Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jay 17

Registrierter Benutzer

  • »Jay 17« ist männlich
  • »Jay 17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Dabei seit: 14. April 2015

Wohnort: Kleve

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 23:43

Voldemort Partikel Effekt

Hey ,
ich weis , ich bekomme von einigen direkt die Antwort : Das bekommst du nie im Leben hin . Trotzdem würde ich gerne wissen, womit man den Effekt ab Minute 1:50 hinbekommt .



Damit meine ich , mit welcher Methode ich diese Partikel erzeugen kann, die vom Objekt abfallen ( wie in dem Fall seine Haut ) und vor allem wie man die realistische Physik hinbekommt , das die Partikel realistisch sich bewegen .

Danke und schönen Abend noch :)

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 353

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 03:31

Nun, was für Software Erfahrung hast du denn und/oder zur Verfügung? Ich könnte jetzt ne Seiten lange Antwort verfassen, aber es ist glaube ich besser erstmal zu wissen wo deine Erfahrungswerte liegen um Worte zu wählen mit denen du was anfangen kannst oder Stichworte nach denen du googlen kannst ;)

Jay 17

Registrierter Benutzer

  • »Jay 17« ist männlich
  • »Jay 17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Dabei seit: 14. April 2015

Wohnort: Kleve

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15:28

Hey ich habe die Adobe CC und 3D Animation Programme ( sind ja für Schüler kostenlos ( 3DS Max oderC 4D ) . Ich würde mich über eine seitenlange Antwot freuen :)
Und ja , benutz die Fachbegriffe , falls was unklar ist Frage ich nach , sollte aber kein Problem sein .

Matti

Registrierter Benutzer

  • »Matti« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 24. August 2012

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 22:16

Ich bin mal gespannt was LennO sagt, aber ich schieße einfach mal ins Blaue :D

Ich denke, das ist ein einfacher Peel-Effekt. Das ganze ist einfach eine 3D-Partikelsimulation in Kombination mit einem 3D Modell von Voldemorts Kopf, welche man theoretisch garantiert irgendwie in jedem bekannteren 3D-Softwarepaket hinwurschteln könnte, am besten anbieten würden sich meiner Meinung aber Programme, in denen man das ganze nodebasiert angehen kann, wie z.B "Houdini" oder in 3Ds Max (in dem Fall mit Thinking Particles, wobei man sowas ähnliches garantiert auch mit PFlow hinbekommt).

Da Voldemorts Nase ja auch schon komplett CG ist, denke ich mal dass Sie dann einfach seinen kompletten Kopfbewegungen getrackt haben, den Kopf virtuell rekonstruiert haben, seinen Kopf in einem Kompositing Programm wie z.B Nuke stabilisiert und auf das Virtuelle Modell gemappt haben (sprich dass das 3D Modell vom Kopf 1:1 die selbe Textur besitzt wie in der Footage und man nun mit dem kopf anstellen kann, was man will, wie in dem Fall natürlich der Verlauf von verschiedenen Texturen und die Veränderung der Haut, je mehr die Haut verschwindet) und dann die oberste Schicht vom 3D Modell an den gewünschten Stellen halt langsam auflösen und wegfliegen lassen.

Wäre jetzt so mein spontaner Gedankengang.. Da ich auch sehr an Effekten in solchem "Ausmaß" interessiert bin, bin ich auch sehr neugierig, was die Profis hier sagen!

Softwaretechnisch geht sowas z.B in 3Ds Max mit dem Plugin "ThinkingParticles" ->


Dazu sei gesagt dass Programme wie 3Ds Max und oder auch gerade Houdini viel Eingewöhnungszeit brauchen. Aber gerade bei Houdini ist es unglaublich geil wenn es "Klick" gemacht hat und man merkt wie flexibel und komplex zugleich man Effekte aller Art erstellen kann!

