Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 377.

Mittwoch, 23. August 2017, 11:34

Forenbeitrag von: »LennO«

Wie bringt man einen Absturz von einem Berg relativ real rüber?

Auch in den 90er gabs es schon ne Menge VFX und Compositing. Entweder die Person reincompen, oder den Ber nach unten erweitern. Beides aber damals wenn dann nur genutzt wenn absolut nötig, und eher nich im deutschen TV Aber was den speziellen Fall angeht: So filmen, dass man nicht sieht wie tief die Person wirklich fällt. Unten ne Matte hin. Und das macht dann auch ne Stunt Person. Für tiefes runterfallen: Da wird einfach ne Puppe runtergeworfen.

Montag, 7. August 2017, 22:57

Forenbeitrag von: »LennO«

Wie bekomme ich die After Effects CS5 Kamera nach Blender (Atom-Script funktioniert nicht) oder Maya?

Siehs so, jetzt hast du ja ne Version mit der du leben kannst und jetzt könntest du zurückgehen und schauen ob du das Problem doch noch gelöst kriegst – ohne Zeitdruck Wenn du dich mehr mit 3d beschäftigen willst, ist es halt in erster Linie so dass wir hauptsächlich anstelle von Artists die meiste Zeit eher allgemeine Probemlöser sind Und du hast da zwar n simples Problem, aber wie aller Anfang sinds halt die Kleinigkeiten zu Beginn. Die zu lösen hilft aber mehr Verständnis für das Große Ganze ...

Sonntag, 6. August 2017, 05:45

Forenbeitrag von: »LennO«

Wie bekomme ich die After Effects CS5 Kamera nach Blender (Atom-Script funktioniert nicht) oder Maya?

Wenn auch nicht super gut zu erkennen, sieht mir das mehr nach nem Frame-Offset als irgendwas anderem aus. Du sagtest oben das hast du aber schon probiert? Unten nochmal n Screenshot wo du den Offset einstellen kannst, oder alternativ die Expression für den Frame abwandeln (anstatt .frameExtension=frame einfach .frameExtension=frame+1 oder .frameExtension=frame-2). Versuche mal auch einen negativen Offset, und gefühlt sind das vielleicht mehr als 1 Frame… also ruhig mal -3, -2, -1, +1, +2, +3 un...

Samstag, 5. August 2017, 21:53

Forenbeitrag von: »LennO«

Wie bekomme ich die After Effects CS5 Kamera nach Blender (Atom-Script funktioniert nicht) oder Maya?

Dann stell die Framerate in Maya mal auf 24 und schau was passiert Nichts unversucht lassen. Auch kannst du ja einfach mal eine Sequenz aus Maya rendern mit Alpha (Hardware Renderer reicht ja) und in AE drüber legen, und dann dort eine oder zwei frames nach vorne oder hinten schieben und schauen ob es ein offset ist, oder so erkennen, woran es liegen könnte (falsche Brennweite etc). Ansonsten poste doch mal ein Screenshot aus Maya und aus AE, dann kann man zumindest mal die Differenz anschauen u...

Samstag, 5. August 2017, 21:09

Forenbeitrag von: »LennO«

[Premiere Pro CS6] Änderungen in AE (Dynamic Link) werden nicht in gerenderte Premiere-Sequenz übernommen

Zitat von »Marcus Gräfe« Ich kapiere nicht, wieso das passiert. Nur ein Rechnerneustart hilft... Ist es vielleicht irgendeine Option in AE oder PP, die das Verhalten bewirkt? Denn man liest nur sehr wenig von diesem Problem. Ich habe das aber extrem häufig. Nein, das ist kein Option, das ist ganz einfach so. Das ist auch kein berechenbares Verhalten oder Feature, sondern ein klassischer, aber nicht leicht nachzuvollziehender, Bug. Erlebt hat das jeder schonmal der den Dynamic Link verwendet, un...

Samstag, 5. August 2017, 21:01

Forenbeitrag von: »LennO«

Wie bekomme ich die After Effects CS5 Kamera nach Blender (Atom-Script funktioniert nicht) oder Maya?

