Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 20. November 2005, 23:55

Diesmal eine praktische Frage

Also, ich bin Vater geworden, das hat noch nix mit dem Forum zu tun, aber ich möchte ein Introvideo für die ersten Videoaufahmen meiner kleinen Tochter machen.

Das meisste darin ist nur Schrift, die hauptsächlich mit dem AE standard anamiert werden soll.

Zu Beginn jedoch möchte ich aber den Text abweichend vom Standard animieren, und zwar etwa so:

der Text kommt einem aus der Mitte des Bildschirmes auf einen zu, und zwar schnell, der text bremst dann runter und wird aber dennoch ständig größer (um ihn lesen zu können) dann soll der text schnell auf einen zurauschen und in einem Lichtblitz verschwinden.
Heth hat das mal so etwa in seinen Filmen verwendet.

Kann mir jemand Tipps dazugeben?

Danke und GRuß,
Lio

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. November 2005, 08:28

Am einfachsten ist es den Text als 3D Ebene zu deklarieren und ihn dann einfach mit Positionskeyframes auf der Z-Achse zu animieren. Aktivere am besten für die Ebene und die Komposition ansich die Bewegungsunschärfe und dann einfach nur noch die paar Keyframes setzen und fertig. Am Ende vielleicht noch ne weiß Farbfläche einbauen die den Blitz darstellt. Mehr mach ich für gewöhnlich auch nicht um den Effekt zu erzielen.

Achja und herzlichen GLückwunsch zu den Vaterfreuden ;)

3

Montag, 21. November 2005, 09:09

yo, danke, werd ich mal so ausprobieren.
meisstens habe ich in den nachtstunden etwas zeit dafür.
der tag hat momentan noch 21 Stunden, leider dennoch nicht genug
das Intro innerhalb einer Woche fertigzustellen.

wenns aber was geworden ist werds ich hier mal einstellen.

bis dahin werde ich mich aber noch ein paar mal melden müssen.

ach ja, wie jetzt z.B.:

wenn ich mit der kamera um den text fahre, dann sieht der ja ziemlich dünn aus. Kann AE den eigenen Text wirklich 3d darstellen, also den Text auch breit machen?


Danke und Gruß,
Lio

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. November 2005, 09:38

Nein ich *glaube* das es ohne Dritthersteller Plugins nicht möglich ist. Aber dafür würde ich eh ein 3D Programm bemühen, da man dort auch gleich andere Effekte wie Spiegelungen usw einbauen kann.

5

Montag, 21. November 2005, 12:22

ok, dann werde ich mal schauen, ob ich in c4d was hinbekomme.

die Filme, die Du gedreht und bearbeitet hast, hast Du die für Dich in DVD qualität?

Mich wundert, dass wenn ich in AE eine "Animation" erstelle, also nur Text, Licht und Kamera, und diese Kamera bewegen lass und das ganze nur 10 sek dauert, die avi-Datei dann 350 mb groß ist und mein 3ghz rechner die Datei kaum verarbeiten kann.

Aber ich schätze mal mit AE stosst man schnell an seine Grenzen.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 21. November 2005, 12:42

Nein das liegt einfach daran das man standardmäßig aus AE unkomprimierte AVI Dateien ausgiebt. Die haben dann halt volle 720x576 bei 25 Bildern pro Sekunde, da kommt schnell ne Menge an Daten zusammen. Die Datenmenge ist schlichtweg zu hoch das die Festplatten das ganze in Echtzeit wiedergeben können. Ist gar nicht mal so sehr vom Rechner abhängig. Die letztendlichen DVD Daten sind sogar bedeutend kleiner. Ich hab mal ne TestDVD mit unseren ersten beiden Invasion2 Trailern gemacht. Das Image war mal gerade 150 MB und das Bild ist brilliant. Als DV Version waren die beiden Trailer zusammen über 1 GB groß...

Grimbol

unregistriert

7

Donnerstag, 24. November 2005, 16:53

ebenfalls glückwunsch zum VAter!
Den Text kann man in AE mit dem Zertrümmern effekt etwas dicker machen. Nimm einen Text in eine Komposition. auf diese dann den Zertrümmerneffekt anwenden. Einfach alle Kräfte auf 0 und auch die SChwerkraft ausschalten. DAnn den Regler für die dicke der Partikel anpassen und die Kamera animieren. Das sollte ganz ordentliche ergebnisse liefern...

Social Bookmarks