilität hergeben und die Querstange länger als 3 Meter ist, kannst Du auch seitlich mit Gepäckträger Gummis aus dem Baumarkt den Stoff spannen. Alternative wäre ein Fotokarton Hintergrund von Rolle in Chroma Grün. Der wirft keine Falten, ist aber etwas ...

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:13

Forenbeitrag von: »rick«

Welche Kamera für Filme

Zitat von »society_of_geeks« Damit kann man nämlich auch "Vollformat"-Objektive aufsetzen und somit ähnlich starke Unschärfe erreichen Das DoF entspricht mit Speedbooster an MFT Crop 2.0, etwa dem DoF an APS-C bei Crop 1.5. Zu VF sind es dann doch noch mal etwa 1 bis 1 1/3 Blendenstufen. "Bokeh-Suppe" bekommt man bei Portraits mit der GH5 natürlich auch hin, sei es mit entsprechenden MFT Objektiven oder adaptierten Linsen.

Freitag, 2. Juni 2017, 08:32

Forenbeitrag von: »rick«

Der Talentscout

Zitat von »Diramus« Bei der GH4 müsstest da nur drauf achten die APS-C Version zu nehmen da der Vollformatpinsel zu groß ist Es gibt die Sensorpinsel von Rollei auch direkt für MFT Sensoren. Keine Ahnung ob die von der Breite einen Unterschied machen.

Samstag, 20. Mai 2017, 11:40

Forenbeitrag von: »rick«

Wie erzählt man filmtechnisch eine Handlung?

Zitat von »Bongo Mongo« Pulp funktioniert nur im kleinen rahmen bei filmfetischisten. Also willst Du selber auch einen Trashfilm mit Müllhandlung wie Tarantino, für kleines Filmfetischisten-Publikum machen, denn für ein großes Publikum fehlen Dir ja die Gegebenheiten, die Du für den Erfolg von Pulp Fiction verantwortlich machst.

Freitag, 19. Mai 2017, 22:49

Forenbeitrag von: »rick«

Wie erzählt man filmtechnisch eine Handlung?

Zitat von »Bongo Mongo« Ihr dachtet wohl bis Heute Pulp Fiction sei ein Meisterwerk des guten Geschmacks. Ich finde Pulp Fiction ziemlich mau, aber habe verstanden wie und warum er funktioniert aber das hast Du ja auch schon. Die Millionen Dollar und die Darsteller sind es natürlich ;-)

Freitag, 19. Mai 2017, 22:05

Forenbeitrag von: »rick«

Wie erzählt man filmtechnisch eine Handlung?

Zitat Die Handlung ist einfach Müll und eure Kommentare dazu sind auch einfach Müll. Ihr seid eben nichts besseres gewöhnt. Ich bin mit Hollywoodblockbustern aufgewachsen, ich weiß echt nicht was ihr die ganze Zeit gemacht habt. Du bist Besseres gewöhnt und willst dennoch Müll produzieren... Zitat von »Bongo Mongo« Sowas will ich auch machen. So eine richtige Müllhandlung die den Zuschauer zur Verzweiflung bringt. Pulp fiction. Viel Erfolg dabei.

Freitag, 19. Mai 2017, 17:28

Forenbeitrag von: »rick«

Wie erzählt man filmtechnisch eine Handlung?

Zitat von »Bongo Mongo« Wem das nicht peinlich ist, der kann Scheiße nicht von Gold unterscheiden. Warum zitierst Du mich? Ich sagte bereits die Handlung ist nichtssagend. Charaktere und Setting sind okay, Setting und Plot harmonieren (miserabel kann die Handlung nur sein wenn man von einem falschen Setting ausgeht). Belies Dich über das Setting, und die Anleihen die sich der Film aus anderen Decaden holt. Es ist eh ein ungutes Beispeil für klassische Erzählweisen, dazu können die Drehbuchspezi...

Freitag, 14. April 2017, 18:54

Forenbeitrag von: »rick«

Manuelle Schärfe einstellen mit EOS 70D

Die Bildschärfe einmalig einstellen, geht über die Vergrößerungsfunktion (x5 x10) gut im Liveview. Für das Nachführen der Schärfe, hat TriniTitty alles Wichtige gesagt. Eine Sucherlupe kann bedingt helfen, müßtest Du aber für Dich selber rausfinden. Sie hat aber andere Vorteil, warum ich sie durchaus empfehlen kann. Stabilisierung der Kamera und Schutz vor Lichteinfall auf das Display.