Ich würde mir an deiner Stelle mal einen Überlick über eines der beiden genannten Programme beschaffen und versuchen zu verstehen, wie solche Effekte aufgebaut sind, welche Schritte alle notwendig sind und vorallem wo genau im ganzen Prozess von Konzept bis zum finalen Render die Dinge passieren, die dich interessieren!

Ich hoffe ich hab dich nicht all zu sehr verwirrt :D

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Jay 17, HAL

Jay 17

Registrierter Benutzer

  • »Jay 17« ist männlich
  • »Jay 17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Dabei seit: 14. April 2015

Wohnort: Kleve

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 23:06

Sehr schöne und kompetente Antwort . DANKE
Ich werde mich dann mal herantasten :)

Wenn jemand jedoch andere Herangehensweisen hat, einfach posten .
Interessiert mich sehr :)

movie-grinder

Registrierter Benutzer

  • »movie-grinder« ist männlich

Beiträge: 56

Dabei seit: 1. März 2016

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. Januar 2017, 22:56

du musst bei solchen effekten halt schauen was du an zeit und budget hast. in dem konkreten fall schätze ich mal so über den daumen hatten die 30-50k budget. das bedeutet da hannst du problemlos 5 leute einen monat mit beschäftigen. das bedeutet die werden vermutlich den ganzen kopf 3d modelliert haben, dann 3d getrackt, dann mit houdini die particle animation gemacht haben und das ganze dann mit nuke zusammen getakkert. ok so weit so gut. da du fragst wie so ein effekt geht unterstelle ich mal dein budget ist ein bissel niedriger, ich schätze so um die 0 euro und du bist eine one-man-army. dann so einen aufwand zu betreiben ist natürlich ein overkill. macht aber nix.
schau dir den effekt nochmal genau an. da löst sich ja nicht die ganze haut von 0 - 100% ab, sondern nur ein teil. das must du dir zu nutze nachen. du kannst anstatt alles 3d zu bauen den effekt auch 2,5d faken, das geht deutlich schneller und einfacher und sieht am ende genau so aus.
schnapp dir einen guten panar tracker. den aus nuke oder mocha, und dann track das gesicht in mehreren einzelnen flächen. wange links, wange rechts, stirn, nase links, nase rechts usw. ich persöhnlich denke eine wange, eine nasenseite und die stirn reicht. wenn du das gemacht hast, dann pappst du kleine flächen auf das gesicht, schön mit weichen masken. das funktioniert eigendlich sehr gut. dann dannst du einfache particle animationen von diesen flächen machen. die particle oder shatter effekte von after effects oder nuke sind dazu vollkommen ausreichend, für houdini brauchst du ein halbes physik studium, von daher ist das für dich nicht empfehlenswert, auch wenn es das geilste particle system von allen hat. das war der schwierige teil, jetzt kommt der leichte, du animiert noch weitere particle die sich schon von der haut abgelöst haben und von ihm weg fliegen. der zuschauer denkt automatisch, das die sich vorher von seiner haut abgelöst haben. feddich. schau bei potter, da fliegt auch ein haufen zeugs durh die luft was nie kontakt mit seinem gesicht hatte. das dient nur dazu den shot besser zu verhaufen.

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 353

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 14. Januar 2017, 14:09

Ach verdammt… ich wusste doch dass es da irgendeinen Thread gab den ich noch beantworten wollte. Offenbar der hier :D Sorry, vergessen! Aber mitlerweile wurde ja alles wichtige fürs erste erklärt, also schliesse ich mich einfach den Vorrednern an und würde sagen alle weiteren Details sind dann eher bei konkreten Rückfragen angebracht.

TriniTitty

Registrierter Benutzer

  • »TriniTitty« ist männlich

Beiträge: 54

Dabei seit: 11. August 2016

Wohnort: Kirchlengern

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 3. Februar 2017, 17:39

Grüße Jay,

Hier hat einer ein Tutorial über diesen Effekt gemacht. Es sieht aber nicht annähernd so aus wie im Original. Aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem, falls du es nicht schon längst hinbekommen hast.


Social Bookmarks