Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 181.

Freitag, 1. September 2017, 11:34

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

NAILMAN - REDEEMER OF THOUGHTS - Horror Kurzfilm (17min)

Den Mann mit dem Bart hätte ich so eingeschätzt, daß er seit zehn Jahren hier und da mal als Gelegenheitsschauspieler in Amateurproduktionen arbeitet, so gut spielt der. Die Leistung? Vieleicht eine Mischung aus Naturtalent und Führung durch den Regisseur. Mit dem Inhalt kann ich leben. Spoiler Ich werde noch nicht ganz schlau aus dem Verhalten der leute bzw. ihrer Motivation. Sind die Normalos, die da gekillt werden, dieselben, die Ben als Kind gequält hatten? Wenn ja, dann ist es schade, daß ...

Samstag, 26. August 2017, 16:12

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Oggi si muore Gringo (der deutsche Titel lautet 7 Kreuze im blutigen Sand) Italowestern

Habe den Film nun auf DVD gesehen und hier meine unvoreigenommene und neutrale Kritik, nach bestem Wissen und Gewissen: 7 Kreuze im blutigen Sand Dieser Film ist so sehr Italo-Western, daß selbst ein Sergio Leone noch mal genau auf die Credits kucken würde, um sich zu vergewissern, daß der deutsche Film nicht vielleicht doch aus einer italienischen Schmiede kommt. Wovor sich der moderne Betrachter hüten sollte ist, diesen Film sofort als schlecht zu bezeichnen, nur weil ER selbst keine Italo-Wes...

Samstag, 26. August 2017, 16:04

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

NAILMAN - REDEEMER OF THOUGHTS - Horror Kurzfilm (17min)

Ich habe eine Frage zu den Beziehungen der Personen untereinander gestellt, und es wäre nett, wenn die beantwortet würde, zumal die inhaltliche Qualität des Film mit dieser Frage steht und fällt.

Samstag, 26. August 2017, 16:02

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Film "Place" Trailer 1

Von der Geräusch Akustisierung sehr gut, aber ich kann mir noch nicht vorstellen, worum es geht. Macht neugierig, aber nicht begierig.

Montag, 7. August 2017, 11:32

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Curriculum Daemonicum

Der Satz passt aber ich diesem Falle nicht, weil es eben nicht mein Werk ist. Die Philosophie, die dort gezeigt wird ist eine ganz und gar andere als meine. Meine werdet ihr vielleicht mal in meinem zehnten oder zwöflten oder so Film sehen, aber sobald noch nicht. Sie ist um einiges härter und erschreckender... Ja, die bishergigen fand ich schon sehr gut und sie decken sich weitgehend mit meiner Meinung. Aber Ihr beide seid ausdrücklich keine Negativ-Leute, einer schrieb ja mal in meinem Threat,...

Samstag, 5. August 2017, 12:22

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Curriculum Daemonicum

Wo sind eigentlich die großen Negativ-Leute? Die könnten sich doch hier mal so richtig austoben. Feuer frei.

Samstag, 5. August 2017, 12:17

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

NAILMAN - REDEEMER OF THOUGHTS - Horror Kurzfilm (17min)

Okay, ihr habt mich mit eurem Film überzeugt. Der ist gut. Man kommt langsam rein, weil der Anfang arg behäbig ist. Die Darsteller sind im Mittelmaß des Amateurbereichs, steigern sich aber im Laufe des Films. Ebenso steigert sich die Spannung, die durch exquisite Musik teilweise erzeugt, teilweise verstärkt wird. Die Bilder sind vollkommen okay, hier und da ne Unschärfe, aber verflixt wofür sind wir denn Amateure, wenn wir das nicht dürfen? Die Detailaufnahmen von Bäumen und Autos aus nächster N...

Freitag, 4. August 2017, 15:35

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Nailman - The Redeemer Of Thoughts

Da wird schon wieder ein Widerspruch konstruiert, der keiner ist. Wenn man nicht Halbsätze aus dem Zusammenhang reißt, sondern die Absätze gesamt liest, dann wird klar, daß in dem Trailer keine Handlungsstränge auftreten, aber ein Filmemacher trotzdem von Handlungssträngen erzählen dürfte, wenn er denn will. Gut, daß du raus bist, hätte auf jeder deiner Anmerkungen in diesem Threat gerne verzichtet. Die hielten auf und führten das Ganze in eine falsche Richtung. Jetzt warte ich weiter auf den fü...

