Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PL-Films

Registrierter Benutzer

  • »PL-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 30. November 2008

Wohnort: Bretten

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. April 2013, 13:03

Digitale Zähler/Uhren

Hallo alle zusammen,

auf Grund diesem Thread (Uhr in Video) habe ich mich einmal hingesetzt und ein AfterEffects-Projekt mit Expressions geschrieben, das alle möglichen Arten von Zählern (Uhren, Ladebalken, Prozentanzeige) enthält. Anbei findet ihr die Dateien (inkl. ausführlicher Anleitung) zum Download, sie kann relativ einfach (auch mit eigenen Grafiken) angepasst werden.

Das Projekt besteht aus einer Komposition "MAIN". In dieser befinden sich alle möglichen Arten von Zählern:

> Eine "klassische" Uhr
> Ein Ladebalken
> Eine Prozentanzeige
> Eine Digitaluhr die hochzählt
> Eine Digitaluhr die herunterzählt

Zusätzlich dazu befindet sich noch eine Formebene "Einstellungen" darin, in der alle möglichen Einstellungen für die Zähler gemacht werden können. !Manche Einstellungen verändern mehrere Zähler!
Vorweg: Die Zähler sind normale AFX-Elemente und können als solche auch verändert werden (Skalieren, verschieben, Schriftart ändern usw.). Abgesehen natürlich von den Parametern, die per Expression festgelegt sind.
Ebenfalls könnt ihr alle Zähler auch einfach in andere Kompositionen verschieben. Hierzu müsst ihr lediglich beachten, dass ihr die "Einstellungen"-Ebene mitnehmen müsst, da hier die Einstellungen für die Zähler untergebracht sind.
Ihr könnt die Komposition auch mit einer beliebigen Länge wählen (auch die "MAIN"-Komposition). Die Zähler passen sich automatisch an. Ihr müsst lediglich die Ebenen in der Timeline eventuell länger ziehen.

Das Projekt ist als FullHD-Projekt in 25fps angelegt, sollte sich aber ohne Probleme transformieren lassen.

Rechtliche Seite:
-----------------
Ihr dürft die angebenen Dateien gerne in euren Projekt (egal ob privat, öffentlich oder kommerziell) nutzen und auch verändern. Ich würde mich über eine Nennung im Abspann o.ä. in der Form "Lukas Block - PuzzleLightFilms GbR" freuen, solltet ihr von den Zählern !exzessiven! Gebrauch machen. Ansonsten dürft ihr sie gerne einfach so einbinden.
Untersagt ist es ohne Rücksprache mit mir, das Projekt irgendwo öffentlich zugänglich zu machen oder als euer eigenes Werk auszugeben. (Versteht sich aber von alleine.) =)
Desweiteren garantiere ich keine Funktionalität, Weiterentwicklung, Support oder ähnliches.
Ich wünsche euch viel Spaß damit!

Über Rückmeldung bzw. Bug-Report würde ich mich freuen!
Freundliche Grüße

Lukas Block
PuzzleLightFilms GbR


Clock.zip

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23, pikk, freezer

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. April 2013, 13:29

Grummel, jetzt habe ich gerade mit einem vierstündigen Rendervorgang angefangen. Aber ich bin schon sehr gespannt, mir das nachher mal anzusehen. Vielen Dank für deine Mühe jedenfalls! :)

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. April 2013, 23:32

So, hab mich jetzt mal damit beschäftigt und kann nur sagen: Echt genial! :)

Funktioniert, ist einfach zu verstehen und mit ein Bisschen Ahnung hat man echt so gut wie alle Möglichkeiten der Anpassung.

Ein einziges Problem hatte nur: Wenn ich die Videoauflösung verringere, wird der Balken zu schnell voll. Mit der Skalierung hat das nichts zu tun. Welche Einstellung muss ich da wie anpassen? Hab mit AE-Expressions leider nicht so den Durchblick.

PL-Films

Registrierter Benutzer

  • »PL-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 30. November 2008

Wohnort: Bretten

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. April 2013, 07:33

Update ;)

Das mit dem Ladebalken ist leider nich so intuitiv geworden, wie ich wollte. Expressions brauchst du dafür aber nicht... =)
Im Spoiler befindet sich die Lösung für die "alte" Version.

Spoiler Spoiler


Dafür musst du bei der "Einstellungen"-Ebene die Einstellung "Ladebalken (start,ende)" nehmen. "start" gibt in horizontale Richtung in Pixeln den Start des Ladebalkens an. Hier sollte standardmäßig 0 stehen, also genau der linke Rand der Komposition. "ende" gibt analog an, wo der Ladebalken am Ende der Komposition steht. Das sollte standardmäßig bei 1920. Bei einer Full-HD-Auflösung bedeutet dies der rechte Rand. Wenn du die Komposition nun verkleinerst, dann musst du "ende" auf den neuen Wert deines rechten Randes legen. Sprich bei PAL SD zum Beispiel 720. Wenn du es auf 1920 lässt, dann steht der Ladebalken am Ende der Komposition wirklich bei 1920, rauscht also durchs Bild und bleibt außerhalb des Bildbereiches weiter stehen...
Hoffe, das war verständlich! Wenn ich Zeit habe mache ich ein kleines intuitiveres Update. Danke für die Rückmeldung!


[EDIT]
Habe direkt das "Update" gemacht. Anbei die neuere Version. Der Ladebalken wird nun über % eingestellt und passt sich beim Kompositionsauflösung verändern automatisch an.
Clock_1_0_1.zip

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PL-Films« (19. April 2013, 07:51)


pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. April 2013, 12:52

Danke, mit dem Update und deiner Erklärung hab ichs jetzt gecheckt. Musste allerdings feststellen, dass Ladebalken und Prozentanzeige auf einen Endpunkt von z.B. 53,3 eingestellt werden, wenn ich die Auflösung auf SD reduziere. Manuelles ändern des Wertes brachte Abhilfe, aber Vielleicht kennst du dafür ja auch noch nen Trick, der Leuten hilft, die sowas zum Verzweifeln bringen könnte. Ansonsten scheint es jetzt perfekt zu funzen! :)

PL-Films

Registrierter Benutzer

  • »PL-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 30. November 2008

Wohnort: Bretten

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. April 2013, 14:34

Hey, schön das zu hören.
Die 53,3% beim Herunterskalieren treten auf, da ich zur Einstellung einen Punkt benutze. Der wird der auch entsprechend heruntergerechnet. Vielleicht finde ich da noch eine bessere Lösung. (Ich möchte keine zwei Regler einstellen.)
Momentan halte ich das aber für die noch beste Lösung, da, wenn man für ende = 100 einstellt, ja nach wie vor der Balken über die gesamte Breite läuft. Sprich: Die Werte verändern sich, aber man kann da relativ relaxed eingreifen und alles wieder zurückstellen.

Social Bookmarks