Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-11 von insgesamt 11.

Freitag, 25. August 2017, 19:01

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Änderung eures Benutzernamens im Forum

"Parmesankaese" ist der Online-Nickname, den ich normalerweise in Foren u.ä. verwende. Da ich versuchen möchte, etwas aktiver am Forengeschehen teilzunehmen, würde ich mich freuen, meinen Nicknamen in "Phinifilms" ändern zu können. Dies ist der Name, unter dem ich Filme mache. Erledigt (Parmesankaese => Phinifilms)

Freitag, 25. August 2017, 18:54

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Lueur d'Espoir - Musikvideo Kirche

Filmtitel: Lueur d'Espoir - Musikvideo Kirche Beschreibung: Streicherquartett-Musikvideo in der Marienkirche in Bernau b. Berlin, Musik komponiert von Mathis Bärmann. Infos zur Entstehung: Kamera: Blackmagic Design Pocket Cinema Camera mit manuellen Pentax-K-Objektiven Sonstiges Equipment: diverse Mikrofone, Scheinwerfer, Stativ und Selbstbau-Dolly (näheres zum Equipment: www.phinifilms.de/equipment/ ) Schnitt-/Gradingsoftware: DaVinci Resolve näheres zur Besetzung sowie Fotos & Behind the Scene...

Freitag, 16. Oktober 2015, 13:30

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Filmemacher aus Berlin & Umgebung

Schließe mich meinen Vorrednern an...

Sonntag, 17. Mai 2015, 11:34

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Filmemacher aus Berlin & Umgebung

Ha, es gibt ja doch Filmer in Berlin! Hab das Thema jetzt erst entdeckt und melde mich dann auch mal. Filme ebenfalls seit mehreren Jahren, hauptsächlich Kurzfilme und ein paar Musikvideos. Meistens als Alleinorganisator. Da mein Hauptinteresse aber bei Kamera & Licht liegt, würde ich sehr gerne mehr bei anderer Leute Projekten helfen, möglichst in diesem Bereich (z.B. Kamera, AC, Licht oder Grip ...). Thematisch bin ich eigentlich für alles außer Horror zu haben. Mein Equipment: www.phinifilms....

Sonntag, 10. August 2014, 12:58

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Kurzfilm mit einem protagonisten ( kein dialog )

"All is lost" mit Robert Redford Ist zwar kein Kurzfilm, trifft aber trotzdem das Thema. Hab ihn selbst leider noch nicht gesehen, aber die Kritiken & der Trailer sind sehr gut.

Donnerstag, 10. Juli 2014, 14:22

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Will mal wieder basteln und brauche ein paar Tipps

Hallo, zu den Fragen 1 & 3 kann ich nichts sagen, aber zu zweitens: Am Kran ist definitiv ein Kugelkopf der einfachen Schnellkupplung vorzuziehen, einfach um die Kamera richtig ausrichten zu können. Beim Selberbauen wird es schwer, den Kran 100%ig gerade zu bekommen (hast du vielleicht bei meinem gemerkt), da ist ein Kugelkopf schon fein. Die Montage eines solchen ist i.d.R. auch nicht komplizierter, ich finde sie ehrlich gesagt sogar simpler. Der Kugelkopf wird nämlich einfach draufgeschraubt (...

Samstag, 12. April 2014, 11:24

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Filmstativ mit Halbkugel oder ohne

An sich empfehle auch ich unbedingt die Halbschale. Der Kopf lässt sich einfach viel leichter und schneller austarieren. Aber: So ein Ball Mount hat auch Nachteile. Bspw. sind Stative mit entsprechender Halbschale seltener und meist teurer als die verwandten mit Flat Base. Und einen Flat Base Kopf kann man mittels Ball Mount Adapter immer noch auf ein Stativ mit Halbschale schrauben (hab keine Erfahrung damit, wie gut das funktioniert, ist aber zumindest möglich), andersherum geht das nicht. Vie...

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 18:38

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

Elektrisches Flimmern/Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen

Der UV-Filter dient ursprünglich dem herausfiltern des UV-Anteils im Licht, was z.B. bei Schnee oder Landschaftsaufnahmen von Bedeutung sein kann. Weil er ansonsten keine Bildveränderung vornimmt (normalerweise), wird er von vielen als Schutz-Filter für die Linse der Kamera eingesetzt. Da aber ein weiteres Glas im Strahlengang immer eine Verschlechterung der Bildqualität zur Folge hat, und mag sie noch so minimal sein, gibt es hier die zweite Partei, die argumentiert: Solange ich mir selber kein...

Samstag, 7. Dezember 2013, 11:06

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

DIY Schulterstativ

Ja, definitiv verstellbar! Die Längen und Abstände sind nicht nur von der jeweiligen nutzenden Person abhängig, sondern auch von der Größe / dem Gewicht der Kamera, allen Extras, die da noch mit dranhängen, sowie der Drehsituation. Außerdem finde ich es sehr wichtig, unbedingt auf die Stabilität zu achten. Wenn sich nachher beim Dreh irgendetwas verdreht oder verbiegt, auch wenn es nur ganz langsam ist, ist keinem geholfen. Ich würde auch vielleicht noch ein Top-Handle anbringen. Das ist nicht n...

Sonntag, 18. August 2013, 10:00

Forenbeitrag von: »Parmesankaese«

HDMI per WLAN an ein Tablet als Field Monitor

Ich benutze ebenfalls einen kleinen Automonitor von Amazon, ebenfalls mit einem selbstgabauten Kran. Habe ihn via 3m Cinch-Kabel an meinen Camcorder angeschlossen, und das ganze funktioniert prima. Zur Stromversorgung nutze ich eine Powerbank mit DC-Out (http://www.amazon.de/XTPower%C2%AE-MP-10…ds=powerbank+dc ), die hält gefühlt ewig und es lassen sich bei bedarf auch andere Geräte (MP3-Player, Mikrofon, Kamera selber etc.) anschließen. Große Vorteile dieses Systems: vergleichsweise billig, uni...