Freitag, 4. August 2017, 14:04

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

"Kreidestaub" - Kurzfilm

Eigentlich kam mir anfangs der Gedanke: Das wird wieder ein Film, den ich so richtig derbe in die Pfanne hauen kann. Wie bereits Lierov geschreiben hat "ein typischer Studentenfilm", d.h. für mich artig, niedlich, bieder, gähn. Und wie viele bereits anmerkten ist es schon ganz schön lang hier 15 Minuten zu folgen. Hinzu kommt meine (leider bei 90% aller Kurzfilme -Amateur und Profi- nötige) Statdard-Bemerkung: Schon wieder einer, wo kaum gesprochen wird. Die ersten 7 Minuten sind etwa so spanenn...

Freitag, 4. August 2017, 13:20

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Nailman - The Redeemer Of Thoughts

Da sind keine Handlungsstränge auf die man eingen könnte. Es ist eine Hütte zu sehen, in der irgendjemand von einer Nagelkeule bedroht wird. Dann wieder zwei Typen, und der uralt Gag "jemand wird erschreckt, ohne daß wirklich etwas Schreckliches kommt" wird abgezogen. Die beiden reden Belangloses. "Administrativ zu reinigen" oh ja, das können wir machen. Da müsste vor allem dein Müll heraus, bei dem du sofort über eine halbe DIN-A-Seite hinweg erklärst, daß inhaltliche Kritik gar nicht erlaubt s...

Mittwoch, 2. August 2017, 16:59

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Nailman - The Redeemer Of Thoughts

Einer der größten Anfänger bin ja ich... Ich finde es nur immer Schade, wenn bei jeder inhaltlichen Diskussion immer gleich das Totschlagargument kommt: "Jeder macht was ihm gefällt." Ridley Scott macht auch was ihm gefällt, aber ich kritisieren den Meister trotzdem dafür, daß er mindestens zwei überflüssige Remakes gedreht hat. Das heisst aber nicht, daß ich für ihn oder die Leute hier keinen Respekt mehr hätte. Wie schrieb doch jedmand hier: Kritik ist die höchste Form der Wertschätzung. Meine...

Mittwoch, 2. August 2017, 15:06

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Nailman - The Redeemer Of Thoughts

Mit den kindlichen "man macht 1., dann 2." Anmerkungen von Linda möchte ich nicht verglichen werden. Und kommt mir nicht immer dem Troll, das ist Blödsinn. Ein kontroverse Meinung, die mal Inhalte hinterfragt ist wohl nicht erwünscht? Unterhalten? Das ist das Wort, denn unterhalten tut es nicht, wenn man zum tausendsten Male den gleichen Stumpfsinn sieht. Da wären mir ehrlich gesagt die rosa Flamingos doch wesentlich lieber. Sehe mir leiber einen völlig abgedrehten, verrückten Film, wo totaler B...

Dienstag, 1. August 2017, 15:51

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Curriculum Daemonicum

Ich hab ihm meine Meinung schon gesagt dazu, wir würden aber beide gerne EURE Meinung hören, denn ich finde da gibt es ne Menge anzumerken. Umsetzung ? Schauspieler ? Technik ? Er ist nicht so oft online, weil er keine Flatrate für's Internet hat. Eine sparsame Schwabe halt...

Dienstag, 1. August 2017, 15:48

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Nailman - The Redeemer Of Thoughts

Zitat von »Christian671« Und überhaupt, wenn dem so wäre, was Hans sagt, dann dürfte es gar keine neuen Krimis (meistens auch immer das gleiche) und keine Komödien (same procedure) mehr geben. Fände ich aber gut, wenn nicht extrem viele Filme ausgestoßen werden jedes Jahr, die immer wieder auf der Stelle treten. Muss es denn sein, daß alleine Hollywood 3000 Filme pro Jahr auf den Markt wirft, die Welt über 10.000 ? Der Nebeneffekt ist nämlich, daß die innovativen Sachen oft unter gehen, weil di...