Zitat von »JanH« Hallo! In Maya (2015 und 2017) kann ich die Tracking-Datei (für Kamera und Nullobjekte) zwar öffnen und alles wird wie gewohnt angezeigt, aber die Trackingpunkte »wackeln an den ›Punkten‹ im Video vorbei«, wenn ich die Image Plane für die Bildsequenz dazu schalte. Insofern »wackelt« natürlich auch der gerenderte 3D-Text, wenn ich ihn so in After Effects CS5 einfüge. Nun, wackelende Tracking-Punkte gegenüber der Footage deuten normalerweise auf einem simplen Frame oder Framerate...

Sonntag, 30. Juli 2017, 11:08

Forenbeitrag von: »LennO«

Sich selber Klonen

Klar, ein unsichtbarer Schnitt in nem schnellen (sehr schnellen) Schwenk geht immer. Sofern man drauf achtet beide Male die Kamera annähernd gleich zu führen. Hat aber eigentlich wenig mit der Ausgangsfrage des Threaderstellers zu tun, bei der eindeutig von mehreren Personen, zumindest zwei, in einem Bild gesprochen wird. Aber den unsichtbaren Schnitt würde ich auch als logistisch umsetzbare Alternative gegenüber einer statischen ansehen. Natürlich könnte man auch in einer Kamerfahrt in den Hint...

Samstag, 29. Juli 2017, 22:25

Forenbeitrag von: »LennO«

Sich selber Klonen

Zitat von »movie-grinder« vergiss es, das geht nicht Ich schliesse mich dieser Aussage an. Das sagen wir beide übrigens nicht einfach um dich zu ärgern, sondern weil es wirklich mit einfachen Mitteln nicht geht. Das ist ein logistisch extrem aufwendiges Shot am Drehort, und in der späteren Post auch nochmal eine knifflige VFX Aufgabe. Eine statische Aufnahme hast du dagegen in wenigen Handgriffen gelöst, wenn du das alles gut durchplanst und schießt. Für alles andere würde allein die Erklärung ...

Mittwoch, 19. Juli 2017, 21:58

Forenbeitrag von: »LennO«

Welche Bildrate beim Dreh verwenden?

Zitat von »Zeitraffer« Es ist ein Unterschied, ob ein timelapse (besthend aus Einzelfotos) mit 25 oder 29,97 auf YT hoch geladen wird. Man könnte auch auf 30 aufrunden. Deshalb nehmen fast alle timelapser "bewußt" beim Rendern ihrer Einzelfotos 29,97fps. Auch die Profis aus den USA, Rußland usw. machen das so! Und zwar bewußt! Hab ich nie bestritten. Ich behaupte trotzdem dass es aus einem Zusammenspiel von Faktoren liegt, und nicht an den 25FPS an sich. Ich hab ja explizit drauf hingewiesen da...

Mittwoch, 19. Juli 2017, 20:12

Forenbeitrag von: »LennO«

Welche Bildrate beim Dreh verwenden?

Zitat von »Zeitraffer« Fast alle timelapser (in DE und Ausland) nehmen 29,97fps fürs Internet. Ja, kann schonmal durchaus sein dass ein paar Wolken im Zeitraffer ruckeln wenn sie genau die "verbotenen Geschwindigkeiten" für 24/25 treffen, oder eben deine Aufnahmen waren ungünstig getimed für eine Wiedergabe bei 25. Unwahrscheinlich, aber kann. Wenn es dir darum geht: Dann nimm doch einfach 30 fürs Internet? Warum 29,97? Der einzige Grund warum andere Zeitraffer-Fotografen die benutzen ist der, ...

Mittwoch, 19. Juli 2017, 17:43

Forenbeitrag von: »LennO«

FEINKOST - ein kulinarischer Kurzfilm von Felix Wollner

Sicher nicht, aber wenn man mal ehrlich ist klingen die Antworten von fwmedia halt einfach etwas ignorant, was wiederum unsympathisch rüberkommt. Sage nicht dass ers so meint, liesst sich halt aber so. Da angesprochnenen Punkte mit "interessante Punkte" zu übergehen und direkt "So, jetzt aber was ganz anderes…" anzuschliessen, klingt nicht gerade so als hätte man sich mit der Kritik beschäftigt. Das muss man auch nicht, man kann Kritik auch ignorieren, wenn sie einem selbst unbegründet erscheint...

