Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. April 2017, 13:23

Farbton aus Video isolieren (mit schwarzem/transparentem Hintergrund)

Hallo ihr Lieben,

ich brauch für ein aktuelles Großprojekt eure Hilfe. Ich hab ein Video, aus dem ich einen magentafarbenen Kreis so isolieren möchte, dass nur dieser Kreis auf schwarzem Hintergrund (oder noch besser: transparentem Hintergrund) übrig bleibt.

Ein bisschen so wie der Color Pass-Filter in Premiere, nur dass anstelle des entstehenden Schwarz-Weiß-Bildes gar keine Weiß-Infos mehr da sein dürfen. Quasi wie eine Reverse-Color-Key.

Vielleicht ist es ganz einfach, aber ich stehe da grad voll auf dem Schlauch. Zur Verfügung hab ich Premiere und AFX CC. Wenn das damit ginge, wäre das klasse. Wenn ich eine andere Software brauche, geht das auch klar.

Vielen Dank schon mal im Voraus! :)

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. April 2017, 13:29

Hallo,

ich kenne mich bei Premiere überhaupt nicht aus, aber könnte man den Magenta-Kreis normal colorkeyen (perfect denglisch), und die dabei entstehende Maske invertieren? Kann man die Maske überhaupt extrahieren?

In Fusion (kostenlos bei BMD) wären das ein paar Mausklicks... In DaVinci Resolve (auch kostenlos) auch...

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. April 2017, 13:32

Das klingt gut! Könntest du mir für Fusion eine Klickanleitung geben? Hab damit noch nie gearbeitet.

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. April 2017, 15:19

Klar, sollte gehen. Hilfreich wäre ein Bild aus dem Video, und vielleicht ein grober Abriss, was dann damit passieren soll. Wird das nur in einer kurzen Szene genutzt, oder soll das sowas wie ein Logo für den ganzen Filme werden, oder was überhaupt?
Sobald ich zuhause bin (jetzt noch in der Arbeit), und ich ein Bild aus dem Clip habe, setz ich mich mal hin und klick was zusammen. Im besten Fall könnte ich Dir dann den Flow (so heißen die Projektdateien in Fusion) schicken.

Bis dann.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. April 2017, 16:04

Das wäre klasse! :)

Es ist kein Film im engeren Sinne, sondern eine Aufzeichnung eines Einsatzes durch die Augen eines Rettungsassistenten. Der trägt eine Eye-Tracking-Brille, die genau aufzeichnet wo er hinschaut und das in in diesem Beispiel als magentafarbenen Kreis ausgibt. Er schaut natürlich mehreren Menschen ins Gesicht, die aus datenschutzrechtlichen Gründen anonymisiert werden müssen. Wenn jetzt aber Masken (Mosaik- oder Unschärfefilter) über die Köpfe gelegt werden, dann verschwindet leider auch der Eye-Tracking-Punkt (ist ja logisch, weil der in dasselbe Video fest eingebrannt ist. Das kommt leider so aus der Eye-Tracking-Software raus und geht nicht anders.). Wir wollen aber wissen, wann und wohin er anschaut (aber nicht wen). Also müssen wir irgendwie den magentafarbenen Punkt isolieren und im zweiten Schritt auf das anonymisierte Video legen.

Es muss am Ende nicht schön aussehen, kann die Farbe des Kreises ändern und kann auch Artefakte produzieren - alles egal ;)

Ein Standbild hab ich dir hier hochgeladen: https://uni-duisburg-essen.sciebo.de/ind…HobHRP2k9KJZPEM

Vielen Dank für deine Mühe! :)

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. April 2017, 16:13

OK, verstanden. Das Bild habe ich heruntergeladen und schon wird es etwas komplizierter. Da es in dem Bild (Film) sehr viel mit rot/magenta-Anteilen gibt, wird es wohl sportlich, aber ich probiere mal rum.
Wie dringend ist es denn? Muss es heute abend fertig sein, oder habe ich ein bis zwei Tage?

Noch was, aber die Antwort hast Du ja schon fast gegeben: Muß es am Schluß wieder der rosa Kreis sein oder kann man auch einen anderen Marker (vielleicht besser erkennbar) drüberlegen?

