Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. August 2016, 19:21

Premiere CS6: Clips in Timeline ersetzen, wenn diese einen Timewarp haben

Via Drag&Drop und der Taste Alt bzw. Alt+Shift kann ich Clips in der Timeline von Premiere CS6 austauschen, sodass Mark-In und -Out sowie sämtliche Effekte und Transformationsänderungen beibehalten werden.

Offenbar ist das aber nicht möglich, wenn man die Geschwindigkeit eines Clips verändert hat. Auch nicht, wenn die Richtung nur umgekehrt wurde. Ist das wirklich so oder übersehe ich was?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. September 2016, 18:49

Kann mir jemand sagen, ob dieses Feature wenigstens in CC vorhanden ist?

Buldogs

Registrierter Benutzer

  • »Buldogs« ist männlich

Beiträge: 149

Dabei seit: 19. September 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. September 2016, 20:25

Ist leider bei Premiere 2015.3 (der aktuellsten Version) ebenfalls nicht möglich.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. September 2016, 20:35

Schade. Trotzdem danke.

EDIT: Ich habe es soeben als Feature-Request bei Adobe eingereicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (12. September 2016, 20:16)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juni 2017, 20:56

Ich hatte heute den Fall, dass es seltsamerweise geklappt hat (CS6). Der Clip war auf 180% Geschwindigkeit und ließ sich tadellos mit Beibehaltung dieser Geschwindigkeitsänderung ersetzen. Evtl. war der Unterscheid zu meinen bisherigen Versuchen, dass in dem Fall Mark-In und Mark-Out den gesamten Clip umfassten, der Clip war also nicht beschnitten.

Ich habe das Projekt gerade nicht hier, kann das daher erst Montag verifizieren. Aber es hat mich (eigentlich erst Stunden später) doch ziemlich gewundert. Geht es womöglich doch irgendwie?