Freitag, 14. April 2017, 00:32

Forenbeitrag von: »rick«

Gedanken zum Filmemachen

Flexibilität schließt doch Planung nicht aus. Ob Film, Flugzeugbau oder Krieg, es verläuft nie nach Plan, dennoch heißt es Drehplan und nicht Drehimprovisation. Eine solide Planung ist immer das Fundament. Selbstverständlich sind Dinge wie Zweitbesetzung oder Ausweichlocation zu berücksichtigen, auch wenn am Ende immer noch alles anders kommen kann. Ich möchte nicht ohne gründliche Planung, improvisieren müssen und auch als Amateur kann man heutzutage in vielen Bereichen redundant arbeiten.

Mittwoch, 22. März 2017, 08:30

Forenbeitrag von: »rick«

RAM-Cache angeblich voll, aber freier Arbeitsspeicher After Effects

Ein einzelner FullHD Frame müsste bei 8 bit Farbtiefe (ohne Alpha Kanal) bei ca. 16.5 MB (unkomprimiert) liegen. Das heißt mehr als 6 Sekunden (bei 25 Frames) können in Deinem freien RAM Bereich (2,6 GB) gar nicht vorgehalten werden. Wenn Du 35 Sekunden zwischengespeichert hast, muß da bereits etliches von der Festplatte kommen.

Montag, 13. Februar 2017, 18:54

Forenbeitrag von: »rick«

Kaum besser als ihr

Zitat von »HansSchulte« Wenn die Meute einmal gegen einen bellt, dann haben alle die Hosen voll. Ich spare mir mal, dass als Quatsch zu entlarven und stelle einfach mal die Frage, warum erklärst Du Dich dann immer noch? Haben doch eh alle die Hosen voll und werden ihr Meinung nicht mehr ändern. Meine Meinung, dass das Schauspiel Deiner Frommen eine Overacting-Katastrophe bzw. Diletantismus ist, teilen ja auch nicht alle hier, so hat doch jeder seine Meinung und wird die kund tun. Wie gesagt nie...

Montag, 13. Februar 2017, 18:25

Forenbeitrag von: »rick«

Kaum besser als ihr

Zitat von »HansSchulte« Fand es auch nicht besonders sympathsich als Muhammed Ali gerufen hat: "I am the greatest." Aber er war damals nun mal der beste Boxer der Welt. Ich biete Dir an, Dich als den größten Schreiber aller Zeiten zu betiteln, wenn Du es schaffst in einem DC Comic als "Hans Schulte vs. Superman" antreten zu dürfen. Kann der Unterschied vielleicht darin liegen, dass Muhammad Ali faktisch zu seiner Zeit der Größte war und Du es immer nur postfaktisch sein wirst? Ich kann mir nich...

Freitag, 10. Februar 2017, 11:37

Forenbeitrag von: »rick«

Spot "Gothic gegen Missbrauch und Gewalt"

Zitat von »MJ-Movies« Denk da mal drüber nach, bevor du deine Theorie irgendjemanden zwanghaft aufdrücken willst Wenn Du interesse hast, es beim nächsten Mal "noch" besser zu machen, lies doch nochmal Selons Verbesserungsvorschläge für den Schnitt und wie er zum Storytelling beiträgt durch. Ihm geht es sicherlich nicht darum jemandem etwas zwanghaft aufdrücken zu wollen. Deine Anmerkung, dass alles auf wahren Begebenheiten beruht und das Opfer emotional berührt war, sehe ich in keinerlei Kontex...

Mittwoch, 8. Februar 2017, 23:58

Forenbeitrag von: »rick«

Filmgrundlagen Belichtungskompensation

Sekunde 28 - Du erhöhst nicht die Belichtungszeit, Du verkürzt sie. Sekunde 56 - Beide Bilder zeigen die gleiche geringe Schärfentiefe, sind aber mit "geringe Schärfentiefe" und "hohe Schärfentiefe" bezschriftet. 4:57 die Belichtungszeit geht nicht hoch auf 1/1000, sie verkürzt sich auf 1/1000 (würde ich jetzt in diesem speziellen Fall aber durchgehen lassen). 5:00 In der Zeitlupe fällt die Belichtungszeit nicht sonderlich auf. Leider das falsche Beispiel, weil gerade beim geworfenen Reis fällt ...