Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FabianX

Registrierter Benutzer

  • »FabianX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 25. August 2017

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. August 2017, 15:41

Wie macht man so du Video?

Hi,

Letzt auf YouTube habe ich folgendes Video gesehen:



Ich frage mich, wie genau diese Video gemacht wurde. Normalerweise zeichnet der Ersteller einfach, sprich er macht jede Sekunde ein Bild von einem Blatt Papier und seiner Hand beim Zeichen.

Das kann ja bei diesem YouTube Video nicht der Fall sein, da man die Hand nicht sieht und es auch sonst zu flüssig aussieht.

Hat jemand eine Idee, wie dieses Video gemacht wurde?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (26. August 2017, 16:07)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 019

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 26. August 2017, 16:06

Das Video wurde genau so gemacht wie du sagst, aber ohne Hand. Was entweder bedeutet, dass er die Hand bei jedem Bild einfach kurz weggenommen hat, oder, und das ist viel wahrscheinlicher, die Bilder mit einem Grafiktablett erstellt hat. Anschließend wurde auch offenbar mit einem Programm wie z. B. After Effects an der Grafik noch mal was verändert (z. B. bei 0'21", als sich die Sonne teilt).

movie-grinder

Registrierter Benutzer

  • »movie-grinder« ist männlich

Beiträge: 56

Dabei seit: 1. März 2016

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. August 2017, 21:33

also habs gerade mal probiert (sorry ich kann nicht zeichnen) aber die günstigste lösung scheint mir nuke zu sein weil kostenlos.


Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 206

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. August 2017, 23:43

die günstigste lösung scheint mir nuke zu sein weil kostenlos

...für non-commercial Projekte zumindest. Wenn es um bezahlte Jobs geht, ist Nuke leider ziemlich das Gegenteil von günstig :huh:

Mit Blender müsste das auch gehen. Grease Pencil in Kurven verwandeln und animieren. Habs jetzt nicht spontan probiert, wie gut das genau für solche Animationen taugt, habe aber damit schon ähnliche Sachen hinbekommen. Vorteil von Blender ist, daß man auch kommerzielle Projekte damit uneingeschränkt machen kann.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 291

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. August 2017, 09:51

Es gibt diverse Tools für sogenannte "scribble-Videos", mit denen man so etwas teilweise aus fertigen Vorlagen, aber auch aus importierten Grafiken automatisch erstellen lassen kann.

Als da wären z.B.: videoscribe, Easy Sketch, powtoon oder explaindio.

Kosten aber alle nen Grundbetrag und sind dann teilweise aufpreispflichtig erweiterbar.

Man kann damit halbwegs brauchbare Ergebnisse erzielen, aber kreativ ist anders.....
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nino_zuunami« (30. August 2017, 10:05)