Edit: Das mal als erster Versuch. Müsste man jetzt im laufenden Video testen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Schloime« (5. April 2017, 16:37)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Selon Fischer

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. April 2017, 16:46

Wow, das sieht echt klasse aus! Mit den Artefakten könnte ich voll gut leben :) Der Kreis kann am Ende auch eine andere Farbe haben, das wäre kein Problem.

Wie hast du das gemacht? (sieht tatsächlich ziemlich easy aus, oder täusche ich mich?) Es hat auch ein paar Tage Zeit. Der Einsatz geht fast drei Stunden, da hab ich sowieso genug zu tun :D

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. April 2017, 16:52

Freut mich, dass es passt. Aber es ist fast zu einfach.
Fusion ist Node-basiert, im Gegensatz zu z.B. AfterEffects, das Timelinebasiert ist. Die kleinen Dinger unten drunter sind diese Nodes. Der erste (hier grün) ist der Loader, der lädt das Bild, die Quelle also.
Das nächste Kästchen ist der Chroma-Keyer, den ich mit etwas rumprobieren auf ziemlich genau magenta eingestellt habe. Fertig.

Dieses Ergebnis könnte man jetzt im Weiteren auf das korrigierte (verpixelte) Video drüberlegen, aber das kannst Du ja vermutlich wieder selber.

Solltest Du Fusion installieren wollen, können wir gerne weiter fachsimpeln, gerne auch telefonisch dann.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. April 2017, 17:59

Stark! Ich danke dir! Habs eben nachgebaut und somit das Tor in die Node-Welt aufgestoßen. Verrückt :D Ich komm auf dein Angebot zurück :)

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. April 2017, 18:00

Gerne. Meld Dich dann per PM oder Mail

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 206

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. April 2017, 22:04

Wegen den Artefakten: Die sind weit weg vom Kreis, daher sollte es recht gut funktionieren, den Kreis zu tracken (nach dem Keyer Node) und damit eine Garbage Matte zu erzeugen. Ich finde den magenta Kringel allerdings nicht besonders hübsch, daher würde ich noch nen Schritt weiter gehen und den eigentlichen Keyer Output nach dem Tracken komplett verwerfen. Mit den gewonnenen Tracking Daten kann man jede beliebige (aussagekräftigere) Grafik statt dem Kringel an der Position einblenden. Was ich mir auch gut vorstellen könnte, wäre ein Vignetten-Effekt, der dem Tracker folgt und alles außerhalb des Blickfelds des Rettungshelfers abdunkelt. Damit könnte sich der Zuschauer recht gut in die Situation hinein versetzen, daß er die Szene sozusagen mit den Augen des Rettungsassistenten sieht.

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. April 2017, 06:50

Hallo Tiger,
klingt alles erst mal gut, aber ich kenne den Originalfilm nicht. Wenn es um Eyetracker geht, kann es sein dass der Kreis ganz schön flott hin und her springt, und dann möglicherweise recht schwierig zu tracken ist. Man müsste also das Trackersuchfeld sehr groß machen. Auch kann es sein, dass die Artefakte deutlich mehr werden, wenn zum Beispiel Blut ins Spiel kommt und der Sani dauernd dort hinschaut.Alles andere stimmt natürlich, kommt aber drauf an, ob sich für das gewünschte Ergebnis der Aufwand lohnt.
Als Übung für's Node-basierte Compositing wäre es aber allemal gut.

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 206

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. April 2017, 19:34

Ja da hast du schon recht. Ich bin jetzt mal von einem nicht allzu arg hüpfenden Kreis ausgegangen, je nach Material kann die Methode natürlich auch in die Hose gehen. Mit Tracking nach dem Keyer sollte aber eine größere Search Area prinzipiell relativ unproblematisch sein, wird nur langsamer. Wäre tatsächlich mal interessant, einen bewegten Fetzen der Original Footage zu sehen.

Alternativ wäre es für solche Projekte cool, wenn man direkt Zugriff auf die Daten des Eye Trackers hätte, also nicht als Kreis im Video sondern als Koordinaten pro Frame in Tabellenform. Dann könnte man damit direkt per Script die Position einer Grafik, einer Vignette oder whatever steuern. Ist im Nachhinein vermutlich nicht mehr realisierbar aber vielleicht als Idee für die Zukunft...

Social Bookmarks