Mittwoch, 19. Juli 2017, 16:58

Forenbeitrag von: »LennO«

Welche Bildrate beim Dreh verwenden?

Mal davon abgesehen das obiges Video absolut richtig und lustig ist… Zitat von »Zeitraffer« Dort sind viele Videos in 29,97fps. Obwohl wir hier in DE eine Stromfrequenz von 50hz haben, gibt es bei der Wiedergabe keine Konflikte? Deshalb: Wo liegt die Abgrenzung für fps für TV oder Videos im Internet? Warum sollte es auch bei der Wiedergabe zu Konflikten kommen? Aber welchen Vorteil siehst du denn meinetwegen in 29,97? Die Framerate ist völlig beschissen zum denken und zum arbeiten. 25 und 24 sin...

Samstag, 1. Juli 2017, 17:17

Forenbeitrag von: »LennO«

[Produktionsblog] Omega – basierend auf "Es war einmal…der Weltraum"

Ich danke dir sehr! Freut mich sehr dass es gefällt Lennart

Freitag, 30. Juni 2017, 19:00

Forenbeitrag von: »LennO«

[Produktionsblog] Omega – basierend auf "Es war einmal…der Weltraum"

Zitat von »7River« Wird der Film auf DVD oder Blu-ray erscheinen? Vieleb lieben Dank! Sorry für die späte Antwort, hatte den Beitrag irgendwie übersehen. Ein limitiertes Blu-Ray Release wirds sicherlich geben! – wie es danach weitergeht, steht in den Sternen. Aber eine kleine Auflage mit Special Features, Making of und Interviews gehört natürlich irgendwo auch dazu. Nachdem ich jetzt wieder längere Zeit durch Jobs nicht weitermachen konnte, gibt es nun mal wieder ein Update, und ich hab mir wie...

Donnerstag, 29. Juni 2017, 13:42

Forenbeitrag von: »LennO«

Teures Filmmaterial

Mich würden ja mal die Gründe interessieren warum die Kamera "unbedingt HDR fähig" sein muss. In der Delivery HDR? Warum? (mal abgesehen davon dass HDR hier alles mögliche bedeuten kann vom Blendenumfang des RAWs zu HDR Fotografie zu Postpro-Float-Daten zur HDR Wiedergabe (die es nicht gibt…)) Jede aktuelle gute Kamera hat vernünftigen Dynamik-Umfang. Wofür 8K? Sicher dass ihr das braucht – bei solchen Anforderungen denke ich meistens eher, dass jemand da ein technisches Konzept missversteht als...

Dienstag, 13. Juni 2017, 18:55

Forenbeitrag von: »LennO«

Was tun gegen Reflexionen vom Greenscreen im Set?

Zitat von »Tiger« Mal aus Intresse, hast du den linken Rand wirklich komplett mit dem Keyer hinbekommen oder von Hand maskiert? Wenn es so blurry wird, komme ich beim Keyen immer ins Straucheln, oder ist da ein Trickt dabei, den ich noch nicht kenne? Bin kein Nuker, daher erschließt sich mir das nicht direkt beim Blick auf den Node Tree. Ich wäre dir dankbar für eine Erleuchtung Der linke Rand ist so aus dem Key. Die Rotopaint dient eigentlich nur dazu den unteren und einen kleinen Teil des obe...

Sonntag, 11. Juni 2017, 05:25

Forenbeitrag von: »LennO«

Ausschnittwerkzeug in After Effects CS 6

https://helpx.adobe.com/at/after-effects…aths-masks.html "Verschieben von Masken oder horizontales Verschieben von Ebenen hinter Masken"

Sonntag, 11. Juni 2017, 05:15

Forenbeitrag von: »LennO«

Was tun gegen Reflexionen vom Greenscreen im Set?

Klar kriegt man das gekeyed – bis auf die Tatsache dass dein grün ein wenig drüber ist (kannst du das runterstoppen, war das mal raw?) und dass du da rechts oben nen Hotspot hast, der besser nicht da wäre, ist das eigentlich ne vollkommen normale Greenscreen Aufnahme. Wäre der Screen dunkler, hättest du nicht so ein Problem mit hellen Rändern beim keyen aber auch das kriegt man weg. Spill gibts halt immer bei so ner großen Fläche grün (wird natürlich weniger wenn man da nicht ganz so viel Licht ...

Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:20

Forenbeitrag von: »LennO«

Musikvideodrehn geht das so`oder?

Zitat von »Tiger« Technisch ist das umsetzbar, allerdings nicht ganz einfach. Mindestens eine Person muss vom Hintergrund freigestellt werden. Relativ einfach geht das mit Blue- oder Greenscreen, gerade im Freien klappt das relativ gut. Dazu würdest du vom Stativ aus z.B. erst den Violispieler mit natürlichem Hintergrund und dann mit gleicher Kameraposition dich selbst mit Greenscreen als Hintergrund aufnehmen. Dann kannst du die 2. Aufnahme per Chroma Keyer (können viele Schnittprogramme) vom ...

Donnerstag, 11. Mai 2017, 12:56

Forenbeitrag von: »LennO«

Teures Filmmaterial

Zitat von »tevauloser« Joey hat recht. 90 Prozent der Filmbetrachter sehen keinen Unterschied zwischen einer GH4 und einer Red oder Arri. Der wichtigste Faktor ist derjenige, welche die Kamera bedient. Ähm naja… also natürlich ist die Kameraperson die wichtigste Person was die Bildgestaltung angeht. Dass du "keinen" Unterschied zwischen dem Material der genannten Kameras siehst, gilt vielleicht für die Youtube-komprimierte Version eines Hobbyusers, und für viele Filme macht es auch keinen drama...

Dienstag, 25. April 2017, 21:44

Forenbeitrag von: »LennO«

Bei Cinema 4D R18 laggt es überall!

Zitat von »Stipo« Hier nicht. Also von mir würde er hier genausoeine effiziente antwort bekommen wie drüben im c4dboard. Allerdings mangelt es ein wenig an informationen wie: Was genau laggt alles? Der viewport und anscheinend alles sonst, ok. Menüs auch? Seit wann ist das so, wurde etwas am Rechner verändert? CPU und RAM-auslastung wenn c4d läuft? Usw usf. Aber ja, bei so unspezifischen Problemstellungen ist der Maxon Support die erste Anlaufstelle. Dafür sind die nämlich da. Nicht um Leuten z...

Donnerstag, 20. April 2017, 20:34

Forenbeitrag von: »LennO«

Blackmagic Fusion Projekte

Zitat von »movie-grinder« ich finde fusion ja aus diversen gründen echt ätzend, aber die 3d features und render qualität hatte ich in nuke auch gerne. ich hoffe nuke 11 legt in der beziehung etwas nach. Anscheinend bist du ein top-downer wie ich, und kein lefty-righty (nein, gibt natürlich für jeden ne Menge andere Gründe). Links/Rechts hat für mich nur was in Shader Netzwerken zu suchen. Geht mir aber ähnlich prinzipiell. Zum compen würde ich auch immer Nuke Fusion vorziehen, aber in Sachen "v...

Mittwoch, 19. April 2017, 12:33

Forenbeitrag von: »LennO«

Blackmagic Fusion Projekte

Zitat von »Schloime« Wollte nur mal wieder was beitragen... Ja, ich habe auch mehr geschrieben um zu einem der wenigen node-basierten Threads hier was beizutragen, trotz meiner dauerhaften Beziehung zu Nuke und nur immer wieder kurzer Fusion Affären

Dienstag, 18. April 2017, 17:50

Forenbeitrag von: »LennO«

Blackmagic Fusion Projekte

Zitat von »Isyoutbgaming« Und einfacher als After Effects hört sich auch gut an "Einfacher" ist natürlich relativ – wenn du noch garkeine Compositing Erfahrung hast, ist der Einstieg in beide gleich. Wenn du Photoshop gewöhnt bist, kann es gut sein dass dir After Effects eher zugänglich ist zunächst, als die völlig andere Philosophie eines nodebasierten Programms, welches aber nach hinten raus und je komplexer die Szene immer flexibler ist. Es kommt halt auch ein bisschen drauf an, was du mache...

