Du bist nicht angemeldet.

Superman

Registrierter Benutzer

  • »Superman« ist männlich
  • »Superman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 22. August 2016

Wohnort: Salem

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. August 2016, 17:22

Position, Bewegung und Ausschnitt mehrere Filmclips schneiden

Hallo,
ich benutze Magix Video delux Pro 2014 und habe mich an ein Film Introprojekt gemacht, das dem Intro von "Wo Europa begann" von der ARD ähneln soll, siehe hierzu:
http://www.ardmediathek.de/tv/Die-Videob…mentId=35437140
Ich habe mit den Tools von Ausschnitt, Größe, Position und Alpha Masken schon rumprobiert, aber es hat sich mir noch kein realistischer Weg aufgezeichnet, wie man so was "einfach unjd elegant" erstellen kann, ohne es zu einer Doktorarbeit kommen zu lassen.

Hat einer eine Idee, oder sowas schon mal ausprobiert ?
Würde mich über eine Antwort freuen und
Gruß Superman

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. August 2016, 20:04

Ist eigentlich sehr einfach, wenn man weiß wie. Die Schwierigkeit ist, dass du dich ein wenig in abstraktem Denken üben musst. Stell dir vielleicht einfach mal vor, dass die Videos außerhalb des Sichtbaren Bildbereiches noch da sind und dann überleg dir, wie du sie herum schieben würdest, wenn du das per Hand machen müsstest und versuche das dann mit der Software nachzuahmen. Funktioniert VDL auch über Keyframes? Sollte eigentlich. Wenn du nicht weißt, was das ist, musst du dich damit befassen. Das bedeutet kurz erklärt, dass du der Software sagst, was du an einer bestimmten Stelle im Bild haben willst und sie die Zwischenschritte dann selbst berechnet. Masken brauchst du hier nur, wenn die Clips sich überschneiden. Die sorgen sozusagen dafür, dass im sichtbaren Bild etwas "heraus geschnitten" und damit unsichtbar wird. Im Grunde kannst du auch ganz auf Masken verzichten, wenn du etwas von deinem Vorbild abweichst.

Wahrscheinlich hast du dir etwas mehr Anleitung erhofft, aber solche Sachen muss man leider lernen. Das ist aber auch wirklich keine schwierige Sache und sollte nach ein paar Tagen sehr gut sitzen, wenn du dich etwas rein hängst. :)

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 805

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 145

  • Private Nachricht senden

Superman

Registrierter Benutzer

  • »Superman« ist männlich
  • »Superman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 22. August 2016

Wohnort: Salem

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. August 2016, 21:42

Erst mal Dank an pikk und Wabu für die "Erste Hilfe".

Vielleicht habe ich mein Problem nicht präzise genug beschrieben. Es soll so aussehen, wie im attached file Example.m2ts (zip file). D.h. der Ausschnitt soll über Keyframes gesteuert werden und das kann VDL leider nicht, da die entsprechenden Marker bei "Ausschnitt" ausgegraut sind. Ich habe es mal so probiert, wie im attached Bild dargestellt, also:
1. Spur = Videoausschnitt, hier aber fest und nicht mit Keyframes gesteuert
2. Spur = Linkes Black bmp Bild, das ich dann über das ganze obere Video mit Keyframes verschiebe. Das gleiche dann mit dem 2. rechten Black bmp Bild wieder zurück
Nach meinem Dafürhalten ist das aber eine Krücke und viel zu kompliziert, das müßte doch einfacher gehen, oder ?

@pikk: Ja, natürlich funktioniert VDL auch über Keyframes, die ich entsprechend nutze und das hin und herschieben ist kein Problem mit diesen.
»Superman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Image1.jpg
»Superman« hat folgende Datei angehängt:
  • Example.zip (4,88 MB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Februar 2017, 16:28)

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 805

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 145

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. August 2016, 08:26

Im zweiten link sind die Unterschiede beschrieben.

Ausschnitt bedeutet in der Tat: Der Teil der Filmfläche die ausgesucht ist kann nicht verändert werden.

Was man kann: dieses dann positionieren in welcher Größe auch immer und wo auch immer.

Kann man hier nachlesen:

http://www.magix.info/de/ausschnitt-auss…ing.581336.html

wie man das trotzdem machen kann steht im oben genannten 2. link in der pdf auf Seite 5

Edit:

jetzt habe ich mir mal das Beispiel angesehen.

Kleiner Tipp:

Ich nehme (fast) immer eine weiße Fläche als Maske. Mit Alpha wird definiert das nur da das Bild "durchkommt"

Würde in deinem Beispiel bedeuten:

Nicht Ausschnitt wählen.

Eine weiße Fläche zurechtziehen (Position/Größe) die z.B.: 1920 Pixel hat und die gewünschte Höhe.

Wenn die jetzt in die Filmfläche reinfährt hast du den gleichen Effekt wie du ihn zeigst.

Wenn das Bild kplt ist, anhalten und dann weiter laufen lassen.

Der Vorteil ist: Mit dem Video kannst du hinter diesem "Fenster" machen was du willst - zoomen, schwenken however

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wabu« (23. August 2016, 08:35)


Superman

Registrierter Benutzer

  • »Superman« ist männlich
  • »Superman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 22. August 2016

Wohnort: Salem

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 23. August 2016, 20:33

Hallo wabu,
vielen Dank für Deine letzten Tipps unter dem Heading "Edit", die eine große Hilfe sind.
Darüber hinnaus habe ich jetzt gelernt, dass es doch kein "eleganteres" Verfahren gibt, um diese Effekte zu erzeugen.
Ich lasse das Thema noch ein paar Tage offen, vielleicht gibt's ja doch noch den einen oder anderen Experten, der noch 'nen weiteren Tipp hat.
Grüße
Superman

Social Bookmarks