Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

NPMovies

Registrierter Benutzer

  • »NPMovies« ist männlich
  • »NPMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 17. November 2014

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Dezember 2014, 12:59

Blackmagic Fusion Erfahrungen

Hallo!
Ich bin gestern auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative für After Effects auf das Programm "Fusion" von Blackmagic gestoßen.
Ich habe, ehrlich gesagt, keine Ahnung von dem Programm und wollte fragen, ob jemand das Programm kennt und welche Erfahrungen er damit gemacht hat.
LG Niklas

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 502

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 152

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Dezember 2014, 13:51

Leider nein. Finde das Programm aber sehr interessant. Bin aber Mac User und muss warten bis BlackMagic das für den Mac umprogrammiert hat, dann werde ich es mir auf jeden Fall anschauen.

Tutorials findest du hier.
Kleine Showreels hier.

Ich an deiner Stelle würde es mir ohne zu zögern auf jeden Fall anschauen.

LG Rockstar

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Januar 2015, 13:17

Grüß Dich.

Ich hab seit Jahren Erfahrung damit und bin begeistert. Es war vorher ein hochpreisiges Produkt, das auch in Hollywood Produktionen regelmäßig eingesetzt wird. Blackmagic hat nun eine etwas limitierte (aber für Hobbyfilmer vollkommen brauchbare) Version kostenlos rausgebracht.

Ich hab damals nur kurz gebraucht, um das Konzept zu kapieren. Anstatt wie AE auf eine Timeline zu bauen, werden hier sämtliche Effekte als Nodes zusammengesteckt. Wenn man es einmal kapiert hat, ist es unglaublich intuitiv. Außerdem ist so ziemlich alles über Keyframes animierbar. Eine Timeline gibt es aber trotzdem noch, die im Hintergrung mit aufgebaut wird.

Nimm Dir die Zeit und probier damit rum, bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Als ersten Tipp Folgendes: Das Wort "Background" wird dummerweise in Fusion zweimal verwendet und sorgt am Anfang gerne für Verwirrung.
Einmal gibt es den Node/Operator "Background", der tatsächlich einen Hintergrund erzeugt, ein- oder mehrfarbig, in beliebiger Größe.
Als Zweites gibt es an den Nodes grundsätzlich zwei Eingänge (die kleinen Pfeilchen), einen gelben und einen grünen. Der gelbe heisst dann auch "Background" legt aber in Zusammenspiel mit dem grünen "Foreground" nur die Reihenfolge der Eingänge fest. Background ist also die untere Ebene, Foreground die obere Ebene in einem Node. (Die blauen Pfeilchen sind Eingänge für Masken)

Die Namensgebung haben die bis heute nicht geändert. Ansonsten fällt mir nichts Negatives an dem Programm ein.

Schönen Gruß und Gutes Neues Jahr,

Thomas

NPMovies

Registrierter Benutzer

  • »NPMovies« ist männlich
  • »NPMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 17. November 2014

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. Januar 2015, 14:31

Vielen Dank für eure Antworten!
Ich habe Fusion ausprobiert, aber Fusion ist nicht genau das, was ich brauche. Ich werd' mir wohl irgendwann AE kaufen müssen.
LG Niklas

Social Bookmarks