Dienstag, 18. April 2017, 05:20

Forenbeitrag von: »LennO«

Final Cut Pro X und After Effects gemeinsam nutzen

Zitat von »LuckyCoolFella« Wie es der Titel sagt, ist es möglich im Final Cut Pro X zu cutten dann in After Effects zu exportieren um dort weitere Effekte zu machen? Ja. Aus FCP halt die Videos oder Einzelbildsequenzen rausrendern und in After Effects laden Einen direkten Link gibt es nicht – brauch man auch nicht. Macht eh immer nur Probleme

Dienstag, 18. April 2017, 05:08

Forenbeitrag von: »LennO«

Blackmagic Fusion Projekte

Zitat von »Isyoutbgaming« ihr habt da echt coole sachen erstellt, aber das Programm scheint ja schon etwas komplexer zu sein . Wie lange habt ihr gebraucht um dort zu sein wo ihr jetzt steht? Lg... Wenn du dich einmal ein paar Tage mit nodebasiertem Compositing (egal ob in Fusion oder Nuke) beschäftigst, wirst du nichtmehr zu irgendwas anderem zurückwollen Was den Bodennebel angeht: Ich kann eure Fusion Comps grad nicht austesten, da ich hier grad nur Nuke zur Verfügung habe… Daher weiss ich ni...

Samstag, 8. April 2017, 07:20

Forenbeitrag von: »LennO«

Gedanken zum Filmemachen

Gerlinde: Bei diesem durch Wikineinträge ergoogleten Allgemeinposten der rein garnichts mit Filmrealität zu tun hat(und was Planung und das "A und O" unterschiedlicher Bereiche einer Produktion sind weißt du ganz einfach nicht) empfehle ich dir, wie jemand vorher, echt mal an einer Produktion teilzunehmen, und dabei zuzuschauen. Deine Verkürzung von vielleicht noch ansatzweise richtigen Bestandteilen eines Produktionsablaufes ist eine so arge Verknappung von Tatsachen, dass ich genausogut behaup...

Freitag, 7. April 2017, 01:33

Forenbeitrag von: »LennO«

Gedanken zum Filmemachen

Leute Vermutlich meinte joey entweder 200 oder es war eine grob überschlagene 2000 wobei die richtige Zahl vermutlich dann eher um die tausend läge. Aber was ihr hier rechnet ist goldig. Kein freischaffender in der filmbranche hat 165 Urlaubstage im Jahr, oder anderweitige Ausfalltage. Als Cutter irgendwo kommst du locker auf ne große Summe Projekte innerhalb kürzester Zeit. Bei mir sammeln sich im Jahr auch ne Menge Produktionen an, natürlich nicht so viele, da mein Department halt länger an Di...

Samstag, 1. April 2017, 14:02

Forenbeitrag von: »LennO«

[Produktionsblog] Omega – basierend auf "Es war einmal…der Weltraum"

Zitat von »Barade« Hey, habe das hier durch Zufall entdeckt. Die Serie habe ich als Kind immer geschaut und sie hat mir sehr gut gefallen. Von daher ein sehr cooles Projekt! Dankeschön! Na dann hoffe ich mal, dass du es später schauen wirst, und es dir gefällt. Oder ob wir gegen die Kindheitserinnerungen nicht ankämpfen können. Auf jedenfall ist es übrigens interessant die Serie mal als erwachsener zu schauen. Wäre ich nur nach meinen Kindheitserinnerungen gegangen, hätte ich geglaubt dass die ...

Sonntag, 19. März 2017, 21:28

Forenbeitrag von: »LennO«

Matte Paintings - PC oder Glas?

Theoretisch könntest du das heute noch genauso machen, allerdings mit Abwandlungen… Allerdings stellt sich die Frage: Wieso solltest du das tun? Es gibt keinerlei Vorteil davon. Auch heute ist es egal wie das Painting an sich ensteht (die meisten sind halt ein Mix aus 3D CGI + Photomanpiluation, aber die können auch genausogut gut gebrusht sein, ob digital oder mit ner Sprühpistole oder nem Pinsel speilt dabei keine Rolle). Was aber natürlich heute digital sauberer, schneller und effizienter geh...