Montag, 31. Juli 2017, 16:57

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Curriculum Daemonicum

Mein Bekannter (und Kameramann) hat seine erste Szene fertig. Ich weise noch mal ausdrücklich darauf hin, daß ich mit dem Projekt außter Daumendrücken nichts zu tun habe. https://www.youtube.com/watch?v=xr8qgZ14kZY

Montag, 31. Juli 2017, 16:55

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Nailman - The Redeemer Of Thoughts

Die ersthafte und nicht polemisch gemeinte Frage: Was treibt einen dazu HEUTE noch einen Film über einen Killer (Serienmörder), der mit irgendweinem Gegenstand Menschn umbrungt, zu drehen? Ich will das optisch ordentlich erscheinende Projekt überhaupt nicht runter machen, aber außer den haufenweisen technischen (Kamera, Schnitt, Ton) anmerkungen, mit denen die Filmemacher hier stets (und sicher auch nicht ohne Sinn) überschüttet werden, wird doch mal erlaubt sein die Frage nach dem Sinn eines so...

Freitag, 28. Juli 2017, 15:12

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

SÜDBRÜCKE - Kurzfilm

Im Prinzip nicht schlecht, aber ich muss euch mit auf den Weg geben (gut gemeint): Es gibt schon viel zu viele (die krasse Mehrheit) an wortlosen oder wortkargen Kurzfilmen. Rechnet bitte damit, daß der Zuschauer irgendwann damit gesättigt ist. Mag ein heute verbreiteter Trend unter Jungfilmern und Kurzfilmern sein, "einfach die Bilder wirken lassen", aber das nervt beim 2000.Mal einfach nur noch.

Freitag, 28. Juli 2017, 15:08

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

FEINKOST - ein kulinarischer Kurzfilm von Felix Wollner

Ich bin immer noch erstarrt vor Erstaunen über die Perfektion dieses Kurzfilms. Da kriegt man zu 90 % lahme, wortkarge und total biedere Filmchen vorgesetzt und plötzlich knallt dann mal ein solcher rein, der wirklich alles richtig macht: - inhaltlich ein extrem pfiffiges Gedankenspiel, das wohl jeder Verkäufer oder Kellner nachvollziehen kann und schon mal in ähnlicher Form im Kopf durchexerziert hat, aber nie auszusprecen wagte. - dramaturgisch ein Aufbau, der rasch zu einer Situation wechselt...

Freitag, 28. Juli 2017, 14:35

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Wakeboarding on Lake Biel ;-)

Ich kann dem Clip nichts vorwerfen: Hochglanz-Optik wie bei John Stockwell - ich mag solche Bilder. Nur über die Musik kann man diskutieren.

Freitag, 28. Juli 2017, 14:34

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Kinospot mit cooler Story für einen Scheibenfolierer

Vile kann man von Werbung heute ín Deutschland nicht erwarten, denn man sieht immer wieder, wie simpel und humorlos die deutsche Werbung im Vergleich zu "den witzigesten Werbespots der Welt" ist. Darum sage ich: Endlich mal ein humorvoller Werbesport. Da Zeit Geld ist, werfe ich euch auch nicht vor, daß keine lange pfiffige Story entwickelt wurde. Ihr habt es stattdessen geschafft in wenigen Sekunden einen brauchbaren Werbespott mit Pfiff zu inszenieren. Aufgabe voll erfüllt.

Freitag, 28. Juli 2017, 14:21

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Nocta - Der Teaser (Eine romantische Vampirzombiekiffersplatterundgruselkomödie) - Achtung: Nur für Erwachsene!

Es sind zwar richtig amateurhafte Momente zu sehen, wenn die Looser im Bild sind, aber die dann wieder in die recht gruselige Richtung gehenden anderen Sequenzen gleichen es aus. Bin da wirklich mal gespannt, wie der ganze Film ist. Ich werde ihn mir ansehen. Haltet uns auf dem Laufenden.

Freitag, 19. Mai 2017, 12:55

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Tatort Calw - Der Seher

Das Cover hat mich schon mal begeistert, weil es wie eine Spielszene wirkt und bereits viel aussagt. Der Trailer ist hervorragend. Der Titel "Tatort" passend gewählt, denn es scheint tatsächlich das Niveau vom ARD-Tatort zu haben, also Fernsehniveau im positiven Sinne. Die Musik hat mich zwar in den ersten Momenten genervt, weil es genau die Art ist, die angeblich anspruchvolle deutsche Filme immer haben, aber als in den ganzen Trailer gesehen hatte, fand ich sie doch sehr passend und ein ruhige...

