Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

andi-mit-i

Registrierter Benutzer

  • »andi-mit-i« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 24. Februar 2014

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. November 2017, 13:12

Premiere Pro - Vorschaubilder Rot

Hallo miteinander,

da ich ein Projekt in 4k zu schneiden habe liebäugele ich momentan mit der Anschaffung von Premiere Pro, hab die Testversion installiert
und habe das Problem, dass nach einem Tag problemlosem Arbeiten plötzlich die Vorschaubilder teilweise rot angezeigt werden.

Beim Abspielen hängt das Bild oft nach flüssigem Lauf komplett.

Hängt das mit dem Arbeitsspeicher zusammen?

Ich arbeite mit IntelCore i5-4460 CPU 3.20GHz und 16 GB Ram

Grüße, Andi

SRS

Registrierter Benutzer

  • »SRS« ist männlich

Beiträge: 3

Dabei seit: 31. Oktober 2017

Wohnort: Nähe Landsberg am Lech

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. November 2017, 17:47

Ja, kann damit zusamnenhängen. Stell mal die Qualität auf halb odet ein viertel runter. Läufte es dann?
Gruss
Simon

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 021

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 312

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. November 2017, 19:17

Es liegt wohl eher an deinem Prozessor, der für aktuelle Filmprojekte überhaupt nicht mehr zeitgemäß ist.

Bluescreen

Registrierter Benutzer

  • »Bluescreen« ist männlich

Beiträge: 40

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. November 2017, 22:40

Es gibt aber auch die Möglichkeit, mit Premiere 4k-Material auf schwächeren PCs zu schneiden, indem du sogenannte Proxys erstellst.

Das sind im Prinzip herunterskalierte Versionen von deinem Rohmaterial, die du für den Schnitt verwenden kannst, um eine ruckelfreie Vorschau zu haben. Wenn man die Proxys einmal erstellt hat, kann man mit einem Klick zwischen Original und Proxy wechseln (wenn du z.B. für die Farbkorrektur die maximale Auflösung haben willst). Gerendert wird das Ganze später selbstverständlich auf Basis des Original-Rohmaterials.

Es gibt dazu etliche Tutorials:



Viel Erfolg
Felix

Social Bookmarks