Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Schuengal

Registrierter Benutzer

  • »Schuengal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 14. April 2013

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. Juli 2017, 14:30

Wie animierte Schnörkel erstellen

Ich brauche eure Hilfe.

Ich möchte solche Schnörkel wie in diesem Video bei den Zwischensequenzen zu sehen sind machen. Ich arbeite mit Magix Video Deluxe und habe noch Adobe Premiere Elements. Geht das mit diesen Programmen oder welches brauche ich.

https://www.facebook.com/wozubrauchtfrau…?type=3&theater

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (22. Juli 2017, 19:58)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 019

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 22. Juli 2017, 20:04

Vmtl. wirst du mit den beiden genannten Schnittprogrammen so etwas nicht realisieren können. Dazu brauchst du eine Software wie z. B. Adobe After Effects.

Vielleicht findest du aber auch kostenloses Stock Footage, welches du einfach verwenden kannst. So Schnörkel hat bestimmt schon mal jemand gemacht und online gestellt.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 799

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 144

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Juli 2017, 19:46

Wenn es nicht so furchtbar viel Schnörkel sein müssen:

Erstelle z.B. in Photoshop u.ä. ein Bild mit solchen Linien.

Stelle dann das Bild maximal groß (und speicher eine Kopie)

jetzt gehst du in das Magix Programm und schaltest die Bildschirmaufnahme ein.

Zurück in Photoshop fährst du nun mit dem Radiergummi die Linien weg.

Die Aufnahme wird in Magix geladen, der Ausschnitt angepasst und bei Effekte/Videoeffekte/Geschwindigkeit auf "reverse" klicken.....

Social Bookmarks