Freitag, 19. Mai 2017, 12:39

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Independent Horrorfilm aus Niedersachsen (bald in Bremen im Kino)

Hatte mich auch schon gewundert, denn du bist ein ganz Lieber. Ich hatte viel Streß in letzter Zeit und war auch körperlich durch einen Unfall verletzt. Aber ich bleib dem Forum treu. Kurzum: Das Waldbild finde ich echt gut, weil man soviel reininterpretieren kann. P.S. Was sagst du zu der krassen Veränderung des Orinalbildes aus aus Teil 1. Vom hell-sonnig idyllischen Gartenbild zum zerkrazten, düsteren Horrorcover....leider war das FSK 12 Symbol absolut tödlich. Wie soll man damit eine Kanniba...

Freitag, 19. Mai 2017, 12:25

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Gedanken zum Filmemachen

Zitat von »Vordhosbn« Ein Austausch zwischen Linda und „HansguckindieLuft“ wäre interessant und amüsant zugleich… Zitat von »Vordhosbn« Verzeiht mir…. Ich nehme ihre Entschuldgung zur Kenntnis, Lord Vordhosbn. Ausnahmsweise verzeihe ich dir, aber der Imperator verzeiht nicht so leicht, wie ich es tue. Uuuups, ich dachte, ich wäre gement, jetzt les ich grade, das ist ein Verwandter von Linda. Ach ja, stimmt, ja, ich bin ja der "Matratzen Hans"

Freitag, 19. Mai 2017, 12:19

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Morbach Monster Terror - Werwolf Kurzfilm

Zitat von »Borgory« Danke für eure Kritik :-) gerne Zitat von »Borgory« ... und ich habe chronischen Schauspielermangel Den kann man mit den entsprechenden Gagen beheben

Freitag, 19. Mai 2017, 12:16

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Independent Horrorfilm aus Niedersachsen (bald in Bremen im Kino)

Was stänkerst du denn so rum, du bist doch sonst so nett? Die Cover von Teil 2 und 3 sind direkt die Fotos, das ist richtig. 3 hab ich selbst gestaltet das Cover, bei zwei war es so, daß der Moment, den das Bild traf, so extrem gut die Mischung der Gefühle ausdrückt: Erschöpfung, Verstörung, Verzweiflung, Aggression, daß meinem Freund Torsten als es es gamacht hatte, sofort beußt war: Das ist das Ausdrucksfoto des Films. Die Optik kommt dabei leider im Druck nicht optimal rüber, weil die Fenster...

Dienstag, 11. April 2017, 13:53

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Curriculum Daemonicum

Der liebe Philipp hat das Drehbuch stark umgeschrieben und mir als erstem gezeigt. Danke. Ich möchte mich hier nochmal dafür einsetzen, daß sich Darstellern, die ihr Können in wirklich sehr schweren Monologen unter Beweis stellen wollen, bei ihm melden, denn es wird im Sommer umgesetzt (ich habe damit so weit nix zu tun, spiele nur eine Nebenrolle, weil ich kein guter Schauspieler bin). Wer sich eine Vorstellung von der neuen Art des entschäften Films machen möchte, der sollte sich das verlinkte...

Dienstag, 11. April 2017, 13:43

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Gedanken zum Filmemachen

Ich kann LennO und den anderen nur beipflichten. Auf mich wirken die "Erläuterungen" von Linda, was wann passiert, so als denkt sie mit sehr kindlichen Leuten zu sprechen, vielleicht 12jährigen Schülern, die mal so ungefähr wissen wollen, was beim Film abgeht. Dabei extrem vereinfachend in der Darstellung. Ich könnte mir vorstellen, daß sich einige der Cracks hier, die viel mehr praktische Filmerfahrung haben als ich, sogar auf den Schlips getreten fühlen, wenn man ihnen wie den blauäugigsten De...

Freitag, 7. April 2017, 15:20

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

Gedanken zum Filmemachen

Ja, davor bewahre Gott uns beide.

Freitag, 7. April 2017, 14:48

Forenbeitrag von: »HansSchulte«

THE WHISTLE - Horror Kurzfilm

Technisch und inszenatorisch sehr gelungen. Wie schon andere geschrieben habe wirkt es professionell. Saubere Arbeit und gut gespielt / akustisiert. Schwäche: Es ist viel zu dunkel. Wie sehr viele Filme heute. Zwar weiß ich, was ihr an Unheimlichem mit der Dunkelheit ausdrücken wollt, aber es macht trotzdem keine wirkliche Freude seine Augen immer wieder zu belasten mit verhältnismäßig wenig Erkennbarem. Tipp: Seht euch mal Filme der 80er Jahre an. Da erkennt man am Nachthimmel und ganz weit ent...