Du bist nicht angemeldet.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. August 2016, 18:30

Software zum Auffinden von Bildunterschieden gesucht

Hey, ich könnte gut ein Plugin für Premiere Pro bzw. After Effects oder eine Standalone-Software für Windows gebrauchen, die über einen längeren Zeitraum einen Teil (Bildausschnitt) eines Videos analysiert und mir im Anschluss zeigt, an welchen Stellen (größere) Veränderungen auftreten.

Hintergrund der Frage ist, dass ich ein Interview schneide, in das ich ein gefaktes Stück Vorhang montiert habe, weil es so wesentlich schöner aussieht. Damit das nicht so auffällt, habe ich dafür das Videomaterial aus einer anderen Perspektive genommen, anstatt ein Standbild zu verwenden. Leider flattert da öfter mal eine Hand herein und es ist natürlich äußerst mühsam, das über 60 Minuten alles nur mit den Augen zu kontrollieren.
Bin jetzt zwar schon fast durch, aber für das nächste Mal wäre es sicher eine große Bereicherung.

Ich freu mich über jede Empfehlung und natürlich auch über passende Suchbegriffe, die mir nicht nur Frust bescheren. :)

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. August 2016, 18:48

Auf dem Gebiet gibt es nichts was mir bekannt wäre. Grundsätzlich ist es aber auch nicht sonderlich einfach, da einen objektiven Standard festzulegen. Grundsätzlich klar, geht das, durch ne simple Difference in dem Fall, allderings wäre dann natürlich entscheiden wie groß bereits die Differenz zwischen "mit" und "ohne" Vorhang ist, und inwiefern die Hand noch messbar ins Gewicht fallen würde. Für einen Menschen ist eine solche Differenz leichter zu identifzieren. Für Kompressionvergleiche oder ähnliches lassen sich das PSNR etc heranziehen, in deinem Fall eher schwieriger. Optimal willst du ne Liste mit Frames, an denen die Differenz größer als X Abweichung beträgt, right?

Wenn es denn so wäre, ist es durchaus mit etwas Scripting möglich da was zu basteln. Beispielsweise könntest du deine Videosequenzen als Framesequenzen rausgeben, und dann jeweils korrospondierende Frames mit einem Tool wie ImageMagick per compare vergleichen lassen. Du bekommst Statistiken in der Commandline ausgegeben, die du in eine Tabelle schreiben kannst. Dann wäre es nur noch eine Frage, entsprechende Tabelle nach einer gewissen Wertegrenze zu durchsuchen. Nur, die Tatsache dass das theoretisch geht, heisst nicht auch, dass deine Hand wirklich eine deutlich andere PSNR verursacht als die Differenz anderer Frames. Müsstest du wie gesagt ausprobieren.

Allerdings kannst du es dir natürlich einfach machen, wenn du einfach mal Original und bearbeitetes Video übereinanderlegst und als Blendmodus Differenz oder anderweitige nutzt. Wenn die Differenz Original zu mit Vorhang klein genug ist, wird eine hereinkommende, hautfarbene Hand deutlich zu erkennen sein. Daher kannst du evtl auch schnell vorscrubben weil du sie leichter siehst. Allerdings ist es im Endeffekt so, dass du dennoch 60 Minuten, oder vielleicht nur 30, schauen musst. Aber nichts wird dich leider eh davor befreien, alle 60 zu gucken um dir sicher zu sein, dass auch nichts übersehen wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »LennO« (18. August 2016, 18:58)


pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. August 2016, 20:27

OK, danke für die Antwort schon mal. :) Die Hand ist sehr deutlich zu erkennen, das ist gar kein Problem. Dürfte auch keiner Software schwer fallen, eine gut ausgeleuchtete Hand vor einem schwarzen Vorhang zu erkennen. Das Problem wird wohl eher sein, dass da kein Interesse besteht und niemand sowas entwickelt. Ich dachte, ich hätte hier oder anderswo mal was in der Richtung gelesen. Vielleicht kennt ja doch noch jemand was.
Dein Tipp klingt zwar interessant, aber ich glaube, da bin ich dann mit händischer Kontrolle noch besser beraten, zumal man sowas ja nun auch nicht andauernd braucht und ich dann nächstes Mal wieder völlig vergessen habe, was ich machen muss. :)

G&M Media-Design

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. August 2016, 20:43

Ich würd bei sowas einfach meinen ShuttlePro 2 Controller nehmen und schnell durchscrubben.
Dann sieht man die Hände ja gut :D Dann einfach Cuts setzen, dann geht sowas auch recht schnell durch.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich
  • »pikk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. August 2016, 22:14

Ja, es geht schon flüssig (auch mit Maus & Tastatur;)), aber wer würde sich solch nervigen Kleinkram nicht gerne von der Backe schaffen?! :D

Social Bookmarks